Neuer Beitrag

Ginevra

vor 2 Jahren

Hallo, liebe MitleserInnen!


In dieser Leserunde sind alle herzlich willkommen, die sich zu dem Buch "Y" von Jan Böttcher austauschen wollen.

ACHTUNG: diese Leserunde hat nichts mit dem Verlag zu tun - sie ist also rein freiwillig! Ich bin ein ganz normales LB-Mitglied, keine Administratorin oder Verlagsmitarbeiterin.
Es gibt hier keine Regeln oder Verpflichtungen.

Die genaue Einteilung der Leseabschnitte gebe ich noch bekannt, sobald das Buch bei mir angekommen ist.

Dann freue ich mich schon auf Eure Teilnahme und wünsche uns allen viel Spass beim Leseaustausch!
Ginevra

Autor: Jan Böttcher
Buch: Y
Y
Y

Buecherschmaus

vor 2 Jahren

Die TeilnehmerInnen stellen sich vor!

Super, ich bin dabei! Je nachdem, wann das Buch kommt, kann es sein, dass ich vielleicht nicht sofort einsteigen kann, bin nämlich in nächster Zeit viel unterwegs - zum Beispiel auf der Leipziger Buchmesse, wo ich auf jeden Fall versuchen werde, einen Auftritt von Jan Böttcher zu erwischen. Aber ich freue mich. Danke an Ginevra!

Igela

vor 2 Jahren

Liebe Ginevra!
Danke für die PN...ich starte nächstens mit einer anderen Leserunde.Je nachdem wann die Bücher ankommen,kann ich hier auch mitmachen...melde mich auf jeden Fall wieder!

Beiträge danach
88 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

mabuerele

vor 2 Jahren

1. Leseabschnitt: Teil I, Kapitel 1-4
Beitrag einblenden

Ich wollte ja eigentlich mitlesen und dann kam immer was anderes dazwischen.

Mir gefällt der Schreibstil. "Benjis Vater" arbeitet zielgerichtet mit Metaphern.
Arjeta ist in zwei Welten zu Hause und doch eigentlich nirgendwo zu Hause. Jakob hat ein Problem, mit diesen anderen Regeln umzugehen.

Was ich nicht verstehe, ist die Fahrt der Brüder in den Krieg. Anstatt froh zu sein, in Frieden leben zu können, lassen sie sich verheizen.

Arjeta kehrt mit der Familie in den Kosovo zurück und Jakob reist ihr nach. Mit Jakob habve ich Probleme. Ich denke, die Welt der Computerspiele hat er in seinem Leben integriert. Der Vorfall auf dem Rummel war heftig!! Da hätte ich ihn auch den Stuhl vor die Türe gesetzt. Mit so einer Aktion kann man sämtliches Vertrauen zerstören.

mabuerele

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitt: Teil I, Kapitel 5-8
Beitrag einblenden

Ich stimme meinen Vorschreibern zu. Die Geschichte wirkt bruchstückhaft, dadurch aber ziemlich eindringlich. die neue Freiheit im Kosovo hat ihre Schattenseiten. Versagt die Familie, weil sie nicht die nötige Ausdauer hat oder weil ihr die Seilschaften fehlen? Ich denke, es trifft beides zu.

Arjetas Ehe ist eine Zweckgemeinschaft. Warum kann Jakob nicht begreifen, dass Schluss ist?

mabuerele

vor 2 Jahren

Eure Lieblingsstellen:
Beitrag einblenden

Lieblingsstellen sind bei mir Sätze, die mir aufgefallen sind:

"...Die Geschichte eines Landes, so zitierte sie ihn, fängt in dem Augenblick an, wo man sich mit ihr beschäftigt..."

"...Auswanderung ... bezahlt man immer auch mit einem abgerissenen Beziehungsnetz in der Heimat..."

"...Wir wollen und wir werden der provisorischen Gesellschaft einen provisorischen künstlerischen Ort geben, den sie verstehen wird..."

"...Die kosovarische Seele ... sei gefangen genommen von der unsensiblen Machtpolitik der Amerikaner, den unrealistischen Vorstellungen der EU und den unproduktiven Maßnahmen der eigenen Regierung..."

"...Reha heißt. sich mit dem anzufreunden, was noch geht..."

"...Zwei Weg führen aus dem Wartebereich ins Leben ...Entweder zurück dorthin, wo du hergekommen bist, oder auf einen Weg, der dich das alles vergessen lässt..."

mabuerele

vor 2 Jahren

3. Leseabschnitt: Teil II, Kapitel 1-4
Beitrag einblenden

Der Erzähler fliegt mit seinem Sohn ins Kosovo. Wie schon formuliert, hat der Junge viel zu viel Freiheiten.

Arjeta macht einen pessimistischen Eindruck. Sie versucht auf ihre Art, den Stillstand in ihrem Land zu verarbeiten. Die kursive Rede allerdings habe ich quer gelesen. Arjeta scheint sich von allen und jeden angegriffen zu fühlen.

Jakob hat ein Kriegsspiel entwickelt. Da ich gegen solche Spiele bin, kann ich auf keinen Fall verstehen, dass er das seinem Sohn in die Hand drückt. Für mich steckt da noch ein anderes Problem drin. Zeigt das Spiel wirklich die Vergangenheit oder steuert es auf neue Auseinandersetzungen zu? Alle umliegenden Länder werden als Feinde betrachtet.

Geschluckt habe ich über die Bemerkung, dass syrische Rebellen von UCK-Kämpfern ausgebildet werden.

mabuerele

vor 2 Jahren

4. Leseabschnitt: Teil II, Kapitel 5-7
Beitrag einblenden

Am Ende reflektiert der Erzähler die Geschichte in sein persönliches Leben. Das fand ich eigenartig.

Das Computerspiel ist mir zu heftig. Muss man Kindern Kriegsspiele in die Hand geben in einem Land wie Kosovo, wo es unterschwellig immer noch brodelt?

mabuerele

vor 2 Jahren

Fazit/ Eure Rezensionen:
Beitrag einblenden

Hier meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Jan-B%C3%B6ttcher/Y-1205384435-w/rezension/1236467602/

https://www.amazon.de/review/R1MMWRPX00IV42/ref=cm_cr_rdp_perm

Bücherwurm

vor 2 Jahren

2. Leseabschnitt: Teil I, Kapitel 5-8
Beitrag einblenden

Meine Güte, hätte ich doch nur damals gleich weitergelesen. So ist das buch "verstapelt" und jetzt wieder ausgegraben worden. Ich habe das letzte Kapitel nochmals gelesen, war aber gleich wieder drin. diese Atmosphäre hat mich gleich ummantelt.
Viele sind damit ja schon lange fertig, schade, dass es offenbar so wenig gefiel, ich bin bislang absolut begeistert!
Ich erlebe in Berlin ja immer wieder die kuriosesten Verbindungen. Hier verlieben sich Leute, die von Kultur und Herkunft, Religion und Einstellung eigentlich gar nicht passen können und trotzdem funktioniert es, zumindest, so lange sie hier leben.
Mich fasziniert auch diese Erzählweise des Autors, für mich völlig neu :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks