Unmenschen

von Jan Holmes 
4,4 Sterne bei36 Bewertungen
Unmenschen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Langeweiles avatar

Ungewöhnlich - mit Nachwirkung

dieschmitts avatar

Absolut außergewöhnliches Buch mit Nachwirkung

Alle 36 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Unmenschen"

"Unmenschen" erzählt die Geschichte dreier Individuen, die aus unterschiedlichen Gründen am Rande der Gesellschaft stehen und deren Lebenswege sich auf verhängnisvolle Art und Weise kreuzen: Der menschenscheue Meier arbeitet als Hausmeister an einer Schule, die alternde Brigitte ist eine Prostituierte, die ihre Freier in einem Wohnwagen bedient, und der feige Sven verdient sich zur Zeit mit Erpressungen seinen Lebensunterhalt.

Meier lernt Brigitte durch Zufall kennen und empfindet trotz ihres Berufs starke Zuneigung zu ihr. Während Sven eines Nachts seinen Geschäften nachgeht, trifft er auf Meier und vernachlässigt dadurch seine Sorgfalt. In Folge dieser Begegnungen gerät Meier zunehmend in Geldnöte, denkt Brigitte ans Aufhören, und Sven wiegt sich in falscher Sicherheit - ihr gemeinsames Schicksal steuert auf eine Katastrophe zu.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783741827914
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:280 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:26.06.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne16
  • 4 Sterne18
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Langeweiles avatar
    Langeweilevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ungewöhnlich - mit Nachwirkung
    Menschen am Rande der Gesellschaft

    Im vorliegenden Buch geht es um drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
     Was sie jedoch eint, ist die Tatsache, dass sie außerhalb unserer gesellschaftlichen Normen leben.
     Da ist zum einen der Hausmeister Meier, er lebt nach festen Regeln, hat kaum soziale Kontakte und hat sich innerlich , selbst als Erwachsener , noch nicht von seinem starken Elternhaus gelöst.
     Die zweite Person ist Brigitte, eine Frau in mittleren Jahren , welche unter dem Namen Krista als Prostituierte arbeitet. Sie hat ihre Familie hinter sich gelassen, was sie jedoch im innersten immer noch stark beschäftigt.
     Dann gibt es noch Sven, der seinen Lebensunterhalt mit kleinen und größeren Erpressungen bestreitet.
     Alle drei Personen treffen auf unterschiedliche Weise aufeinander, was das Leben jedes einzelnen auf dramatische Weise verändert.

     Auf unnachahmliche und sehr intensive Weise, ermöglicht der Autor tiefe Einblicke in das Seelenleben jedes einzelnen Protagonisten.
     Die Atmosphäre, sowie der berufliche und private Alltag der unterschiedlichen Menschen waren gut dargestellt.
     Ich habe die ganze Zeit gespannt verfolgt, ob sie es schaffen, ihr Leben zum Positiven zu verändern.
     Zum Schluss gab es eine überraschende Wende, mit der ich so überhaupt nicht gerechnet hatte.
    Der Roman ist Krimi und Gesellschaftsstudie in einem , ich kann ihn wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    dieschmitts avatar
    dieschmittvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Absolut außergewöhnliches Buch mit Nachwirkung
    Absolut außergewöhnliches Buch mit Nachwirkung

    Zum Buch:

    Dieses außergewöhnliche Buch erzählt die Geschichte von drei Menschen, die quasi am Rand der Gesellschaft stehen, die von vielen Menschen wohl als „moralisch bedenklich“ eingestuft werden würden. Es geht um Meier, der keinen Wert auf menschlichen Kontakt legt und sehr zurückgezogen lebt und sich im sozialen Kontakt unwohl fühlt. Er arbeitet als Hausmeister in einer Schule. Die 2 Person ist Brigitte, die unter dem Namen Krista als Prostituierte arbeitet. Sie hat die „besten Jahre“ bereits hinter sich und ihr Arbeitsort ist ein alter Wohnwagen. Die dritte Person ist Sven, er lebt in Saus und Braus und verdient sein Geld mit Erpressung.

    Diese drei Menschen sind sehr unterschiedlich und haben doch eines gemeinsam, sie sind nicht „klassisch“ in die Gesellschaft integriert. In dieser Geschichte treffen sich die Lebensläufe dieser drei Menschen, was ein einzigartiges neues Ergebnis bringt.

    Meine Meinung:

    Ich mag den Schreibstil des Buches. Sehr ausführlich werden die Charaktere der Geschichte geschildert. Vom Äußeren über das Innenleben und das Gedankenleben. Diese drei sehr außergewöhnlichen Charaktere sind sehr liebevoll geschildert, so dass ich im Laufe des Buches eigentlich alle drei Personen mögen lernte. Den Blick auf das Innenleben der drei Personen gibt ganz neue Einblicke, welche das Außenbild der drei Personen sehr gut vervollständigte. Ich hatte das Gefühl in diese Geschichte und in das Leben der drei Personen einzutauchen, mit ihnen mitzufühlen und mitzuhoffen. Dies schafft der Autor ohne kitschig zu werden oder zu viel der Worte zu finden.

    Die Geschichte entwickelte sich sehr überraschend und blieb bis zum Ende nicht vorhersehbar, was ich sehr schätze.


    Fazit:

    Unmenschen ist für mich ein absolut außergewöhnliches Buch, dass einem neben wunderbarer Unterhaltung noch jede Menge Stoff zum Nachdenken bietet. Was von dem was wir sehen ist das was es zu sein scheint? Und bei wem blicken wir wirklich hinter die zu sehende Kulisse, bzw. machen wir uns überhaupt die Mühe zu versuchen hinter diese zu sehen?

    Vielen lieben Dank für diesen ausgesprochenen Lesegenuss!

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    Rebel_Hearts avatar
    Rebel_Heartvor 2 Jahren
    Überraschend.. anders.

    Dieses Buch handelt von drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten:
    Meier, der menschenscheue Hausmeister, welcher an einer Schule sein tägliches Brot verdient.
    Die Prostituierte Brigitte, welche ihre besten Jahre bislang hinter sich hat und dennoch noch immer ihre Freier in einem Wohnwagen empfängt.
    Und Sven, welcher sich seinen Lebensunterhalt mit kleineren Erpressungen verdient.
    Durch Zufall treffen die drei Protagonisten aufeinander und bringen ihr Leben, jeder auf seine Art und Weise durcheinander. Kommt es wirklich zur Katastrophe?

    Wenn ich ehrlich sein soll, war ich anfangs etwas skeptisch und hatte auch ein paar Probleme, mich in dem Buch zurecht zu finden.
    Das habe ich in letzter Zeit oft gesagt, oder?
    Jedenfalls fand ich den Schreibstil wirklich flüssig und auch nachvollziehbar. Die Charaktere sind von Anfang an gut ausgearbeitet und jeden muss man einfach auf seine Art und Weise gern haben.
    Sie treffen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesellschaft aufeinander und doch haben sie eines gemeinsam: Das Leben grenzt sie quasi aus.
    Ich fand es wirklich gut, dass der Autor sehr viel über die Gefühlswelten und die Gedanken seiner Charaktere preisgegeben hat.
    Jeder hat sein eigenes Packerl mit sich zu tragen und dennoch hatte ich nie das Gefühl, dass es irgendwie... ich weiß nicht recht, wie ich das beschreiben soll. Es hat eben einfach zu den jeweiligen Personen gepasst, so zu sein, wie Jan Holmes sie beschrieben hat.
    Ist das jetzt verständlich?

    Überraschenderweise hatte ich das Ende so nicht vor mir. Es konnte mich also wirklich überraschen und gerade das mag ich ja an solchen Büchern.
    Wer etwas zum Nachdenken haben möchte, mit einer kleinen Prise Humor, vielleicht sogar einem kleinen Spannungsbogen, der  ist hier genau richtig.
    Ich hätte vielleicht einen anderen Titel gewählt, aber das ist ja Sache des Autors und nicht meine.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    buchbaron69s avatar
    buchbaron69vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: "Drei Menschen, die im Abseits stehen, geistig, moralisch, gesellschaftlich. Drei Un-Menschen, deren Wege sich auf schicksalhafte und tragi
    Einfach genial

    Klappentext
    "Unmenschen" erzählt die Geschichte dreier Individuen, die aus unterschiedlichen Gründen am Rande der Gesellschaft stehen und deren Lebenswege sich auf verhängnisvolle Art und Weise kreuzen: Der menschenscheue Meier arbeitet als Hausmeister an einer Schule, die alternde Brigitte ist eine Prostituierte, die ihre Freier in einem Wohnwagen bedient, und der feige Sven verdient sich zur Zeit mit Erpressungen seinen Lebensunterhalt.

    Meier lernt Brigitte durch Zufall kennen und empfindet trotz ihres Berufs starke Zuneigung zu ihr. Während Sven eines Nachts seinen Geschäften nachgeht, trifft er auf Meier und vernachlässigt dadurch seine Sorgfalt. In Folge dieser Begegnungen gerät Meier zunehmend in Geldnöte, denkt Brigitte ans Aufhören, und Sven wiegt sich in falscher Sicherheit - ihr gemeinsames Schicksal steuert auf eine Katastrophe zu.

    Der Autor
    Ich schreibe. Außerdem: Jahrgang 1972, lebe und arbeite in Köln. Studierte Sozialwissenschaften und Informatik und habe bereits während der Schulzeit Kurzgeschichten veröffentlicht, später Erzählungen und Essays in verschiedenen Online-Publikationen. In den letzten 15 Jahren bin ich auch als Romanautor unterwegs, mittlerweile sind es elf, zuletzt erschienen: "Kains Königsweg" (2014). In meinen Werken gehen die Protagonisten an ihre Grenzen - und darüber hinaus. Die Geschichten sind im Bereich Drama / psychologischer Thriller anzusiedeln und für alle Leser von Interesse, die sich gerne herausfordern lassen.

    Meine Meinung

    Story

    Meier der etwas zurückgebliebene Hausmeister, Brigitte die Prostituierte und Sven der Ganove, drei Menschen, die so unterschiedlich sind und doch haben sie viel gemein, ausgegrenzt und abseits vom Leben. Gefangen in ihrer Welt, hoffen sie auf eine Veränderung.Unbeabsichtigt führen ihre Wege zusammen und Gipfel in einer Katastrophe.

    Schreibstil
    Der Großteil des Buches nimmt die Beschreibung der Charaktere ein. Bei so gut wie jeder Handlung, oder Ereignis, folgt vom Autor Jan Holmes eine ausführliche Beschreibung der Gedanken und Gefühle der drei Charaktere.

    Charaktere
    Der Autor nimmt den Leser mit auf eine Reise in die Gefühlswelt und das Seelenleben seiner drei Charaktere. Noch nie habe ich ein Buch gelesen, das so detailliert das schildert, was der jeweilige Charakter denkt oder fühlt. Zwangsläufig baut man eine Beziehung zu den drei Protagonisten Meier, Brigitte und Sven auf.Und auch mit Sven dem Ganoven leidet man mit.

    Fazit

    Unmenschen ist für mich das beste Buch des Jahres. Es ist ein ungewöhnliches Buch. Allein weil die drei Protagonisten so normal sind und nichts wirklich Außergewöhnliches haben, aber gerade das macht das Buch so lesenswert. Es erinnert uns daran, wie wenig man eigentlich über seinen Nächsten weiß. Ich hoffe noch viel von dem Autor zu lesen und denke, er hat ein ganz großes Talent Menschen zu beschreiben. Das Buch zu lesen war ein Genuss. Es wäre ein Verlust gewesen, es nicht zu lesen. Ich vergebe gute fünf von fünf Leseratten/Sternen  und eine absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    TylerDurden15s avatar
    TylerDurden15vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine wunderbare Geschichte mit unerwartetem Ende.
    Kommentieren0
    ThrillerKoenigs avatar
    ThrillerKoenigvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: behutsam, berührend, eindringlich
    Kommentieren0
    SeniorRossi15s avatar
    SeniorRossi15vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: mein Buch des Jahres 2016
    Kommentieren0
    Sabrina1978s avatar
    Sabrina1978vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: spannend und sprachlich wirklich hervorragend
    Kommentieren0
    Helles_Leuchtens avatar
    Helles_Leuchtenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Drei Menschen am Rande der Gesellschaft, deren Wege sich kreuzen mit überraschender Wendung.
    Kommentieren0
    huntingtons avatar
    huntingtonvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Richtig gut!
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JanHolmess avatar
    Also, du weißt schon, was das hier ist und was wir hier machen, die anderen Mädchen und ich?


    Hallo,
    hiermit möchte ich zu meiner ersten Leserunde einladen, die ich zu meinem Roman "Unmenschen" veranstalte, der im letzten Jahr erschienen ist.


    Ich stelle insgesamt 15 Bücher zur Verfügung, 13 eBooks (EPUB o. MOBI) und für die kreativsten Bewerbungen zwei Taschenbücher, gerne auch mit Widmung.


    Zum Inhalt

    "Unmenschen" erzählt die Geschichte dreier Individuen, die aus unterschiedlichen Gründen am Rande der Gesellschaft stehen und deren Lebenswege sich auf verhängnisvolle Art und Weise kreuzen: Der menschenscheue Meier arbeitet als Hausmeister an einer Schule, die alternde Brigitte ist eine Prostituierte, die ihre Freier in einem Wohnwagen bedient, und der feige Sven verdient sich zur Zeit mit Erpressungen seinen Lebensunterhalt.
    Meier lernt Brigitte durch Zufall kennen und empfindet trotz ihres Berufs starke Zuneigung zu ihr. Während Sven eines Nachts seinen Geschäften nachgeht, trifft er auf Meier und vernachlässigt dadurch seine Sorgfalt. In Folge dieser Begegnungen gerät Meier zunehmend in Geldnöte, denkt Brigitte ans Aufhören, und Sven wiegt sich in falscher Sicherheit - ihr gemeinsames Schicksal steuert auf eine Katastrophe zu.

    In die ersten Kapitel kann man bei amazon reinschauen, die 99. Seite gibt es hier, ebenso ein Trailer:


    ###YOUTUBE-ID=5a7RvOAiAac###


    Zum Autor
    Jahrgang 1972, Autor von spannenden, herausfordernden Büchern, in denen die Protagonisten an ihre Grenzen gehen (und teilweise darüber hinaus), ein passendes Genre ist mir noch nicht eingefallen, vielleicht trifft es "Psychodrama".
    2014 erschien mein Debut "Kains Königsweg", 2016 dann "Unmenschen", weitere Romane warten noch auf den letzten Schliff.



    Ich freue mich auf Bewerbungen, Fragen und Feedback und bin gespannt auf eure Meinungen und einen netten Austausch!



    Bitte beachtet die Teilnahmerichtlinien.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks