Jan Viebahn

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(10)
(9)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Jan Viebahn

Jan Viebahn, der Autor hinter Yrangir, ist Fantasy- und Science-Fiction-Fan. Er steht auf Heavy Metal genau so wie auf Blues. Sein erstes Buch gab er 2012 heraus. Es trägt den Titel "Schwarzes Licht" und ist das erste seiner Yrangir-Bücher. Zwei Jahre später folgte "Erkar Bodin". Seit 2013 ist er Mitglied im Bundesamt für magische Wesen und versucht sich auch an satirischen Texten. (Siehe „Das Handbuch der Dämonenkunde“)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltung für Fantasyliebhaber

    Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1
    ElenorAvelle

    ElenorAvelle

    11. November 2016 um 10:20 Rezension zu "Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1" von Jan Viebahn

    Schwarzes Licht enthält all die Charaktere, die man aus klassischen Fantasy Geschichten kennt. Orks, Magier, Elfen. Dazwischen tummeln sich Dämonen, Paladine und Menschen.Der Hauptcharakter stammt aus unserer "Dimension" und findet sich im Körper eines drachenähnlichen Dämons wieder. Er muss gegen das Böse in der Fantasy Welt und in seinem Inneren bestehen.Die Darstellung der Dunkelmenschen gefällt mir besonders und hat den bekannten Komponenten Frische verliehen.Es gab spannende Momente und die Geschichte war gut zu lesen. Hin ...

    Mehr
  • Spannende Fantasy, mal anders als das Übliche

    Erkar Bodin: Ein Yrangir-Fantasy-Krimi
    Suhani

    Suhani

    10. August 2016 um 23:11 Rezension zu "Erkar Bodin: Ein Yrangir-Fantasy-Krimi" von Jan Viebahn

    War der erste Teil ein Fantasy-Roman, so hatte ich diesmal ein Fantasy-Krimi vor mir. Die Geschichte spielt wieder am Ort den ich schon aus Teil 1 kannte, genau so auch die Personen / Figuren. Also "alte Bekannte" :) War in dem ersten Teil noch sehr viel los, so war dieser Teil eher ruhig und konzentrierte sich nur auf einen bestimmten Teil. Also keine Orkherden, die wieder alles niedermetzelten, sondern diesmal mehr Hinterhältigkeit im Verborgenen. Aber da die beiden Geschichten zusammenhängen und hier in einer Sache weiter ...

    Mehr
  • Ein dämonisches Erwachen

    Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1
    Suhani

    Suhani

    10. August 2016 um 23:05 Rezension zu "Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1" von Jan Viebahn

    Tja, wie fühlt man sich, wenn man eben noch als ganz normaler Mensch mit seinem Hund in seiner ganz normalen Welt spazieren war, einen Ast an den Kopf bekommt, ohnmächtig wird und dann in einer Welt wieder wach wird, die man nur aus Fantasy-Romanen kennt und selber erkennt, das man ein nicht gerade ansehnlicher Dämon ist? Nur ein Traum? Aber warum fühlt sich dann alles so real an?  Genau das passiert Johann. Auf einmal steht ein junges, verschrecktes Mädchen vor ihm und er weiß nicht warum es so vor ihm Angst hat. Erst als er ...

    Mehr
  • Sie sind alle unter uns, die Dämonen!

    Aus dem Bundesamt für magische Wesen: Das Handbuch der Dämonenkunde: Ein satirisches Tableau
    Suhani

    Suhani

    10. August 2016 um 23:00 Rezension zu "Aus dem Bundesamt für magische Wesen: Das Handbuch der Dämonenkunde: Ein satirisches Tableau" von Jan Viebahn

    Ein Handbuch ist es wirklich, nämlich handliche 75 Seiten plus Anhang und wenn ich so ausführlich wie meine anderen Rezis schreiben würde, dann hätte ich das Buch komplett nacherzählt und alles verraten - also versuche ich mich hier kürzer zu halten und natürlich nicht zu spoilern. Joe Pillwitz hat deutsche Vorfahren, was er aber leugnet und überall steif und fest behauptet, das er Amerikaner ist, da er die deutschen Wurzeln als Schandfleck ansieht. Nun hat die NSA ihn aber eben doch nach Deutschland geschickt, um ...

    Mehr
  • Fantasy meets Krimi

    Erkar Bodin: Ein Yrangir-Fantasy-Krimi (German Edition)
    anra1993

    anra1993

    01. November 2015 um 12:12 Rezension zu "Erkar Bodin: Ein Yrangir-Fantasy-Krimi (German Edition)" von Jan Viebahn

    Nachdem mir der erste Teil der Reihe schon gut gefallen hatte, wollte ich natürlich auch den zweiten Teil lesen. Das Cover finde ich wieder sehr anregend und neugierig machend. Den Einstieg fand ich spannend, aber auch etwas verwirrend. Ich dachte, dass sich der zweite Teil direkt an den ersten anknüpft. Allerdings ist das nicht so. Es handelt sich zwar um den gleichen Ort, aber die Charaktere und der Protagonist sind andere. Das war für mich etwas schade, da ich den Protagonisten aus dem ersten Teil sehr gerne mochte. Hier ...

    Mehr
  • Tolle Auftakt

    Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1
    anra1993

    anra1993

    22. October 2015 um 20:16 Rezension zu "Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1" von Jan Viebahn

    Mein Buch hat noch das alte, schwarze Cover. Das Neue gefällt mir viel besser und sieht viel spannender aus und macht wesentlich neugieriger auf den Inhalt des Buches. Den Einstieg in das Buch finde ich gut gewählt. Letztendlich wirft der Autor den Leser mitten ins Geschehen, ohne, dass er weiß, um was es eigentlich geht. Trotzdem konnte ich den Anfang gut nachvollziehen und mich schnell hineinfinden und vor allem hat er sehr neugierig auf das Buch gemacht. Im Laufe des Buches sind mir viele Charaktere über den Weg gelaufen. ...

    Mehr
  • Ein schöner klassischer Fantasy Roman

    Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1
    loralee

    loralee

    12. August 2015 um 12:40 Rezension zu "Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Fantasy-Roman" von Jan Viebahn

    Orks, Elfen, Trolle und Dämonen tummeln sich in Yrangir. Was will man mehr, wenn man es sich mit einem klassischen Fantasyroman im Lesesessel gemütlich machen möchte? Jan Viebahn führt mich mit dem ersten Band seiner Fantasy-Reihe gekonnt in diese spannende Welt ein, inklusive unerwarteter Elemente und Wendungen. Das Königreich der Menschen wird vom Volk des dunklen Reiches bedroht. Es beherrscht das Spiel mit der schwarzen Magie sehr gut und schafft es, die unbändigen Orks als Unterstützung unter sich zu vereinen. Alles was ...

    Mehr
  • Fantasykrimi

    Erkar Bodin: Ein Yrangir-Fantasy-Krimi (German Edition)
    loralee

    loralee

    Rezension zu "Erkar Bodin: Ein Yrangir-Fantasy-Krimi (German Edition)" von Jan Viebahn

    Ein Krimi im Fantasyroman? Was für eine spannende Kombination! Als der Autor mir dieses Buch zur Rezension anbot, musste ich einfach zugreifen. Leider war mir vor lauter Neugier entgangen, dass es sich hier um den zweiten Teil einer Trilogie handelt. Diese Info fehlte mir tatsächlich ein bisschen beim Lesen, aber ich werde das bei der Bewertung des Buches mit berücksichtigen und den ersten Teil „Schwarzes Licht“ auf jeden Fall noch lesen. Die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut, mit unerwarteten Wendungen, gerade zum Ende des ...

    Mehr
    • 3
    loralee

    loralee

    31. July 2015 um 09:00
  • Schwarzes Licht von Jan Viebahn

    Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Roman: 1
    Melody80

    Melody80

    19. July 2015 um 12:18 Rezension zu "Schwarzes Licht: Ein Yrangir-Fantasy-Roman" von Jan Viebahn

    In letzter Zeit habe ich viele Fantasy-Bücher gelesen, einige davon waren sehr ermüdend und langweilig. Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir bei “Schwarzes Licht” auch erst Gedanken gemacht habe nach dem Motto: “Oh nein, bitte nicht noch so ein Wälzer.” Alles völlig unbegründete Sorgen. Das Buch hat ca. 350 Seiten als Taschenbuch – Ausgabe, die aber groß beschrieben sind und den Leser schnell voranbringen. Der Anfang des Buches startet auch schon gleich spannend, indem sich der junge Mann Johann nur mal kurz auf dem Weg ...

    Mehr
  • Rezension – Alles was ihr über die Gestalten der Nacht je wissen wolltet und Vieles mehr

    Aus dem Bundesamt für magische Wesen: Das Handbuch der Dämonenkunde: Ein satirisches Tableau
    JilAimee

    JilAimee

    30. June 2015 um 13:39 Rezension zu "Aus dem Bundesamt für magische Wesen: Das Handbuch der Dämonenkunde: Ein satirisches Tableau" von Jan Viebahn

    In ‚Aus dem Bundesamt für magische Wesen: Das Handbuch der Dämonenkunde: Ein satirisches Tableau‘ geht es, wie die Bezeichnung ‚Tableau‘ schon vermuten lässt, um eine satirische Momentaufnahme der hier beschriebenen und durchaus gesellschaftlich übertragbaren „Dämonenwelt“ innerhalb der unsrigen. Das Tableau startet mit einem Geheimdienstauftrag des frischen NSA-Agenten Joe Pillwitz, der trotz deutscher Abstammung durch und durch Amerikaner ist und nach dem Prinzip lebt, sich dadurch unbegrenzter Möglichkeiten bedienen zu können. ...

    Mehr
  • weitere