Jan Valetov

 4 Sterne bei 8 Bewertungen

Lebenslauf von Jan Valetov

Jan Valetov wurde 1963 im ukrainischen Dnepropetrowsk (heute Dnipro) geboren. Er absolvierte ein Studium als Raketenbauingenieur. Nach langen Jahren als Ingenieur und später als privater Geschäftsmann begann er Mitte der 2000er-Jahre zu schreiben. Seither hat er sieben Bücher veröffentlicht, teils als mehrbändige Serien, wovon einige Bestsellerstatus erreicht haben und mit Preisen ausgezeichnet wurden. Einer seiner Romane wurde für das russische Fernsehen adaptiert. Valetov lebt im ukrainischen Dnipro.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jan Valetov

Cover des Buches Zone (ISBN: 9783492705646)

Zone

 (8)
Erschienen am 16.03.2020
Cover des Buches Zone - Zu jung, um zu sterben (ISBN: B088WB5PYL)

Zone - Zu jung, um zu sterben

 (0)
Erschienen am 18.06.2020

Neue Rezensionen zu Jan Valetov

Cover des Buches Zone (ISBN: 9783492705646)L

Rezension zu "Zone" von Jan Valetov

Knaller Buch!
lustigelottevor 6 Monaten

Dies war mein erstes Buch aus dem dystopischen Bereich und es war der absolute Knaller. Der Schreibstil flüssig und gut zu lesen. Die Story unglaublich fesselnd, sehr gut durchdacht, ohne langatmig zu werden. Es spielt auf zwei Zeitebenen, die aber gut miteinander verbunden sind und helfen zu verstehen wie alles begann und um eine Brücke ins „jetzt“ zu schlagen. Ich konnte mich super in die Protagonisten hinein versetzen. Ich mochte überhaupt nicht mehr aufhören mit Lesen. Und habe sofort geschaut ob es noch mehr Bücher von dem Autor gibt. Habe aber leider keine, auf deutsch, gefunden. Ich muss mehr von dem Autor lesen. „Zone“ ist mein unangefochtenes Lesehighlight 2020.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Zone (ISBN: 9783492705646)CherryFairys avatar

Rezension zu "Zone" von Jan Valetov

Unterschätztes Buch, überraschend und erschreckend gut zugleich!
CherryFairyvor 9 Monaten

Cover

Vom Cover bin ich ehrlich gesagt nicht so begeistert, die Farben rot und schwarz passen zwar sehr gut für die Geschichte und Stimmung, allerdings spricht mich der Hintergrund gar nicht an. Aufmerksam bin ich lediglich durch den Buchtitel geworden und den dazu gehörigen Klappentext.

Für mich hat es sich gelohnt :-)


Story

Durch einen Virus wurden alle Erwachsenen ausgerottet, die Welt besteht nur noch aus Kindern und Jugendlichen, denn sobald die Kinder das 18 Lebensjahr erreichen sterben sie.

Die Story ist in 3 Teile aufgeteilt:


1. Teil 

Die Geschichte von Tim (Spitzname Nerd) - Gegenwart

Wie haben die Kinder es geschafft zu überleben? Wie sie leben und wie sie ihre "Zukunft" sehen und planen, die doch so kurz ist...


2. Teil

Hanna- 97 Jahre VOR Teil 1

Der Ausbruch des Virus


3. Teil

Belkas Geschichte- Spielt im Anschluss von Teil 1 direkt weiter

Belka ist genauso wie Tim eines der Kinder, die zu einem Stamm gehörten, sie verließ den Stamm allerdings freiwillig, da ihr das "System" nicht gefiel und wurde eine Einzelkämpferin. Man könnte sie als Amazone beschreiben. ^-°

Tims und Belkas Schicksale treffen im Laufe der Geschichte aufeinander.


Meine Meinung

Vorab muss ich sagen, dass ich damals beim "Einkauf" den Klappentext gelesen habe, beim Lesen vorher allerdings nicht mehr. So bin ich dann relativ neutral in die Geschichte getaucht und war über die Zustände wie sich die Jugendlichen und Kinder organisiert haben schockiert! Ich empfand es als sehr rational und brutal denkend, aber auch mega spannend.

Teil 1 war gut aber hat mich noch nicht gefesselt, sodass ich teils mit den Gedanken gespielt hatte, dass Buch abzubrechen, da es ein wirklich dickes Buch ist (526 Seiten) und diese dann auch sehr vollgestopft waren. Aus diesem Grund fühlte sich der erste Teil mega lang an. 

Zum Glück habe ich noch bis Teil 2 durchgehalten, denn dieser Teil war einfach nur krass! Ab da hatte mich die Geschichte richtig gecatched!

Es lohnt sich also dran zu bleiben! ^-°


Mein Fazit:

Ein unterschätztes Buch was zwar Anfangs seine Längen hatte, aber anschließend wirklich fesselnd war! Zone ist ein Einzelband!

Warnung, es gibt sehr brutale Szenen auch moralisch verwerfliche Szenen, für Empfindliche daher nicht geeignet. 

Für alle Anderen die gerne Spannung und krasse Dystopien suchen eine klare Empfehlung ^-°










Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Zone (ISBN: 9783492705646)Haihappen_Uhahas avatar

Rezension zu "Zone" von Jan Valetov

Coole Story & interessante Charaktere
Haihappen_Uhahavor einem Jahr

Das Cover find ich passend zum Inhalt. Ein wenig düster und brutal. Aussagekräfig.

Handlung: Ein tödliches Virus, dass alle Menschen älter als 18 sterben lässt. Dann viele Jahre später: Geblieben sind nur Kinder und Jugendliche. Überlebende. Tim oder auch Nerd genannt, wird von seinem Clan verbannt und von der Einzelkämpferin Belka aufgenommen. Nerd scheint einem Heilmittel auf der Spur, dass ihn besonders für seine Feinde interessant macht. Auf ihrem Weg nach der Suche des Heilmittels, kommen immer mehr Feinde dazu, doch der größte Feind ist ihnen immer dicht auf den Fersen. Die Zeit.

Meinung: Ein sehr dicker Klopfer mit seinen über 500 Seiten, doch jede Seite ist definitiv lesenswert. Endlich mal wieder ein spannendes Jugendbuch mit über sich hinauswachsenden Charakteren und einer rasanten Story. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen, da es sofort mit einer spannenden Szene losgeht. Ab und an bin ich über einige Sätze gestolpert und musste diese wiederholt lesen, doch im Großen und Ganzen hat es sich schnell lesen lassen.

Das Buch ist in 3 Teile gegliedert, so hat man im 2.Teil die Chance herauszufinden, wie alles began und das Virus ausgebrochen ist. Dieser Teil hat mir persönlich am aller besten gefallen, da er sehr actiongeladen war und man die Ausweglosigkeit spüren konnte.

Die anderen 2 Teile beschäftigen sich mit der Hauptstory und unseren Protagonisten. Bei Tim/Nerd muss ich gestehen, dass er mir anfangs sehr unsympathisch war. Er war die totale Memme und sehr schwach. Dagegen wirkten sogar viele jüngere Charaktere viel tougher und reifer als er. Doch er hat sich im Laufe der Geschichte gewandelt und ist richtig kreativ und stark geworden, obwohl er sein Herz & Gutmütigkeit nicht verloren hat. Bei Belka war es eher das Gegenteil. Auch wenn sie von Anfang an sehr stark war, hat sie gegen Ende zu viele Grenzen überschritten und sich somit weniger beliebt gemacht.

Der Plot hat mir größtenteils sehr gut gefallen. Es ist ständig was passiert, viele Charaktere konnten ihre eigene Geschichte erzählen. Doch bei 500 Seiten war es mir ein wenig zu lang. Manchmal zu oft das selbe. Ständige Flucht, Kampf, Folter und wieder von vorn, waren irgendwann langatmig. Weshalb ich einen Stern abziehe. Das Finale war wiederum sehr überraschend und fesselnd geschrieben.

FAZIT: Rasanter Endzeit Jugendroman, der durch vielschichtige Charaktere und einen actiongeladenen Plot überzeugen und begeistern kann. Vor allem der Hauptteil war großartig und süchtig machend! Ein wahrer Pageturner.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks