Jan Konst Keine triste Isolde

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Keine triste Isolde“ von Jan Konst

Ein aktuelles Bild der neuen niederländischen Lyrik. Es ist an der Zeit, etwas gegen die Vernachlässigung der niederländischsprachigen Poesie im deutschen Sprachraum zu tun: Die Anthologie 'Keine triste Isolde' präsentiert in zweisprachiger Auswahl zehn niederländische und flämische Lyriker, die allesamt gegen 1990 debütierten und in ihren Heimatländern zu den bedeutendsten Poeten gehören. Hier stellt sich jene Generation vor, die der Lyrik in den Niederlanden und Flandern in den vergangenen fünfzehn Jahren deutlich ihren Stempel aufgedrückt hat. Sie nimmt sich selbst zwar nicht prinzipiell als Gruppe und/oder Strömung innerhalb der niederländischsprachigen Literatur wahr, sucht jedoch die Auseinandersetzung mit einengenden Konventionen und literarischen Altmeistern. Die Gedichte wurden von literarischen Übersetzern und deutschsprachigen Dichtern eigens für diese Ausgabe übertragen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen