Jan Philipp Reemtsma Mehr als ein Champion

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mehr als ein Champion“ von Jan Philipp Reemtsma

Sein Mythos ist rund um den Globus verbreitet. Sein Gesicht ist eines der bekanntesten der Welt. Er ist der größte Boxer aller Zeiten und eine faszinierende Persönlichkeit, so charismatisch wie charmant und prahlerisch.§"Muhammad Ali hat Liston, Frazier, Foreman und eine Gesellschaft besiegt, die einen selbstbewussten afroamerikanischen Sportler nicht ertragen konnte", sagt Jan Philipp Reemtsma, der in seinem Essay den dreimaligen Weltmeister im Schwergewicht, den tänzelnden Boxästhet, großspurigen Schreihals, schwarzen Rebell und zum Islam konvertierten Kriegsdienstverweigerer beschreibt.§Dieses Buch ist eine "Art Philologie des Fernsehens", schreibt Jochen Hieber in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, denn Reemtsma hat Alis wichtigste Kämpfe wie in Zeitlupe nachgezeichnet, seine "Strategie und Taktik, die Finessen und Finten" er hat seine Choreographie des Siegens interpretiert. Alis Kämpfe, seine Persönlichkeit und die offensive Behauptung, er sei das, was Afroamerikaner nicht sein sollten gutaussehend, selbstbewusst, großspurig , machten ihn zu einer wichtigen Figur für die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und später zu einem international anerkannten Symbol des Geistes der Freiheit.§Muhammad Ali war mehr als ein Boxchampion. Er war ein Meister archaischer Gewalt und ein Held unserer modernen Gesellschaft in seinem neuen Nachwort beschreibt Jan Philipp Reemtsma wie das zusammenpasst. (Quelle:'Buch/02.10.2013')

Eine Hommage an den großen Boxer und Friedensaktivisten

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Es ist schwer, bescheiden zu sein, wenn man so großartig ist, wie ich es bin."

    Mehr als ein Champion
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    Autor Jan Philipp Reemtsma setzt mit dieser penibel recherchierten Biographie einem ganz Großen der Sportwelt ein würdiges Denkmal. Er schildert jeden einzelnen Boxkampf minutiös wie ein Radioreporter, fügt ein paar Hintergrundinformationen ein und zeichnet eine berührende Biographie.Er geht auf den Mann ein, der zur Ikone der schwarzen Bürgerrechtsbewegung wird. Cassius Clay später dann Muhammad Ali, der als „loudmouth“ (also Großmaul) verunglimpft wird, hat einen großen Anteil an den Veränderungen in den USA. Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern, wo ich gemeinsam mit meinem Vater frühmorgens vor dem Fernsehgerät gesessen bin und seine Kämpfe verfolgt habe. Doch nicht nur seine großartigen sportlichen Erfolge kennzeichnen diesen Mann. Er, der Schwarze, er hält den weißen Bürgern einen Spiegel vors Gesicht, als sie über ihn herfallen, weil er den Wehrdienst verweigert, weil er nicht in Vietnam für ein fremde Sache kämpfen will. Man entzieht ihm die Boxlizenz, da die Verweigerung des Militärdiensts in Amerika eine Straftat ist. Als er zum Islam konvertiert, schockiert er die Amerikaner ein weiteres Mal. Trotz seiner Erkrankung an Parkinson engagiert er sich politisch. Er scheut sich nicht, seine Popularität für friedliche Missionen einzusetzen. So trifft er auch solche Menschen, um die andere einen großen Bogen machen, wie Saddam Hussein. Der lässt wenig später - aus Bewunderung gegenüber Ali - mehrere Geiseln frei. 2005 wird ihm „für herausragende Verdienste um Frieden und Völkerverständigung, insbesondere für sein lebenslanges Engagement für die amerikanische Bürgerrechtsbewegung und die kulturelle und spirituelle Emanzipation der Schwarzen in aller Welt.“ die Otto-Hahn-Friedensmedaille“ verliehen. Laudator ist der Autor dieses Buches. Muhammad Ali war mehr als ein Boxchampion. Er war ein Meister archaischer Gewalt und ein Held unserer modernen Gesellschaft. Heute, 04.06.2016, hat er seinen letzten Kampf verloren – er wird unvergessen bleiben.

    Mehr
    • 7