Jan Hans Aber besoffen bin ich von dir

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aber besoffen bin ich von dir“ von Jan Hans

Der Herausgeber Jan Hans hat unter Freunden und Kollegen, wie er im Vorwort erklärt, einmal nachgefragt, was ihnen zum Thema "Liebe" denn so einfallen würde und hat zunächst nur Achselzucken und Kopfschütteln geerntet. Als er dann weiterfragte: "Schreibst du Liebesgedichte?", sah das Ergebnis schon weitaus vielversprechender aus, denn nahezu alle hatten bereits welche verfasst. Traditionelle Gedichte finden sich hier jedoch nicht, bei den gesammelten Gedichten geht es mehr um "das Selbstverständnis der Frauen und Männer - und somit auch ihrer Beziehungen zueinander" - und was sich daran in den vorangegangenen Jahren verändert hat. Für den Anhang wurden die Autoren gebeten etwas Persönliches zu sagen, was sich als sehr interessant und aufschlußreich herausstellt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Aber besoffen bin ich von dir" von Jan Hans

    Aber besoffen bin ich von dir
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    07. July 2009 um 21:08

    Wieder einmal habe ich den Gedichtband "Aber besoffen bin ich von dir" aus dem Regal genommen und mich darin vertieft. Der Herausgeber Jan Hans hat unter Freunden und Kollegen, wie er im Vorwort erklärt, einmal nachgefragt, was ihnen zum Thema "Liebe" denn so einfallen würde und hat zunächst nur Achselzucken und Kopfschütteln geerntet. Als er dann weiterfragte: "Schreibst du Liebesgedichte?", sah das Ergebnis schon weitaus vielversprechender aus, denn nahezu alle hatten bereits welche verfasst. Traditionelle Gedichte finden sich hier jedoch nicht, bei den gesammelten Gedichten geht es mehr um "das Selbstverständnis der Frauen und Männer - und somit auch ihrer Beziehungen zueinander" - und was sich daran in den vorangegangenen Jahren verändert hat. Veröffentlich wurde die Originalausgabe 1979! Absolut zu empfehlen! Für den Anhang wurden die Autoren gebeten etwas Persönliches zu sagen, was sich als sehr interessant und aufschlußreich herausstellt.

    Mehr