Jan Beinßen

 3,7 Sterne bei 126 Bewertungen
Autor von Dürers Mätresse, Mord im Santa-Express und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Jan Beinßen

Bekannt für seine Regionalkrimis: Jan Beinßen wurde 1965 in Stadthagen geboren und hat mittlerweile zahlreiche Kriminalromane veröffentlicht. Nach der Schule ging er zunächst zur Bundeswehr und begann ein Germanistikstudium in Hannover. Nach einem Volontariat in Stadthagen arbeitete er für verschiedene Zeitungen als Redakteur und ist seit 2003 bei der Flughafen Nürnberg GmbH als Redakteur tätig.

Bekannt ist Beinßen vor allem für seine Regionalkrimis rund um den Hobbydetektiv Paul Flemming. Unter den Pseudonymen Jean Jacques Laurent und Jules Besson schreibt er weitere Regionalkrimireihen.

Beinßen lebt derzeit in Nürnberg, hat drei Kinder und ist verheiratet.

Alle Bücher von Jan Beinßen

Cover des Buches Dürers Mätresse (ISBN: 9783869132860)

Dürers Mätresse

 (16)
Erschienen am 08.07.2013
Cover des Buches Mord im Santa-Express (ISBN: 9783492301626)

Mord im Santa-Express

 (9)
Erschienen am 05.10.2020
Cover des Buches Die Meisterdiebe von Nürnberg (ISBN: 9783897167957)

Die Meisterdiebe von Nürnberg

 (9)
Erschienen am 01.07.2008
Cover des Buches Sieben Zentimeter (ISBN: 9783897167100)

Sieben Zentimeter

 (8)
Erschienen am 01.09.2006
Cover des Buches Hausers Bruder (ISBN: 9783869134963)

Hausers Bruder

 (8)
Erschienen am 20.10.2014
Cover des Buches Lokalderby (ISBN: 9783869131948)

Lokalderby

 (6)
Erschienen am 06.01.2021
Cover des Buches Die Paten vom Knoblauchsland (ISBN: 9783869131139)

Die Paten vom Knoblauchsland

 (5)
Erschienen am 01.04.2012
Cover des Buches Herz aus Stahl (ISBN: 9783869139968)

Herz aus Stahl

 (12)
Erschienen am 03.07.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jan Beinßen

Cover des Buches Mord im Santa-Express (ISBN: 9783492301626)ulrikerabes avatar

Rezension zu "Mord im Santa-Express" von Jan Beinßen

Mord im Zug
ulrikerabevor 4 Monaten

Es ist der Abend des 24. Dezembers. Der Kinderarzt Bruno Häusler fährt mit dem Nachtzug von Hamburg nach München, um mit seinen erwachsenen Kindern den ersten Weihnachtsfeiertag feiern zu können. Der Zug ist nur spärlich besetzt. Humorvoll heißt der Zugbegleiter die abendlichen Fahrgäste im „Santa Express“ willkommen. Doch es sollte nicht zu einer ruhigen Reise kommen. In einem Nachbarabteil verstirbt ein älterer Passagier. Doch was zunächst wie ein Herzinfarkt aussieht, entpuppt sich als ein trickreicher Mordfall.

Mit „Mord im Santa Express“ setzt der deutsche Autor Jan Beinßen eine liebevolle Hommage an den großen Klassiker Mord im Orientexpress. Denn der Tote im Zug war einigen Mitreisender kein Unbekannter. Die Zahl der Verdächtigen steigt mit jeder Stunde, bleibt aber aufgrund des fahrenden Tatortes überschaubar.

»Aufgrund einer Störung im Betriebsablauf verzögert sich leider unsere Weiterfahrt. Sobald das Problem behoben ist, werde ich Sie über die veränderten Ankunftszeiten und noch bestehende Anschlussverbindungen informieren. Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Geduld.«

Es ist nicht unbedingt ein rasant spannender Krimi. Der Autor lässt sich viel Zeit mit der Schilderung der Landschaft, die an den Fenstern des ICE vorbeifliegt und mit den Erinnerungen und Erwartungen der Menschen im Zug. Die Geschichte ist einfach erzählt und außer für das Mordopfer gibt es sogar eine kleines Happy End.

 

 

Kommentare: 10
15
Teilen
Cover des Buches Lebkuchen mit Bittermandel (ISBN: 9783869130996)M

Rezension zu "Lebkuchen mit Bittermandel" von Jan Beinßen

Kurz aber nicht schmerzlos
misspidervor 4 Monaten

Eine zum Glück sehr kurze Geschichte, die mich aber nicht weiter beeindrucken konnte. Schlechte Dialoge, aufgesetzter Humor - dazwischen ein arg konstruierter Fall, der kaum Spannung aufkommen lässt und dem Leser auch kaum Möglichkeit gibt, dem Täter selbst auf die Spur zu kommen. Das einzig gute: es war schnell vorbei und kann jetzt ganz schnell vergessen werden.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Mord im Santa-Express (ISBN: 9783492301626)M

Rezension zu "Mord im Santa-Express" von Jan Beinßen

Unterhaltsamer Weinachtskrimi
misspidervor 5 Monaten

Ein gefälliger Krimi, der perfekt in die Weihnachtszeit passt. Das 'Verbrechen' war ausgeklügelt und auch wenn ein Schuldiger bekannt war, gab es gegen Ende nochmal eine interessante Wendung, die für Spannung sorgte. Die Romanze hätte man sich sparen können, aber das ist reine Geschmackssache. Insgesamt hat mir der Krimi ein paar sehr unterhaltsame und entspannte Stunden bei Tee und Plätzchen beschert - was will man mehr?

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Jan Beinßen wurde am 30. Januar 1965 in Stadthagen (Deutschland) geboren.

Schreibt auch als: Jean Jacques Laurent, Jules Besson

Jan Beinßen im Netz:

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

auf 20 Wunschzettel

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks