Shadowrun: Orks weinen nicht

von Jan-Tobias Kitzel 
5,0 Sterne bei2 Bewertungen
Shadowrun: Orks weinen nicht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Emma.Woodhouses avatar

Coole Charaktere, tolles Setting und jede Menge Action. Unbedingt lesen!

Jen_loves_reading_bookss avatar

Auch dieser Shadowrun-Roman hat wieder einen Riesenspaß gemacht!

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957891785
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Pegasus Spiele GmbH
Erscheinungsdatum:01.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Emma.Woodhouses avatar
    Emma.Woodhousevor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Coole Charaktere, tolles Setting und jede Menge Action. Unbedingt lesen!
    Actionreicher Blockbuster

    Inhalt
    Unter der Führung von Rex, dem Ork gibt es eine wichtige Regel: Keine Aufträge bei dem jemand getötet wird.
    Deshalb sind die Jobs des Runnerteams spärlich gesät.
    Doch dann gibt es einen neuen Job für sein Team: Eindringen bei BuMoNa und etwas Vernichten ohne das es jemand mitbekommt. Doch das ist leichter gesagt als getan und sein Team zerbricht spürbar an den Folgen dieses Runs.

    Meinung:
    Das Cover sagt schon alles!
    Rex ist da und er ist ein Ork mit dem man rechnen kann. Als Teamleader und Planer des Teams hat er seine Prinzipien und diese werden in den Schatten auch respektiert.
    Auch wenn seine Teamkollegen sich mit anderen Jobs über Wasser halten können, so halten sie zu ihm und vertrauen seinem können und Urteilsvermögen.
    Doch dieses Buch ist nicht nur die Geschichte eines Orks der im Inneren ein echt weichen Kern und viele Probleme mit seiner Familie hat. Es ist eine Geschichte eines Teams, das unterschiedlicher nicht sein kann.
    So ist Neon nicht nur eine Waffenexpertin und heimlich in den alten Ork verliebt, sondern arbeitet auch in einer Suppenküche.
    Lady Bug ist eine Magierin deren Lebensstil mehr als extravagant ist und sie hat ein Amulett, das mehr als besonders in der magischen Welt ist.
    Und der Rigger Samson der nicht nur Drohnen liebt, sondern auch der Matrix nicht abgeneigt ist.
    Die Charaktere sind unglaublich gut gezeichnet und ziehen einen ohne es zu merken in den Roman.  Das Besondere an den vier Runnern ist nicht, das sie sich als Team zusammengetan haben sondern das ein Band der Freundschaft sie miteinander verbindet. Doch was passiert, wenn der Verrat vor der Haustür lauert und die Familie nur einen Schritt vor einem dunklen Abgrund steht?
    Dieser Shadowrun-Roman ist so viel mehr als nur ein bloßer actiongeladener Blockbuster. Er ist ein Spiegel der Gesellschaft. Welche Werte sind noch wichtig und wann muss man sich entscheiden seine Ideale über Bord zu werfen?
    Auch in der Zukunft geht es nur um Kapital und schneller zu sein als der Andere. Da ist kein Platz für Freundschaft oder Liebe. Oder doch?
    Einer der besten Shadowrun-Romane, den ich je gelesen habe. Ich hoffe von Jan-Tobias Kitzel noch weitere Shadowrun-Romane lesen zu dürfen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jen_loves_reading_bookss avatar
    Jen_loves_reading_booksvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Auch dieser Shadowrun-Roman hat wieder einen Riesenspaß gemacht!
    Sehr gelungen!

    Shadowrun - Orks weinen nicht

    von

    Jan-Tobias Kitzel


    Cover:

    Ein sehr gelungenes Cover und so stelle ich mir den Ork Rex auch vor. ( Oder deswegen ??? ;-))



    Meinung:

    Relativ kurz hintereinander habe ich jetzt den 2. Shadowrun-Roman aus dem Pegasus Spiele Verlag gelesen und bin jetzt wieder komplett angefixt.
    Ich liebe dieses Setting, in dem die Autoren sich mehr oder weniger austoben ( können, wollen, sollen...), aber ich will nicht so weit vorgreifen, beginnen wir mit …. dem Anfang. :-)

    Einstiegsprobleme hatte ich bei dieser Story überhaupt nicht.
    Der Autor hat sich genug Zeit genommen, die einzelnen Charaktere des Runner-Teams nach und nach vorzustellen.
    Das Hauptaugenmerk ist natürlich auf den Anführer der Gruppe, der Ork Rex, gelegt.
    Wegen privater und finanzieller Probleme lässt er sich auf einen lukrativen Run ein, der seine größten Probleme beseitigen oder zumindest abschwächen würde.
    Ich bin sehr schnell in die Geschichte eingetaucht, was auch daran liegen mag, das der Protagonist Rex und seine Familie unglaublich sympathisch beschrieben wird.

    Die Charaktere sind allesamt sehr gut ausgearbeitet und wirkten auf mich sehr authentisch in ihren Handlungsweisen.
    Das Zusammenspiel und das Vertrauen untereinander im Team bringt natürlich mehr Nähe an den Leser und man amüsiert bei den Streitigkeiten und den Foppereien.
    Mir gefiel auch, dass bestimmte Szenen aus den unterschiedlichen Perspektiven der Runner-Crew beschrieben wurden, so das ich dadurch ein besseres Gefühl für die einzelnen Charaktere und gewisse Situationen bekam.

    Das Setting ist natürlich bekannt, trotzdem empfand ich es so, dass J.-T. Kitzels Beschreibungen sehr bildhaft waren.
    Ort und Umgebungen entstanden sofort vor meinem geistigen Auge, was mir natürlich sehr dabei half komplett in seine Welt abzutauchen und alles andere um mich herum zu vergessen.

    Der Schreibstil ist schlicht und schnörkellos gehalten, was dazu führt, das man nur so durch die Seiten fliegt.
    Der Erzählstil ist geradlinig und voller Action, am Spannungsbogen wird ab Mitte des Buches immer noch weiter an den Schrauben gedreht bis zum großen Finale, welches mich , wie üblich bei den Shadowrun-Romanen, mit einer zum Flunsch gezogenen Schnute und mit Tränen in den Augen, zurück lässt.


    Fazit:

    Ein durchweg gelungener Shadowrun-Roman mit einer gut ausgearbeiteten und sympathischen Runner-Crew, ein Rum folgt dem nächsten, jede Menge Action, Kämpfe, coole Sprüche, Verrat und Opferbereitschaft … was will man mehr ???



    Empfehlung:

    Kann ich jedem bedenkenlos empfehlen, der mal etwas anderes lesen möchte, oder auch mal die Shadowrun-Welt kennenlernen möchte oder einfach Fan der Reihe ist ( und allen anderen empfehle ich es auch ;-) ).
    Es lohnt sich!



    Von mir gibt's:

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks