James Stuart Bell

 4.4 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von James Stuart Bell

Engel in Jeans

Engel in Jeans

 (5)
Erschienen am 15.09.2015
God Encounters

God Encounters

 (0)
Erschienen am 13.10.2009

Neue Rezensionen zu James Stuart Bell

Neu
Arwen10s avatar

Rezension zu "Engel in Jeans" von James Stuart Bell

Wahre Geschichten zwischen Himmel und Erde
Arwen10vor 3 Jahren

In diesem Buch finden sich Geschichten, die von Erlebnissen zwischen Himmel und Erde berichten. Ob es nun unheilbare Erkrankungen sind, Beinahe Unfälle oder andere beeindruckende Erlebnisse, jeder der hier eine Geschichte erzählt, hat etwas erfahren, was er nie wieder vergißt.

Wahre Geschichten , in denen andere über ihren Glauben berichten oder über ihre Erlebnisse, gefallen mir immer sehr gut. Immer wieder bietet das Anstoß zu weiteren Überlegungen, aber auch Trost oder Hoffnung in traurigen Momenten, die im Leben schon mal auftauchen.  Mir fällt es sehr schwer den Wahrheitsgehalt der Geschichten zu bewerten. Deshalb denke ich daran, was diese Geschichten für Menschen bedeuten können.

Diese Geschichten können eine Umkehr oder Neuanfang makieren, eine neue Hoffnung, wo vorher keine war. Sie können dem Leser einen kleinen Einblick geben, was denjenigen erwartet, der auf Gott ganz vertraut und an ihn glaubt. Es gibt vieles, was sie sein können und bei jedem Leser ist es anders. Und das ist das Besondere an diesem Buch. Jeder wird etwas darin finden, was ihm etwas zu sagen hat.

Dieses Buch ist auch eine schöne Geschenkidee für alle Menschen, die dem christlichen Glauben gegenüber offen sind und für alle, die wahre Erlebnisberichte lieben.

Kommentieren0
21
Teilen
buchfeemelanies avatar

Rezension zu "Engel in Jeans" von James Stuart Bell

Von Gott behütet
buchfeemelanievor 3 Jahren

Dieses Buch ist angefüllt mit himmlischen Begegnungen. Die einzelnen Geschichten sind nicht zu lang, über die Autoren ist im Anhang nachzulesen. Der Schreibstil ist gut und der Leser kann den Situationen gut folgen. Aufgefallen ist mir auch wieder die hochwertige Verarbeitung des Buches.

Es wird von Begegnungen mit dem Geist Gottes, Engeln und Wunderheilungen berichtet.

Einige Erzählungen haben mit gut gefallen. Sei es das unbestimmte Gefühl, genau JETZT ohne ersichtlichen Grund etwas tun zu müssen oder ein Engel, der ein Kind bewacht oder einer Frau während eines Unfalls hilft.

Ich bin für vieles offen, und kann mir dies gut vorstellen. Doch konnte ich ehrlich gesagt auch nicht alles glauben. Vielleicht ist mein Glaube oder mein Vertrauen da zu wenig, oder aber mein Menschenverstand hat zu viel mitgelesen.

Leider sind mir nur wenige Geschichten im Gedächtnis geblieben. Diese habe mich aber berührt und zum Nachdenken gebracht.

 

Kommentieren0
9
Teilen
JDaizys avatar

Rezension zu "Engel in Jeans" von James Stuart Bell

Alles ist möglich, man muss nur (daran) glauben!
JDaizyvor 3 Jahren

„Selbst ein starker Glaube fragt einen Moment lang „Warum?“, wenn das Undenkbare passiert. Gott antwortet nicht mit dröhnender Stimme hinter prallen Wolken hervor, die von Sonnenstrahlen umkränzt sind. Seine Antworten kommen fast unmerklich, unaufdringlich. Es kann sein, sie stecken im Flüstern des eintönigen Geräuschs von Reifen auf der Straße, wenn man losfährt, um die Beerdigung vorzubereiten. Oder sie erscheinen, wenn man den Stock, die Klammern, die zusätzlichen Medikamente sieht, die nicht mehr gebraucht werden. Oder aber sie sind in den ernsten Blicken zweier Schäferhunde zu finden, die bis zum letzten Atemzug bei der jungen Frau geblieben sind.“

„Engel in Jeans“ ist die Fortsetzung des Buches „Der Engel kam barfuß“. Und auch hier finden wir wieder eine Sammlung von Erzählungen, in denen sich
Himmel und Erde begegnen. Die Autoren erzählen von kleinen Wundern, himmlischen Begegnungen und übernatürlichen Erlebnissen.
Wie der Titel und der Klappentext schon erkennen lassen, handelt es sich um ein christliches Buch. Der Leser sollte also offen sein für Geschichten, die sich nicht immer mit rationalem Verstand erklären lassen.

Das Buch selbst ist in der deutschen Ausgabe 2015 im SCM-Verlag erschienen. Es überzeugt durch ein stabiles, hochwertiges Hardcover, mit achtunddreißig in sich abgeschlossen Geschichten und mit griffigen Seiten und einer gut lesbaren großen Schrift.
Das Cover ist wunderschön gestaltet. Man sieht nur die Füße eines Mannes bis zu den Knien, der barfuß durchs Wasser läuft. Zum einen schließt das Buch so an den Titel des ersten Bandes an, zum anderen hat man als Leser das Gefühl, dass sich jemand bewusst auf den Weg macht, getrieben von einer unbeschreiblichen Sehnsucht. Er hat scheinbar keinen festen Boden unter sich, denn der ist durch das fließende Wasser verdeckt. Und doch hat der Mann einen erstaunlich festen Stand. Und man weiß nicht, was ihn auf seinem Weg erwarten wird; ein Gefühl, dass durch die sanften Farben und den unscharfen Hintergrund für mich noch verstärkt wird.
Am Ende des Buches gibt es eine Kurzvitae aller Autoren und einige leere weiße Seiten. Vielleicht, um sich selbst Notizen machen zu können oder eigene Gedanken aufzuschreiben? Vielleicht aber auch nur, weil es im Druck nicht anders möglich war?! Ich favorisiere die erste Variante.

Für die, die gern wissen möchten, um was es in den jeweiligen Geschichten geht, möchte ich, ohne zu viel zu verraten, einen kurzen Einblick ins Buch geben.
Es geht zum Beispiel um Menschen, die mit einer schwierigen, oft schmerzhaften, persönlichen Situation konfrontiert werden: mit Arbeitslosigkeit, Krankheit oder dem Tod. Oder die in plötzlichen Gefahren- und Notsituationen unerwartet Hilfe bekommen. Aber es geht auch um „alltägliche“ Probleme: in der Partnerschaft, in finanzieller Not und um Ängste, die uns täglich begleiten.

Mir persönlich sind besonders drei im Gedächtnis geblieben:
Die Geschichte des Herausgebers „Gib Gott Zeit“, weil sie zeigt, dass man Vertrauen in Gott haben und sich darauf verlassen kann, dass er für uns sorgt.
Die Geschichte um den energiegeladenen, gelben Labrador Samson, die zeigt, dass Gott manchmal auf wundersame Weise wirkt und die uns ermutigt, genau hinzuhören.
Und die letzte Erfahrung im Buch, weil ich den Vergleich der göttlichen Macht mit der Elektrizität sehr anschaulich und ermutigend fand.

Es bleibt die Frage, warum sich Gott einigen Wenigen manchmal durch mächtige, übernatürliche, unerklärliche Geschehnisse offenbart, anderen dagegen diese Erfahrung verwehrt bleibt. Doch auch auf diese Frage, gibt das Buch dem aufmerksamen Leser eine Antwort.


Fazit:
Auch wenn es manchmal schwer fällt, an spontane Wunderheilungen, Nahtoderfahrungen oder Begegnungen mit Engeln zu glauben, gibt es Menschen die genau DAS erlebt haben. Die Erlebnisse zeigen aber auch, dass man kein schlechterer Mensch ist, wenn man selbst keine solchen „Wunder“ erlebt hat. Ein Buch, dass Trost spenden kann in schweren Zeiten, mit Geschichten, die Mut machen und Hoffnung geben. Die vor allem aber eins zeigen: Nichts ist unmöglich, man muss nur (daran) glauben! 

Kommentieren0
84
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Dieser Sammelband mit wahren Geschichten ist soeben im SCM Verlag erschienen. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Engel in Jeans von James Stuart Bell




Zum Inhalt:


Ein wilder Hund führt die zwölfjährige Martha durch den Schneesturm. Ein tröstendes Wort erreicht Maureen auf verblüffendem Weg. Ein Mann in Jeans rettet Hannahs Leben und verschwindet spurlos. In seinem neuen Buch „Engel in Jeans“ erzählt James Stuart Bell wieder von kleinen Wundern, himmlischen Begegnungen und übernatürlichen Erlebnissen. Mal zum Schmunzeln, mal zum Staunen inspiriert er dazu, im Alltag mit himmlischen Begegnungen zu rechnen.



Zur Leseprobe:

http://www.scm-haenssler.de/fileadmin/mediafiles/scm_shopproduct/PDF/395663000_Leseprobe.pdf


Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 04. Oktober 2015, 24 Uhr hier im Thread mit einem Eindruck der Leseprobe und warum ihr mitlesen möchtet ?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!


buchfeemelanies avatar
Letzter Beitrag von  buchfeemelanievor 3 Jahren
ich glaube, sie scheuen sich auch vor Streit mit den Nachbarn, Kindern.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks