Jana Aston

 4,3 Sterne bei 79 Bewertungen

Lebenslauf von Jana Aston

Jana Aston liebt Katzen, große Becher voll Kaffee und Bücher über Milliardäre, die Jungfrauen ihre Unschuld rauben. Sie hat ihren Debütroman geschrieben, während sie im Kundenservice im Einsatz war und Anfragen zu elektronischen Rechnungen entgegennahm, und sie wird für immer dankbar für den fiktiven Gynäkologen in 'Wrong' sein, den die Leser so sehr in ihr Herz geschlossen haben, dass sie ihren Traum, im Schlafanzug zu arbeiten, wahrmachen konnte. Janas Bücher haben es auf die Bestsellerlisten der NYT, der USA Today und des Wall Street Journals geschafft, manche von ihnen sogar mehrmals hintereinander. Jana mag es gerne mehrmals hintereinander.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Jana Aston

Neue Rezensionen zu Jana Aston

Cover des Buches Just One Kiss: Böse Mädchen haben mehr Spaß.... (ISBN: 9783903278011)lachliebeleses avatar

Rezension zu "Just One Kiss: Böse Mädchen haben mehr Spaß...." von Jana Aston

Just One Kiss
lachliebelesevor 18 Tagen

Klappentext:

Ich war immer ein gutes Mädchen. Habe hart gearbeitet, die Regeln befolgt und alle meine Ziele erreicht. Aber manchmal wollen gute Mädchen auch mal Dinge, die nicht gut für sie sind.

Beispielsweise ihren ultrascharfen neuen Boss.

Und manchmal tun diese Mädchen dann dumme Sachen, um dessen Aufmerksamkeit zu erlangen. Beispielsweise ihre Jungfräulichkeit während einer Auktion zu versteigern.

Wer würde auch schon annehmen, dass der Mann der Begierde darauf so wütend reagiert? Vielleicht war das diesmal nicht der beste meiner bisherigen Pläne und ich sollte mein Vorhaben noch mal neu überdenken …

Meine Meinung:

"Just One Kiss" ist der zweite Band der Just-One-Reihe und kann ganz unabhängig gelesen werden.

Der Schreibstil ist, wie schon bei Band ein, völlig flüssig, humorvoll und sehr angenehm zu lesen. Ich bin geradezu durch die Seiten geflogen.

Die Protagonisten sind hier Rhys und Lydia.

Lydia ist eine junge Frau, die gerade ihren Collegeabschluss hat und in ihren ersten richtigen Job einsteigt. Sie ist humorvoll, eigensinnig, intelligent und Jungfrau. Das möchte sie allerdings sehr schnell ändern und ihre Idee ist so bescheuert wie ebenso lustig. Schon unrealistisch und ich habe oft gedacht, dass das nie funktionieren kann. Aber es ist ein Buch und hier ist nichts unmöglich! Ich musste einfach so oft lachen. Allerdings ist sie auch unerfahren und das zeigt sich dann doch in gewissen Situationen sehr stark. All das macht Lydia aber sehr sympathisch und man hofft einfach mit ihr.

Rhys konnte man ja schon in Band eins kennenlernen. Zumindest etwas. Hier allerdings hat er mein Herz im Sturm erobert. Er ist smart, charismatisch und hat seine Ecken und Kanten. Aber die machen ihn erst so richtig authentisch.

Das Knistern, welches man direkt am Anfang schon spüren konnte, ebbt während der gesamten Story nicht ab, sodass man in der Gefühlswelt der Beiden gefangen ist. Sie haben mich in ihren Bann gezogen und ich konnte nicht entkommen.

Das einzige, was mich immer mal wieder die Augen rollen ließ war Lydias Verhalten. Oder eher ihre Aussagen. Manchmal dachte ich sie ist jünger. Klar, sie ist unerfahren, aber so einige Sätze hätte sie sich doch schenken können. Nichts dramatisches, aber für mich etwas zu unbedarft.

Auch im zweiten Band konnte mich das Setting und vor allem Payton begeistern. Sie ist so das Gegenteil von Lydia, dass sie Feuer und Eis sind, aber dennoch unzertrennlich. Ihre Idee mit den Abzeichen war einfach grandios!

Love it!

4/5 Sterne

-Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele ... (ISBN: 9783903130906)lachliebeleses avatar

Rezension zu "Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele ..." von Jana Aston

Just one night
lachliebelesevor 18 Tagen

Klappentext:

Habt ihr schon mal einen One-Night-Stand geplant?

Nein? Bin ich hier die Einzige?

Okay, war nur ein Scherz. So was würde ich natürlich niemals tun.

Normalerweise zumindest nicht ...

Doch dann dachte ich, warum nicht? Ich bin mein ganzes Leben lang ein gutes Mädchen gewesen und es hat mir rein gar nichts eingebracht! Weder einen netten Job, noch eine schicke Wohnung. Und auch keinen festen Freund.

Ich habe ein wenig Spaß verdient, nicht wahr? Eine kleine Belohnung dafür, immer anständig gewesen zu sein. Klar, neue Schuhe hätten es auch getan, aber Mr. Fremd-&-Sexy macht die Sache einfach aufregender. Ein Brite. Ich schwöre, jedes amerikanische Mädchen hegt Fantasien, in denen ein heißer Brite die Hauptrolle spielt. Die meisten zumindest. Oder ich eben.

Wisst ihr, was man über gut ausgetüftelte Pläne sagt?

Schön, ich auch nicht, aber ich schätze, sie gehen meistens schief.

Wie mein One-Night-Stand ...

Meine Meinung:

Gott, habe ich mich auf das Buch gefreut! Der Klappentext klang unglaublich und ich musste "Just One Night" einfach lesen.

Gesagt, getan.

Der Schreibstil von Jana Aston hat mir wirklich gut gefallen. Er ist so locker, humorvoll und hat mich direkt in die Geschichte gezogen.

Und Violet und Jennings haben mich immer wieder zum Lachen gebracht.

Violet, die zuckersüß ist und in eine andere Rolle schlüpft. Diese allerdings komplettes Neuland für sie ist und man Vi anmerkt, dass sie gar nicht so cool ist wie sie sie nach außen zeigt, oder es zumindest versucht. Sie ist herzensgut und man muss sie mögen!

Jennings, mein Held. Er ist so unfassbar Charmant, humorvoll und hat meine ironische Ader zum Beben gebracht. Seine Kapitel haben mich so verdammt gut unterhalten und ich habe immer noch seinen Britischen Akzent im Ohr.

Wie beide umeinander herum scharwenzeln und hier und da ein Wortgefecht, gepaart mit Jennings schmunzeln hat mich super unterhalten.

Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefallen hat war, dass sich der Anfang mit den beiden recht gezogen hat. Hier gab es ein hin und her und doch auch viele explizite Szenen. Das ist nicht tragisch und ich lese es auch wirklich gerne, aber in Relation zu der Buchlänge hat es doch einiges an Raum eingenommen.

Gerade Violets Schwester kam mir an einigen Punkten doch etwas zu kurz. Da sie in Violets Leben eine große Rolle spielt, liest man gerade am Ende sehr wenig über sie.

Das Setting und die Nebencharaktere waren sehr real und ganz besonders Rhys hat mich in seinen Bann gezogen.

Abschließend würde ich es als humorvolle Story für zwischendurch bezeichnen, die mir mehr als einmal ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat.

3,5/5 Sterne

-Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele ... (ISBN: 9783903130906)MoMes avatar

Rezension zu "Just One Night: Gute Mädchen gibt es schon zu viele ..." von Jana Aston

Eine süße Liebesgeschichte
MoMevor einem Monat

Es war total einfach, in diese Geschichte einzutauchen, denn ich wurde sofort mitten in die Umsetzung von Violets Plan katapultiert. Dieser reizte schon hier meine Lachmuskeln, denn es war spürbar, wie absolut unsicher sie dabei war, einen fremden Mann aufzureißen. Ihr fehlte nicht nur die Erfahrung, nein, sie hatte sich Hilfe in Form eines Artikels aus einem Frauenmagazin geholt. Es war so amüsant und witzig geschrieben, dass ich auch gleich Bilder dazu im Kopf hatte.
Und obwohl Violet an den Erfolg ihres Vorhabens selber nicht glauben wollte, lernte nicht nur sie, sondern auch ich, Jennings kennen.

Jennings war so ganz anders als die Ruhige, Schüchterne und dabei schon fast unschuldig wirkende Violet. Er strotzte nur so vor Selbstbewusstsein und war dennoch erstaunlich empathisch. Dazu war er ein waschechter Charmeur und ich konnte gut verstehen, dass Violet von ihm ganz angetan gewesen ist. Besonders mochte ich seine bodenständige Art und für mich war er definitiv ein Sympathieträger.
Violet mochte ich auch gern leiden. Mit ihrer manchmal sehr tollpatschigen Art und dem Druck, eine Lüge zu leben, die ihr als ehrliche Person superschwer fiel, amüsierten mich sehr. Insgesamt durchzog diese Geschichte ein erfrischend frecher Humor mit reichlich witzigen Dialogen und so manch belustigenden Gedankengängen.

Im Wechsel der Kapitel erzählten die beiden Protagonisten ihre Erlebnisse, Emotionen und Handlungen selber, sodass ich dicht an ihnen dran war. Hier war es wirklich ein Trumpf mehr zu wissen als die aktuell erzählende Figur, denn nur so konnte sich diese gute Laune verbreiten und die Geschichte wurde richtig stimmig.
Natürlich war nicht alles nur lustig. Nein, es gab auch ernste Momente und auch reichlich hingebungsvolle, sowie ausführlich beschriebene erotische Szenen.

Generell war der Schreibstil wunderbar unkompliziert. Dadurch ließ sich die Geschichte zügig lesen, hielt sich nicht mit langweiligen Details auf und sorgte dafür, dass ich mir die Schauplätze mit Leichtigkeit vorstellen konnte. Einzig die Randfiguren waren ein bisschen flach und blass gehalten. Hier hätte sicherlich noch mehr ausgearbeitet werden können. Im Grunde lag das Scheinwerferlicht ausschließlich auf Jennings und Violet.
Im Prinzip war das auch völlig in Ordnung, aber das machte das Ganze an vielen Stellen auch vorhersehbar. Dass das Lügengerüst der beiden unweigerlich zusammenfallen musste, war ebenso klar. Schade empfand ich hier nur, dass es keine Überraschung dabei gab. Es war gefühlt ein wenig lieblos konstruiert, mir fehlte da der Pep.

Insgesamt war diese Geschichte auf eine lockere, witzig freche Art ausgerichtet worden. Wahnsinnig viel Tiefgang war hier nicht zu finden und die beiden Protagonisten waren sich recht schnell verfallen. Aber es hatte mich gar nicht gestört. Es passte zum Handlungsgerüst. Bis auf ein paar vereinzelnde nachdenkliche Momente über Zukunftsängste und Verlustgefühle war das Buch mit einer heiteren Leichtigkeit belegt worden. Das machte die Geschichte perfekt, um sich eine schöne Auszeit vom Alltag zu gönnen und gleichzeitig durch etliche Lacher in eine fröhliche Stimmung zu kommen.

Fazit:
Eine süße Liebesgeschichte, gespickt mit reichlich humorvollen Momenten, die eine superleichte Unterhaltung für zwischendurch garantiert.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Listen mit dem Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks