Jamie Shaw Rock my Body

(137)

Lovelybooks Bewertung

  • 111 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 10 Leser
  • 72 Rezensionen
(77)
(50)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rock my Body“ von Jamie Shaw

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band „The Last Ones To Know“ trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen ...

Grandios!

— Kirajtz
Kirajtz

Dee & Joel <3 Etwas schwächer als Bd 1, aber trotzdem spitze!

— sommerlicht
sommerlicht

Hat mir nicht so gut gefallen wie Teil 1/Protagonisten nicht so mein Fall/Schreibstil locker,leicht

— Buecherwurm22
Buecherwurm22

Gute Story, amüsant mit einer Portion Gefühl...ich wurde nicht enttäuscht...bitte mehr :-) 4,5 Sterne!

— dreamily1
dreamily1

Nicht so gut wie Teil 1 und mich hat Dee zu oft genervt mit ihrer Art

— Lyreen
Lyreen

Emotional, lustig, The Last Ones to Know! Wer den ersten Teil liebt, liebt garantiert auch diesen!

— afterreadbooks
afterreadbooks

Nicht so gut wie der erste, um längen nicht, aber trotzdem hat es Spaß gemacht, es zu lesen.

— Daria_Sekemoto
Daria_Sekemoto

Ein absolut gelungener zweiter Band der mich wieder begeistert hat!!!😍💖 Wenn eine Affäre plötzlich Gefühle auslöst.

— Solara300
Solara300

Atemberaubend gut! Charakter klasse, Schreibstil toll, alles top!

— maxbuchblog
maxbuchblog

Eine Reihe an der man nicht vorbeikommt

— peggy
peggy

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Prince

Also ich kam mit Reeds Art hier nicht so gut klar, generell war die Handlung etwas langweilig aber es endet schonwieder mit einem Cliffhange

Lilawandel

For 100 Days - Täuschung

Leider zu vorhersehbar und wenig überraschende Handlung. Vieles wirkt austauschbar, aber dennoch hat das Lesen Spaß gemacht!

Chrissey22

Love is War - Verlangen

Aber leider ging es hier nur um eine schmutzige Sexbeziehung

Haihappen_Uhaha

Dirty, Sexy, Love

Ich werde einfach nicht warm mit der Autorin. Langweilige Bücher, schlechte Plots und stumpfe Charaktere.

Ayanea

Furious Rush - Verbotene Liebe

Gelungener Auftakt der neuen Reihe, für mich aber noch Luft nach oben

lenisvea

Entführt und verführt

Ganz nett.

Sylinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rock it!

    Rock my Body
    _Buecherkiste_

    _Buecherkiste_

    26. June 2017 um 18:02

    KlapptextAls Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …Meine MeinungNachdem mich der erste Teil total begeistert hatte, musst enatürlich auch der zweite und ich wurde nicht enttäuscht. Diesmal handelt die Geschichte von Dee, die beste Freundin von Rowan. Seitdem Adam und Rowan ein Paar waren, hatte auch Dee mehr Zeit mit der Band The Last Ones To Now verbracht und sie und der Gitarrist Joel hatten seitdem die eine oder andere heiße Nacht miteinander verbracht aber eine Beziehung kam absolut nicht in Frage. Doch Dee merkt wie sich Joel immer wieder in ihre Gedanken schleicht und schwank immer wieder zwischen den Stadien, ich will ihn durch andere Typen vergessen oder sie will, das er sie mit Haut und Haaren nimmt. Als Joel anfängt zu seinen Gefühlen zu stehen, bekommt Dee Panik. Eine Beziehung ist das letzte was sie wollte, oder?Nach Rock my heart hatte ich große Erwartungen an diesem Buch und die wurden auch voll erfüllt, obwohl ich sagen muss, dass ich den Rock my heart noch ein Tick besser fand.Der Schreibstil ist genauso packend wie im ersten Band und es ist eine Anstrengung es aus der Hand zu legen. Auf jeden fall geht es jetzt schnell weiter mit dem nächsten Band Rock my Soul ;)

    Mehr
  • Schwächer als Teil 1

    Rock my Body
    Buecherwurm22

    Buecherwurm22

    24. June 2017 um 16:36

    Klappentext: Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen … Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre … Meine Meinung: Also der erste Teil hat mir so gut gefallen, dass ich nächsten Tag gleich zur Buchhandlung bin und mir alle anderen drei Teile bestellt habe. Jetzt habe ich endlich geschafft Teil 2 zu lesen, aber leider hat er mir nicht so gut gefallen, wie Teil 1! Ich hatte das Buch innerhalb 2 Nächte durch. Der einfache und leichte Schreibstil der Autorin ließen die Seiten nur so vorbeifliegen. Die Protagonisten Dee und Joel waren nicht so ganz mein Fall. Beide kannte man schon vom ersten Teil. Dee ist die beste Freundin von Rowan und Joel spielt ebenfalls in der Band von Adam. Im ersten Teil kamen mir beide schon ziemlich oberflächlich vor. Hier lernt man sie nun besser kennen und erfährt ihre Hintergrundgeschichte. Vor allem die von Joel ging mir zu Herzen und ließen auch einige Tränen laufen. Als die Schleusen erstmal auf waren, blieben sie offen, obwohl mich das Ende etwas nervte. Da hätte ich mir von Dee etwas mehr Abwehr gewünscht. Plötzlich ging alles so schnell, viel zu schnell. Das fand ich nicht so toll. Und hier hätte ich mir gerne auch mal einige Kapitel aus der Sicht von Joel gewünscht. Ich denke, die wären viel interessanter gewesen. Einerseits war er ein riesiges A...., andererseits waren es die Kleinigkeiten und seine Vergangenheit die ihn liebenswert machten. Da wollte man ihn nur in den Arm nehmen. Für mich war er ein vielschichtiger Charakter als Dee. Bin jetzt auf den 3. Teil gespannt. Hab ihn gestern Nacht angefangen. Vielleicht schaffe ich ihn noch dieses Wochenende. Die Geschichte um Shawn interessiert mich sehr. Fand ihn schon im ersten Teil sympathisch.

    Mehr
  • Heiß und leidenschaftlich

    Rock my Body
    catching_words

    catching_words

    24. June 2017 um 13:02

    SchreibstilAuch bei diesem Teil war der Schreibstil wieder super angenehm. Immer wieder witizg geschrieben. Die Seiten flogen nur so dahin. Ich hab das Buch in 2 Tagen durchgelesen und kaum gemerkt, wie schnell ich voran bekommen bin. Der Schreibstil ist große Klasse!CharaktereIn diesem Buch dreht sich alles um Dee und Joel - 2 eher schwierige Charaktere.Mit Dee hatte ich wirklich meine Probleme. Immer so selbstbewusst, weiß, dass sie jeden Typen haben kann, Party-Girl hoch 1000 und nicht bereit Geühle zuzulassen.(Nicht, dass ich etwas gegen selbstbewusste Frauen habe, aber sie hat es manchmal einfach auf die Spitze getrieben)Joel mochte ich dann mehr. Am Anfang war er auch nur der typische Frauenaufreißer, aber am Ende hat er mir so leid getan, als man merkt, dass da doch ein echt gefühlvoller Mensch hinter dieser arroganten Fassade steckt.Beide hätten wirklich daran arbeiten sollen, über ihre Gefühle zu reden, dass hätte einiges erleichtert.FazitEin gelungener Teil 2, mit 2 Charakteren, die wissen was sie wollen. Drama ist wieder vorprogrammiert.Insgesamt fand ich es leider etwas schwächer als Teil eins, einfach, weil mich Dee mit ihrer Art wahnsinnig gemacht hat. Gerade gegen Ende hin, hätte ich sie gerne mal bei den Schultern gepackt und geschüttelt. So verbohrt kann man ja gar nicht sein.Es wurde einfach etwas zu viel hin und her gesprungen und mich als Leser hat es dann nur noch gestört, dass die 2 es einfach nicht gebacken kriegen, vernünftig miteinander zu reden.Aber es gab auch wieder viele tolle und witzige Momente.Die Band wächst immer mehr zusammen und hält zusammen, wenn es mal schwierig wird.

    Mehr
  • Rock my Body

    Rock my Body
    dreamily1

    dreamily1

    23. June 2017 um 15:33

    Band 2 der The Last Ones To Know Reihe von Jamie ShawWorum geht's?Die Männer können Dee Dawson nicht lange widerstehen, bis jetzt hat sie noch jeden um den Finger wickeln können. So denkt sie auch als sie auf Joel, dem Gitarristen von The Last Ones To Know trifft. Beide wissen was sie wollen, haben diesselben Ansichten in punkto fester Beziehung. So sprühen die Funken zwischen den beiden in allerlei Hinsichten, sie fühlen sich voneinander sofort angezogen...nur hat auch Joel den Ruf nichts anbrennen zu lassen. Nur bekanntlich schlägt das Herz anders als der Kopf es möchte und Dee's Herz möchte gerne mehr sein als nur eine Affäre mit Joel...Wie ist mein Eindruck?Ich mag Rockstars, besonders natürlich verpackt in einer netten Story und denke das hat Jamie Shaw mit dem zweiten Teil ihrer Reihe wieder hinbekommen. Es war einerseits amüsant und doch kam das Gefühl nicht zu kurz. Beide haben ihre Geschichte warum sie diesselbe Meinung von festen Beziehungen haben und doch ist es eigentlich Offensichtlich das es nicht nur eine einfache einmalige Leidenschaft zwischen den beiden herrscht. Dee könnte leicht arrogant rüberkommen, da sie wirklich selbstbewusst ist, eigentlich auch das genaue Gegenteil von Rowan, der Protagonistin aus dem ersten Band "Rock my Heart", aber mit ihrer Art kommt sie trotzdem richtig sympathisch rüber und man mag sie. Joel kommt zwar mindestens genauso rüber so als Rockstar mit seinem Irokesenschnitt und allgemein bekommt man das Gefühl übermittelt das er eher der ewige Junggeselle ist und doch trifft es auf ihn wieder zu "Harte Schale, weicher Kern" mit einer Portion Humor. Ihn schließt man recht schnell ins Herz. Manchmal gab es natürlich auch für mich als Leser so Situationen da hätte man den beiden einfach mal gerne geschüttelt, nen Eimer kaltes Wasser über den Kopf geschüttet oder so damit sie etwas merken ;-)Der Schreibstil hat mir auch wieder sehr zugesagt, locker leicht geschrieben. Eine schöne Geschichte, an manchen Teilen amüsant, aber genauso mit der richtigen Portion Gefühl. 4,5 von 5 verdiente Sterne!

    Mehr
  • The Last Ones to Know ...

    Rock my Body
    afterreadbooks

    afterreadbooks

    12. June 2017 um 20:37

    Rock my Body Jamie Shaw The Last Ones to Know 2 Genre: New-Adult-Roman Verlag: blanvalet Preis: Buch - 12,99€          E-Book - 9,99€Seiten: 370 Erschienen: 17. April. 2017 ISBN: 978-3-7341-0268-4Hier kannst du es bestellen!Hier findest du die Leseprobe!ACHTUNG! Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthaltenViel Spaß beim Lesen!InhaltEr ist ein Rockstar underobert alle Herzen - dochan ihr könnte er sich die Finder verbrennenAls Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre … Eigene Meinung Das Cover von Rock my Body gefällt mir an sich richtig gut. Der Mann auf dem Cover erinnert mich auch voll an einen Rockstar die Joel einer ist bzw. auch an die ganze Band. Die Schrift ist wieder in silber gewählt und im Hintergrund ein orange, welches wie auch schon der erste Teil helle Reflexionen hat Der Schreibstil hat mir auch wieder richtig gut gefallen. Er war locker geschrieben, das ich trotz einer Mini Leseflaute durch die Seiten geflogen bin. An einigen Stellen musste ich auch mit oder eher über die Protagonisten lachen, was mir immer sehr gut gefällt. An sich ist das ganze Buch aus der Sicht von Dee geschrieben, bis auf den Epilog. Dieser wurde wie auch schon im ersten Teil aus der Sicht der männlichen Protagonisten geschrieben.Nachdem ich mich in den Protagonisten des ersten Teils verliebt hatte, habe ich nicht geglaubt, das ich mich ebenso in Joel verlieben kann. Am Anfang konnte ich ihn irgendwie nicht richtig leiden, da er ein richtiger Bad Boy war, welcher jeden Tag ein neues Mädchen am Arm hat. Aber im Laufe des Buches hat man gemerkt, das Joel eigentlich gar nicht so ist. Er ist so ein lieber junger Mann, der sein Mädchen vor allem beschützen möchte und dafür auch über Leichen gehen würde. Besonders süß an ihm finde ich, das er all seine versprechen hält, egal ob er gerade mit der Person verstritten ist oder nicht. Und bei Joel muss man einfach anmerken, das er immer und überall für eine Überraschung gut ist. Er hat mich so oft überrascht in dieser Geschichte, oft auf positive Art aber auch teilweise auf negative Art und weiße, aber am Ende des Buches liebe ich ihn einfach *-*Die kleine Fashionista und Barbie Dee ist ein eindeutig verrückter Charakter, welcher aber auch ziemlich lustig sein kann. Sie ist genau wie Joel eine Aufreißerin und sie möchte, das ihr jeder Kerl hinterher läuft. Teilweise hat sie mich in diesem Teil etwas mit ihrer Art genervt. Ihre Entscheidungen fand ich an manchen Stellen echt komisch und konnte sie nicht wirklich nachvollziehen. Ich finde Dee wirkte in der ersten Hälfte echt richtig selbstbewusst, aber davon habe ich im zweiten Teil nicht mehr viel gemerkt, wenn es darum geht sich ihre Gefühle einzugestehen. Im Großen und Ganzen mag ich sie gern, aber an Rowan kommt sie meiner Meinung nach absolut nicht ran. Ist euch mal aufgefallen, das The Last Ones to Know eigentlich fünf Mitglieder hat, es aber nur 4 Bücher geben wird? Ich persönlich fand es echt komisch und habe mit einer Freundin zusammen sogar geschaut, ob es noch ein fünftes gibt, was eventuell noch nicht übersetzt wurde. Nix... Die Antwort warum findet sich relativ schnell in diesem Buch. Also wenn es dich interessiert ließ unbedingt dieses Buch. Was ich persönlich etwas besser an "Rock my Body" finde als an "Rock my Heart" ist, das es emotionaler geschrieben war. Ich bin kein Mensch der bei einem Buch weint, aber bei "Rock my Body" hatte ich ein oder zweimal glasige Augen. Ich fand die Phase, in der die beiden getrennt waren so emotional und traurig geschrieben, das ich teilweise fast geglaubt habe, das es kein Happy End mehr geben könnte. In dem teil der Geschichte in welchem Joels Vergangenheit richtig beleuchtet wurde, ist er mir immer weiter ans Herz gewachsen und Dee hat mir einfach nur leid getan.  Mir ist in diesem Buch die Band auch noch mehr ans Herz gewachsen, als in Band eins. Der Zusammenhalt ist echt toll und ich habe mich gefreut, das auch alle Charaktere wieder im Buch aufgedrehten sind. Mike zwar etwas weniger als die anderen aber er war dennoch da. Ich habe es so geliebt, das die Band so hinter Dee stand und sie vor dem was ihr in diesem Buch geschehen ist beschützt haben. Auch als sie die Castings hatten haben sie alle gemeinsam entschieden und die Jungs haben sogar die Mädels mit einbezogen, obwohl sie nicht zu der Band gehören. Ich liebe The Last Ones to Know einfach.  Fazit   Emotional, lustig, The Last Ones to Know! Wer den ersten Teil liebt, liebt garantiert auch diesen!

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Rock my Body
    Lilyfields

    Lilyfields

    12. June 2017 um 10:29

    Nachdem ich den ersten Band "Rock my Heart" verschlungen hatte, war ich schon sehr gespannt auf den 2. Teil der Buchreihe von Jamie Shaw. In diesem Teil dreht es sich um Dee und Joel, die man schon als Nebencharaktere im ersten Teil kennenlernen durfte. Dee war mir schon dort sehr sympathisch und ich habe mich gefreut, mehr über sie zu lesen. Auf den Inhalt möchte ich hier gar nicht näher eingehen, da ich ansonsten etwas spoilern könnte. Jedoch kann ich so viel sagen, dass ich den zweiten Teil ebenfalls in kurzer Zeit verschlungen habe. Mir gefällt die Schreibweise von Jamie Shaw total, sie verleiht dem Buch eine perfekte Mischung aus Liebe, Tiefe und Spannung, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann, so ging es mir zumindest. Ich freue mich jetzt schon auf den 3. Teil "Rock my Soul" der am 19. Juni erscheinen wird.

    Mehr
  • Backstagefeeling und eine neue Session mit "The Last Ones to Know"

    Rock my Body
    Athene

    Athene

    06. June 2017 um 21:24

    INHALT:Dee Dawson ist eine emanzipierte junge Frau und so nimmt sie sich nicht zurück, wenn es darum geht, Spaß und besonders Sex zu haben. Als sie auf Joel von der Band "The Last Ones to Know" trifft, findet sie ihr Gegenstück. Er selbst ist auch kein Kostverächter und Groupies sind nicht vor ihm sicher und so dauert es nicht lange und zwischen den beiden fliegen die Funken und die Fetzen.FAZIT:Dies ist bereits der zweite Band nach "Rock my Heart" um die Band "The Last Ones to Know". Im ersten Band erfuhren wir vom Sänger Adam und Rowan, die tatkräftige Hilfe von Dee bekam.Nun ist Dee an der Reihe und ich muss leider sagen, dass dieser Band nicht mit dem ersten Band mithalten konnte, weil mir Dee (und auch Joel) durch ihre egoistische und selbstzerstörerische Art etwas zu unrealistisch waren. In einem derart jungen Alter diese Einstellung zu haben, kam mir dann etwas zu übertrieben rüber. Dees Sprüche und auch die Entwicklung der anderen Bandmitglieder sind aber dennoch die Lesezeit wert.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir weiterhin und es bahnt sich natürlich noch einiges für die verbliebenen Single-Bandmitglieder an. Ich empfehle daher die Reihenfolge einzuhalten und sich weiterhin im Backstagefeeling auf eine neue Session mit "The Last Ones to Know" zu freuen. Ich vergebe solide 4 von 5 Punkte.http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/05/jamie-shaw-rock-my-body-von-sonja.html

    Mehr
  • Was für ein 2 Band <3

    Rock my Body
    Swiftie922

    Swiftie922

    04. June 2017 um 11:21

    Meine Meinung :In " Rock my Body: Roman (The Last Ones to Know 2)" geht es um Dee, die sich nichts anbrennen lässt und jeden Mann reinbekommt. Auch Joel der Gitarrist von The Last Ones To. Know ist da nicht anders. Beide haben ihren Ansichten von Beziehungen, doch was passiert wenn Dee mehr will auf einmal ??Dee lässt bei Männern nichts anbrennen und glaubt das sie Joel den Gitarristen der Band von The Last Ones to Know schnell rumbekommt. Doch was Passiert wenn Dee nicht nur eine weitere Nummer sein wil ?Joel ist Gitarrist der Band The Last Ones to Know und erobert schnell die Herzen der Frauen. Er hält nicht viel von festen Beziehungen und lässt es sich eher gut gehen. Kann er vom Gegenteil überzeugt werden? Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird am meisten aus der sich von Dee erzählt. Sie ist mir schon im ersten Band als die beste Freundin von Rowen in Erinnerung geblieben. Die Kulisse ist wieder die gleiche wie aus Band 1. Man trifft wieder auf die Band und deren Mitglieder und kann miterleben wie es auch bei Ihnen weiter geht. Die Spannung und Handlung wird mit jeder Seite intensiver, denn man spürt einfach das es eine gewisse Spannung zwischen Dee und Joel gibt. Doch dieser vergnügt sich lieber mit Groupies und anderen und sieht nicht, das Dee etwas ganz anderes möchte. Mit jeder Seite spürt man das beide sich doch wieder annähern und sich etwas entwickelt, doch hat dieses auch Zukunft ? Man trifft wieder auf alte Bekannte, die ich gern wieder gesehen habe aus dem ersten Buch. Ich freue mich schon auf die Geschichte der restlichen Jungs. Das Cover ist wie Band mit einem Hingucker als Mann gestaltet, der einfach in die Kategorie Rockstar passt.Der Schriftzug setzt den letzen Akzent.Fazit Ein fesselnder zweiter BAND der Lust auf mehr macht !!

    Mehr
  • Wenn deine Vorstellungen völlig auf den Kopf gestellt werden... 😉💖

    Rock my Body
    Solara300

    Solara300

    03. June 2017 um 11:30

    Kurzbeschreibung Dee Dawson weiß was sie will und was nicht und auf keinen Fall will sie eine Beziehung, zu schrecklich sind die Erinnerungen daran, als sie von ihrer Mutter in der Kindheit verlassen wurde. Dabei möchte sie aber trotz allem die Männer um den kleinen Finger wickeln. Genau da hat Dee allerdings das erste Mal Probleme als sie auf Joel trifft, den Bandkollegen und Gitarristen von Adam, der mittlerweile der feste Freund ihrer besten Freundin Ro ist. Das ausgerechnet Joel ihr nicht mehr aus dem Kopf zu gehen scheint und genau so ist wie sie, wurmt Dee und immer mehr muss sie sich die Frage stellen, ob da nicht vielleicht mehr sein könnte. 😉 Cover Das Cover ist ein absoluter Hingucker und ich finde es toll gelungen mit der Kräftigen Farbauswahl und dem Musikinstrument und dem heißen Kerl. Sehr passend und gut gewählt.💖😍💖 Schreibstil Die Autorin Jamie Shaw hat einen süchtig machenden Schreibstil der mich im zweiten Band genauso gut begeistern konnte wie in Band eins. Es ist einfach Klasse, erstens die liebgewonnen Charaktere wiederzusehen und auch was als nächstes in der Band um die Freunde passiert, dabei wird man Zeuge wie manches aus der Vergangenheit noch im hier und heute Auswirkungen hat und was man verändern könnte. Sehr schön, da ich Protagonisten Entwicklung je nach Situation immer sehr wichtig finde. Ich persönlich freu mich jetzt auf den nächsten Band und bin schon sehr gespannt.💖 Meinung Wenn deine Vorstellungen völlig auf den Kopf gestellt werden... 😉💖 Dann sind wir bei Dee Dawson, die mit ihre Studium und ihrem Nebenjob eigentlich alle Hände voll zu tun hätte, wäre da nicht die immer wiederkehrende Frage warum sich Joel nicht meldet. Denn genau in dem Kerl scheint sie ihr Ebenbild gefunden zu haben. Er hat keinerlei Lust auf eine Beziehung genauso wie Dee und beide lieben es mit dem anderen Geschlecht zu flirten. Das Problem ist dass Dee allerdings Joel will und dass sie ihn dann abblitzen lassen möchte wenn er ihr nachlaufen würde, wie die vielen anderen Kerle. Da hat sie aber die Rechnung ohne Joel gemacht, denn der hat durch seine Band nicht nur jede Menge Groupies, sondern sieht auch noch sehr gut aus. Und beide liefern sich ein Katz und Maus spiel das die Frage aufwirft, warum will keiner der beiden eine Beziehung und genau da wird es interessant. Denn man sieht hinter die Fassade und was diese Entscheidungen und ihr Verhalten ausgelöst haben und ich kann nur sagen wieder absolut Klasse gelungen. Denn mit dem Wiedersehen für mich als Leser um Ro und Adam und Shawn und den anderen war ich wieder mitten im Bandgeschehen und begeistert. Die Auftritte kann ich mir bildlich vorstellen und da läuft automatisch Kopf Kino an. Dabei ist es verständlich das die Trennung und das Verlassen sein von Dees Mutter in ihr ein Traumata ausgelöst haben, das sie in ihr Leben immer mehr integriert hat.  Fazit  Ein absolut gelungener zweiter Band der mich wieder begeistert hat!!!😍💖  Wenn eine Affäre plötzlich Gefühle auslöst. Die Reihenfolge - Rock my Heart: Roman (The Last Ones to Know, Band 1) - Rock my Body: Roman (The Last Ones to Know, Band 2) - Rock my Soul: Roman (The Last Ones to Know, Band 3) - Rock my Dreams: Roman (The Last Ones to Know, Band 4)   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Wunderschönes Buch!

    Rock my Body
    maxbuchblog

    maxbuchblog

    02. June 2017 um 18:07

    meine Meinungdas CoverIch liebe das Cover einfach! Es ist so wunderschön mit dem silbernen Schriftzug und den Lichtreflexen, welche ein wenig aussehen wie kleine Seifenblasen. Das Cover ist genauso aufgebaut wie das vom ersten Band und es sieht sehr stimmig und harmonisch aus. Der abgebildete Mann passt sehr gut zu dem gut gebauten Protagonisten Joel, welcher Gitarrist ist, wie auch auf dem Cover dargestellt.Ich finde den Titel des Buches ebenfalls perfekt gewählt, denn "Rock my Body" passt sehr gut zu den zwei Protagonisten Dee und Joel, welche am Anfang eine "Beziehung" auf rein körperlicher Basis haben.der SchreibstilJamie Shaw hat einen tollen Schreibstil! Denn es macht sehr viel Spaß ihre Bücher zu lesen durch ihren flüssigen, lockeren, humorvollen und bildhaften Schreibstil. Ihre Bücher stecken voller Emotionen und es ist sehr angenehm sie zu lesen. Die Spannung wurde während des Buches sehr gut aufgebaut und auch aufrecht erhalten, denn es gab keinen Moment in diesem Buch, wo es nicht spannend war! Ich fand es ebenfalls total gut, dass der Epilog aus der Sicht von Joel geschrieben wurde, da man dadurch noch einmal einen Einblick in die Gefühlswelt von ihm erhält. Denn ansonsten kriegt man während des Buches nur Einblicke in die Gefühlswelt von Dee, da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist.die CharaktereIch mag alle Charaktere, außer natürlich Cody, denn der ist der größte Untermensch auf Erden! Ich fand Dee war eine tolle Protagonistin, da sie selbstbewusst, stark ist und einen Kämpfergeist besitzt und sie nicht diese typische "graue Maus" ist, wie häufig in anderen Büchern. Dee finde ich absolut sympathisch, weil sie einfach frech ist und sich das nimmt was sie haben möchte, was ich sehr an ihr bewundere. Joel ist quasi komplett die selbe Person wie Dee, denn er ist ebenfalls sehr frech und holt sich auch immer das was er haben möchte. Doch in dem Buch zeigt er, dass er auch anders kann, wenn jemand ihm wichtig ist und man erfährt sehr viel über seine Kindheit, was ich sehr schön fand. Dadurch, dass ich viel mehr über Joel erfahren habe, habe ich ihn nach diesem Buch absolut in mein Herz geschlossen, denn er ist so ein toller Mensch! Die anderen Charaktere waren ebenfalls alle sehr sympathisch und auch Kit, die neu in diesem Buch dazu gekommen ist habe ich mit ihrer Art direkt in mein Herz geschlossen. Alles in einem kann ich sagen sind alle Charaktere bis in das kleinste Detail beschrieben und absolut liebenswürdig!die StoryDie Story hat sich sehr gut und realistisch entwickelt, jedoch fand ich Dee an der ein oder anderen Stelle etwas anstrengend, weil sie ständig irgendwelche Fehler gemacht hat und ich mir nur so dachte, dass kann ja jetzt nicht ihr Ernst sein. Aber das war kein großes Ding von daher! Wie auch schon bei dem ersten Teil dieser Reihe fand ich es gut, dass die anderen Bandmitglieder ebenfalls eine große Rolle spielen. Weil diese der Story noch einen gewissen "Kick" geben. Dieses Rockstarzeug finde ich, aber auch mega cool, weshalb dieses Buch allein schon ein Volltreffer für mich ist.mein FazitIch liebe, liebe, liebe diese Reihe! Sie ist so toll und ich kann es kaum erwarten, dass der dritte Teil heraus kommt!

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung mit einem neuen charismatischen Pärchen

    Rock my Body
    xxnickimausxx

    xxnickimausxx

    31. May 2017 um 18:46

    Rock my body ist der zweite Teil der Reihe von der amerikanischen Bestseller-Autorin Jamie Shaw und handelt von der jungen Frau Dee und dem sexy Gitarristen einer Boy-Band Joel. Dee verzehrt sich nach einem One-Night Stand nach dem Band-Mitglied Joel, doch für diesen scheint sie nur eine von vielen Mädchen zu sein, die um seine Gunst werben. Doch Dee ist nicht auf den Kopf gefallen und versucht mit ihren körperlichen Reizen Joel umzustimmen. Zuerst ist es nur ein Spiel zwischen den beiden, doch es wird schnell ernster, als es ihnen lieb ist.  Die Geschichte wird aus der Sicht von Dee – Rowan’s bester Freundin – erzählt. Wie bereits im ersten Teil zeigt die Autorin, dass sie es wundervoll beherrscht ihrem fließend und lockerem Schreibstil treu zu bleiben. Man kommt sofort in die Geschichte hinein und fühlt von der ersten Seite an mit Dees Gefühlschaos mit. Einerseits ist der Erzählstil sehr emotional leidenschaftlich passiert, doch auch provokativ witzige Textpassagen lockern die Szenen stimmungsvoll auf. Anderseits schafft Jamie Shaw auf spektakuläre wäre ironisch liebevoll Dialoge mit ausdrucksstarken Metaphern zu knüpfen. Außerdem sind ihre sexuellen Schilderungen zwar genau aber trotzdem geht sich nicht zu viel ins Detail zu gehen - genau richtig für meinen Geschmack.  Von Beginn an fliegt man über die Seiten. Die Erzählung ist von Anfang bis Ende brisant, spannend, unvorhersehbar und eine emotionale Achterbahnfahrt. Sarkasmus pur gepaart mit viel Witz, Charme, Eifersucht und leidenschaftlichem Knistern wechseln mit Sexszenen ab. Im Vergleich liegt der Fokus in diesem Band mehr auf den leidenschaftlichen Eskapaden der beiden Hauptprotagonisten, was aber sehr stimmig ist, da es mit einem ONS beginnt und beide eher kein Beziehungstyp sind. Weiters schafft dies auch eine veränderte Handlungskette, was sich deutlich vom ersten Teil abhebt. Ablösung von Spannung und Entspannung wird aber dadurch trotzdem kontinuierlich fortgesetzt und es entsteht dadurch interessanter Spannungsverlauf.  Meiner Meinung nach könnte man die Teile getrennt voneinander lesen, da sie zwar auf einander aufbauen und gewisse Szenen wahrscheinlich verwirrend wären, aber ich würde jedem empfehlen zuerst „Rock my heart“ zu lesen, da man sich sonst selbst zu spoilern würde. Das Finale dieses Buches fand ich sehr gut, da es einerseits bis zum Schluss sehr offen gehalten wurde und man sich selbst im Kopf gewisse Szenarien vorstellen konnte, wie es endet und das tatsächliche Ende ist sehr emotional und stimmig umgesetzt worden.   Fazit: Rock my body ist eine gelungene und tiefschürfende Fortsetzung der Reihe und gibt auf eindrucksvolle Arte einen Einblick hinter die Fassaden der Protagonisten. Weiters gibt es viele leidenschaftliche und gefühlvolle Turbulenzen, die keiner verpassen sollte.   Rock my body erhält von mir 5 von 5 Sternen. (Ein Dank an den Blanvalet-Verlag für das Rezensionsexemplar.) 

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Rock my Body
    Corazon1705

    Corazon1705

    30. May 2017 um 18:01

    KlappentextEr ist ein Rockstar und erobert alle Herzen - doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen...Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken - in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre...Meine MeinungErst mal Danke an den blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!In diesem Buch geht es um Dee und Joel. Dee ist auf Grund eines Erlebnisses in ihrer Kindheit, nicht an einer festen Beziehung mit einem Mann interessiert. Sie will einfach nur ihren Spaß haben und begehrt werden, damit sie die Männer dann wieder fallen lassen kann. Auch Joel ist nicht der Typ für was festes und hat ein Mädchen nach dem andren bei sich im Bett und keines bedeutet ihm etwas. Doch dann kommt Dee... Mehr möchte ich eigentlich nicht zum Inhalt sagen, da ich euch nicht spoilern möchte :)Die Charaktere in diesem Buch haben mir, wie auch schon im ersten Teil wieder sehr gut gefallen.Dee ist zu Beginn ein sehr selbstbewusstes Mädchen, dass sich durchaus im Klaren darüber ist, welche Wirkung sie auf das männliche Geschlecht hat. Sie lebt einfach ihr leben und hat Spaß und nimmt sich was sie braucht. Doch durch einen Vorfall fällt sie in sich zusammen, verkriecht sich in einem Schneckenhaus und hat ihr Selbstbewusstsein verloren. Es war jedoch schön zu sehen, wie sie sich nach dem Vorfall wieder zurück kämpft auch durch die Hilfe ihrer Freundin. Ich finde Dee macht in dem Buch eine tolle Wandlung mit, was einfach sehr schön mit anzusehen ist. Man kann gar nicht anders, man muss sie einfach mögen.Aich Joel macht in diesem Buch eine tolle Wandlung durch. Er wird vom typischen Rockstar zu eine arm rockiger Prinz Charming :D Er musste in seinem Leben schon viel mitmachen und hatte es nicht einfach und trotzdem lebt er sein Leben und hat Spaß daran. Ich finde Dee und Joel zusammen einfach nur toll und sie geben einander einfach so viel und sind einander eine riesige Stütze. Einfach nur toll *-*Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Adam und Rowan und allen anderen aus der Band und auch Leti ist wieder mit von der Partie. Bis auf einen, haben sich auch alle direkt wieder in mein Herz geschlichen. Ich finde die Autorin hat mit den Charakteren wirklich einen sehr guten Job gemacht, denn sie sind einfach alle sehr gut ausgearbeitet und sehr realistisch dargestellt was mir wirklich sehr gut gefällt.Wie auch schon im ersten Teil war ist hier der Schreibstil der Autorin wieder sehr flüssig und fesselnd. Ich wollte das Buch einfach nicht aus der Hand legen auch wenn die Story nicht ganz an die von Adam und Rowan aus Teil eins rankommt. Trotzdem ist es eine wunderschöne Geschichte, geschrieben mit Humor, Spannung und so viel Gefühl. Es gibt einige Stellen an denen ich Schmunzeln musste, aber dann gibt es auch wieder Stellen wo man einfach aus allen Wolken fällt. Man kommt gar nicht umher mit den Charakteren mit zu fühlen. Die Geschichte ist, bis auf den Epilog, aus Dees Sicht geschrieben. Genau wie im ersten Teil kann man sich bei dieser Geschichte einfach fallen lassen und völlig in das Buch eintauchen.Das Cover ist auch wieder ein absoluter Hingucker und mir gefällt es wirklich sehr. Der einzige Kritikpunkt hier ist die silberne Schrift, die leider ab geht je länger man es in der Hand hält. Alles in allem ist auch der zweite Teil dieser Reihe eine Absolute Leseempfehlung. Wer Rockstar Geschichten mag muss dieses Buch bzw diese Reihe definitiv lesen :) Ich freue mich schon sooooo sehr auf den dritten Teil und bin wirklich schon sehr gespannt ob Jamie mich da auch wieder so überzeugen kann!

    Mehr
  • Diese Reihe macht eigentlich süchtig...

    Rock my Body
    violetbooklady

    violetbooklady

    28. May 2017 um 11:09

    Inhalt: ER IST EIN ROCKSTAR UND EROBERT ALLE HERZEN... DOCH AN IHR KÖNNTE ER SICH DIE FINGER VERBRENNEN... Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones to Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken - in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingstehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre... Quelle: VerlagKlappentext: » Was gibt es zu feiern? « Ich stöhne auf, und Rowan schüttelt den Kopf. » Oh «, sagt Leti, » Joel? « » Er ist so ein Arsch! «, beklage ich mich. » Hast du nicht erst letztes Wochenende die Nacht mit ihm verbracht? « » Ja! «, rufe ich, » Gott, was ist eigentlich sein Problem? « Leti lacht und massiert meine Schultern. » Wenn du ihn magst, dann sag es ihm doch einfach. « In welchem verdammten Universum würde das je funktionieren? Joel ist der ultimative Aufreißer. Er ködert sie mit seinen absolut unwiderstehlichen Lächeln, bevor er sie verschlingt und wieder ausspuckt. » Ich mag ihn nicht! «, protestiere ich. Rowan und Leti tauschen einen Blick und sagen dann gleichzeitig: » Sie mag ihn. «Quelle: Verlag Ich muss einfach zu Beginn gestehen, dass ich süchtig nach dieser Reihe bin. Selbst wenn dieses Buch, erst der zweite Teil zur Rock my-Reihe ist, das ich gelesen habe! Den ersten Teil hatte ich im Februar durchgelesen. Nein, ich hatte dieses Buch durchgesuchtet, so wie ich es bei Rock my Body tat. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mir einige Seite aufzuheben, damit ich noch etwas vom Buch habe - aber ich war viel zu sehr vom Buch gefangen, als dass ich mich selbst vom Buch losreißen konnte.So süchtig ich auch nach diesen Geschichten bin, war ich dennoch vom Anfang genervt. Ich mag es, wenn sich in Geschichten alles Kapitel für Kapitel ergibt und entwickelt, als dass zu Beginn alles feststeht. Allerdings finde ich es schade, wenn etwas viel zu offensichtlich ist und die Charaktere sich wie die kleinen Kinder benehmen. Zum Glück hatte ich dieses Gefühl nicht durchgehend bei der Protagonistin. Denn eigentlich zeigt sie eher andere Charakterzüge von sich. Allgemein dachte ich, was Rowan doch für ein Glück hat, Dee als Freundin zu haben. Denn um jene Dame geht es. Dee scheint das komplette Gegenteil von Rowan zu sein - die wir bereits in Rock my Heart kennenlernen durften. Dee scheint nicht über alles hinweg zu sehen und lässt noch dazu Taten sprechen, während sie für ihre beste Freundin nur stets das Beste möchte. Im zweiten Band lernt der Leser nicht nur Dee besser kennen, die Aufmerksamkeit lenkt sich auch auf den Gitarristen Joel, von jener Band, die der Leser bereits im ersten Band kennenlernen durfte. Ich fand es schade, dass gewisse Spannungen nur all zu offensichtlich waren - aber von den Protagonisten doch eher auf eine kindliche Schiene gelenkt wurden. Dementsprechend fand ich persönlich den zweiten Teil viel anstrengender, als den ersten Teil. Die Emotionen kochten nicht nur bei den Protagoniten über, während ich manches Verhalten nur noch mit einem missverständlichen Kopfschütteln hinnehmen konnte. Natürlich wäre es langweilig, wenn alles auf Anhieb funktionieren würde - aber hätte dies nicht etwas erwachsener gestaltet werden können?Umso erfreulicher fand ich es, dass sich der Fokus der Geschichte auf tiefergehende Punkte konzentriert, die ich bewegend fand. Wäre es nicht dieser Wandel gewesen, hätte ich dem Buch noch einen Punkt abgezogen. So wie es bei dieser Genre üblich ist, kommt es zu einer bekannten Achterbahnfahrt, die mit schwierigen und ernsten Situationen holprig wirkt. Der flüssige Schreibstil der Autorin lässt den Leser viele Kapitel verschlingen aber leider lässt sie nichts neues aufkommen. Wenn man den ersten Band gelesen hat, ist beim zweiten Teil leider vieles zu erahnen. Aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es langweilig wirkt. Offensichtlich hatte ich es nicht, denn sonst würde ich mich nicht so sehr auf den nächsten Teil freuen!Abgesehen von den prickelnden Momenten, hätte ich gerne viel mehr von der Thematik gelesen, die sich auf die Musik und die Bands richtet. Denn dies fand ich doch um einiges interessanter - auch wenn ich nicht finde, dass die Band bis jetzt zu kurz gekommen ist. Ganz im Gegenteil!Am Rande muss ich noch erwähnen, wie sehr mir die Covergestaltung gefällt! Es passt sehr gut zu den Charakteren und ich bin erleichter darüber, dass sich die Gestaltung nur auf die Bandmitglieder konzentriert! Eine weibliche Person an ihrer Seite auf dem Cover, hätte irgendwie diesen Wow-Effekt erlischt, versteht ihr was ich meine? Womöglich bin ich in dem Sinne selbst ein Band-Fangirl :DZugegeben fand ich Dee und Joel um einiges interessanter, als Rowan und Adam. Sie schienen sich wie Magnete anzuziehen und sich doch wieder voneinander abzustoßen, als würden sie sich die Finger verbrennen. Eben dies fand ich sehr spannend, anziehend, fesselnd, sodass ich nach kurzer Zeit mehr Kapitel verschlungen hatte, als ich es geplant habe. Das Buch hat meinen Schlaf verkürzt und auch während der Arbeit konnte ich nicht anders, als meine Gedanken um diese Geschichte streifen zu lassen.Beide Charaktere zeigen eine gewisse Stärke sowie auch eine stolze Seite von sich, sodass ich mir gerne einen Eimer voll Wasser genommen und jenen über ihre Köpfe geleert hätte. Aber genau das macht die Geschichte aus! Man fiebert mit, man ärgert sich mit den Charakteren, über die Charaktere und - ja - ich gebe es zu, ich war mit den Emotionen vollkommen bei der Geschichte. So konnte ich mir das eine oder andere Lachen und frustrierte Schnauben oder jene frustrierte Kommentare nicht verkneifen, während ich wieder zufrieden zu schmunzeln begann.In diesem Sinne dürfte also nicht nur etwas für die Charaktere dabei sein! __________________________ Wenn ihr gerne mit den Protagonisten mitfiebert, dann bleibt an der Rock my-Reihe unbedingt dran! Ich hatte meine Bedenken, dass mich der zweite Teil ebenso mitreißen konnte, wie es bei dem ersten Teil der Fall war - und wurde doch positiv überrascht!Mir gefällt es, dass isch die Autorin kein Blatt vor dem Mund nimmt und dass die Charaktere überzeugend auftreten - anstatt wie eine abgewandelte Version des Vorgängers zu wirken. Auch die Tatsache, dass es sich nicht nur stets um Romantik und körperlicher Nähe drehen muss, finde ich sehr fesselnd. Die Ideen und der flüssige sowie einfache Schreibstil der Autorin können dzau beitragen, dass der Leser süchtig nach Jamies Geschichten wird.Ich bin es auf jeden Fall und habe noch lange nicht genug von The Last Ones to Know. Allerdings würde ich mir für die nächsten Teile doch mehr Action für die Band wünschen, die sich nicht in einem Liebesdrama verliert!Mehr Konzerte, mehr Festivals, mehr Wettbewerbe, mehr Gitarren-, Drummerbattles!  

    Mehr
  • Ein richtiger Lesemuss

    Rock my Body
    TanjaSpencer

    TanjaSpencer

    27. May 2017 um 17:38

    Rezension : Rock my BodyRock my Body ist der zweite Teil der Reihe Last-One-To-Know, geschrieben von der Autorin Jamie Shaw. Der Roman erschien am 17. April im Blanvalet- Verlag, er umfasst um die 380 Seiten und kostet aufgerundet 13 Euro. Handlung: Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …Die Geschichte gefiel mir sehr gut, man erfährt hier wirklich viel über Dees und Joel Vergangenheit und so kann man ihr Verhalten besser verstehen. Die Story konnte mich wirklich mitnehmen, kam jedoch nicht an den ersten Band ran. In der Geschichte kam es des öfteren zu Streitereien, welche mich ein wenig genervt haben. Charaktere:Im zweiten Teil stehen Dee und Joey im Vordergrund der Geschichte, die beiden mochte ich zwar, konnten mich aber nicht so mitreissen wie Peach und Adam. Trotzdem fand ich die Geschichte der beiden gut, da man mehr über sie und ihrer Vergangenheit erfährt. Wie immer fand ich, dass die Charaktere super ausgearbeitet sind und man erkennt wirklich, dass sich die Autorin hier Mühe gegeben hat.Schreibstil:Der Schreibstil von Jamie Shaw ist locker und lässt sich sehr schnell lesen. Ich konnte wirklich nicht aufhören das Buch zu verschlingen, da man immer wieder erfahren will, wie es jetzt weitergeht und ich finde, dass macht eine gute Story und ein guter Schreibstil aus. Fazit:Das Buch hat mir sehr gut gefallen, fand jedoch, dass der erste Teil besser war. Ich konnte auch wieder hier nicht auf hören zu lesen, da es immer spannender wurde. Ich kann wirklich jedem diese Reihen empfehlen, welcher verrückt nach Rockstars ist wie ich. Lg Tanja

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung!

    Rock my Body
    Buecherwunderland

    Buecherwunderland

    23. May 2017 um 15:59

    Vorneweg:Den ersten Band der Reihe "Rock my Body" habe ich nahezu verschlungen und ich konnte den Erscheinungstermin von "Rock my Body" kaum abwarten. Trotzdem habe ich nicht erwartet, dass dieser Band wieder 5 Sterne von mir erhält, denn Dee fand ich im ersten Band zeitweise sehr anstrengend und Joel ist einfach nicht... naja Adam 😉. Meine Meinung:Dee hat mich überrascht und ihre Geschichte hat mich wirklich berührt. Im Laufe des Buches ist sie mir immer sympathischer geworden und ich habe richtig mitgefiebert und mit beiden mitgelitten. Auch Joel habe ich mit der Zeit immer mehr ins Herz geschlossen, auch wenn mir Adam immer noch besser gefällt 😉. Fazit:Absolut gelungene Fortsetzung und fast so gut wie Band 1! Dieses Buch kann ich jedem empfehlen der gerne New Adult liest, vielleicht eine kleine Schwäche für Rockstars (😍) hat und gerne mit den Charakteren mitfiebert /lacht/weint 😉.

    Mehr
  • weitere