Jamling Tenzing Norgay Auf den Spuren meines Vaters

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf den Spuren meines Vaters“ von Jamling Tenzing Norgay

Jamling Tenzing Norgay, Sohn des legendären Sherpas, der mit Edmund Hillary 1953 erstmals den Mount Everest bezwang, begibt sich auf die Spuren jener historischen Expedition. Er erzählt die Geschichte des heiligen Berges aus dem unbekannten Blickwinkel der Sherpas, die seit Jahrzehnten ihr Leben riskieren, um Bergsteiger aller Nationen auf das Dach der Welt zu führen.<br /><br />

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auf den Spuren meines Vaters" von Jamling Tenzing Norgay

    Auf den Spuren meines Vaters
    soepherle

    soepherle

    01. September 2010 um 07:20

    "Dieses Buch wird vielen Lesern eine Quelle positiver Inspiration sein." (Dalai-Lama) Jamling Tenzing Norgay, der Sohn des Sherpas, der mit Hillary 1953 erstmals den Everest bestiegen hat, erzählt auf eine besondere Art und Weise von der Faszination des Bergsteigens. Er verbindet eben diese Faszination mit dem Drama des Jahres 1996 und beschreibt dies aus einer multikulturellen Sicht. Jamling Tenzing Norgay fühlt sich sowohl Nepal als auch Tibet, Indien und der westlichen Welt verbunden und bringt diese Wurzeln in Kombination mit dem Buddhismus dem Leser näher. Sehr zu empfehlen! (wie auch der IMAX Film über diese Expedition)

    Mehr