Jami Attenberg

 3.9 Sterne bei 71 Bewertungen
Autorin von Ehemänner, Die Middlesteins und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jami Attenberg

Mit Geduld und Ausdauer zum Erfolg: Jami Attenberg wurde 1971 in Arlington Heights, im US-Bundesstaat Illinois geboren, lebt aber mittlerweile in New Orleans. Nach dem Schulabschluss studierte sie an der Johns Hopkins University Literatur. 2006 veröffentlichte Attenberg erstmals eigene Texte, als eine Reihe ihrer Kurzgeschichten unter dem Titel „Instant Love“ erschien. Im Anschluss veröffentlichte sie zwei Romane, der große Durchbruch als Schriftstellerin gelang ihr jedoch mit ihrem dritten Roman „The Middlesteins“, das zu einem New York Times Bestseller avanciert und in mehrere Sprachen übersetzt wird. Neben ihren Romanen veröffentlicht Jami Attenberg auch regelmäßig Beiträge zu verschiedenen Themen in verschiedenen amerikanischen Zeitschriften wie dem Wall Street Journal oder der Vogue.

Alle Bücher von Jami Attenberg

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ehemänner9783442717859

Ehemänner

 (21)
Erschienen am 13.05.2019
Cover des Buches Die Middlesteins9783442713806

Die Middlesteins

 (21)
Erschienen am 08.08.2016
Cover des Buches Nicht mein Ding9783895613579

Nicht mein Ding

 (15)
Erschienen am 04.02.2020
Cover des Buches Saint Mazie9783442716432

Saint Mazie

 (8)
Erschienen am 11.02.2019
Cover des Buches Nicht mein Ding9783941009677

Nicht mein Ding

 (0)
Erschienen am 04.02.2020
Cover des Buches Die Middlesteins9783941009332

Die Middlesteins

 (0)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches The Middlesteins9781846689321

The Middlesteins

 (2)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches The Melting Season9781594484995

The Melting Season

 (1)
Erschienen am 04.01.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jami Attenberg

Neu

Rezension zu "Nicht mein Ding" von Jami Attenberg

Ihren Platz im Leben
TochterAlicevor 2 Monaten


 versucht die New Yorkerin Andrea, bald 40. zu finden. Wie so oft in zeitgenössischen Romanen benötigt sie dazu sehr viel Sex, fast habe ich den Überblick verloren.

Auch die innere Auseinandersetzung mit der Familie ist enorm wichtig, wobei der Vater schon längst seinen letzten Weg gegangen ist und eine Menge von Fragezeichen hinterlassen hat.

Es wird niemanden überraschen, dass Andrea kein glücklicher Mensch ist, leider ist sie und ihre Geschichte auch sehr wenig originell. Eben eine von vielen New Yorker Selbstfindungsgeschichten. Ich bin ziemlich enttäuscht, da ich die Autorin Jamie Attenberg in früheren Büchern auch schon ganz anders kennengelernt habe. Aber dieses hier können Sie sich getrost sparen, es ist sozusagen verlorene Liebesmüh und - Achtung, ich zitiere! - absolut "Nicht mein Ding". Wenn Sie Spaß an hochwertiger Unterhaltungsliteratur haben, dann ist es auch nicht Ihres, dessen bin ich mir ziemlich sicher!  

Kommentare: 1
4
Teilen

Rezension zu "Nicht mein Ding" von Jami Attenberg

Mal was anderes.
Kleine1984vor 3 Monaten

Das Buch war anders als ich mir es vorgestellt habe. Andrea macht es einem am Anfang wirklich schwer. Man erwartet die Story einer erfolgreichen Frau, die nun mal eben einen anderen Weg als den klassischen Ehe/Kind /Familie eingeschlagen hat, aber wird mit einer Protagonistin konfrontiert, die ihr Leben konsequent vor die Wand fährt und alle von sich wegstößt.

Sie nimmt Drogen, trinkt zu viel, lässt sich mit merkwürdigen Männern auf Affären ein, die zu nichts führen und setzt eigentlich alles daran, irgendwann gefeuert zu werden.

Auch wenn ich einige Gedanken als Single-Frau gut nachvollziehen konnte, ging mir die selbstzerstörerische Art manchmal gegen den Strich. 

Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr über Andreas Vergangenheit und ihr Leben, so dass man sie immer besser kennen lernt und auch merkt, wie sie sich langsam weiterentwickelt.

Insgesamt hat mir dieser völlig anderer Ansatz gut gefallen, aber es scheint mir nicht ganz fertig erzählt. Mir endet das Buch zu abrupt. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Nicht mein Ding" von Jami Attenberg

Kurzweiliger Roman, der mit viel Realität punkten kann
Frollein_von_Kunterbuntvor 3 Monaten

Romane über Single Frauen gibt es wie Sand am Meer, und die meisten davon wiederholen sich inhaltlich und strotzen nur so vor Klischees.

Der Klappentext von "Nicht mein Ding" wiederum las sich wie eine moderne Version von Sex and the City und hatte damit sofort meine volle Aufmerksamkeit. Denn er versprach keine sexistischen Klischees und Parolen, sondern einen ehrlichen Blick auf das Leben.

Während des Lesens stellte ich schnell fest, dass es rein gar nicht wie Sex and the City ist. Es fehlte an Witz, an Humor, an kämpferischen Parolen für die Frauen und am ausschweifenden Lebensstil der Protagonistin.

Was es dafür bot, war umso mehr wert: Realität und Ehrlichkeit. Jami Attenberg portraitiert ihre Protagonistin so, wie sie nun mal ist und beschreibt Episoden aus ihrem Leben, die wir alle nachempfinden können. Das Auseinanderdriften von Freundinnen, die auf Grund unterschiedlich gewählter Lebensstile kaum noch Gemeinsamkeiten haben. Die Suche nach unserem Platz in der Familie, wie eng und weit wir unsere Bindung zu ihr weiterführen möchten und welche Rolle es spielt. Die Frustration im Job, das Gefühl, noch nicht angekommen zu sein und gleichzeitig zu zögern etwas zu ändern, weil man doch so gut in seiner Arbeit ist. Festzustellen, dass die Traumwohnung sich in einen Albtraum verwandeln kann. Seltsame Dates und den Versuch, seinen Selbstwert nur aus sich heraus zu generieren. Und noch so viele andere Themen.

Wie bereits im Klappentext geschrieben versucht die Protagonistin nicht eine Heldin zu sein, wird es am Ende dann allerdings doch. Nicht, weil sie etwas herausragend meistert oder etwas besonderes anstellt, sondern weil sie etwas schafft, das wir alle versuchen: sie stolpert durchs Leben und findet dabei sich selbst und ihren Platz darin. Etwas, dass viele von uns nach wie vor versuchen.

Ein schöner, kurzweiliger Roman.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Nicht mein Dingundefined

Liebe LovelyBooks-Freunde,

auch im Jahr 2020 erwarten Euch einige Leserunden mit Büchern von Schöffling & Co. : Wir laden Euch herzlich ein, an der Leserunde zu Jami Attenbergs neuem Roman »Nicht mein Ding« teilzunehmen! Ihr könnt eins von fünfzehn Büchern gewinnen und dafür schreibt Ihr innerhalb von drei Monaten eine Besprechung.

Liebe LovelyBooks-Freunde,


auch im Jahr 2020 erwarten Euch einige Leserunden mit Büchern von Schöffling & Co. : Wir laden Euch herzlich ein, an der Leserunde zu Jami Attenbergs neuem Roman Nicht mein Ding teilzunehmen!


Andrea lebt in New York, ist 39, Single und kinderlos. Und sie ist es leid, sich für ihr Leben rechtfertigen zu müssen. Familie, Ehe, Kinder – einfach nicht ihr Ding. Während ihre beste Freundin Indigo gerade Mutter geworden ist, zieht Andrea alleine durch die Clubs, lässt sich auf eine Reihe von schrägen Dates ein und brüskiert mit ihrer unverblümten Art ein ums andere Mal ihr Umfeld.
Andreas Rückzugsort ist ihr kleines Apartment. Von dort aus kann sie das Empire State Building sehen, das sie jeden Abend zeichnet. Stück für Stück offenbart sich ihre andere Seite: ihr geplatzter Traum von einem Leben als Künstlerin, ihr Aufwachsen mit einer überforderten Mutter, ihre Unsicherheit im Job, ihre gescheiterten Beziehungsversuche. Vor allem scheut Andrea die Begegnung mit ihrem Bruder und dessen todkranker Tochter, um die sich alle Gespräche der Familie drehen – bis sie sich eines Tages aus ihrer selbst- gewählten Einsamkeit in die Wälder von New Hampshire aufmacht.
 Treffsicher und mit funkelndem Witz porträtiert Jami Attenberg eine Heldin, die keine sein will: unbequem und charmant, kompromisslos und verletzlich zugleich.

Eine Leseprobe findet Ihr hier. Wenn Ihr interessiert seid, dann bewerbt Euch bis zum 06.01.2020 und gewinnt mit etwas Glück eines von fünfzehn Leseexemplaren!


Beantwortet dafür einfach folgende Frage: Was ist nicht Euer Ding?


Liebe Grüße, viel Glück und einen gutes Jahr 2020 wünscht Euch


Schöffling & Co.

436 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Ehemännerundefined
Liebe Lovely-Books Freunde,

wir laden Euch herzlich ein, an unserer Leserunde zu Jami Attenbergs Roman Ehemänner teilzunehmen! Das Buch ist eine Emanzipationsgeschichte voll komischer Verzweiflung und kluger Einsichten über die Liebe, das Leben und die Kraft der Freundschaft:

Jarvis Miller lebt in New Yorks hippem Viertel Williamsburg, doch von dessen aufregendem Wandel bekommt sie nichts mit. Als ihr Mann, ein berühmter Künstler, einen Unfall erleidet, zieht sie sich zurück vor dem Ansturm der Galeristen und Kunsthändler. Alles ändert sich schlagartig, als sie eines Tages im Waschsalon drei attraktive verheiratete Männer kennenlernt.

Wenn Ihr interessiert seid, dann bewerbt Euch jetzt für die Leserunde und gewinnt mit etwas Glück eines der 15 Leseexemplare!

Beantwortet einfach folgende Frage bis zum 13.11.2017, um Euch zu bewerben: Was wäre für Euch der verrückteste Ort, um neue Freundschaften zu schließen?


Viel Erfolg wünscht Euer

Verlag Schöffling & Co.
297 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks