Jamie McGuire Beautiful Sacrifice

(93)

Lovelybooks Bewertung

  • 95 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 1 Leser
  • 30 Rezensionen
(52)
(25)
(13)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Beautiful Sacrifice“ von Jamie McGuire

Jeden Tag nach ihrer Schicht im Bucksaw Café steckt Falyn Fairchild einen Teil ihrer Einnahmen in eine Schuhschachtel in einem geheimen Versteck. Sie spart auf ein Ticket nach Eakins, Illinois, den Ort ihrer Sehnsucht. Als jedoch eines Tages Taylor Maddox das Café betritt, ahnt sie: Dieser Mann wird alles durcheinanderbringen. Taylor wickelt alle um den Finger, er hält seine Versprechen nicht und sieht umwerfend gut aus. Doch Falyn denkt überhaupt nicht daran, sich von ihm erobern zu lassen. Für einen Maddox-Bruder allerdings ist eine Abfuhr die größte Herausforderung ...

Guter New Adult-Roman,der mich aber nicht vollkommen überzeugen konnte! 4/5*****

— divergent

Ein wunderschönes Buch. Die Maddox-Jungs muss man einfach lieben.

— Maro67

Eine wunderschön und aufwühlende Maddox-Liebesgeschichte.

— martina400

Ich liebe die Maddox-Brüder, aber dieser Teil war bis jetzt der schwächste

— vanystef

Ein tolles Cover, ein toller Maddox,aber so richtig gepackt hats mich dermal nicht

— KuMi

Es wird wortwörtlich so richtig heiß

— Cleo1978

Zu viel hin und her! Und mittlerweile liest sich jedes McGuire Buch gleich... nichts Neues immer das selbe ..

— MonikaWick2809

Furchtbar! Das Ende?!?! Wie hohl und gestört???!?!?!?!?!

— Hope92

Die Geschichte ist so wunderbar flüssig und emotional, dass man es echt loben muss.

— SoulsofBooks

Eine emotionale, spannende, tragische, dramatische und doch erfrischende Liebesgeschichte, die gefesselt hat.

— laraundluca

Stöbern in Liebesromane

True North - Schon immer nur wir

Sehr schöne Fortsetzung mit hohem Spannungsbogen!

MrsFoxx

True North - Wo auch immer du bist

Sehr schön!!!

MrsFoxx

Sehnsucht nach dir

Gavin hat es mir leider etwas versaut. Ella fand ich aber absolut super!

MrsFoxx

Rock my Dreams

Mich hat die Reihe begeistert. Auf jedenfall ein MUSS für jeden New Adult Fan.

laurasworldofbooks

Rock my Soul

Tolles Buch, es ist brilliant.

laurasworldofbooks

Das Glück an Regentagen

Liebe, Verlust, Wut, Enttäuschung und ein paar eigensinnige Protas ;)

Cat_Crawfield

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefiel mir besser,als die anderen Teile dieser Reihe

    Beautiful Sacrifice

    divergent

    19. October 2017 um 14:31

    Titel: Beautiful SacrificeOriginaltitel: Beautiful SacrificeAutor: Jamie McGuireSeitenanzahl: 443Teil: 6/8Genre: New Adult Verlag: Piper Falyn Fairchild steckt jeden Abend, nach ihrer Schicht als Kellnerin einen Teil ihres Verdienst in eine Schuhschachtel. Sie spart ihr ganzes Geld für ein Ticket nach Ilnois. Eines Tages begegnet sie dem gutaussehenden Taylor Maddox. Taylor ist ein Gast in dem Cafe, indem sie arbeitet, und er arbeitet als Feuerwehrmann. Er ist nur für einige Monate in Colorado bevor es für ihn wieder zurück nach Illnois geht. Falyn weiß, sie muss die Finger von ihm lassen,auch wenn er noch so gut aussieht. Doch als sie erfährt, dass er genau aus der Stadt in Illnois ist, zu der sie unbedingt hinmöchte, da weiß sie, dass er ihr Ticket dahin ist. Falyn und Taylor werden Freunde und kommen sich langsam näher und dann steht die Fahrt nach Illnois bevor und Taylor erfährt, was genau Falyn in seine Heimatstadt führt... Endlich konnte mich Jamie McGuire mit einem New Adult-Roman überzeugen! Ich habe ja schon "Beautiful Disaster" & "Beautiful Oblivion" gelesen und war bis jetzt nicht so begeistert von dieser Beautiful-Reihe. Unser Protagonistenpärchen konnte ich größtenteils auch gut leiden, auch wenn es da einmal eine Sache gab, die mir so gar nicht gefiel... Die Geschichte wird ganz unterhaltsam und spannend erählt. Es gab aber auch ein paar Punkte, die mir nicht so gut gefallen haben, weswegen ich dem Buch auch ienen Stern abziehen muss. So ganz umgehauen hat mich Falyn & Taylors Geschichte nicht, aber sie ist schön erzählt und packend! "Beautiful Sacrifice" erzählt eine schöne Liebesgeschichte mit etwas Drama, ein paar Geheimnissen und einem perfekten Ende! Zwar konnte mich dieser Roman nicht hundertprozentig überzeugen, aber er ist meiner Meinung nach trotzdem um Längen besser als die anderen Bücher, die ich aus dieser Reihe schon gelesen habe! Gute 4 von 5 Sternchen!!!

    Mehr
  • Beautiful Sacrifice

    Beautiful Sacrifice

    martina400

    20. May 2017 um 18:52

    "Man kann nicht wirklich lieben, ohne ein bisschen verrückt zu sein." S. 432Inhalt:Falyn arbeitet in einem einfachen Café, wo sie jeden Tag einen Teil ihrer Einnahmen in einer Schuhschachtel versteckt. Sie spart hart und gönnt sich nichts, um sich ein Ticket nach Eakins kaufen zu können. Eines Tages ist unter den Gästen Taylor Maddox, der es ihr schwer macht, nicht an ihn zu denken. Doch Falyn ist dickköpfig und nur weil er ein heißer Feuerwehrmann ist, bekommt er sie bestimmt nicht. Doch Taylor gibt sich damit nicht zufrieden.Cover:Das Cover ist wieder typisch Jamie McGuire bzw. erkennt man sofort, dass es zur Maddox-Serie gehört. Titel, ein Gegenstand und eine dominierende Farbe sind die drei Komponenten jedes Buches dieser Serie. Meine persönliche Meinung:Es gibt 5 Maddoxx-Brüder und jeder hat seine eigene Geschichte. Im Prinzip ist es immer dasselbe. Ein Maddox lernt die Frau seines Lebens kennen und nach einigen Hindernissen sind sie ein Paar. Also kann man nicht viel anderes erwarten. Trotzdem hat jedes Paar seine eigenen Probleme und manches hängt zusammen. Dieser Teil gefiel mir sehr gut, denn die Problematik bei diesem Paar entspricht nicht mehr den Studentenjahren. Dafür hat Falyn schon genug mitgemacht. Somit ist trotz der gleichen Grundgeschichte dieses Buch wieder ganz anders. Wenn man einfach dem Alltag entfliehen und etwas schönes, berieselndes lesen möchte, ich das genau richtig.Fazit:Eine wunderschöne und aufwühlende Maddox-Liebesgeschichte.

    Mehr
  • Beautiful Sacrifice

    Beautiful Sacrifice

    saika84

    08. November 2016 um 22:09

    Falyn Fairchild hat ihr altes wohlbehütetes Leben hinter sich gelassen und noch mal ganz von vorne angefangen. Sie arbeitet im Bucksaw Café und darf in der darüber liegenden Wohnung zu einem vergünstigten Mietpreis wohnen. Ihr Trinkgeld spart sie um nach Eakins zu kommen, wo sie mit den Geheimnissen ihrer Vergangenheit abschließen möchte. Als eines Tages der umwerfend aussehende Taylor Maddox ins Cafe spaziert, der ausgerechnet aus Eakins stammt, könnte ihre Chance dorthin zu gelangen kaum größer sein . Taylor macht alles um Falyn näher zu kommen, doch obwohl sie sich stark zu ihm hingezogen fühlt, lässt ihn immer wieder abblitzen. Falyn ist der Ansicht das sie es Aufgrund ihrer Vergangenheit nicht verdient hat Glücklich zu sein. Doch da hat sie nicht mit Taylor Maddox gerechnet, der so schnell nicht aufgibt. Dies ist der dritte Band der Maddox Brüder Reihe. Die einzelnen Bände sind zwar in sich abgeschlossen aber ich würde es dennoch empfehlen die anderen Bücher vorher zu lesen. Ich finde es immer wieder toll wenn die Charaktere aus den anderen Bänden auftauchen. Die Geschichte wird aus Falyns Sicht erzählt. Der Schreibstil ist wie bei allen Büchern von Jamie McGuire locker leicht. Das Buch zieht einen so in seinen Bann das man teilweise das Gefühl hat mit in der Geschichte zu sein. Die Charaktere sind gut beschrieben. Falyn hat schon einiges mitmachen müssen und ist dennoch so Stark daraus hervor gegangen. Taylor ist wie alle Maddox Brüder auch, ein guter Kerl unter seiner harten Schale. Gerade zum Ende des Buches hin, haben die beiden es geschafft, einen in den Wahnsinn zu treiben. Die beiden hatten einige Hürden zu meistern. Auch dieses Buch finde ich wieder sehr gelungen, wenn auch mittlerweile einige Szenen durch die anderen Bücher keine große Überraschung darstellten. Ich freue mich schon auf den nächsten Maddox Band und gebe diesem Band 5 Sterne.

    Mehr
  • Ein Mann der wortwörtlich durchs Feuer geht

    Beautiful Sacrifice

    Cleo1978

    25. October 2016 um 10:14

    Ich liebe die Maddox Brüder... vor meinem inneren Auge kann ich sie mir sehr gut vorstellen. Jamie McGuire hat eine fantastischen Schreibstil, so bekommt man schnell ein Bild von den Protagonisten und viel Einfühlungsvermögen in die Story. Natürlich geht es in diesem Roman auch wieder um die Eroberung eines geschundenen Herzens. Während die Story zwischenzeitlich etwas unübersichtlich wird... da die "Zufälle" ja fast unglaublich sind, zerreißt Falyns Geschichte einem schier das Herz. Aber was wäre ein Maddox, wenn er es dennoch nicht schaffen würde diese Hürde zu überwinden ! Taylor ist definitiv mein Held !

    Mehr
  • Taylor und Falyn - ein Paar, was seinesgleichen sucht

    Beautiful Sacrifice

    KristiesBookcreed

    09. September 2016 um 18:30

    Gott, wie sehr habe ich auf dieses Buch gewartet!!! Gefühlte Jahrhunderte und das Gefühl kam auf, obwohl ich die englische Ausgabe hier habe und auch gelesen habe.Auf jedenfall... Das Buch kam hier an, nicht alleine, aber der Neuzugänge-Post wartet noch was was bestimmtes und ich habe es gefressen.Jamie McGuire hat es wiedermal geschafft mich mit ihrem Schreibstil voll und ganz in die Geschichte zu ziehen. Es gab einfach kein Entkommen. Von Wort zu Wort wurde ich immer tiefer reingezogen...Falyn legt jeden Abend Geld zurück um nach Eakin, Illinois, zu kommen. Sie denkt also gar nicht daran, sich irgendwie auf einen Mann einzulassen und schon gar nicht auf Taylor Maddox.Denn als dieser eines Tages mit seinen Kollegen in das Cafe kommt, in dem sie arbeitet ist ihr von Anfang an klar, der auf keinen Fall. Er ist ein Hotshot und verdammt gutaussehend, was er auch weiß, doch Falyn ist das egal.Doch Taylor hat nicht vor aufzugeben, denn wenn ein Maddox etwas will, dann bekommt er es auch!In diesem Buch trifft die Maddox-Sturheit auf die Sturheit von Falyn. Sie will ihn auf garkeinen Fall und er will sie unbedingt. Da ist der ein oder andere Knall vorprogrammiert.Auch als sie sich dann scheinbar doch zusammengerauft haben, bleibt das Glück nicht von Dauer und ob sie es am Ende schaffen oder nicht lasse ich natürlich offen.Wie in jedem Buch der Reihe ist natürlich auch dieser Teil beherrscht vom hin und her zwischen, Liebe, Hass, Verlangen und Zweifel. Das muss man mögen, wenn man sich auf die Bücher einlässt!Ich liebe es seit dem ersten Band das ich von ihr gelesen habe, weshalb ich auch diesem Teil einfach 5 von 5 Sternen geben muss.Bevor ihr euch aber auf das Buch stürzt sei gesagt:Es ist zwar ein Buch, dass alleine funktioniert, ihr solltet aber, um alles zu verstehen, die Reihe chronologisch lesen, sprich:Beautiful Disaster, Walking Disaster, Beautiful Wedding, Beautiful Oblivion, Beautiful Redemption und dann Beautiful Sacrifice!Sieht viel aus, doch ich finde es lohnt sich!

    Mehr
  • Charme und Überraschungen warten auf Euch

    Beautiful Sacrifice

    SoulsofBooks

    05. August 2016 um 18:46

    Faustdaten:• Titel: Beautiful Sacrifice• Autor: Jamie McGuire• Genre: New Adult• Reihe oder EB: vierte Geschichte der Maddox- Brüder (aber seltsamer Weise als Band 3 betitelt… es ist der dritte Bruder nach Travis. Vielleicht deswegen.)• Seitenzahl: 439• Preis: 9,99 € • Verlag: Piper• Perspektive: weibliche ErzählerinInhalt:Jeden Tag nach ihrer Schicht im Bucksaw Café steckt Falyn Fairchild einen Teil ihrer Einnahmen in eine Schuhschachtel in einem geheimen Versteck. Sie spart auf ein Ticket nach Eakins, Illinois, den Ort ihrer Sehnsucht. Als jedoch eines Tages Taylor Maddox das Café betritt, ahnt sie: Dieser Mann wird alles durcheinanderbringen. Taylor wickelt alle um den Finger, er hält seine Versprechen nicht und sieht umwerfend gut aus. Doch Falyn denkt überhaupt nicht daran, sich von ihm erobern zu lassen. Für einen Maddox-Bruder allerdings ist eine Abfuhr die größte Herausforderung ...Cover:Bis auf die Tatsache, dass die Teile nicht so gaaanz farblich zusammenpassen, finde ich es wunderschön! Es ist so wunderbar rosa und das mag ich irgendwie gerne. Außerdem wiederholt sich mal wieder der wunderbare Schmetterling, der uns schon von Teil eins an begleitet und der diese Bücher für mich sehr zusammengehörig wirken lässt.Charaktere:Falyn Fairchild:Ich mochte sie vom ersten Moment an. Ihre Arbeit macht ihr Spaß und sie ist ein sehr dankbarer Mensch für das, was man ihr aufzwingt. Denn Falyn mag es nicht von Leuten etwas geschenkt zu bekommen oder gar jemanden um Hilfe zu bitten. Sie selber hilft Leuten aber immer gerne und ich finde, das ist ein bewundernswerter Charakterzug.Aber Falyn ist auch sehr geheimnisvoll, denn sie schleppt einige wirklich heftige Päckchen mit sich herum, mit denen sie noch immer am Kämpfen ist.Andererseits ist Falyn manchmal sehr emotional, aber da sie das ausmacht, mag ich es umso mehr. Sie hat schon mit so viel zu kämpfen, dass man Angst hat jedes neue bisschen an Ballast, was dazu kommt, könnte zu viel sein.Das klingt vielleicht ein bisschen dramatisch, liest sich aber ehrlich gesagt nicht so, weil Falyn auch Humor hat und sich nicht so einfach herumschupsen lässt. Franza: Ich glaube, sie gefällt mir jetzt schon :) Und mittlerweile tut sie auch nur und ich meine wirklich nur das, was sie möchte und ist sehr bestrebt diesen Zustand beizubehalten.Falyn ist eine unabhängige, unfassbar starke, lustige und aufgeweckte Frau, die einem Maddox gnadenlos die Stirn bieten kann.Taylor Maddox:Ich war ihm unfassbar dankbar, dass er ohne seinen Zwillingsbruder aufgetaucht ist, denn sogar beim Lesen fällt es einem alles andere als leicht, die beiden auseinander zu halten. Aber Tyler war ja nicht da. Franza: Schade ;)Taylor ist ein typischer Maddox. Charmant, beschützend, lustig und unfassbar hartnäckig. Und er lässt sich nichts sagen. Er macht einfach das, was er für richtig hält.Aber natürlich ist er eben doch einfach nur Taylor. Er übt einen gefährlichen Job aus (Für alle Kenner: Die Ironie darin fand ich fantastisch.), denn er ist ein Feuerwehrmann. Und auch ein Beschützer, denn selbst wenn Taylor die Frau nicht kennt, er würde niemals und nicht in einer Ewigkeit zulassen, dass jemand einer Frau mutwillig wehtut. Franza: Hach, das erinnert mich auch noch an ein paar andere Typen.Und wie gesagt er ist hartnäckig. Nicht nur so ein bisschen, sondern eben auf seine charmante Weise ziemlich krass. Denn er lässt sich zwar Versprechen abnehmen, hält sie aber fast nie. Und ehrlich gesagt macht ihn genau das so hartnäckig. Wenn er mit Falyn noch reden wollte, obwohl er ihr versprochen hat sie in Ruhe zu lassen, wird er trotzdem versuchen mit ihr zu sprechen.Ein typischer, etwas anderer Maddox mit einer weichen, fürsorglichen, aber auch ernsten Seite, die ich eigentlich nicht von ihm erwartet hatte.Handlung und Gefühle:Falyn und Taylor haben definitiv keine langweilige Geschichte. Es gibt sehr schwungvolle Gefühlsachterbahnen und krasse Enthüllungen.An manchen Stellen wusste ich auch nicht mehr, wo mir der Kopf stand, und konnte mich da Falyn anschließen. Man war einfach nur fertig und wusste nicht, was man tut, wenn es wirklich mal böse ausgehen sollte.Meistens habe ich immer ein paar Hypothesen, was Enthüllungen angeht, aber Jamie McGuire hat es in diesem Band eindeutig sehr spannend gemacht. Das, was Falyn enthüllt hat, hatte ich tatsächlich so nie erwartet. Man hat im Nachhinein die Indizien entdeckt, aber hat sie bis dahin nicht so ganz zusammen bekommen. Zumindest ich nicht so ganz. Fand ich super genial! Franza: Ohh, das ist echt genial. Das schafft nicht jeder.Außerdem sind Falyn und Taylor sehr amüsant beim Lesen und man kann wirklich über beide gleichermaßen lachen. Über Falyn meistens, weil sie eben ihre Eigenheiten hat, und über Taylor, weil er sich ungerührt einen Korb nach dem anderen geben lässt und trotzdem weiterbohrt.Allerdings hatte das Buch für mich eine klitzekleine Schwachstelle, die ich mir im Endeffekt nicht weg denken wollen würde, die mich aber immer ein bisschen wütend gemacht hat. Sie war sinnvoll eingesetzt und trägt zu einem großen Teil zu einem Happy End bei, aber unschön und schmerzlich für alle beide, war sie dennoch.Aber es hat dann eben doch noch die richtige Würze gegeben und einen eben noch mehr Emotionen entlockt.Besonderheiten:Wer schon Beautiful Wedding und die vorherigen Bände gelesen hat, hat in jedem dieser Bücher die (!ACHTUNG SPOILER FÜR NICHTKENNER! Aber kein allzu schlimmer.) Hochzeit von Abby und Travis Klappe die Zweite miterlebt.Auch hier soll sie nicht fehlen und ich finde das irgendwie super, weil jedem der Brüder unabhängig voneinander etwas im Bezug auf ihre Mädchen auf der Hochzeit passiert. Franza: Juchuh :) Ich liebe so etwas.DiesDasJenes:Stichwort: Zeitliche Abfolge.Die gibt es auch hier, wenn sie auch noch so minimal ist. Auf jeden Fall sollte zuerst Beautiful Disaster, Walking Disaster und dann ggf. Beautiful Wedding gelesen werden. Das ist die Basis dieser Reihe.Alle folgenden Bücher spielen mehr oder weniger zeitgleich, aber die Reinfolge einzuhalten empfiehlt sich trotzdem.Fazit:Falyn und Taylor haben mich überraschenderweise wirklich geflasht und somit überrascht. Sie bringen ihren ganz eigenen Charme in das Buch ein und verzaubern durch diesen und ihr Geplänkel. Jeder für sich ist wunderbar und wirklich einzigartig geworden. Sie heben sich für mich ein wenig heraus und das mochte ich an ihnen.Die Geschichte ist so wunderbar flüssig und emotional, dass man es echt loben muss. Ganz besonders gut gelungen ist der Plott um Falyns Vergangenheit.Ihr solltet es auf jeden Fall lesen, wenn ihr die Maddoxs liebt. Und ich meine hey… Wer liebt die Maddoxs bitte nicht?!Charmante Grüße,LuluSouls of Books

    Mehr
  • Spannend und interessant

    Beautiful Sacrifice

    michasbuechertraeume

    31. July 2016 um 09:08

    Cover:Das Cover ist traumhaft und süß. Unaufdringlich konnte es mich mit den Rosa-Tönen und dem Schmetterling in der Seifenblase direkt begeistern. Ich finde auch, dass es gut zur Reihe passt!Erster Satz:Die Vorstellung, dass heute erneut Blut an seinen Händen kleben sollte, brachte ihn zum Verzweifeln.Meine Meinung:Falyn Fairchild arbeitet als Bedienung in dem Bucksaw Café um sich ihren Unterhalt zu verdienen und für einen großen Traum zu sparen. Als eines Tages Taylor Maddox ihr Gast ist, ist das der Anfang der Falyns Leben ganz schön durcheinander bringen wird. Falyn lässt Taylor aber ein ums andere Mal abblitzen, da sie mit dem Macho nicht viel anfangen kann. Doch die Anziehung ist unumstritten und der Maddox-Bruder auch einer, der nicht leicht aufgibt...Falyn musste in ihrem Leben schon viel durchmachen, hat keine gute Verbindung zu ihren Eltern und schuftet hart um über die Runden zu kommen. Das allein würde sie schon sympathisch machen, aber Falyn hat auch noch einen herzensguten Charakter. Ich fand es toll, dass sie für ihren großen Traum kämpft und auch bereit ist dafür auf einiges zu verzichten. Dass sie Taylor am Anfang immer wieder einen Korb gibt, konnte ich auch gut verstehen, denn ein scheinbarer Aufreißer passt nicht wirklich in ihr Leben. Taylor beweist ihr aber schnell das Gegenteil, was ich sehr süß finde. Der Kerl ist ganz ein Maddox, er gibt nicht schnell auf und kommt immer wieder um zu beweisen, dass er es wert ist. Ich finde, dass die beiden auch super zusammen passen und habe die ganze Zeit auf ein Happy End gefiebert. Ob es die beiden bekommen müsst ihr (leider) selbst nachlesen...Die Autorin Jamie McGuire hat einen schön gefühlvollen Schreibstil, der die Liebesgeschichte dem Leser so echt rüber bringt. Es geht direkt ins Herz. Auch schön finde ich, dass man die Bände zwar auch einzeln lesen kann aber die Geschichte so schön miteinander verknüpft ist. Das schafft so ein unglaubliches Feeling wie ein „nach Hause kommen“. Auch die Protagonisten konnten mich überzeugen und man merkt die Charakterentwicklung. Das Ende konnte mir dann nochmal einige Gänsehaut-momente bescheren und hat mir sehr gefallen. Alles in allem ist das Buch ein sehr schöner Teil der Reihe. Jamie McGuire Fans kommen um das Buch sowieso nicht herum, aber auch wer romantische Liebesgeschichten mag, der sollte hier unbedingt zugreifen bzw. sich die ganze Reihe näher ansehen. Ihr werdet sicher nicht enttäuscht.Fazit:„Beautiful Sacrifice“ ist ein weiterer Teil der Maddox-Brüder-Reihe, der mich sehr begeistern konnte. Es wird nicht langweilig, von den Brüdern und ihren Freundinnen zu lesen. Trotz bekannter Tatsachen bleibt es auch immer spannend und interessant! Fans und solche die es noch werden wollen kann ich auch diesen Teil ans Herz legen, es wird es euch danken. Zugreifen! =)Ⓒmichasbuechertraeume.blogspot.de

    Mehr
  • Schwacher Anfang, tolle Wende

    Beautiful Sacrifice

    Romanticbookfan

    27. July 2016 um 09:29

    Falyn Fairchild arbeitet Tag für Tag in Bucksaw Café und spart ihre Einnahmen für ihr Vorhaben, nach Eakins in Illinois zu reisen. Hier erwartet sie ihre Vergangenheit.Als eines Tages Taylor Maddox ins Café marschiert, weiß Falyn sofort, dass Taylor nur Ärger bedeutet. Als Hotshot ist er ein Feuerbekämpfer, der von Ort zu Ort reist. Doch Taylor ist verdammt hartnäckig und möchte Falyn im Sturm erobern. Meine Meinung:Falyn hat sich mit ihrer wohlhabenden Familie überworfen und spart nun fleißig Geld, um eine besondere Reise anzutreten. Was genau sich hinter der Reise verbirgt, erfährt der Leser erstmal nicht. Falyn ist eine selbstbewusste junge Frau, die sehr zielstrebig ist und nicht auf den Mund gefallen. Damit macht sie es auch Taylor verdammt schwer, der sie anspricht und mit ihr flirtet.Doch Taylor wäre kein Maddox, wenn er nicht sehr hartnäckig wäre. Und so kommt er Falyn langsam näher. Die beiden liefern sich einige Wortgefechte, die mich jedoch nicht so erreicht haben. Ich fand sie teilweise ziemlich unverständlich und so habe ich mich mit dem ersten Drittel des Romans eher schwer getan und teilweise etwas gelangweilt.Zum Glück kommt es dann zur Wendung und man erhält Einblick in Falyns und Taylors Vergangenheit und Gefühle. Das war sehr gefühlvoll und ich war absolut begeistert von der Geschichte. Nun lernt auch Falyn die anderen Maddox-Brüder kennen und muss eine Entscheidung treffen. Fazit:Nach einem für mich eher langweiligem ersten Drittel mit merkwürdigen Schlagabtauschen kam es zum Glück zur Wendung und ich war absolut begeistert von Falyns und Taylors Geschichte, die sich sehr gefühlvoll entwickelt. Daher vergebe ich insgesamt 4 Sterne.

    Mehr
  • Beautiful Sacrifice

    Beautiful Sacrifice

    laraundluca

    25. July 2016 um 18:28

    Inhalt: Jeden Tag nach ihrer Schicht im Bucksaw Café steckt Falyn Fairchild einen Teil ihrer Einnahmen in eine Schuhschachtel in einem geheimen Versteck. Sie spart auf ein Ticket nach Eakins, Illinois, den Ort ihrer Sehnsucht. Als jedoch eines Tages Taylor Maddox das Café betritt, ahnt sie: Dieser Mann wird alles durcheinanderbringen. Taylor wickelt alle um den Finger, er hält seine Versprechen nicht und sieht umwerfend gut aus. Doch Falyn denkt überhaupt nicht daran, sich von ihm erobern zu lassen. Für einen Maddox-Bruder allerdings ist eine Abfuhr die größte Herausforderung ... Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, erfrischend, lebendig, flüssig und lässt sich angenehm und schnell lesen. Der Autorin ist es auch hier wieder gelungen, die Gefühle direkt zum Leser zu transportieren. Das mag ich so sehr an ihren Büchern, dass ich immer das Gefühl habe, alles hautnah zu erleben. Dadurch war ich direkt mitten in der Geschichte drin. Der Einstieg ist mir deshalb sehr leicht gefallen. Die Autorin besticht durch ihren überaus emotionalen Schreibstil.Die Seiten sind nur so dahingeflogen, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Im Grunde ist das Buch alleine lesbar, denn die Haupthandlung - die Geschichte von Taylor und Faylin- ist in sich abgeschlossen. Es gibt allerdings Handlungsstränge, die sich durch die ganze Reihe ziehen. Wen das nicht stört, der sollte sich nicht davon abhalten lassen und die Bücher auch ohne Vorkenntnisse lesen. Es führt alles immer wieder zu Travis und Abby zurück. Ihre Geschichte, die Hintergrundhandlung mit dem FBI, alles läuft immer wieder zusammen, man erfährt von Mal zu Mal mehr und sie laufen scheinbar auf ein Ziel hinaus. Die Geschichten der Maddox-Brüder und ihrer Freundinnen landen zu einem Zeitpunkt immer wieder bei der 2. Hochzeit der beiden. Diese Idee finde ich auch sehr schön. Vor allem, da es immer Zeitpunkte gibt, in denen man mehr wusste, als die Protagonistin. Die Charaktere sind sehr lebendig gezeichnet, sie handeln ihrer Persönlichkeit entsprechend verständlich und nachvollziehbar und sind sehr unterschiedlich gezeichnet - was nicht bedeutet, das sich immer mit ihrem Handeln einverstanden war, gerne hätte ich manchmal selbst eingegriffen und ihnen einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Auch durch die verschiedenen Nebenfiguren kam sehr viel Farbe und Abwechslung in die Geschichte. Die Maddox-Brüder haben ja alle ihre Vorzüge und sind nicht zu verachten, sie sind alles unheimlich sexy und würden für die richtige Frau alles tun. Auch Taylor mochte ich sehr, auch wenn er es mir nicht immer leicht gemacht hat. Er ist hartnäckig und kämpft um Faylin, lässt nicht locker. Sie macht es ihm auch nicht gerade leicht, ist sehr von der Vergangenheit beeinflusst. Es fällt ihr unheimlich schwer, sich auf ihn und ein gemeinsames Leben einzulassen. Es gibt Fortschritte, auf die gleich wieder 10 Schritte zurück folgen und die die Beziehung der beiden zu einer absoluten Achterbahnfahrt machen. Mehr möchte ich hier allerdings nicht verraten. Die Geschichte hat mich von Anfang gefesselt und gepackt. Sie ist spannend und gefühlvoll, interessant und romantisch, aber auch tragisch, dramatisch und traurig. Diese Gefühlsvielfalt macht die Bücher von Jamie NcGuire zu etwas ganz Besonderem. Es gab immer wieder Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Aber auch Momente, die mir aus dem Vorgänger bekannt vorkamen, in denen es Klick machte und in denen sich Situationen plötzlich selbst erklärten oder in einem anderen Blickpunkt standen. Dies hat mich allerdings nicht gestört, im Gegenteil. Es hat mir wirklich gefallen. Fazit: Eine emotionale, spannende, tragische, dramatische und doch erfrischende Liebesgeschichte, die gefesselt und mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Absolute Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Der Moment, wenn man das Gefühl hat immer wieder das gleiche zu lesen ... 2,5 Sterne

    Beautiful Sacrifice

    schokigirl

    06. July 2016 um 12:46

    In „Beautiful Sacrifice“ von Jamie McGuire geht es um Falyn & Taylor, die sich dadurch kennen lernen, dass Faylin Taylor & seine Freunde als Kellnerin bewirtschaftet. Taylor flirtet sie direkt an & findet sie anziehend. Falyn ist jedoch nicht interessiert an einem Flirt oder einer Beziehung, da ihr Privatleben im Moment sehr kompliziert ist. Als sie jedoch herausfindet, dass Taylor aus einer Kleinstadt kommt wo sie unbedingt hin muss, um etwas zu erledigen, versucht sie sich mit Taylor anzufreunden, ohne ihm zu nahe zu kommen. Ob das wohl klappt? Der Schreibstil ist okay, also weder positiv, noch negativ auffallend. Dabei wir die Geschichte aus Faylins Sicht erzählt. Die Charaktere sind auch hier wieder beinahe 1 zu 1 dieselben Charaktere, wie Jamie McGuire sie immer schreibt. Leider wird es mit der Zeit eintönig. Man hat dadurch das Gefühl immer wieder dieselbe Geschichte zu lesen, auch wenn verschiedene Ausgangspunkte & Entwicklungen vorhanden sind. Die Charaktere haben die gleichen Charakterzüge & treffen ähnliche Entscheidungen wie Travis & Abby aus „Beautiful Disaster“, Trenton & Cami aus „Beautiful Oblivion“ usw. Das finde ich leider sehr ernüchternd & schade. Die Idee von Falyns Geheimnis fand ich gut. Ich mochte es wie es herausgearbeitet wurde & erst in der 2. Hälfte des Buches richtig zum tragen kam. Das viele Hin & Her fand ich teilweise nicht ganz nachvollziehbar. Das erschien schon fast willkürlich. Und das Ende war viel zu übertrieben. Auch diese Band konnte mich emotional leider nicht berühren. Ich habe es mehr oder weniger gleichgültig gelesen, was wohl nicht Sinn der Sache sein sollte. Fazit: Da ich das Gefühl habe immer wieder das selbe zu lesen & dabei emotional leider nicht mitgenommen werden, kann ich nur 2,5 Sterne geben. Trotz der gut gemachten Hintergrundgeschichte von Falyn.

    Mehr
  • Ein ernstes Thema, einfühlsam beschrieben

    Beautiful Sacrifice

    papaschluff

    29. June 2016 um 10:22

    Zum Inhalt: In diesem Teil der Reihe um die Maddox-Brüder geht es um Tayler, einem jungen Mann, der in seinem Job als Brandbekämpfer jeden Tag sein Leben aufs Spiel setzt. Wagemutig rettet er die, die gerettet werden müssen. Im Hinblick auf Frauen ist er kein Kostverächter und genießt was ihm geboten wird. Während seiner Einsätze lernt er die junge Falyn kennen und später auch lieben. Eine junge Frau, der das Leben übel mitgespielt hat. Allein kämpft sie sich durch ihr Leben, hat ihrer Familie den Rücken gekehrt. Im Verlauf der Geschichte erfährt man den Grund dafür. Nur mit Hartnäckigkeit gelingt es Tayler ihr Herz zu erobern, doch von Happy End kann anfangs keine Rede sein. Falyn muss sich ihrer Vergangenheit stellen, um einen Neuanfang überhaupt realisieren zu können. Tayler begleitet sie auf diesem Weg, auch als sie ihn von sich stößt und die Beziehung auf Eis legt, er gibt sie nicht auf. Doch auch er ist nicht fehlerfrei und  er macht einen folgenschweren Fehler, den sie ihm nicht verzeihen kann. Obwohl die Trennung für beide die Hölle ist, kann Falyn ihm nicht verzeihen. Sie wurde verletzt, betrogen, sie hat ihn verletzt, im Freiraum gegeben um wichtige Entscheidungen zu treffen, irgendwie schaffen es die beiden einfach nicht vernünftig miteinander zu reden und die Probleme anzugehen. Denn einige davon sind nicht aus der Welt zu schaffen.. Erst als Tayler im Brandgebiet verschwindet, und alle davon ausgehen müssen, dass er diesen Einsatz nicht überlebt hat, erst da wird Falyn bewusst, was sie zu verlieren droht. Er ist alles für sie, mit allen Fehlern. Sie bricht zusammen, verzweifelt an dem Gedanken, dass sie an diesem Unglück nicht unschuldig ist. Doch er kehrt zurück und das Schicksal gibt ihnen die Chance noch einmal von vorne zu beginnen und es scheint, also könnten sie mit der Zeit alle Hindernisse überwinden.   Meine Meinung: Jamie McGuire hat ihn dem Buch einige Themen angeschnitten, die jeder Frau sehr ans Herz gehen. Sie hat diese Teile einfühlsam beschrieben, ohne dabei zu übertreiben oder sehr auf die Tränendrüse zu drücken. Ich finde es ist sehr gut formuliert. Die Beziehung der beiden steht vom ersten Tag an, unter keinem guten Stern, zu lesen, wie die beiden irgendwann noch die Kurve bekommen, hat mir sehr gut gefallen. Ich muss sagen, es gab Stellen, die mich selbst sehr aufgewühlt haben. An anderen Stellen konnte ich herzhaft lachen und es war ein absolut spannendes Lesevergnügen. Trotz der Ernsthaftigkeit des Hauptthemas fließen immer wieder spaßige und amüsierende Teile mit ein. Auch die anderen Maddox Brüder dürfen nicht fehlen. Sie alle haben, mit ihren Damen einen Platz in diesem Buch gefunden, was mir sehr gut gefallen hat. Das Buch hat mich sehr gefesselt. Großartig.

    Mehr
  • Es ist unmöglich, die Maddox Brüder nicht zu lieben!

    Beautiful Sacrifice

    lottis_buecherwelt

    28. June 2016 um 14:42

    >>Ich habe versucht, dich nicht zu mögen.<

    Mehr
  • Beautiful Sacrifice von Jamie McGuire Rezension

    Beautiful Sacrifice

    Athene10

    24. June 2016 um 18:03

    Eine Rezension zu Beautiful Sacrifice von Jamie McGuire. Erschienen am 2. Mai 2016 im Piper Verlag. Handlung: Im Buch geht es um Falyn und Taylor, die sich durch Zufall im Bucksaw Café kennenlernen. Falyn wehrt sich gegen die Avancen von Taylor, da sie weiß, er bleibt nur für eine Saison. Taylor arbeitet als Hotshot in den Wäldern und bekämpft Feuer, seine Crew und er bleiben nur vorläufig stationiert und müssen dann weiterziehen, wenn es keine Arbeit mehr für sie gibt. Falyn weiß das und will nicht alleine zurück gelassen werden, sie hat es schon zu oft miterleben müssen. Als sie herausfindet, dass er von Eakins, Illinois ist will sie ihn benutzen, um dahin zu gelangen. Zwar plagen sie Zweifel und Schuldgefühle, aber dennoch verliebt sie sich in Taylor und will mit ihm zusammen sein. Taylor gewinnt ihr Vertrauen und so erzählt ihm Falyn die halbe Wahrheit, dennoch will er sie mit nachhause mitnehmen. Was dort dann alles passiert, sollte man am besten selber lesen. Cover: Der Schmetterling ist auf allen Bänden der Reihe zu sehen, und mir gefällt der Gedanke, dass es dadurch alle Bänder mit einander vereint und bindet. Das Rosa ist sehr schön und irgendwie passend zur Geschichte von Falyn und Taylor. Inhalt: Also mir hat das Buch im allgemeinen sehr gut gefallen, der Plot der Geschichte war präzise geplant und gut umgesetzt, es gab ein paar Überraschungen und erstaunlich viel Tiefe in diesem Buch. Was mir nicht so gut gefiel ist der Humor von Falyn und ein paar der Gespräche zwischen ihr und Taylor, weil ich sie manchmal nicht verstand. Es kann aber auch sein das es an mir liegt, da ich damals - als ich das Buch gelesen habe - krank war und Kopfschmerzen hatte, und somit nicht alles sorgfältig genug gelesen habe. Die Nebencharaktere wurden auch nicht einfach vergessen, sondern schön mit einbezogen, ich fand alle sehr sympathisch. Sprache: Jamie hat einen sehr einfachen Stil, der leicht zu lesen ist. Mit einen sehr abwechslungsreichen Vokabular, bei dem man maßlos zufrieden ist. Reihe: Dieses Buch ist der 3. Teil der Maddox Brüder Reihe. Beautiful Redemption und Beautiful Sacrifice führen zu der Hochzeit von Abby und Travis, aus Beautiful Disaster- die mit der Familie gefeiert wird- zu. In Beautiful Redemption gibt es Spoiler zu diesem Buch, was einerseits gut sein kann, andererseits nicht. Man verrät zu viel, aber vielleicht wollte Jamie genau das beabsichtigen. Das Buch war genauso gut, wie die anderen Teile dieser Reihe. Dazu kann man noch sagen, Jamie wird immer besser, mit jedem Buch das sie schreibt, also Daumen hoch.=D Fazit: Ein tolles Buch, mit erstaunlich viel Tiefe und sympathischen Charakteren. Das Buch bringt einem darüber Nachzudenken, was man gemacht hätte, wenn man in dieser Situation wäre, und das finde ich persönlich sehr schön an Büchern.

    Mehr
  • Wunderschön

    Beautiful Sacrifice

    amacky

    20. June 2016 um 18:43

    Endlich wieder ein Buch, das mich glücklich gemacht hat und welches ich innerhalb weniger Stunden inhalieren konnte. Falyn fand ich super. Sie hat eine große Klappe, lässt sich nix gefallen und hat am Anfang ein bisschen die "Bad Girl" Rolle eingenommen. Das fand ich großartig, da ich diese naiven Mädchengeschichten langsam überdrüssig werde. Teilweise war sie sogar richtig fies, aber nur im spaßigen Sinne. Taylor ist natürlich ein typischer Maddox. Charmant, witzig, selbstbewusst, tätowiert und unfassbar heiß. Er arbeitet als Hotshot, das heißt er bekämpft die Brände in Wäldern die saisonal häufig ausbrechen. Aus diesem Grund will sich Falyn auch von ihm fernhalten, da er sehr bald wieder verschwinden wird. Doch natürlich kommt wie immer alles anders. Die beiden Freunden sich an und Falyn will mit Taylor nach Eakins, in seinen Heimatort. Warum sie dort hin will, erfährt man erst später. Diese Enthüllung fand ich sehr herzzerreißend und ich musste mir einige Tränchen verdrücken. Natürlich tauchen noch weitere Probleme und Hürden auf, die die beiden meistern überwinden müssen. Doch auch wenn man weiß, dass bestimmt alles gut wird, fiebert und zittert man mit. Es war wie immer wundervoll und mal wieder lässt mich dieses Buch mit nur einer einzigen Frage zurück: Wo sind nur die Maddox-Brüder in der realen Welt? 😉Von mir 5 von 5 Sternen!!

    Mehr
  • ich liebe diese Reihe

    Beautiful Sacrifice

    78sunny

    14. June 2016 um 16:24

    Ich habe bereits die anderen Teile der Reihe und auch die Bücher über Travis und Abby gelesen. Alle waren für mich Highlights und ich habe mich sehr auf diesen neuen Teil gefreut. Dann las ich einige eher schlechtere Meinungen zum Buch und ging mit gemischten Gefühlen an das Buch. Schnell merkte ich aber, dass es für mich eines der besten Bücher dieses Jahres werden würde. Meine Sorgen waren total unbegründet, aber ich kann durchaus verstehen, was einige Leser an diesem Teil störte. Es geht dieses mal um Taylor. Ich finde es sehr witzig, dass die Maddox-Brüder ihren Vater in dem Glauben lassen, dass sie ungefährliche Jobs haben, aber in Wirklichkeit gefährliche Jobs betreiben. Teilweise wissen ja nicht mal alle Brüder vom wirklichen Job des anderen. Der Leser bleibt da auch lange Zeit im Dunkeln und erst mit jedem neuen Band der Reihe erfährt man mehr. In diesem Band erfährt man, dass Taylor und Tyler (die Zwillinge unter den Maddox-Brüdern) Hot Shots sind. Taylor befindet sich gerade für die Sommersaison in der Gegend wo Falyn als Kellnerin arbeitet. So lernen sie sich kennen. Beide wissen also, dass dies keine Beziehung mit viel Zukunft sein kann. Falyn lehnt eine Beziehung aus sehr vielen und auch sehr persönlichen Gründen komplett ab. Sie hält Taylor auf Abstand. Lediglich der Fakt, dass Taylor aus einem Ort kommt, an dem sie noch etwas sehr, sehr wichtiges erledigen muss und sich eine Reise dorthin nicht leisten kann, ist der Grund warum sie keine ganz klare Grenze zieht. Irgendwie möchte sie sich die Möglichkeit offen lassen, dass Taylor ihre Fahrkarte dorthin sein könnte. Taylor hat davon keine Ahnung, aber er fühlt sich durch die wirklich teilweise extrem abweisende und ambivalente Art und Weise von Falyn sehr angezogen. Man hat das Gefühl es entfachte seinen Jagdinstinkt. Er war mir von Anfang an extrem sympathisch, aber das ging mir bei allen Maddox Brüdern so. (außer bei Travis) Interessant wurde alles durch das extreme auf und ab zwischen den beiden und vor allem aber durch das Geheimnis, dass Falyn wahrt. Ich hatte zwar sehr schnell erahnt, um was es sich handelt, aber die genauen Umstände kamen erst nach und nach heraus. Und auch wie sie und auch Taylor dann mit ihrem Trauma umgingen, fand ich sehr schön geschrieben. Die Charakter gefielen mir sehr gut. Ich weiß, dass einige Leser ein großes Problem mit Falyn hatten. Sie kommt oft sehr zickig herüber und einige Stimmungen und vor allem plötzliche Meinungs- und Stimmungsschwankungen konnte auch ich überhaupt nicht nachvollziehen. Teilweise hatte man schon stark das Gefühl, dass sie Taylor ausnutzt. Da er ein wirklich makelloser Charakter war, machte es einem etwas schwer Falyn zu mögen. Der ausschlaggebende Punkt für mich war aber ihr ganzes Verhalten zu anderen Menschen. Zickig und ambivalent verhielt sie sich nur Taylor gegenüber und das auch nicht die ganze Zeit. Ansonsten war sie wirklich liebenswert, hilfsbereit und verletzlich. Das machte sie mir dann doch so sympathisch, dass ich über ihre kleinen Macken locker hinwegsehen konnte. Für mich war es ein absolutes Wohlfühlbuch, obwohl ich an manchen stellen auch Tränen in den Augen hatte. Ich habe sehr mitgefühlt und Falyn tat mir mit ihrer Lebensgeschichte auch sehr leid. Der lebenslustige und fürsorgliche Taylor lockerte das ganze auf. Die Stellen wo die ganze Maddox Familie zusammen kam, waren aber wieder meine Highlights. Jim, der Vater, und seine Söhne sind einfach der Hammer. Man trifft wieder auf alle Brüder und die jeweiligen Freundinnen. Selbst Tylers Freundin lernt man schon etwas kennen, obwohl sein Band ja der letzte der Reihe und noch nicht erschienen ist. Bisher kam Abbys und Travis zweites Eheversprechen in jedem Maddox-Brüder-Band vor und auch in diesem war es der Fall. Da kamen dann alle zusammen und man konnte einige Szenen, die man in den Vorgängerbänden schon gelesen hatte, aus einer anderen Perspektive erleben. Das finde ich immer besonders interessant und gibt teilweise nochmal einen ganz anderen Einblick. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ungemein. Sie bringt einem die Charaktere nahe und lässt einen richtig mitfühlen und mitfiebern. Selbst Nebencharaktere bekommen bei ihr Tiefe. Vor allem Falyns Arbeitergeber und ausgesuchte Familie haben mich richtig begeistert. Selbst ein Charakter, der kein einziges Wort im Buch sagt, wird einem so nahe gebracht, dass man ein genaues Bild von ihm im Kopf hat. ich finde so etwas klasse und finde es leider nur selten. Emotionale Szenen schreibt die Autorin richtig gut, auch wenn ich so manche Stimmung oder Äußerung eines Charakters nicht hundertprozentig nachvollziehen konnte. Lediglich das Ende fand ich etwas unrund, als ob die Autorin es schnell beenden musste. Hier kam dann auch eine Komponente dazu, die ich als viel zu großen Zufall empfand. Das hätte ich an der Stelle der Autorin komplett rausgelassen. Irgendwie wirkten zwei Dinge, die am Ende des Buches passieren einfach viel zu aufgesetzt. Da mir der Rest des Buches aber so richtig ans Herz ging und mich viel besser als viele andere Bücher unterhalten hat, gebe ich die volle Punktzahl. *Fazit:* 5 von 5 Sternen Ich liebe diese Reihe. Die Maddox-Brüder sind wahre Traummänner und die ganze Familie ist urig und zum knutschen. Das Schicksal der Protagonistin ist mir wieder sehr ans Herz gegangen. Gefreut hat mich auch das Wiedersehen mit bereits geliebten Charakteren. Das Buch war wieder ein Highlight für mich. Reihe: Beautiful Oblivion Beautiful Redemption Beautiful Sacrifice Beautiful Burn

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks