Jan Dosenwerfer

 3.7 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Jan Dosenwerfer

Cover des Buches Der Ball ist nicht aus Kuchen! (ISBN: 9783902980847)

Der Ball ist nicht aus Kuchen!

 (3)
Erschienen am 06.12.2019

Neue Rezensionen zu Jan Dosenwerfer

Neu

Rezension zu "Der Ball ist nicht aus Kuchen!" von Jan Dosenwerfer

Das Leben schreibt die eigenen Geschichten
Ayleen256vor einem Jahr

Jan Dosenwerfer ist Vater eines 3-jährigen Sohnes und hat alle humorvollen Episonden mit diesem in einem kleinen Büchlein zusammengetragen.

Schon der Klappentext des Buches verspricht ein unterhaltsames Buch.
1. April 2016
Babys stehen gerne möglichst früh auf, damit sie rechtzeitig mit ihrem Tagwerk (Herumliegen) beginnen können.

31. August 2018
Sohn (zeigt traurig auf den Ball am Boden): „Ball nicht aus Kuchen…“

24. Jänner 2019
Ich: „Im Bett ist nicht genug Platz für alle Stofftiere – Wer soll bleiben, der Löwe, der Elefant oder der Pinguin?“
Sohn: „Lastauto!“ (steigt aus dem Bett und will das Lastauto holen…)

17. September 2019
Der Sohn (nachdem er eine Ribisel gegessen hat): „Oh, sauer! Aber das macht nix, es ist nur schlimm.“
Und tatsächlich sind auch viele kleine Anekdoten vorhanden, die den Leser zum Schmunzeln bringen. Neben dem Vater kommt des Öfteren der kleine Herr zu Wort, mitunter auch dessen Mutter und manchmal spielt sogar die Katze eine gewisse Rolle.

Als Elternteil kann man sich natürlich selbst schnell wiedersehen. Bei vielen anderen Anekdoten geht leider der Humor verloren, weil es Momentaufnahmen sind, die nicht reproduzierbar sind. Es ist einfach die Situation, die Mimik oder der Ton des Kindes, der Blick zwischen den beiden Elternteilen und und und.... Das kennt man vielleicht selber, wenn man was Lustiges widergibt, aber die anderen nicht so sehr darüber lachen wie erwartet und man nur sagt: "Ja, da hättet ihr halt dabei sein müssen." 

Ein paar sprachliche Barrieren gab es auch. Einige Wörter waren mir unbekannt, bei anderen Sätzen hätte ich gedacht, da wäre grammatikalisch etwas falsch, aber in Wien spricht man eben etwas anders ;-D Dieser Effekt verstärkt sich noch dadurch, da viel Umgangssprache im Kleinkindniveau vorhanden ist. So waren einige Passagen eher irritierend. Allem im allen war das Buch sehr nett zu lesen, aber es konnte mich nicht allzu sehr animieren, lange drin zu lesen, da es einfach mehr für Vater und Kind eine Bedeutung erlangt als für den Leser. Ich vergebe 3 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Ball ist nicht aus Kuchen!" von Jan Dosenwerfer

Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr!
sommerlesevor einem Jahr

Im Holzbaum Verlag erscheint das Büchlein "Der Ball ist nicht aus Kuchen!" von Jan Dosenwerfer.  

Jan Dosenwerfer stammt aus Preußen und wohnt heute in Wien. Er ist im Hauptberuf Bäcker und im Nebenerwerb Humorist. Seit 2016 ist er Vater eines Sohnes und schreibt auf, was der so macht und von sich gibt. Und das ist größtenteils sehr lustig!


"Babys stehen gerne möglichst früh auf, damit sie rechtzeitig mit ihrem Tagwerk (Herumliegen) beginnen können." Zitat Seite 6 

Wenn man Kinder hat, verändert sich das Leben schlagartig, schon allein die Anschaffung des Kinderwagens erweist sich teurer als gedacht und Schlafen möchte man als junger Vater eigentlich viel mehr als bisher. "Eine ziemliche Eltern-Quälerei ist das Spiel "Schlafen gehen." Zitat Seite 34

 

Diese und andere Erfahrungen teilt Protagonist Jan und seine Frau Katja mit seinen Lesern und lässt sie in sein Familienleben mit Baby hineinblicken. Einige euphorische Phasen als frisch gebackener Vater entwickeln sich zunehmend zu einem vom Baby in Beschlag genommenen Mann. Der kleine Bastian ist gerade mal 2,5 Monate alt, da hofft Felix, das der kleine Mann ihm im Laden hilft. Ja, da wird er sicherlich noch gut 20 Jahre warten können und auch dann ist die Mithilfe fraglich. 

Aber und zu meldet sich auch Katja zu Wort und wir erfahren, wie ungnädig Bastian mit Hauskater Felix umgeht.

Die etwas leidvollen Aussagen des jungen Vaters Felix sind humorvoll zu lesen, wer noch keine Kinder hat, wird es sich spätestens jetzt gut überlegen. Die kurzen Textsequenzen sind einfach und verständlich, sie enthalten einige österreichische Begriffe, wie Grießkoch, Marillen und Ribiseln.  

Die Aussagen des Sohnes Bastian, der mit drei Jahren auch häufig zu Wort kommt, sind kurz und knapp und Kindermund tut auch hier Wahrheit kund. Allerdings sind solche Aussagen immer nur für die eigenen Eltern von besonderer Bedeutung, der persönliche Bezug zu Bastian fehlt mir hier leider.

 

Unterhaltsame Einblicke in ein Leben mit Kind, wie es alle jungen Eltern gut kennen. Aber eben nicht durchgängig interessant genug, um den Leser dauerhaft zu fesseln.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Jan Dosenwerfer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks