James Siegel Lügenspiel

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Lügenspiel“ von James Siegel

Tom Valle war einmal Starreporter für eine der größten Zeitungen Amerikas. Doch seine spektakulärsten Reportagen waren frei erfunden. Nun ist er froh, einen Job bei einer kleinen Lokalzeitung zu haben. Bis er auf die Spur eines unglaublichen Skandals stößt. Tom wittert die Story seines Lebens. Aber wer glaubt schon einem Lügner?

Stöbern in Krimi & Thriller

Totenweg

Gelungener Start einer Serie. Düster, spannend und atmosphärisch!

Baerbel82

Hologrammatica

Spannender Detektiv-scifi-Thriller.

Miss_Cooper

Flugangst 7A

Die Spannung steigert sich anfangs langsam, aber stetig. Am Ende mochte ich das Buch gar nicht mehr weg legen. Überraschende Wendungen!

Somaya

Tante Poldi und der schöne Antonio

Namaste, Poldi, für diese erneute amüsante Unterhaltung. Ein bisschen superschräg und sehr liebestoll ging es aber schon zu, gell ;-)

Irve

Aisha

Ein spannender Thriller - ein Mordfall, der seine Wurzeln in der Vergangenheit hat - Axel Steen ist wieder im Einsatz

Magicsunset

Seelenspiel

Der Beginn war klasse, aber dann hat mich die Autorin verloren ...

MissNorge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "wer einmal lügt dem glaubt man nicht und wenn er auch die wahrheit spricht"

    Lügenspiel

    eskimo81

    04. January 2014 um 13:34

    Tom Valle war ein berühmter Starreporter - bis herauskam, seine Storys sind schlicht und einfach unwahr. Er hat sie erfunden, er hat gelogen, er hat den Status des Reporters beschmutzt...  Er erhält bei einem kleinen Lokalblättchen über "Vitamin-B" eine Stelle und versucht sich ab nun mit ehrlichen, aufrichtigen Berichten. Als er jedoch auf die Story des Jahrhunderts stösst, glaubt ihm niemand mehr. Kann er den Bericht veröffentlichen und ist er wirklich wahr? Aufgrund des Rückentextes, aufgrund der Berichte (unter anderem auch von Pubishers Weekly) erhoffte ich mir, einen spannungsgeladenen Thriller in den Händen zu halten. Leider versprach dieser nicht ganz das, was ich mir erhoffte. Glücklicherweise habe ich aber durchgehalten. Bis ca. S. 170 war das Buch naja, einigermassen, gut geschrieben, jedoch oftmals etwas verwirrend und mir fehlte die Spannung komplett. Ich konnte das Buch aus der Hand legen ohne einen weiteren Gedanken daran zu verschwenden... Ab Seite 170 dann die Wendung, Schlag auf Schlag, Wendung um Wendung, Spannungsgeladen und einfach fantastisch. Ab dem Moment konnte und wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Der Schluss dann wieder, naja, ein Ende, oder doch nicht...  Fazit: Ein durchzogener Thriller, anfangs eher langatmig, langweilig und verwirrend, dann ein Fulminantes Spektakel mit Spannung, jedoch mit einem Ende, das für mich nicht ein richtiges Ende war. Irgendwie nicht fertig. Der Thriller eignet sich für Leser, die durchhalten können und die nicht erschrecken, wenn ein Thriller nicht bereits von den ersten Seiten an fesselnd und packend ist.  Die eingepackte Geschichte hingegen ist faszinierend und interessant! Nach langem überlegen habe ich dennoch vier Sterne vergeben, 3.5 wären aber vermutlich die richtigere Variante.

    Mehr
  • Rezension zu "Lügenspiel" von James Siegel

    Lügenspiel

    Desire

    16. August 2010 um 15:13

    War nicht mein Geschmack, ist aber nicht schlecht geschrieben. Ich werde vielleicht noch etwas anderes von ihm lesen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks