James Snyder American Warrior

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „American Warrior“ von James Snyder

The year is 1961. America has a new president, named John F. Kennedy, and a new era the newspapers are calling the Dawn of Camelot. But for ten-year-old Paul Brett, dealing with an abusive father and the immigrant gangs roaming his slum neighborhood of China Slough, America is only a small, dead-end place he is struggling to survive. That is, until the night a mysterious stranger comes out of the darkness to his rescue, and initiates a journey—an unforgettable odyssey—beyond his wildest imagination. From his unlikely beginnings in a brutal California migrant camp, into the darkest underbelly of a distant and unpopular war, to his final and, perhaps, most deadly struggle for survival inside the bowels of a near-medieval military prison, AMERICAN WARRIOR follows one young man’s breathtaking and mesmerizing journey into hell.

knallhart, fesselnd und bedrückend zugleich

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • knallhart, fesselnd und bedrückend zugleich

    American Warrior

    takaronde

    29. December 2014 um 18:27

    "American Warrior“ von James Snyder handelt von einem Mann namens Paul Brett und beginnt um 1960 mit dessen Kindheit. Schon als kleiner Junge ist Paul seinem brutalen Vater hilflos ausgeliefert, später nehmen ihn die Kinder der Nachbarschaft als Opfer und auch die Hilfe eines Fremden bringt ihm nicht in ein positiveres Leben. Für mich war dieses Buch befremdlich und schockieren zu gleich. Selten bin ich so tief in das Leben eines Menschen eingetaucht und habe gleichzeitig eine innere Distanz zu der Hauptperson halten müssen. Denn dieses Buch ist schwere Kost für die Seele – wobei man als Leser ja noch Glück hat, es nur zu lesen, während Paul Brett es erlebt. Seite für Seite habe ich mich durchgearbeitet und nicht oft gefragt, warum ich mir das antue. Doch Paul Brett lies mich einfach nicht los. Egal welchen Schicksalsschlag er erlitt, ich hatte immer die Hoffnung, es müsse besser werden. Ich gebe zu, ein Happyend hatte ich nicht wirklich erwartet, nur einen Silberstreif am Horizont. Etwas, das diesem gebeutelten Menschen ein wenig Sonnenschein und Glück ins Leben bringt. Für mich ein schwere Kost und gleichzeitig die Erkenntnis, dass Vietnam für jeden Beteiligten ein Desaster war. Das war mir bislang noch nie so vor Augen geführt worden. Ein sehr gut geschriebenes Buch, dessen Geschichte einen nachts in die Träume folgen kann und man nur sehr schwer aus den Gedanken wieder herausbekommt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks