Lichtjahre

von James Salter 
4,1 Sterne bei31 Bewertungen
Lichtjahre
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

W

Mein Lieblingsbuch von Salter - nach dem Lesen war ich noch tagelang wie frisch verliebt. So viele kluge Sätze! Und wunderschöne Bilder!

Irmi_Bennets avatar

melancholisch, poetisch, genial

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783833303517
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:392 Seiten
Verlag:bloomsbury taschenbuch
Erscheinungsdatum:06.02.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Thailas avatar
    Thailavor 9 Jahren
    Rezension zu "Lichtjahre" von James Salter

    Viri und Nedra haben eigentlich alles. Sie haben ein Anwesen auf dem Land, zwei schöne Töchter, interessante Freunde, ein erfülltes Privatleben. Nach außen hin scheinen sie das perfekte Paar zu sein, beide sind sie begehrt und erfolgreich. Doch schon früh zeigt die Ehe Risse. Beide haben Affairen. Nach und nach werden sie sich immer fremder und leben nur noch nebeneinander her, bis Nedra sich entschließt ihren Mann zu verlassen.
    In Salters Roman "Lichtgestalten" passiert nichts außergewöhnliches. Ein ganz normales Leben wird beschrieben, Arbeit, Gespräche mit Freuden und auch die Scheidung von Nedra und Viri verläuft denkbar unspektäkular. Trotzdem, oder gerade deshalb, ist dieses Buch etwas besonderes. Salter konzentriert sich auf die Zwischentöne, ganz genau geht er ins Detail. Seine Landschaft- und Stimmungsbilder sind wunderschön, man taucht gerade zu in seine Erzählung ein. So zum Beispiel der erste Abschnitt:
    "Wir schießen über den schwarzen Fluß, das flache Wasser ist glatt wie Stein. Kein Schiff, kein Ruderboot ist zu sehen, nicht ein einziges Weiß. Das Wasser ist zerfurcht, aufgebrochen vom Wind. Diese große Meeresbucht ist weit, endlos. Der Fluß ist brackig, blau vor Kälte. Er zieht verschwommen unter uns dahin. Die Seevögel hängen über ihm, sie kreisen, verschwinden. Wir schnellen über den weiten Fluß, ein Traum aus der Vergangenheit. Die Tiefen bleiben hinter uns, der Grund bleicht die Oberfläche, wir jagen an den Untiefen vorbei, an wintergelagerten Booten, verlassenen Stegen. Und auf Flügeln wie die Möven steigen wir in die Höhe, drehen uns um, blicken zurück."

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Anja_Levs avatar
    Anja_Levvor 9 Jahren
    Rezension zu "Lichtjahre" von James Salter

    Im Mittelpunkt dieses Buchs steht die Beziehung von Nedra und Viri, ihre Ehe und ihre Trennung. Zu dieser Beziehung gehören zwei Töchter, unzählige Freunde und auch Affären.
    Zeitlich in der zweiten Hälfte des 20. Jh. einzuordnen, im Milieu eher bürgerlich, wenn auch mit dem steten Wunsch und Interesse an Kunst, Künstlern und einem "freieren" Leben, sind die Hauptfiguren eher durchschnittlich und führen ein Leben ohne Ausbrüche oder große Ereignisse.

    Salters Tonfall ist sehr ruhig, er lässt sich Zeit für genaue Beschreibungen des Umfelds wie auch der Handlungen und Gespräche. Vieles was Nedra und Viri tun wirkt daher nur mittelbar auf den Leser, eine gewisse Distanz bleibt auch dann bestehen, wenn ihre Gedanken beschrieben werden.

    Im Ganzen ist es also ein stilles Buch, bei dem man sich Zeit lassen muss, auch die eher wehmütige Grundstimmung trägt dazu bei. Aber lässt man sich auf die Geschichte und ihre Personen ein, gibt es dem Leser viel zum Nachdenken über Beziehungen, Sehnsucht und auch die Suche nach Sinn und Aufregung im Leben.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    kfirs avatar
    kfirvor 11 Jahren
    Rezension zu "Lichtjahre" von James Salter

    Abgesang auf eine Beziehung

    Mir wurde das Buch eindringlich empfohlen, doch konnte ich damit nicht wirklich viel anfangen.

    Da wird die Ehe eines New Yorker Paares geschildert, von den Anfängen ihrer Beziehung, die Kinder, die irgendwann das Haus verlassen, die Scheidung bis zum Tod der Frau. Das alles in einer sprachlich schön zu lesenden, sauber ausgefeilten Sprache, die auch sehr gut übersetzt ist. Die Charaktere werden sehr genau und eindringlich beschrieben, erscheinen mir allerdings ziemlich emotionslos und nicht zu wissen, was sie denn wollen. Als würde alles in einer gewissen Distanz passieren, zu der ich als Leser keinen Zugang gefunden habe.

    Insgesamt aus dem vollen Leben gegriffen, doch empfand ich es als zu desillusionierend, als das mich das Buch in seinen Bann hätte ziehen können.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    kfirs avatar
    kfirvor 11 Jahren
    Rezension zu "Lichtjahre" von James Salter

    Abgesang auf eine Beziehung

    Mir wurde das Buch eindringlich empfohlen, doch konnte ich damit nicht wirklich viel anfangen.

    Da wird die Ehe eines New Yorker Paares geschildert, von den Anfängen ihrer Beziehung, die Kinder, die irgendwann das Haus verlassen, die Scheidung bis zum Tod der Frau. Das alles in einer sprachlich schön zu lesenden, sauber ausgefeilten Sprache, die auch sehr gut übersetzt ist. Die Charaktere werden sehr genau und eindringlich beschrieben, erscheinen mir allerdings ziemlich emotionslos und nicht zu wissen, was sie denn wollen. Als würde alles in einer gewissen Distanz passieren, zu der ich als Leser keinen Zugang gefunden habe.

    Insgesamt aus dem vollen Leben gegriffen, doch empfand ich es als zu desillusionierend, als das mich das Buch in seinen Bann hätte ziehen können.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    W
    Waldsteinvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Mein Lieblingsbuch von Salter - nach dem Lesen war ich noch tagelang wie frisch verliebt. So viele kluge Sätze! Und wunderschöne Bilder!
    Kommentieren0
    Irmi_Bennets avatar
    Irmi_Bennetvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: melancholisch, poetisch, genial
    Kommentieren0
    Schelmuffskys avatar
    Schelmuffsky
    Ein LovelyBooks-Nutzer
    Boriss avatar
    Boris
    nowimnothings avatar
    nowimnothing

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks