James Twining Die Elfenbeinmaske

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Elfenbeinmaske“ von James Twining

Rom. Drei Männer werden auf brutale Weise umgebracht. Die Morde wirken inszeniert – alle weisen sie Parallelen zu Gemälden des Barockmalers Caravaggio auf. Bei allen drei Leichen findet die Polizei eine kleine Bleischeibe mit einem ungewöhnlichen Symbol: zwei Schlangen und eine geballte Faust. Was bedeutet dieses Zeichen? Was verbindet die drei Morde? Und warum die auffälligen Parallelen, die allesamt in die Vergangenheit weisen?

Las Vegas. Bei einem verdeckten Einsatz wird eine FBI-Agentin erschossen. Um einen illegalen Kunsthandel zu verhindern, soll sie ein gestohlenes Bild in Empfang nehmen. Das Bild, um das es geht: ein seit langem vermisstes Gemälde von Caravaggio. Eine heiße Spur führt nach Rom – zu einem teuflischen Bündnis, das über Leichen geht ...

Fazit: James Twining ist ein rasanter, spannender Thriller gelungen, mit einer interessanten Story und einem sympathischen Protagonisten.

— Bellexr

Stöbern in Krimi & Thriller

Dein Leben gegen meins

Schmarrn! Unfreiwillig komische, flache Thriller-Soap ohne Spannung.

lex-books

Böse Schwestern

Nach "Glücksmädechen" der zweite Teil ...hat mir etwas weniger gefallen,gerade die erste Hälfte etwas langatmig...

Igela

Wolfswut

Komme nicht mit dem Schreibstil klar

brauneye29

Ich bin der Hass

Unglaublich packend,mitgefiebert!!Ein wahrer Lesegenuss!!!Kopfkino!

Karin_Zahl

Summer Girls

Ein toller Thriller mit einer sympathischen und kompetenten Hauptfigur. Lesenswert!

CarenL

NACHTWILD

Strange, sehr strange! Punktuell spannend, dann wieder anstrengend innerlich.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine heiße Spur nach Rom - zu einem teuflischen Bündnis, das über Leichen geht.

    Die Elfenbeinmaske

    Zane2604

    14. June 2015 um 21:58

    "Die Elfenbeinmaske" ist ein Thriller von James Twining und 2010 beim Bastei Lübbe Verlag erschienen In Rom wird die Polizeibeamtin Allegra Damico gebeten bei der Klärung von drei Morden zu helfen, da sie sich auf antike Kunst spezialisiert hat und die Morde inszeniert wirken. Sie weisen Parallelen zu Gemälden des Barockmalers Caravaggio auf. Zeitgleich unterstützt Tom Kirk in Las Vegas die FBI-Agentin Jennifer Browne bei einer Gemälde-Übergabe. Sie soll ein gestohlenes Bild in Empfang nehmen, hierbei handelt es sich um ein seit 40 Jahren vermisstes Gemälde von Caravaggio. Die Übergabe missglückt und die FBI-Agentin wird erschossen. Tom Kirk ermittelt auf eigene Faust weiter und stößt in Rom mit der Polizeibeamtin Allegra Damico zusammen. Beide stellen fest, dass der missglückte Austausch und die Morde in Rom zusammenhängen und kommen so auf einen Kunsthändler-Ring der für die italienische Mafia arbeitet. Es ist der vierte Thriller um den Protagonisten Tom Kirk. Die Handlungen finden in verschiedenen Städten rund um den Erdball statt und wird in wechselnden Handlungssträngen erzählt. Die Story ist ganz gut durchdacht, zog sich aber für mich an den Stellen der Gemälde- und Personenbeschreibung etwas in die Länge. Die kunsthistorischen Informationen zu einigen Werken findet man nochmal im Nachwort und dort wären sie meines Erachtens auch ausreichend. Bei der Personenbeschreibung war ich zwischendurch richtig genervt von den Labelerwähnungen bei der jeweiligen Klamotte der Protagonisten. Ganz schlimm wurde es, wenn der Charakter die Marken kombiniert hat. Mir persönlich ist es egal, ob der Gürtel von Gucci, die Tasche von Prada oder sonst wem ist... Ansonsten wurden die Charaktere gut beschrieben. Auch wenn es bereits der vierte Teil ist, und ich die anderen nicht gelesen habe, wird klar, dass Tom Kirk eine besondere Beziehung zur Agentin Jennifer Browne hatte. Es ist nachvollziehbar, dass er auf eigene Faust weiter ermittelt und dass er sich auch nicht zum ersten Mal in eine gefährliche Situation begibt. Das Buch liest sich schnell und flüssig und durch die wechselnden Handlungsstränge wird die Spannung gut gehalten. James Twining ist ein guter Thriller gelungen. An manchen Stellen zu viel Information, aber wer auf Details wert legt wird es mögen. Das gute an diesem Thriller ist, dass man die vorherigen drei Teile nicht gelesen haben muss.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Elfenbeinmaske" von James Twining

    Die Elfenbeinmaske

    HarryF

    10. September 2010 um 12:53

    Auch in seinem bislang viertem Abenteuer enttäuscht uns der ehemalige Kunstdieb Tom Kirk nicht: Der Autor James Twining liefert mit "Der Elfenbeinmaske" einen rasanten Thriller ab, der wie immer hervorragend recherchiert in der internationalen Kunstdiebstahlszene spielt. Warum gefallen mir die Romane von James Twining so sehr? Erstens sind sie einwandfrei recherchiert, nehmen viele Anleihen an tatsächlichen Begebenheiten und Spielorten. Außerdem lernt man immer ein wenig über Kunst, Kultur, etc. dazu. Etwas das ich an JEDEM Roman schätze! James Twining ist mein Geheimtipp für alle, die gerne James Patterson oder Jeffrey Deaver lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Elfenbeinmaske" von James Twining

    Die Elfenbeinmaske

    Bellexr

    22. March 2010 um 08:32

    In Rom werden 3 Männer auf grausame Weise hingerichtet. Der Tatort wirkt inszeniert. Um Mithilfe wird die Polizeibeamtin Allegra gebeten, die sich auf antike Kunst spezialisiert hat. Zur selben Zeit unterstützt Tom Kirk das FBI bei einer Übergabe in Las Vegas. Im Austausch soll das FBI ein seit gut 40 Jahren als vermisst geltendes Gemälde von Caravaggio erhalten. Doch der Austausch läuft schief und eine FBI-Beamtin wird ermordet. Tom Kirk ermittelt auf eigene Faust weiter, die Spuren führen ihn nach Rom. Hier trifft er auf Allegra. Schnell stellen die Beiden fest, dass die Morde und der misslungene Austausch des Caravaggio in Verbindung zueinander stehen. Schon bald fällt ihr Verdacht auf einen international operierenden Kunsthändlerring und plötzlich haben sie nicht nur die italienische Mafia gegen sich. . Auch in seinem mittlerweile vierten Thriller rund um seinen Protagonisten Tom Kirk lässt James Twining seine Handlung wieder in verschiedenen Städten rund um den Erdball stattfinden. Vorrangig sind es hier dieses Mal Rom, Monaco und Genf. Die Handlungsstränge wechseln ständig und enden natürlich genau immer an der spannendsten Stelle. So ist die Spannung praktisch von der ersten Seite an vorhanden und hält sich problemlos bis zum Schluss der Geschichte. . Die Story ist wieder gut durchdacht, logisch umgesetzt und gespickt mit kunsthistorischen Informationen. Allerdings sind diese wieder wunderbar in die Story eingepackt und nie langatmig. Im Nachwort geht James Twining auf einige Kunstwerke, die in dem Thriller Erwähnung finden, ein. Sein Schreibstil ist gewohnt flüssig und fesselnd, was mich allerdings etwas genervt hat, waren die vielen Label-Erwähnungen bei seinen Personenbeschreibungen. Hier geben sich wirklich Versace und Gucci die Klinke in die Hand. . Ansonsten gelingt es James Twining jedoch wieder gut, seine Charaktere zu beschreiben, sodass man sich schnell ein Bild von ihnen machen kann. Allerdings sind die Figuren doch etwas zu sehr auf die „Bösen Buben“ und „Die Guten“ festgelegt. So sind sie meist schnell durchschaubar und können nicht wirklich überraschen. Neben Tom Kirk, der gewohnt sympathisch beschrieben ist, wirken auch wieder seine Freunde Archie und Dominique mit. Allerdings spielen die Beiden dieses Mal eher eine Nebenrolle, das Hauptaugenmerk liegt bei Tom und Allegra. Mit Allegra hat Tom eine ebenbürtige Partnerin gefunden, die ihn bei der Suche nach den Hintermännern des illegalen Kunsthandels tatkräftig und selbstbewusst unterstützt und hierbei mehr als einmal ihr Leben riskiert. . Fazit: James Twining ist ein rasanter, spannender Thriller gelungen, mit einer interessanten Story und einem sympathischen Protagonisten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks