Jan Gaspard Offenbarung 23. Folge 09: Gier!

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Offenbarung 23. Folge 09: Gier!“ von Jan Gaspard

Mit einem großen Knall platzt im Frühling des Jahres 2000 die Börsenblase der New Economy. Innerhalb weniger Wochen verschwindet ein Vermögen von vielen hundert Milliarden Euro. Doch wieso konnte der Berliner Hacker Tron dieses Geschehen bereits vor seinem Tod 1998 voraussagen? Und was hat eine schwarze Tulpe auf dem Schreibtisch von Trons Freundin Nolo mit all dem zu tun? Wird die alljährliche Lighting Ceremony des amerikanischen Präsidenten am New Yorker Rockefeller Center vielleicht "Licht" auch in dieses Geheimnis bringen?

Stöbern in Krimi & Thriller

Miss Daisy und der Tote auf dem Eis

Very, very british feeling! Gelungener Krimi!

skyprincess

In tiefen Schluchten

Leider für mich weit weg vom Krimi, dafür viel spannendes und interessante für die Hugenotten

isabellepf

Der Nebelmann

subtiler, spannender Thriller!

Mira20

Nachts am Brenner

spannend, fesselnd mit einer Reise in die Vergangenheit

Gartenkobold

Finster ist die Nacht

Sympathische Ermittlerin und ein gemütlicher Krimi

mareikealbracht

Die Bestimmung des Bösen

Ein spannender Einblick in die biologischen Analysen eines Kriminalfalles

Caro_Lesemaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Geheimnisse und Verschwörungen – Folge 9: Gier!

    Offenbarung 23. Folge 09: Gier!
    lesebiene27

    lesebiene27

    28. August 2017 um 20:27

    Inhalt: Im Frühjahr 2000 platzt die Börsenblase in New York und innerhalb kürzester Zeit verschwindet enorm viel Geld unterschiedlicher Anleger. In New York trifft Georg alias Viktor nicht nur auf Margo und Tom wieder, sondern auch auf Henry Hudson, einem Börsenmakler. Die beiden unterhalten sich viel – unter anderem auch über jene Börsenspekulationen. Dabei kommt Viktor gemeinsam mit Henry einem großen Geheimnis auf die Spur.   Meine Meinung: Diese Folge setzt direkt am Ende der letzten Folge an und ist ohne diese zu kennen auch nicht zu verstehen. Aber selbst wenn man die Folge 8 gehört hat, kann es einem schwerfallen, die Zusammenhänge zu erkennen, da sich jede Figur hier für jemand anderes ausgibt. Die Verknüpfungen der einzelnen Figuren zu verstehen, kann daher bei dieser Folge schwer sein. Auch das Ende gestaltet sich als schwierig. Zwar wird wie immer das Rätsel gelöst, welches in diesem Fall die Börsenspekulationen betrifft. Allerdings ist es so, dass durch die Konstruktion der Geschichte deutlich mehr Fragen aufgeworfen werden, sodass am Ende viele unbeantwortet bleiben und der Hörer verwirrt zurückgelassen wird. Allgemein wirkt die Geschichte mit einer Hörspielzeit von 73 Minuten zwar interessant und man erfährt geschichtlich gesehen viel über Amerika, jedoch wirkt der Rest viel zu stark konstruiert. Dadurch kommt leider auch nicht wirklich Spannung auf.   Fazit: Diese Folge bietet vor allem viele neue Informationen über Amerika und ist somit gesehen sehr interessant. Leider ist die Geschichte sehr stark konstruiert und hat mich mehr verwirrt als irgendwas erklärt. Daher kann ich der Folge der Offenbarung 23-Reihe nur 3 von 5 Sternen geben. Weitere bisher erschienene Folgen von Offenbarung 23: 01: Wer erschoss Tupac? 02: Tupacs Geheimnis 03: Die Titanic darf nie ankommen! 04: Die Krebs-Macher 05: Das Handy-Komplott 06: Der Fußball-Gott 07: Stonehenge 08: Macht!

    Mehr
  • Rezension zu "Offenbarung 23. Folge 09: Gier!" von Jan Gaspard

    Offenbarung 23. Folge 09: Gier!
    sabisteb

    sabisteb

    25. August 2010 um 09:46

    CD7-9 sind ein zusammenhängernder Spannungsbogen, der definitiv hintereinander gehört werden sollte und 8 und 9 sind gar nicht geeignet, einzeln angehört zu werdern. T-Rex hat nach den Ereignissen von Teil 8 Amnesie und Margot redet ihm ein, sie währen ein Paar und er hieße Victor und wäre Trons kleiner Bruder. Er löst das Geheimnis, dass die Börsenhypes alle künstlich erzeugt werden nur um das Geld der Kleinanleger in die Hände der Superreichen zu spielen, und erleichtert einige Superreiche im mehrere Milliarden Dollar, nur leider hat Margot nun dieses Geld. Man erfährt einiges über black Tulip, die Geschichte New Yorks und darüber wie die Börse "funktionert". Einige dieser Verschwörungstheorien waren mir komplett neu, aber sie sind logisch und erklären wie so manches an der Börse läuft.

    Mehr