Rainald Goetz - Irre als System

von Jan Drees 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Rainald Goetz - Irre als System
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Rainald Goetz - Irre als System"

Als sich Rainald Goetz im Sommer 1983 während seiner Lesung beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt mit einer Rasierklinge tief in die Stirn schnitt, bis das Blut auf seinen Text tropfte, forderte Jurymitglied Marcel Reich- Ranicki, Text und Tat voneinander zu trennen. Man solle sich allein auf »Subito«, diese »lobenswerte« Geschichte über den Irrenarzt Raspe konzentrieren. Der Schnitt wurde als reine Provokation denunziert, als schneide sich Dr. Dr. Rainald Goetz allein aus Punk-Attitüde. Dabei ist bereits der Text Programm: »Das ist doch alles ein Schmarren, sagte Raspe, das ist doch ein Krampf, was vozulesen, was eh in meinen Roman hineingedruckt wird, eine tote Leiche wäre das, die ich mitbringen täte und hier voll tot auf den Tisch hin legen täte, ich bin doch kein Blödel nicht, ich lege doch keinen faulig totig stinkenden Kadaver da vor sie hin, es muß doch BLUTEN, ein lebendiges echtes rotes Blut muß fließen, sonst hat es keinen Sinn, wenn kein gescheites Blut noch fließt.« Die Studie von Jan Drees zeigt mit Niklas Luhmanns Systemtheorie, warum der Schnitt zum Text gehört, weshalb »Subito« und der Roman »Irre« keine »faulig totig stinkenden Kadaver« sind, warum »lebendiges echtes rotes Blut« fließen muß.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783938375303
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:100 Seiten
Verlag:Arco
Erscheinungsdatum:15.12.2010

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks