Jan Uhlemann

 4.2 Sterne bei 41 Bewertungen

Alle Bücher von Jan Uhlemann

Homo Vitrus

Homo Vitrus

 (29)
Erschienen am 01.08.2015
Gefangen in der Randzone

Gefangen in der Randzone

 (2)
Erschienen am 01.07.2015
Das Steingrab

Das Steingrab

 (1)
Erschienen am 01.07.2015
Brudervolk

Brudervolk

 (1)
Erschienen am 01.08.2015
Dschungelgrün: Flugzeugabsturz im Amazonas

Dschungelgrün: Flugzeugabsturz im Amazonas

 (0)
Erschienen am 30.05.2016

Neue Rezensionen zu Jan Uhlemann

Neu
anra1993s avatar

Rezension zu "Der Orden der vergessenen Seelen: Das Erwachen" von Jan Uhlemann

Leider ein Fehlgriff
anra1993vor einem Jahr


Mich hat der Klappentext direkt angesprochen. Übernatürliche Kräfte? Mysteriöse? Klingt erst Mal spannend. Aber ob es das wirklich war, erzähle ich euch gleich. Der Schreibstil des Autors ist okay. Er schreibt auf leichtem Niveau, teils sehr umgangssprachlich, also gut angepasst an den Sprachstil Jugendlicher. Allerdings teils auch sehr holprig, sodass ich die Sätze teils zwei Mal lesen musste. Ich muss gestehen, dass ich mit der Protagonistin so gar nicht klar kam. Barbara ist gerade mit dem Abitur fertig, aber leider verhält sie sich nicht so. Eher hatte ich das Gefühl, dass ich es mit einem pubertierendem Teenie zu tun hatte. So stur und leider auch unsympathisch, kam ich leider nicht mit ihr klar.


So leider auch mit der Geschichte an sich. Für mich war sie leider nichts neues. Ich hatte das Gefühl, dass ich schon zu oft Bücher gelesen habe, die genau in dieser Weise von statten gehen: Protagonistin, plötzlich etwas besonderes, bekommt magische Kräfte, auserwählt, muss sich von Familie trennen und Ende. Leider keine neue Idee und konnte mich leider nicht überzeugen. Auch die Spannung hielt sich teils sehr in Grenzen. Der Autor erzählt und lässt den Leser an den Gedanken der Protagonistin teilhaben. Allerdings sind dies teilweise zu lange Passagen, sodass ich mich nicht unterhalten gefühlt habe. Es gab wenige Momente, die mich wirklich packen konnten.

Kommentieren0
1
Teilen
Buchfeelings avatar

Rezension zu "Der Orden der vergessenen Seelen: Das Erwachen" von Jan Uhlemann

süsses Jugendbuch
Buchfeelingvor einem Jahr

Die Geschichte beginnt mit einer jungen Frau, die ihr Abitur bestanden hat, aber nicht recht weiß, was sie nun mit ihrem Leben anfangen soll. Studieren? Aber was? Lieber hängt sie mit ihrem Kumpel rum, der von Geheimbünden und Aliens besessen ist. Doch plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.

Barbara wird sexuell belästigt und entfesselt eine Macht, die die nicht versteht und auch nicht zu bändigen versteht. Aber der geheimnisvolle Fremde verspricht Hilfe. Er redet von Kräften, die in Barbara schlummern und verspricht ihr zu zeigen, wie man diese nutzt. Barbara ist begeistert und willig zu lernen. Doch plötzlich wird sie von geheimnisvollen Typen verfolgt, angegriffen und fast verschleppt. Sie entfesselt ein ums andere Mal ihre geheime Macht und trifft am Ende eine schwere Entscheidung..

Die Story ist leicht zu Lesen, frech, jugendlich und modern geschrieben.

Mir kam Barbara aber weniger wie eine junge 20-jährige Frau vor. Von ihrem Verhalten und ihren Äußerungen hätte ich sie eher auf einen 17-jährigen Teenager geschätzt. Das machte die Story ein wenig unglaubwürdig.

Als Jugendbuch aber ganz süß.

Kommentieren0
13
Teilen

Rezension zu "Der Orden der vergessenen Seelen: Das Erwachen" von Jan Uhlemann

sehr guter Auftakt einer mysteriösen Reihe
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Teil 1 der Reihe beginnt sehr traurig, denn ein Mädchen muss zusehen, wie ihr geliebter Hund von einem Auto erfasst wird und stirbt. Das Mädchen ist so verzweifelt und rennt zu ihrem Hund und weint und weint und weint...
Plötzlich erwacht der Hund vollkommen gesund, aber der Mann, der alles beobachtet hat, kann es nicht fassen und nimmt das Mädchen, sperrt es im Haus ein. Der kleine Hund will dem Mann begrüßten, doch dieser hat nichts Besseres zu tun, als den Hund zu packen, in den Garten zu schleifen und ihn mit der Schaufel nieder zuschlagen...
War das kleine Mädchen Barbara? Hatte sie damals schon die Macht und Gabe? ...

Der Schreibstil von Jan Uhlemann ist fesselnd, leicht, locker und flott zu lesen. Er nimmt den Leser in eine mysteriöse Welt voller Geheimnisse mit.
Die Geschichte verliert an keiner Stelle den roten Faden und wirkt auch nicht langatmig. Teilweise musste ich während dem Lesen meine Tränen verdrücken, da es auch traurige und emotionale Szenen gibt.

Die Protagonisten machen es einem sehr leicht, sich in sie hineinzuversetzen und sie kennenzulernen. Barbara, mit ihrem frechen Mundwerk, hat es mir sofort angetan, dass ich mich in sie hineinversetzen konnte. Sie wirkt für mich trotz ihrer Kräfte sehr realistisch und könnte sie mir gut als Freundin vorstellen, aber auch die anderen Charaktere kommen nicht zu kurz, denn jeder Einzelne gehört dazu und rundet den ersten Teil ab.

Das Setting/Umgebung und Handlungsplätze kann man sich auch als Leser sehr gut bildlich vorstellen, was es mir erleichtert hat, in diese mysteriöse und geheimnisvolle Welt abzutauchen.

Der Plot und die Idee ist Jan Uhlemann hier sehr gut gelungen und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen. Mystery, Emotionen, Drama, Mächte und Kräfte, eine Welt, in die man sich gerne für eine Zeit entführen lässt. Das Ende hat mir leider nicht so gut gefallen, aber vielleicht wird es ja beim Folgeband besser.


"Mysteriöser, sehr guter Auftakt der Reihe, die den Leser nicht nur Spannung, sondern auch Emotionen bietet. Barbara eine Protagonistin, die man eigentlich nur in sein Herz schließen kann. Lesenswert." 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JanUhlemanns avatar

Liebe Lesefreunde!

Da ich mit der letzten Runde zu meinem "Homo Vitrus" so gute Erfahrungen gemacht habe, möchte ich das gerne wiederholen. 
Diesmal geht es um meinen neusten Roman, die Science-Fiction-Utopie "Brudervolk". 
Ich bin besonders gespannt auf die Rückmeldungen, weil das mein erster "Bauchroman" ist und ich ganz anders an die Sache herangegangen bin, als bisher. 
Hier der Klappentext: 

"Du bist auf Mutter Erde. Aber du bist nicht zu Hause." 


Zwei Freunde hören gerne die großen Geheimdienste ab. Als sie ein neues Programm ausprobieren, klinken sie sich in ein seltsames Labor mit einer umwerfenden Frau ein. Diese weiß nicht nur, dass sie beobachtet wird, sondern greift problemlos auf ihren Rechner zu und bringt ihn zum Absturz - und alle anderen im Umkreis auch! 
Am nächsten Tag ist sie wieder am Bildschirm, lächelt freundlich und schlägt mit fremdartigem Akzent ein Treffen vor ... 


Begleite die beiden Bastler Wolfi und Alex bei ihrem phantastischen Abenteuer mit der mysteriösen Schönheit Jina. Ist sie nur eine Wissenschaftlerin, so wie sie vorgibt? Oder eine Hackerin? Oder etwa eine gefährliche Spionin? 
Und da sind auch noch die Geheimdienste. Diese sind wegen der Abstürze stinksauer und schicken ihre besten Agenten ins Feld um den vermeintlichen Störenfrieden auf den Zahn zu fühlen. 


Eine Geschichte voller Rätsel, Überraschungen und Entdeckungen führt die Freunde schließlich in eine fremde Welt, mit der sie niemals hätten rechnen können ...

Wer zu den üblichen Bedingungen mitlesen mag, ist gerne willkommen! Einige E-Books verlose ich, wem die Losfee eine Niete bringt, der darf natürlich mit einem eigenen Exemplar trotzdem mitmachen. 

Ich freu mich drauf!
JanUhlemanns avatar
Letzter Beitrag von  JanUhlemannvor 3 Jahren
Schade, keine Interessenten.
Zur Leserunde
JanUhlemanns avatar
Liebe Mitbücherfreunde!
Heute möchte ich meine ersten Schritte auf Lovelybooks unternehmen und gerne mit euch meinen neusten Roman Homo Vitrus lesen. Ich bin schon ganz kribbelig, weil ich sowas vorher noch nicht gemacht habe, aber wir werden das schon schaffen. :)
Euch erwartet ein spannendes Abenteuer in einem verborgenen Höhlensystem: "Manchmal hat eine kleine Entdeckung gewaltige Folgen. Ein Erdbeben überrascht zwei Freunde beim Tauchen im Schwarzen Schlund, einem düsteren See tief im Odenwald. Während Bernd sich nach oben retten kann, verirrt sich der draufgängerische Tom durch einen frisch aufgebrochenen Zugang in ein unbekanntes Höhlensystem. Was er hier findet, wird Wellen schlagen und nicht nur die Freundschaft der beiden, sondern auch die Wissenschaft und das menschliche Selbstverständnis vor eine Herausforderung stellen ... "
So der Klappentext. Ich würde gerne mehr verraten, aber es soll ja spannend bleiben. Wer dabei sein möchte, melde sich bitte bis Freitag dem 13. (grusel!), ich lose dann zehn Taschenbücher und ebensoviele Ebooks für euch aus. (Bitte auch bescheid sagen, ob ihr was mit letzteren anfangen könnt.)
Ich freue mich - passend zum Wetter - wie ein Schneekönig auf euch und eure Meinungen! 
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks