Jan Costin Wagner Das Licht in einem dunklen Haus

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Licht in einem dunklen Haus“ von Jan Costin Wagner

Im Krankenhaus von Turku wird eine Komapatientin umgebracht, die kurz zuvor schwerverletzt in einem Straßengraben gefunden wurde. Die einzigen Hinweise auf den Täter sind Tränenspuren auf dem Krankenhausbett. Bevor Kimmi Joentaa die Suche nach dem Mörder beginnen kann, sieht er sich jedoch vor das Rätsel um die Identität der Toten gestellt, die keiner zu kennen scheint. Überschattet werden Joentaas Ermittlungen durch das gleichsam rätselhafte Verschwinden seiner Geliebten Larissa, die kurzes Licht in die schwere Trauerzeit um seine tote Frau brachte. Geblieben ist ihm nur Larissas geschäftliche Email-Adresse: sie ist Edelprostituierte. Joentaas Kollege Westerberg bekommt es derweil mit einer Mordserie an Männern mittleren Alters zu tun: die Opfer wurden in aller Öffentlichkeit zur Strecke gebracht, aber keiner will etwas gesehen haben. Die Ermittlungen zu beiden Fällen laufen schließlich in einer beschaulichen Kleinstadt zusammen, deren idyllische Fassade zu bröckeln beginnt, als die beiden Kommissare einem menschenverachtenden Verbrechen auf die Spur kommen, das bereits Jahrzehnte zurückliegt. Dank raffinierter Charaktergestaltung und großartiger Romankonstruktion fiebert der Hörer im Rennen zwischen Mörder und Polizei bald nicht mehr mit der Seite des Gesetzes mit…

Stöbern in Krimi & Thriller

Kreuzschnitt

Toller Krimi mit sympathischem Ermittler

Lieschen87

Die Kinder

Kein typischer Wulf Dorn... interessante Grundstory, aber nur wenig packend :(

Inibini

Freier Fall

Mittelmässig spannend. Konnte mich nicht wirklich überzeugen.

antonmaria

Totenstarre

Eine tolle und interessante Idee der Autorin, wenngleich man doch einige Seiten hätte streichen können.

ChattysBuecherblog

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Leider ziemlich enttäuschend.

reading_madness

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Immer einen Schritt voraus "Das Licht in einem dunklen Haus"

    Das Licht in einem dunklen Haus
    Daphne1962

    Daphne1962

    01. August 2013 um 17:55

    Das Licht in einem dunklen Haus von Jan Costin Wagner, gelesen von Mathias Brandt  Über den Autor Jan Costin Wagner wurde 1972 geboren und lebt in der Nähe von Frankfurt a.M. Seine Kimmo-Joentaa-Krimis, die in alle wichtigen Weltsprachen übersetzt wurden, feiern internationale Erfolge bei Publikum und Kritik. "Das Schweigen" wurde mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet. Wer bringt eine Frau in einem Krankenhaus um, die sowieso im Koma liegt? Auch scheint diese Frau niemand zu kennen oder zu vermissen. Ein Problem mehr für die Polizei in Turku/Finnland. Denn zur gleichen Zeit bekommt Polizist Westerberg es mit einem neuen Mordfall zu tun. Das Opfer wird mitten in der Öffentlichkeit ermordet. Aber niemand hat das Geschehen wirklich beobachtet oder konnte verwertbare Hinweise liefern. Es bleibt nicht bei diesen Morden und die Polizei hat sehr viel zu tun, um jeweils ein Motiv zu finden oder den Zusammenhang zu entdecken. Nur durch die akribische Suche eines Kollegen der Truppe, der alleine die 2000 Hinweise aus der Öffentlichkeit noch mal in Ruhe durch geht, während der Weihnachtfeiertage, führt auf eine Spur in eine psychiatrische Klinik, die die ermordete Frau aus der Klinik zu kennen scheint. Auch werden hier die Finnen als recht „schwere“ Menschen dargestellt. Westerbergs Kollege Kimmo Joentaas hat mittlerweile so seine eigenen Sorgen. Larissa, seine Freundin, die ihm ein wenig Abwechslung nach dem Tod seiner Frau gibt, arbeitet als Prostituierte. Als sie plötzlich ganz verschwindet belastet es ihn schwerer, als ihm lieb ist. Warum weiß er nichts über Larissa? Wie lautet ihr richtiger Name? Warum beantwortet sie ihm seine Fragen nicht? Er wirkt oft abwesend und zerstreut. Ich vergebe 5 Sterne für das Hörbuch, da sich die Geschichte nach und nach logisch aufbaute und der Spannungseffekt gesteigert wurde. Auch war das tatsächliche Ende nicht vorhersehbar. Die Lesung durch Mathias Brandt wurde sehr gut erzählt. Der deutsche Autor Jan Costin Wagner schafft es tatsächlich, einen Skandinavien Krimi mit einer sehr düsteren Story zu erzählen. Muss aber die vorherigen hören, da sich die Charaktere der Ermittler besser verstehen lassen.

    Mehr