James Rollins Operation Amazonas: Roman

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Operation Amazonas: Roman“ von James Rollins

Eine tödliche Expedition in die grüne Hölle … Aus dem Dschungel stolpert ein Mann in ein Amazonas-Dorf – sein Körper ist von Wunden übersät, aus seinen Augen spricht blanker Horror und innerhalb weniger Stunden ist er tot. Der Mann wird zweifelsfrei als CIA-Agent Gerald Clark identifiziert, Mitglied einer vor Jahren verschollenen Expedition. Doch im CIA-Hauptquartier entdeckt man ein verstörendes Detail: Der Agent war einarmig – die Leiche auf dem Foto hat jedoch zwei Arme. Was ist mit dem Mann passiert? Ein Team aus Wissenschaftlern und Elitekämpfern soll es herausfinden. Sie ahnen nicht, was sie im brasilianischen Dschungel erwartet …

Guter Dschungel -Thriller, sehr actionlastig und wenig Tiefgang. Rollins eben!

— BerniGunther
BerniGunther

Spannung pur. Für zwischendurch ein nettes Abenteuer.

— kofler_sonja
kofler_sonja

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Operation Amazonas

    Operation Amazonas: Roman
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. August 2014 um 15:20

    Aus dem dichten Dschungel stolpert ein Mann in ein kleines Missionsdorf am Amazonas – die Zunge herausgeschnitten und blanken Horror in den Augen. Er stirbt innerhalb weniger Stunden. Wie sich herausstellt, handelt es sich um den CIA-Agenten Gerald Clark, der Mitglied einer vor Jahren verschollenen Expedition gewesen war. Was seine Vorgesetzten in Washington verstört: Clark war einarmig, doch seine Leiche auf dem Foto weist beide Arme auf. Ein zweites Expeditionsteam, bestehend aus hochkarätigen Wissenschaftlern und Elitekämpfern des Militärs, soll herausfinden, was damals im Dschungel passierte. Sie wissen nicht, was sie erwartet … Spannung hoch zehn - unbedingt lesen!

    Mehr