Jan Peter Andres Schwertläufer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 18 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwertläufer“ von Jan Peter Andres

"Schwertläufer - Die Reise nach Arangion" ist der erste Band einer groß angelegten Fantasy-Quest. Die Geschichte spielt zu einer fiktiven Zeit in einer detailliert und liebevoll beschriebenen, eigenen Welt. Von seinem Heimatort Lindhag in Fornland macht sich der junge Schwertläufer Robin auf die Suche nach zwei Artefakten: den Schlüsseln von Ormor. Mit ihrer Hilfe soll es möglich sein, die Macht der Sonnengöttin Tirith zu erneuern und damit den Vulkan Tarantuil zu besänftigen. Eine nahezu unlösbare Aufgabe. Denn nicht wenige haben etwas dagegen. Grausame Barbaren unter der Herrschaft eines herrschsüchtigen Magiers, unheimliche Kreaturen der Tiefe und letztendlich auch die Zwerge, denen ihre eigenen Interessen wichtiger als das Gemeinwohl sind. Doch Robin hat tatkräftige Unterstützer. Zum einen seinen schlauen Begleiter Boffo vom kleinen Volk der Elme. Und seine wehrhaften Freunde und Gefährten Bero, Lorin und Bert. Abenteuer, Kampf, Magie und Spannung gibt es reichlich. Zudem eine geschickt eingewobene Lovestory. Aber diese Geschichte greift tiefer. Sie handelt auch von den Hoffnungen, Sehnsüchten, Sorgen und Ängsten einer eingeschworenen Gemeinschaft auf einer langen, gefahrvollen Reise. Und von den Bewohnern eines Landes, die durch eine Umweltkatastrophe, das Eindringen räuberischer Horden, Unterdrückung und Flucht auf eine harte Probe gestellt werden. Doch glücklicherweise gibt es Refugien der Geborgenheit, der Idylle und der großen Gefühle. In der richtigen Dosierung, um die heimliche Sehnsucht nach einer besseren Welt nicht erlöschen zu lassen. Dazu einen ausführlichen Anhang und zwei detailreiche, handgezeichnete Karten. Kurz gesagt: die ideale Mischung für pures Lesevergnügen.

Klasse Story, zwar mit kleinen Längen, jedoch super.

— TanjaSpencer
TanjaSpencer

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Es hat mich wirklich begeistern können, weil es eine düstere, atmosphärische Stimmung birgt und die Idee so neuartig und spannend ist!

Fina

Die Blausteinkriege - Sturm aus dem Süden

Nicht nur die Gefühle fahren Achterbahn, sondern auch die Spannung.

zickzack

Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

Was für ein Ende! Unglaublich welche Wendungen ein Buch und Charakter mit sich bringen kann.

Shaylana

In der Liebe ist die Hölle los

Eine spannende Geschichten mit ihren Schwächen und Stärken, die mir gut gefallen hat.

Daemonenschwester

Nemesis

Das beste Buch das ich gelesen habe Auch wenn das Ende etwas zu knapp war.

NightLike

Talvars Schuld

Ein spannender Roman in einer wunderschönen Welt

Larissa_Schira

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Schwertläufer" von Jan Peter Andres

    Schwertläufer
    JP_Andres

    JP_Andres

    Liebe Fantasy-Freunde, hiermit möchte ich euch zu einer fantastischen Reise quer durch den Kontinent Laudora einladen. Begleitet unsere Protagonisten auf einer abenteuerlichen Quest bis in das ferne Land Arangion. Auf ihrer Suche nach den geheimnisvollen Schlüsseln von Ormor. „Die Reise nach Arangion“ ist der Titel des ersten Bandes von „Schwertläufer“, eines epischen High-Fantasy-Romans mit einem leichten Touch in Richtung „Social-“ und „Realistic-Fantasy“. Denn der Ausbruch des Vulkans Tarantuil ist die Ursache einer „Kleinen Eiszeit“ und bedingt gewisse gesellschaftlich-soziale Verwerfungen innerhalb einer bisher idyllischen und heilen Welt. Doch keine Angst: Abenteuer, Kampf, Magie und Spannung kommen deshalb ganz sicher nicht zu kurz. Und für eine geschickt eingewobene Lovestory bleibt auch genügend Raum. Ich hoffe doch, ihr habt genügend Lese-Kondition. Der zweite Band mit dem zweiten und dritten Teil der Trilogie erscheint im Oktober 2017. Und bis zur letztendlichen Auflösung aller Rätsel sind es enggedruckte 1600 Seiten. Und ja, diese Geschichte ist im tolkienschen Stil angelegt. Und dennoch grundlegend anders. Orks und Elfen kommen in ihr nicht vor. Dafür gibt es zahlreiche andere fantastische Kreaturen und Charaktere. Und das sagenumwobene Völkchen der Elme. Für eine detailliertere Inhaltsangabe klickt einfach auf das Buchcover. Aber am besten, ihr taucht selbst in diese neue Welt ein und teilt mir am Ende eure Meinung mit. Zu diesem Zweck stellt der Verlag 20 Bücher zur Verfügung. Und zwar als schönes Hardcover mit Goldprägung und Schutzumschlag sowie zwei Karten auf Vor- und Nachsatz (siehe Anhang weiter unten). Wenn ihr mitmachen wollt, drückt einfach den blauen „Jetzt bewerben“ Button und schildert kurz, warum euch diese epische Fantasy-Quest interessieren könnte. Die Bewerbungsfrist läuft bis einschließlich Mittwoch, den 10. Mai 2017. Anschließend Verlosung unter allen eingegangenen Bewerbungen und Versand der Bücher. Die eigentliche Leserunde beginnt dann (je nach Erhalt der Päckchen) in der darauffolgenden Woche. Ich freue mich sehr auf eure Antworten. Und wünsche euch viel Glück bei der Verlosung. Jan Peter Andres  

    Mehr
    • 371
    JP_Andres

    JP_Andres

    24. May 2017 um 14:16
    oromis23 schreibt Zum Abschluss hätte ich noch ein paar kleine Tippfehler, die man in der nächsten Auflage ausmerzen könnte: S. 63: „Und ich hätte mir gewünscht, DASS ich…“, S. 107 mittig „Borg“ statt „Bork“, S. ...

    Hallo oromis, die "Kuchenszene" habe ich mittlerweile in deinem Sinne relativiert. Und den "Borg" statt "Bork" habe ich auch noch dreimal gefunden :-) Super Tipp! Vielen Dank für die Hinweise ...

  • Rezension : Schwertläufer Die Reise nach Arangion

    Schwertläufer
    TanjaSpencer

    TanjaSpencer

    22. May 2017 um 15:39

    Rezension : Schwertläufer Die Reise nach Arangion Die Reise nach Arangion ist der erste Teil der Schwertläufer-Saga, welche von dem Autor Jan Peter Andres verfasst wurde. Das Buch erschien am 23. März 2017 im Verlag Heinz Späthling und umfasst um die 755 Seiten. Handlung :Fornland, eine der drei Provinzen des Landes Elegien auf dem Kontinent Laudora gelegen, ist die Heimat des jungen Schwertläufer Robin. Er verliebt sich in die schöne Merien, doch die Idylle ist getrübt. Asche und Rauch des Tarantuil, des Nebelbergs, verdüstern den Himmel. Die Tage werden kälter und die Winter härter. Doch Robin und der schlaue Elm Boffo glauben nicht an eine Laune der Natur. Die Suche nach dem geheimnisvollen Schlüsseln von Ormor führt sie bis in das ferne Arangion. Auf eine Reise voll unerwarteter Wendungen und unglaublicher Ereignisse. Die Handlung fand ich persönlich sehr gut und strukturiert, was mir sehr gefiel. Es geschieht vieles, und es gab wirklich Wendungen wo ich mir richtige Sorgen um unsere Helden gemacht habe. Man bekommt einen super Einstieg in die Geschichte, da wirklich alles bis ins kleinste Detail beschrieben und kommentiert wurde, so konnte man sich alles super vorstellen. Trotzdem hatte das Buch manchmal seine Länge, dennoch verschwanden diese relativ schnell wieder. Charaktere:Unsere Hauptcharaktere sind Robin und sein Freund Boffo, beide gefielen mir sehr gut als Charaktere, da sie sich super verstanden und immer zusammenhielten. Auch Merien, Lorin und all die anderen Charaktere, und es sind wirklich viele, konnten mich alle überzeugen, da jeder seine Rolle perfekt gemeistert hatte, und mich so mit ihrer Art und Weise mich vollkommen überrascht und überzeugt haben. Sie sind alle super ausgearbeitet worden, was mir sehr gefiel, denn so konnte ich mir die meisten im Kopf behalten. Man wird trotzdem viele Bekanntschaften mit vielen Leute hier im Buch machen,  so dass man manchmal überlegen muss : Wer war der noch mal ?. Dies hat mich aber nicht wirklich gestört. Schreibstil:Der Schreibstil ist wirklich sehr umfangreich, man bekommt vieles beschrieben und so kann man sich alles super vorstellen und dies wird manchmal mit Wörter beschrieben wo ich mir dachte, auf dieses Wort wäre ich sicher nicht gekommen. Mir hat genau das sehr gefallen. Der Schreibstil an sich ist nicht ohne, man kommt zwar schnell weiter, trotzdem kann man ihn leider nicht als flüssig bezeichnen, für mich ist dies aber auch wieder eine Eigenschaft, welche mir gut gefiel. Fazit :Das Buch gefiel mir im Grossen und Ganzen super, da man nicht alles voraussehen konnte und so die Spannung immer präsent war. Die Charaktere sind allgemein sehr liebeswürdig am meisten schloss ich Lorin, Robin, Boff und Merien ins Herz. Das Buch enthält viele Geheimnisse und Mysterien, welche mir sehr gefielen. Ich fand alles passte perfekt in diese abenteuerreiche Geschichte. Ich empfehle jedem das Buch, welcher auf Herr der Ringe etc steht und jedem der auf der Suche nach etwas Neues ist. Nochmal vielen lieben Dank an den Autor für die Möglichkeit das Buch zu lesen. Lg Tanja

    Mehr