Jan Guillou Der einzige Sieg

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der einzige Sieg“ von Jan Guillou

Eine sowjetische Atomrakete, die von einer verbrecherischen Organisation an Libyen verkauft worden ist, stellt eine tödliche Bedrohung für die restliche Welt dar. Mit einem riskanten Kommandounternehmen muß Coq Rouge in die Sahara vorstoßen, um die Gefahr zu bannen. (Quelle:'Flexibler Einband')

Kolloateralschaden durch Glasnost und Perestroika.... Gegner abhanden gekommen... Armes Schweden.... ohne Sowjetunion

— Pashtun Valley Leader Commander
Pashtun Valley Leader Commander

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Endlich wieder ein Hole, ich konnte ihn nicht zur Seite legen.

pandora84

Das Original

Typischer Grisham !!

Die-Rezensentin

Der Totensucher

Zitate:"In Ausnahmesituation können ganz friedliche und normale Menschen zu Monstern werden."

Selest

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Niemals geht man so ganz.... Was hat der Coq Rouge mit Ake Edwardson zu tun?

    Der einzige Sieg
    Pashtun Valley Leader Commander

    Pashtun Valley Leader Commander

    13. March 2016 um 13:50

    Sie hat etwas die Reihe um den Herrn Hamilton... der Gentlemangeheimagent, wirtschaftlich unabhängig, allen eine lange Nase drehend und immer wieder hinterfragend, darf man das? darf ich das?Immer wieder gut für einen Sidekick gegen Establishment und die grosse böse Macht auf der anderen Seite des atlantischen Ozeans....Es handelt sich um eine ganze Reihe, die Coq Rouge Romane von Jan GuillouWer keine Angst vor ein wenig in die Jahre gekommenen Zeitgeist der achtziger Jahre hat, dem seien alle Bände empfohlen...Dieser Fall beginnt mit dem Singen schwedischer Motorsägen (Staatseigentum/Militärbestand) die die gefrorenen Leichen vermeintlicher Atomwaffenschmuggler im Norden Lapplands zerkleinern umd diese anschliessend thermisch zu verwerten...Das Pikante, bbei den Opfern der extralegalen Tötunge wird leider kein Gefechstkopf gefunden...Auf die Spuren der Atombombe wird unser Herr Hamilton durch den Diebstahl eines LKWs gebracht, dessen Fahrer vergiftet und dessen Ladung (irgendetwas mit Blaubeeren) verschwunden ist.Da die Weltmarktpreise für Moltebeeren weder einen Mord noch einen LKW-Diebstahl rechtfertigen erhält unser Held den entscheidenden Hinweis....Nebenschauplätze sind der ungeeignete Versuch der Mafia in Schweden zu landen), der im Blutbad endet und die Reise unseres Helden nach Murmansk um dort das Umfeld des Atomwaffendiebstahl zu erkunden...Am steht die Erkenntnis, dasss die Ermittlungsmethoden des russischen Geheimdienstes nicht zwingend unseren Kriterien an ein faires Verfahren Rechnung tragen...Der Showdown in der lybischen Wüste ist betont lässig und cool. Wieder zusammen mit der attraktiven Frau Oberstleutnant vom palästinensischen Geheimdienst macht er sich in die lybische Wüste auf um den Sprengkopen aus den Händen der Schergen des Oberst Ghadaffis zu befreien.Die amerikanischen Freunde und deren Wasserträger in Persona des neuen schwedischen christdemokratischen Ministerpräsidenten bereiten derweil Flächenbombardements Lybiens vor um den Sprengkopf zu zerstören....Das Ende ist absehbar, aber immerhin ein früher Skandinavienkrimi ohne Held der Alkoholiker ist.####Wer aufmerksam liest, entdeckt in dem amerikanischen Arschloch, welches von Murmanskk nachh Schweden zum Debriefing nach Schweden ausgeliefert wird, einen frühen Vorläufer des Protagonisten aus "Tanz mit dem Engel" von Ake Edvardsoon

    Mehr