Jan Guillou Der Kreuzritter - Das Erbe

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Kreuzritter - Das Erbe“ von Jan Guillou

Der Abschluss der sagenhaften KreuzrittersagaIn der siegreichen Schlacht gegen die Dänen bei Gestilren verlor Arn Magnusson sein Leben, doch sein Enkel Birger führt dessen Erbe fort und steigt zu einem der mächtigsten Männer des Landes auf. Jan Guillou schickt seinen Helden auf eine Reise durch das finstere Mittelalter, an dessen Ende die Gründung Schwedens steht.

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Kreuzritter - Das Erbe" von Jan Guillou

    Der Kreuzritter - Das Erbe
    Joachim

    Joachim

    24. July 2011 um 19:14

    Wie der Untertitel, „Das Erbe“ schon sagt geht es in diesem Buch um die Zeit nach Arn de Gothia. Ähnlich wie in den Bänden davor schildert Jan Guillou anschaulich den Kampf um die Macht und den schweren Weg zur Vereinigung der kleinen Länder zum Königreich Schweden. Der neue Hauptheld Birger, ein Enkel von Arn de Gothia, setzt das fort, wofür Arn den Grundstein gelegt hat. Doch diese Figur ist anders als der Hauptheld bisher. Er hat mehr Fehler, erscheint nicht so rein und unfehlbar. Er kommt somit dem Charakterbild näher, das wir vom alltäglichen Leben gewöhnt sind. In diesem letzten Band der Kreuzritter- Sage fehlt mir der Hauptheld Arn de Gothia. Sein Enkel Birger kann ihn nicht ganz ersetzen. Dennoch hat auch dieses Buch seine Berechtigung und erhält von mir die fünf Sterne. Die Spannung, die mich in den ersten beiden Büchern gefangengenommen hatte, wird hier nicht erreicht. Erst zum Ende hin kommt wieder ein wenig von dem auf, was mich vor allem am zweiten Teil so festgehalten hat. Aber auch hier ist es Jan Guillou gelungen, vieles in die Handlung zu integrieren, was zum Nachdenken anregt. Die vier Bände dieser Saga sind im Moment meine Favoriten und ich habe die ersten drei, dreimal und den letzten zweimal gelesen (was daran liegt, dass der Letzte später erschien). Das hat sicherlich den Grund, dass ich Literatur mag, die nicht „nur“ spannend ist, sondern auch zum Nachdenken anregt. Lesern, die einen ähnlichen Geschmack haben, kann ich diese Bücher deshalb nur empfehlen.

    Mehr