Jan Gardemann

 3.1 Sterne bei 10 Bewertungen

Neue Bücher

Ren Dhark – Weg ins Weltall 78: Die letzten Menschen von Babylon
Neu erschienen am 12.10.2018 als Hardcover bei HJB.
Ren Dhark – Weg ins Weltall 79: Der Seuchenbringer
Erscheint am 16.11.2018 als Hardcover bei HJB.
Ren Dhark – Weg ins Weltall 77: Seuchenherd Milchstraße
Neu erschienen am 10.08.2018 als Hardcover bei HJB.

Alle Bücher von Jan Gardemann

Sortieren:
Buchformat:
Jan GardemannCotton Reloaded - 03: Unsichtbare Schatten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cotton Reloaded - 03: Unsichtbare Schatten
Cotton Reloaded - 03: Unsichtbare Schatten
 (6)
Erschienen am 13.12.2012
Jan GardemannTechne: Fünf Computerstorys
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Techne: Fünf Computerstorys
Techne: Fünf Computerstorys
 (1)
Erschienen am 04.02.2014
Jan GardemannWiedergeburt des Bösen: Das magische Amulett #1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wiedergeburt des Bösen: Das magische Amulett #1
Jan GardemannDas magische Amulett #88: Todesfalle Regenwald
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das magische Amulett #88: Todesfalle Regenwald
Jan GardemannRen Dhark – Weg ins Weltall 77: Seuchenherd Milchstraße
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ren Dhark – Weg ins Weltall 77: Seuchenherd Milchstraße
Jan GardemannRen Dhark Unitall 37: Tod der Schwarzen Garde!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ren Dhark Unitall 37: Tod der Schwarzen Garde!
Jan GardemannRen Dhark – Weg ins Weltall 78: Die letzten Menschen von Babylon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ren Dhark – Weg ins Weltall 78: Die letzten Menschen von Babylon
Jan GardemannRen Dhark – Weg ins Weltall 79: Der Seuchenbringer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ren Dhark – Weg ins Weltall 79: Der Seuchenbringer

Neue Rezensionen zu Jan Gardemann

Neu
Frank1s avatar

Rezension zu "Das magische Amulett #88: Todesfalle Regenwald" von Jan Gardemann

Gefährliche Fazenda
Frank1vor einem Jahr

Klappentext:

Diesmal führt das Abenteuer Brenda Logan, die Archäologin und Amulettforscherin, in den brasilianischen Regenwald. Professor Helen Rotherhide, die stellvertretende Museumsdirektorin des British Museum in London, hatte sie gebeten, sie bei ihrer Expedition zu begleiten, um ihre Forschung zu Ende zu bringen. Doch das ist nicht der wahre Grund, wie Brenda feststellen muss, als sie auf der Fazenda von Carlos Ruize eintreffen. Hier hört sie zum ersten Mal von den Wanoris, die Helen finden will. Und dann kommt es zu einem mysteriösen Vorfall, der Brenda fast das Leben kostet ...


Rezension:

Brendas neue Chefin nimmt sie als einzige mit in den brasilianischen Urwald – keine anderen Forscher, keine Ausgrabungsausrüstung, absolut nichts, was man bei einer archäologischen Expedition erwarten sollte. Die Vermutung, dass es Professor Rotherhide in Wirklichkeit um etwas ganz anderes geht, liegt nahe. Dass jedoch schon ihre Dusche auf der Fazenda, die ihr Hauptquartier werden soll, lebensgefährlich wird, hätte sie dann doch nicht erwartet.

Die elektronische Heftroman-Reihe „Das magische Amulett“ ist bereits (mindestens) bei Band 127 angekommen, wovon der vorliegende jedoch der einzige ist, den ich bisher kenne. Demzufolge war mir auch die Heldin Brenda Logan bisher unbekannt. Trotzdem ist schnell zu erkennen, dass es sich bei ihr um eine Archäologin handelt, deren eigentliches Interessengebiet magische Amulette bilden. Was sie, um ihren wissenschaftlichen Ruf zu wahren, natürlich geheim hält. Vermutlich trifft sie in jedem Band auf ein solches. So auch hier.

Was an sich eine durchaus brauchbare Idee ist, erweist sich leider als eher lieblos heruntergeschriebene Massenware. Das verwundert natürlich weniger, wenn man bedenkt, dass alle Bände von Jan Gardemann verfasst wurden (falls es sich dabei nicht um ein Gemeinschafts-Pseudonym wechselnder Autoren handelt). Trotzdem hat die Geschichte ihren Reiz, weshalb sie sich für eine entspannende Lesestunde ohne viel Tiefgang durchaus eignet.


Fazit:

Eine unterhaltsame Urban-Fantasy-Unterhaltungs-Massenware ohne Tiefgang.


– Blick ins Buch –

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

Kommentieren0
1
Teilen
Jares avatar

Rezension zu "Cotton Reloaded - 03: Unsichtbare Schatten" von Jan Gardemann

Ein Attentat auf die George Washington Bridge?
Jarevor 3 Jahren

Einem glücklichen Zufall ist es scheinbar zu verdanken, dass bei einem versuchten Anschlag auf die George Washington Bridge viele Berufspendler nicht zu Tode kommen. Die beiden FBI-Agenten Jeremiah Cotton und Philippa Decker beginnen mit den Ermittlungen. Die Tat gehört zu einer Reihe von Sabotageakten, die auf berühmte New Yorker Monumente begannen wurde. Doch welches Ziel verfolgen die Täter? Brenzlig wird die Sache, als das Empire State Building ins Visier der Täter gerät.


Jan Gardemann zeichnet sich für die dritte Folge der eBook-Serie „Cotton Reloaded“ verantwortlich. Auch wenn der Roman sich recht gut liest, ist er die bisher schwächste Episode der Serie. 


Die Story wirkt ein wenig routiniert und könnte auch aus einer der unzähligen amerikanischen Fernsehserien stammen. Auch der Spannungsfaktor ist nach meinem Geschmack eher durchschnittlich. Daran ändert auch das Finale in luftiger Höhe nicht wirklich etwas. 


Stilistisch liefert Jan Gardemann, wie seine Vorgänger Mario Giordano und Peter Mennigen, solides Handwerk ab. Auch dieses Werk ist weit davon entfernt, dem verbreiteten Groschenroman-Niveau zu entsprechen.


Fazit:

Wirklich schlecht ist „Unsichtbare Schatten“ nicht. So kann der Roman auch durchaus für recht kurzweiligen Lesespaß sorgen. Trotzdem reicht es aufgrund der recht klischeehaften Story und der nicht ganz so üppigen Spannung nur zu einer Durchschnittsbewertung.


Kommentieren0
2
Teilen
Prinzessins avatar

Rezension zu "Cotton Reloaded - 03: Unsichtbare Schatten" von Jan Gardemann

Es geht um Indianer bei Special Agents neuem Fall
Prinzessinvor 5 Jahren

Nicht so ganz mein Fall. Keine interessante und neuartige Story. Cotton an sich finde ich nach wie vor ganz große klasse. Er ist wirklich schlecht und vermasselt es immer wieder und trotzdem scheint er eine große Hilfe für das FBI zu sein.
Muss man nicht gelesen haben.
3 Sterne

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Jan Gardemann?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks