Jan Bürger Max Frisch: Das Tagebuch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Max Frisch: Das Tagebuch“ von Jan Bürger

N DEN JAHREN 1946 bis 1949 hat sich Max Frisch als Schriftsteller neu erfunden. Der Krieg war zu Ende, und das zerstörte Deutschland wirkte auf den jungen Schweizer wie ein ungeheures Laboratorium – für neue Lebensentwürfe und auch für zeitgemäße Spielarten des Theaters und der Literatur. Deutschland, das war für Frisch aber auch das Land der Täter, des Holocaust und der Verfolgung von Schriftstellern wie Brecht und Zuckmayer, der Frisch 1947 mit dem Verleger Peter Suhrkamp bekannt machte. In den folgenden Jahren wurde Suhrkamp Frischs wichtigster Förderer, bis hin zum gemeinsamen Welterfolg mit den Romanen 'Stiller' und 'Homo faber'. Jan Bürger nimmt die legendäre ›Suhrkamp Kultur‹ von ihren Anfängen her in den Blick: Im September 1950 erschien Frischs 'Tagebuch 1946–1949' als einer der ersten beiden Titel des neu gegründeten Suhrkamp Verlags. Ergänzt wird Bürgers Essay durch unbekannte Briefe, Zeugnisse der Textentstehung des Tagebuchs und Peter Suhrkamps Rede, mit der er am 31. Januar 1950 Frischs erste Lesung in Deutschland einleitete.

Stöbern in Sachbuch

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

Was wichtig ist

So motivierend und inspirierend.

sternenbrise

Das andere Achtundsechzig

Ein Buch, welches mit der 68er – Mythen auf wissenschaftlicher Basis aufräumt.

Nomadenseele

Manchmal ist es federleicht

Sehr Persönliches einer tollen Frau

buchstabensammlerin

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Scheiß auf die Meinung anderer und zücke zur Not den Selbstliebe-Rebellen! Für jüngere Mädchen gut geeignet.

Buchverrueggt

Die Freiheit, frei zu sein

Zeitlos aktuell und lässt einen einige aktuelle Entwicklungen vielleicht in einem anderen Licht sehen...

Seralina1989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks