Jan Schoorl 9/11 - DIE SHOW DES JAHRHUNDERTS: UNGEAHNTE MOTIVE, NEUE HINTERGRÜNDE, WEITREICHENDE FOLGEN

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „9/11 - DIE SHOW DES JAHRHUNDERTS: UNGEAHNTE MOTIVE, NEUE HINTERGRÜNDE, WEITREICHENDE FOLGEN“ von Jan Schoorl

Dieses Buch handelt vom 11. September 2001. Es behandelt alle Aspekte dieses tragischen Tages und zeigt, dass die offizielle Version der US-Behörden nicht der Wahrheit entsprechen kann. 9/11 war eine sogenannte false flag und stand down Operation von einigen Geheimdiensten mit Wissen der jeweiligen Regierungen. Es war ein inside job, eine von der eigenen Regierung organisierte und herbeigeführte Katastrophe. Etliche Blickpunkte des 11. September werden erwähnt, die wahrscheinlich vielen Menschen unbekannt sind. Die Kenntnis dieser Aspekte und insbesondere das Durchschauen der Motive für diesen katastrophalen Tag sind auch jetzt noch von entscheidender Bedeutung. Der 11. September 2001 war eine Lüge, eine enorme Lüge. Der aus diesem Tag entstandene Krieg gegen den Terrorismus, der war on terror, ist eine Lüge. Über diese beiden Lügen sind sich nur wenige Personen völlig im Klaren. Die hieraus resultierende globale und totale Überwachung, das Abhören von buchstäblich allem und jedem auf der Welt, das die NSA in den USA und Geheimdienste in anderen Ländern unter dem Deckmantel dieses war on terror durchführen, ist eine Lüge. Diese Lüge aber durchschaut fast jeder. Niemand bei klarem Verstand denkt, dass Privatpersonen, Firmen, Diplomaten und Regierungsleiter wegen der Bedrohung durch Terrorismus abgehört werden. Warum versteht fast jeder diese letzte Lüge und warum nur wenige die ersten beiden? Ist es so schwer, die Chronologie und den Zusammenhang zwischen diesen drei Lügen zu durchschauen? Ist die Chronologie reiner Zufall? Nein, das ist sie nicht. 9/11 hatte viele Motive und viele Konsequenzen. Inzwischen wurde eine Folge bereits offensichtlich: Der komplette Verlust der Privatsphäre seit dem Jahr 2001, der dank der Enthüllungen von Edward Snowden und anderen whistleblowers bekannt wurde, ist zweifellos kein Zufall. 9/11 wurde unter anderem gebraucht, um diesen orwellschen Zustand schaffen zu können. Der Plan lag schon vor dem Jahr 2001 bereit. So wie der Zweite Weltkrieg sein Pearl Harbour hatte, so brauchten die NSA und Kollegen den Krieg gegen den Terrorismus. Ohne diese zwei Lügen wäre die totale Spionage von allem und jedem nicht straflos gelungen und hätte nicht dermaßen unbemerkt durchgeführt werden können. So wie alle Kriege im 20sten Jahrhundert von false flags eingeläutet wurden, so kannte auch dieser Krieg seine „falsche Flagge“: 9/11. Der 11. September war eine Show, eine schreckliche Show. Es war die SHOW DES JAHRHUNDERTS und die LÜGE DES JAHRHUNDERTS.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen