Jana Aston Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist“ von Jana Aston

Wenn jemand ein Händchen dafür hat, sich den Falschen rauszupicken, dann bin ich es. Schwul? Weiberheld? Spieler? Muttersöhnchen? Alle zu mir! Zur Zeit bin ich in einen meiner Kunden aus dem Coffeeshop verknallt. Wenn ich auch nur daran denke, was seine schönen Hände mit meinem Körper anstellen könnten, wird mir jedes Mal ganz heiß! Aber das ist natürlich bloß eine harmlose Schwärmerei von mir. Ist ja nicht so, als würde ich Luke jemals außerhalb des Cafés treffen. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt, denn unsere Wege kreuzen sich an einem Ort, der meine wildesten Fantasien sprengt. Seine Hände sind plötzlich genau dort, wo ich sie mir gewünscht habe: zwischen meinen gespreizten Beinen. Die Sache ist mir so peinlich, dass ich Luke eigentlich nie mehr wiedersehen will, aber das Schicksal hat offenbar andere Pläne für uns: Als ich in eine Notlage gerate, wird er zum Retter in der Not und wir kommen uns näher. Was wäre, wenn der Falsche plötzlich der Richtige ist? Der New York Times-Bestseller - übersetzt von der Erfolgsautorin Linda Mignani ("Federzirkel").

Ein unterhaltsames Buch, daß mir schöne Lesestunden beschert hat und das alles beinhaltet, was ein interessante Story haben muß.

— Buechermomente
Buechermomente

Heiß, sexy und sehr amüsant zu lesen!

— Tintenglut
Tintenglut

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Palace

Ziemlich vorhersehbar und im Mittelteil passiert nicht viel - trotzdem hat es so süchtig gemacht, dass ich es nicht aus der Hand legen konnt

DrunkenCherry

Audreys Geheimnis

Eine Erotikroman mit einigen prickelnden Träumen und einer Liebesgeschichte.

claudi-1963

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Eine unglaublich wundervolle Geschichte, voller Witz, Charme und einer unglaublichen Leichtigkeit.

-Danni-

Love is War - Sehnsucht

Wenn wir getrennt waren, waren wir nicht wir selbst. Wir ergaben bloß zusammen einen Sinn.

lieswasdichgluecklichmacht

Bad Romeo - Wohin du auch gehst

Romantisch, sexy und ein ansprechendes Hin und Her :)

Abundantia

Zwei Sehnsüchte (WG 2)

Ein gelungener zweiter Band

nani1705

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jana Aston - Wrong

    Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist
    Chrissy87

    Chrissy87

    05. May 2017 um 10:58

    Der Klappentext hat mich extrem neugierig gemacht und es ist in der Tat eine sehr unterhaltsame Geschichte. Genau die richtige Mischung aus Humor, Erotik und Gefühl. Highlight für mich waren die Zehensocken. Ich werde definitiv noch weitere Romane der Autorin lesen.

  • Frech, humorvoll und sexy

    Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist
    Buechermomente

    Buechermomente

    30. September 2016 um 21:22

    Die Geschichte wird aus der Sicht von Sophie erzählt und sie überzeugte mit ihrem Humor und Selbstironie. Sie wirkt authentisch und symphatisch, das gilt auch für ihre Freundin Everly.Der Erzählstil ist frech, niedlich und sexy und der Schreibstil flüssig und verständlich. Die Handlung ist sehr interessant und abwechslungsreich, erotische Szenen wurden anregend beschrieben.Leider konnte mich Luke nicht ganz überzeugen. Er wirkte manchmal leblos und distanziert. Ich hätte mir gewünscht mehr von seinem Leben und seiner Vergangenheit zu erfahren und ihn besser kennenzulernen.Cover:Das Cover gefällt mir sehr gut, was auch an der Farbgestaltung und der Grafik liegt. Ich finde es wirkt geheimnisvoll, da man die Personen nicht erkennen kann.Fazit:Ein unterhaltsames Buch, daß mir schöne Lesestunden beschert hat und das alles beinhaltet, was ein interessante Story haben muß.Mein Dank gilt dem Plaisir d´Amour Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

    Mehr
  • Sexy, bitte einen zweiten Teil ;)

    Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist
    Tintenglut

    Tintenglut

    26. September 2016 um 21:07

    Sophie ist eine junge Studentin, die nebenher in einem Café als Barista arbeitet und dort schmachtet sie jede Woche am Dienstag ihren Lieblingskunden an, von dem sie glaubt, dass er gar nicht weiß, dass sie existiert. Nur... aus dem sozusagen anonymen Anschmachten wird auf einmal etwas ganz anderes, als sich herausstellt, dass Luke Miller ihr Frauenarzt ist. Peinlich, peinlich und für mich besonders zum Lachen, weil man das Knistern von Sophies Seite nur zu deutlich gespürt hat, kein Wunder, immerhin ist das Buch aus der 1. Person Singular geschrieben. Sophie ist lebenslustig, hat aber einen strafen Plan und hält nichts davon mit einem Mann zu schlafen, solange sie sich nicht absolut sicher ist, dass sie ihn auch will. Sie ist frech, etwas devot und einfach nur dezent versaut. Luke dagegen wirkt teilweise etwas kühl, distanziert und ein bisschen steril. Manchmal hat man das Gefühl, er öffnet sich Sophie, nur um dann wieder wie so eine Auster sich zu verschließen. Nichtsdestotrotz war es oft sehr amüsant und hat mich zum Lachen gebracht. Sogar dazu, eine Nacht durchzumachen, um das Buch zu ende zu lesen, weil ich einfach begeistert war. Die Nebencharaktere sind super ausgearbeitet, gerade Sophies beste Freundin Everly scheint einen kleinen Knacks zu haben, dafür aber auch ein großes Herz und ein loses - ziemlich loses - Mundwerk. Es kann sein, dass es ein Buch über sie geben wird, ich hoffe es zumindest, weil es bestimmt ein genauso großes Vergnügen werden würde, Everly dabei zu begleiten, wie sie versucht ihrem sturen Professor klar zu machen, dass sie seine einzig wahre Liebe ist. Mein einziger Kritikpunkt ist der, dass mir Luke zu oberflächlich war. Man erfährt kaum etwas groß über ihn, nicht seine Gedankengänge, nicht seine Motive. Erst am Ende gibt es ein Kapitel aus seiner Sicht, was ziemlich schade ist, da ich denke, dass an manchen Stellen seine Sicht nicht geschadet hätte. Fazit: 4 Sterne für einen amüsanten, erotischen Roman, der mich wachhielt. Wobei ich mir etwas mehr erhofft hatte, allen voran, weil die Übersetzung Linda Mignani übernommen hatte, die Queen von erotischen Romanen (und die sind wirklich genial!)

    Mehr
  • Bitte mehr davon <3

    Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist
    Swiftie922

    Swiftie922

    19. September 2016 um 19:50

    Inhalt :Wenn jemand ein Händchen dafür hat, sich den Falschen rauszupicken, dann bin ich es. Schwul? Weiberheld? Spieler? Muttersöhnchen? Alle zu mir! Zur Zeit bin ich verknallt in einen meiner Kunden aus dem Coffeeshop. Wenn ich auch nur daran denke, was seine schönen Hände mit meinem Körper anstellen könnten, wird mir jedes Mal ganz heiß! Aber das ist natürlich bloß eine harmlose Schwärmerei von mir. Ist ja nicht so, als würde ich Luke jemals außerhalb des Cafés treffen. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt, denn unsere Wege kreuzen sich an einem Ort, der meine wildesten Fantasien sprengt. Seine Hände sind plötzlich genau dort, an denen ich sie mir gewünscht habe: zwischen meinen gespreizten Beinen. Die Sache ist mir so peinlich, dass ich Luke eigentlich nie mehr wiedersehen will, aber das Schicksal hat offenbar andere Pläne für uns: Als ich in eine Notlage gerate, wird er zum Retter in der Not und wir kommen uns näher. Was wäre, wenn der Falsche plötzlich der Richtige ist? New York Times-Bestsellerautorin Jana Astons Erfolgsroman - übersetzt von Linda Mignani.Meinung :In " Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist" geht es um Sophie, die schon immer Pech hatte wenn es darum ging den richtigen zu finden. Sie arbeitet in einem Coffeeshop und ist in einen Kunden verliebt. Sie träumt schon davon das sich berühren. Sie glaubt nicht das sie sich jemals außerhalb des Cafés treffen. Doch dann kommt alles anders...Sophie hat bisher immer Pech mit den Männern und der richtige war nie dabei.Als sie bei ihrem Job im Coffeeshop jemanden trifft hofft sie das alles anders wird. Sie ist eine angenehme Protagonistin, die ich gerne im Buch begleitet habe.Luke ist Kunde im Coffeeshop indem Sophie arbeitet. Er wirkt sehr mysteriös und ich wollte mit jeder Seite mehr über ihn erfahren. Man spürt das er gerne die Kontrolle hat und das bei jeder Gelegenheit.Der Schreibstil von Jana Astons ist angenehm flüssig und hat mich direkt in die Geschichte von Sophie und Luke gezogen. Es wird aus der Sicht von Sophie erzählt und der Leser kann sie so noch besser kennen lernen. Auch aus welchen Hintergrund sie kommt und wie ihre Familienverhältnisse sind.Die Spannung und Handlung hat mich direkt bei der ersten Begegnung zwischen ihr und Luke in den Bann des Buches gezogen. Sie sieht ihn immer als Kunden und schwärmt heimlich für ihn. Sie stellt sich Dinge vor, die sie mit ihm tut. Sie will ihn eigentlich vergessen, doch das Schicksal meint es anders. Sie trifft ihn bei einer Untersuchung wieder bei der sie sich die Pille verschreiben lässt. Dabei stellt sie fest das er Arzt ist und das er nicht gerade unvermögend ist. Sophie hofft auf ihr erstes Mal mit einem Jungen aus dem College, doch bevor es so weit kommt ist Luke zur Stelle und warnt sie vor diesem Typen der etwas nicht unbedingt Schönes mit ihr vorhatte. So gerät sie immer mehr in den Bann von Luke. Sie merkt das ihre Lust immer stärker wird und sie sich kaum von ihm lösen kann. Doch für die Zukunft plagen sie Zweifel, wie lange hält das mit ihm ? Macht der Altersunterschied nicht doch mehr aus? Und seine Familie, die immer noch will, dass er standesgemäß heiratet + eine Ex Verlobte die immer noch an ihm festhält. Dieses Buch hat mich komplett umgehauen und ich habe es an einem Wochenende verschlungen. Ich hoffe es wird noch mehr von der Autorin auf Deutsch übersetzt.Das Cover ist einfach ein Traum und lädt direkt zum Lesen ein. Das Paar wirkt vertraut und man hat Lust in dieses Buch einzutauchen. Die Farben und der Schriftzug passen einfach zusammen und machen Lust auf das Buch.Das Ende hat mich bis zur letzten Seite im Buch gehalten und ich konnte mich kaum bremsen mit dem Lesen. Luke und Sophie mussten noch einige Hindernisse überwinden, doch am Schluss hat es sich für beide gelohnt.Fazit :Mit „Wrong: Wenn der Falsche der Richtige ist“ schafft die Autorin einen fesselnden Roman, der durch den angenehmen Stil noch mehr ins Buch zieht. Linda Mignani hat das Buch einfach toll übersetzt und man will gar nicht mehr aufhören mit dem lesen.

    Mehr