Jan Costin Wagner Das Schweigen

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 76 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(16)
(27)
(9)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Schweigen“ von Jan Costin Wagner

Ein grandioser Roman über Schuld und Sühne, Verlust und VerbrechenEin Fall, der tief an die Seele des finnischen Kommissars Kimmo Joentaa rührt: Sinikka ist verschwunden – nur ihr Fahrrad und ihre Tasche werden gefunden. Genau an der Stelle, an der vor dreiunddreißig Jahren ein anderes Mädchen vergewaltigt und ermordet wurde. Das Verbrechen verstört nicht nur Polizei und Öffentlichkeit, sondern auch einen der beiden Täter von damals ...Niemand weiß besser als Kimmo Joentaa, wie es sich anfühlt, einen geliebten Menschen zu verlieren. Wenn die Angst der Gewissheit weicht, dass der andere fort ist. Für immer. Deshalb hütet sich der Kriminalkommissar aus dem finnischen Turku davor, den Eltern von Sinikka Vehkasalo zu widersprechen. Ihnen die Hoffnung zu nehmen, dass ihre Tochter noch leben könnte. Auch wenn er es besser weiß. Wissen muss. Denn die Parallelen sind zu offensichtlich. Wenn dreiunddreißig Jahre nach dem ungeklärten Mord an einem jungen Mädchen an genau der gleichen Stelle ein anderes Mädchen unter ähnlichen Umständen verschwindet, muss es einen Zusammenhang geben. Denkt nicht nur Kimmo, sondern auch sein in den Ruhestand verabschiedeter Kollege Ketola. Getrieben von der Hoffnung auf späte Antworten, nimmt er die Fährte seines ungelösten Falles wieder auf.Auch die beiden Täter von damals beginnen, sich gegenseitig zu belauern. Und für einen von ihnen wird die Reise in die eigene Vergangenheit eine gnadenlose Auseinandersetzung mit der lange verdrängten Verantwortung ...

nicht so wahnsinnig spannend

— frauendielesen
frauendielesen

Ganz gut gemacht

— Julia2610
Julia2610

Meiner Empfindung nach ist der Fall nicht gelöst.Der Leser weißt was vorgefallen ist.Die Ermittlungen führen nicht zum Täter.Schwaches Ende.

— Jocelyne58
Jocelyne58

Überwiegend gelungen mit ein paar Schwächen

— Monsterbounty
Monsterbounty

Ein Roman übers Versagen, lebenslange Schuld und Verzeihen.

— Anne_Breckenridge
Anne_Breckenridge

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wie erwartet ... spannend bis zum Schluss.

Popi

Du sollst nicht leben

Nicht eines der Besten

HexeLilli

Die Fährte des Wolfes

Es ist "nur" ein solider Krimi ohne WOW-Effekt

Lesewunder

Geständnisse

Ein sehr spannendes Buch, das mit einem Knall endet, den ich nicht erwartet habe.

sabzz

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Gut geeignet für den Sommer aber ohne das gewisse Etwas

buchernarr

Into the Water - Traue keinem. Auch nicht dir selbst.

Vorher von vielen negativen Kritiken beeinflusst, hat mich das Buch dann doch positiv überrascht!

_hellomybook_

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Schweigen

    Das Schweigen
    Julia2610

    Julia2610

    01. May 2017 um 19:16

    Vor 33 Jahren ist ein Mädchen vergewaltigt und ermordet worden. An genau der Stelle verschwindet nun wieder ein Mädchen. Der finnische Kommissar, der auch damals den Fall geleitet hat, versucht auch dieses Mal den Täter zu finden. Einer der Täter von damals verliert dabei die Kontrolle.Das Buch ist sehr fesselnd geschrieben. Man ist als Leser oftmals verwirrt, was aber gut ist, da man so immer weiter lesen möchte. Mit den finnischen Namen bin ich zwar teilweise durcheinander gekommen, aber das ist irrelevant. Das Ende ist sehr überraschend. Die Herangehensweise ist nicht klassisch für einen Thriller. Vielmehr wird hier in die Köpfe der Menschen geschaut und die psychologischen Aspekte der Polizeiarbeit stehen im Vordergrund. Ich fand die Story gut gemacht. Es wurde nichts künstlich in die Länge gezogen, sondern gut auf den Punkt gebracht.

    Mehr
  • Überwiegend gelungen mit ein paar Schwächen

    Das Schweigen
    Monsterbounty

    Monsterbounty

    05. January 2017 um 21:02

    "Das Schweigen" erzählt die Geschichte des finnischen Kommissars Kimmo Joentaa, der bei seinen Ermittlungen im Vermisstenfall eines jungen Mädchens auf eine beunruhigende Parallele zu einem seit über 30 Jahren ungelösten Mordfall stößt.Der Autor erzählt seinen Stoff nicht plot-oder handlungsorientiert sondern konzentriert sich auf die psychologische Ausleuchtung der Hauptfiguren.Problematisch hierbei ist, dass dieser Erzählansatz fast zwangsläufig eine Reihe von Konventionen des Genres außer Acht lassen muss. Der Spannungsaufbau erfolgt nur sehr schleppend, es gibt kaum überraschende Wendungen, wenig Zuspitzung und der Täter ist von Anfang an bekannt.Das Buch ist eher ein Leckerbissen eher für diejenigen Fans des Genres, die die psychologischen Aspekte eines Kriminalfalls höher schätzen als aktionsgeladene Handlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    AnnaChi

    AnnaChi

    04. April 2012 um 20:45

    Ein raffiniert komponierter Krimi mit einem überraschenden Ende. Interessante, differenzierte Charaktere, allen voran der leicht depressive, nachdenkliche Kommissar Kimmo Joentaa.
    Und nicht nur das: ein gut geschriebenes Buch über das große Thema von Schuld und Sühne. Absolut empfehlenswert!

  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. March 2012 um 16:55

    Inhalt: Kommissar Joentaa wird in diesen Tagen mit einem Mordfall konfrontiert, der 33 Jahre zurück liegt. Denn an genau der gleichen Stelle einer Starße, an der damals ein Mädchen vom Fahrrad gerissen und entführt wurde, liegt wieder ein Rad und eine Blutspur führt die Ermittler direkt ins Feld, das an der Landstraße liegt. Damals wurde kein Täter ermittelt. Und auch beim aktuellen Fall sehen die Dinge nicht nach einem schnellen Ermittlungserfolg aus. Gibt es Parallelen? War der gleiche Täter wie damals? Alles muss noch einmal aufgerollt werden. ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Wie Wagner eben schreibt: Besonders. Seine Protagonisten, vor allem Joentaa "schwebt in seinen Gedanken durch die Sphären". ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Auch dieses Buch ist klasse.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    mehrsonntag

    mehrsonntag

    18. September 2011 um 12:00

    Das Schweigen. Überall. Das Verbrechen: Ein Mädchen, Pia, rollt mit ihrem Fahrrad, nur wenige Meter von ihrem Elternhaus entfernt an der Straße entlang. Ein roter Wagen nähert sich, bremst scharf. Der Fahrer springt hervor, wirft sie vom Rad, zerrt sie ins Gebüsch, vergewaltigt sie. Nur ein Holzkreuz an der Straße erinnert an das grausame Verbrechen. Pia wurde tot aus dem nahen See gezogen. Der Ermittler: Ketola. Der Täter: Pärssinen. Der Fall wird nie aufgeklärt. Nun, über dreißig Jahre später, verschwindet an der gleichen Stelle erneut ein Kind. Ein Fahrrad wird gefunden, eine Blutspur. Handelt es sich wahrhaftig um einen Wiederholungstäter, der nach der langen Zeit zurückgekehrt ist, erneut eine wahnsinnige Tat zu begehen? Oder ist es ein Nachahmer, ein Trittbrettfahrer? Kimmo Joentaa versucht, Zusammenhänge zu sehen wo es keine gibt, aus alten Spuren und Aufzeichnungen die Lösung herauszulesen. Der Täter von damals hat kein Gewissen. Oder doch? Träge und dunstig wie die Mitternachtssonne in Finnland, zäh und bedrohlich zieht sich die Ermittlung, erst das feinsinnige Gespür von Kimmo Joentaa und ein widersinniger Schachzug des pensionierten Polizeichefs Ketola scheint neuen Schwung zu bringen, bis.. das Wissen um die Tat ein überraschendes Ergebnis hervorbringt.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    leslie123

    leslie123

    23. July 2011 um 19:33

    Nur ein Kreuz am Wegesrand erinnert nach dreiunddreißig Jahren daran, dass ein Mädchen hier grausam zu Tode gekommen ist. Wie, das erfährt der Leser schon im Prolog. Spannend, düster und trotzdem leise erzählt Wagner von den Ermittlungen, die aufgenommen werden, nachdem wieder ein Mädchen verschwindet. Für alle, die Krimis nicht nur als Rätselbücher lesen, sondern sich an einer kunstvoll und gleichzeitig sparsam erzählten Geschichte erfreuen können, ist dieses Buch (auch der Verlag nennt es nur "Roman"!) genau das Richtige.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    Gruenente

    Gruenente

    28. August 2009 um 18:51

    Ein Mädchen verschwindet unter den gleichen Umständen und am gleichen Ort wie ein anderes schon über 30 Jahre vorher. Damals wurde nach Monaten die Leiche in einem See gefunden. War es der gleiche Täter? Kimmo Joentaa und A. Ketola (der eigentlich schon im Ruhestand ist) versuchen das Rätsel zu lösen und anhand eines 33 Jahre alten Mordfalls den aktuellen Fall zu klären. Sehr melancholisch, gibt Einblick in Familienstrukturen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    Chefkriminalist

    Chefkriminalist

    04. July 2009 um 21:08

    Also; nachdem ich vom Eismond eher enttäuscht war, hat dieses Buch mich sehr fasziniert. Sehr schön konstruiert und geschrieben, so dass man als Leser immer mitdenken kann, und insgesamt sehr atmosphärisch. Das Ende bleibt einem ein wenig im Hals stecken, aber manchmal mag ich sowas durchaus, und hier passt es gut zur Geschichte.

  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    chriesl

    chriesl

    07. September 2008 um 17:04

    Obwohl keine Krimileserin, kann ich dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen. Wagner zeichnet in starken Bildern die psychologischen Hinter- und Abgründe nach. Habe das Buch in einer Nacht fertiggelesen, weil ich es nicht mehr weglegen konnte. Das Ende: besonders pikant und unerwartet...

  • Rezension zu "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner

    Das Schweigen
    Mambo

    Mambo

    14. October 2007 um 11:02

    Sinnika ist verschwunden, Fahrrad und Tasche werden gefunden, eine Blutspur deutet auf ein Verbrechen hin. Ein ähnliches wurde vor mehr als 30 Jahren an gleicher Stelle verübt. Ein Holzkreuz, aufgestellt von der Mutter steht da.
    Der 2. Fall für Kimmi Joentaa.
    Ganz spannend zu lesen, aber ziemlich depremierend und traurig alles da in Finnland.