Jana B. Kluger Das Siegel des Salomo (Teil 2: Dämonenblut-Serial)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Siegel des Salomo (Teil 2: Dämonenblut-Serial)“ von Jana B. Kluger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Siegel des Salomo (Teil 2: Dämonenblut-Serial)" von Jana B. Kluger

    Das Siegel des Salomo (Teil 2: Dämonenblut-Serial)

    Hanna86

    24. June 2012 um 23:44

    Meine Meinung: In diesem Band hätte ich am liebsten Sarial für ihre Dummheit köpfen können :O, obwohl sie weiß, dass sie ein Halbdämon ist, glaubt sie immer noch nicht Alexander, wenn er sie vor Personen und Dingen warnt. Nein, lieber vertraut sie auf ihren Onkel, der für sie nichts Gute im Sinne hat :I Besonders am Ende hab ich Sarial so ziemlich gehasst, weil nur wegen ihrer Sorglosigkeit, musste Alexander etwas von sich opfern! Was? Verrate ich euch nicht ;P lest es selbst nach ^^ Auch hier gibt es wieder zahlreiche Sichtwechsel in der Handlung. Aber dieses Mal hat es mich nicht so gestört, weil ich schon vom ersten Band darauf vorbereitet war, =) Boah, am liebsten würde ich gleich weiterlesen. Denn die Handlung nimmt eine sehr spannende Wendung. Arrghh, ich darf hier nicht zu viel verraten, sonst würde ich hier total Spoliieren und das möchte ich vermeiden =) deswegen mach ich es jetzt kurz und knackig und kann sagen das mir auch Band zwei der 5-teiligen Dämonenfluch-Reihe gefallen hat. Nach meinem Geschmack zu kurz, aber trotzdem lesenswert __ Meine Punktevergabe: 4,5 von 5 Fortsetzungen: 1) Dämonenfluch Serial - Die schwarze Hostie 2) Dämonenfluch Serial - Das Siegel des Salomo weitere Texte in Vorbereitung =)

    Mehr
  • Rezension zu "Das Siegel des Salomo (Teil 2: Dämonenblut-Serial)" von Jana B. Kluger

    Das Siegel des Salomo (Teil 2: Dämonenblut-Serial)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. May 2012 um 02:19

    Der zweite Teil des Serials schließt direkt an „Die schwarze Hostie“ an. Alexander und Sariel sind in Alexanders Haus, das Adlerhorst, zurückgekehrt. Während Sariel sich nur lückenhaft an die jüngsten Ereignisse erinnert, wenden sich Alexanders Gedanken nochmal dem Geschehen im Haus ihres Onkels Torsten Halder zu, mit dem Band 1 geendet hat. So fällt der Einstieg in die Fortsetzung leicht. Auch Neuleser sollten durch die Rückblicke, Gedanken und Erklärungen kaum Schwierigkeiten haben, der Geschichte zu folgen. Es lohnt sich natürlich trotzdem, zuerst den ersten Teil zu lesen. Das Hauptaugenmerk liegt diesmal auf Sariels Umwandlung von der normalen jungen Frau zur Halbdämonin. Sie muss lernen, ihre neu erwachten Fähigkeiten zu kontrollieren und sich mit ihrem dämonischen Erbe auseinandersetzen. Das ist aber gar nicht so einfach. Als sie ihr Kunstgeschichtsstudium in Paris beginnt, fühlt sie sich zunächst sehr wohl und lernt auch schnell neue Leute kennen. Doch ein Discobesuch endet in einem Fiasko. Dieser Teil ist ruhiger als der erste, es gibt nicht so viel Action. Dafür entwickeln sich die bekannten Charaktere. Wir erfahren mehr über die beiden Protagonisten und über Feuerdämonen und Halbdämonen im allgemeinen. Beim ersten Teil hatte ich noch bemängelt, dass es eigentlich nur drei erwähnenswerte Charaktere in der Geschichte gibt. Hier kommen nun endlich neue hinzu. Es sind zwar immer noch nicht viele, aber die Geschichte wird dadurch um einiges interessanter. Eine Figur, die mir schon nach kurzer Zeit ans Herz gewachsen ist, ist Tim Buchanan. Er ist Alexanders einziger menschlicher Freund und als Dämonologe natürlich bestens geeignet, ihm und Sariel zur Seite zu stehen. Man erfährt noch nicht viel über ihn, aber ich bin sicher, dass er in Zukunft eine Rolle spielen wird. Auch wenn „Das Siegel des Salomo“ was die Action betrifft nicht an den Vorgänger heranreicht, war ich positiv überrascht. Der Schreibstil hat sich deutlich entwickelt, die Geschichte ist spannend und die Handlung ist interessant und wichtig für die Folgebände. Außerdem gibt es mehr Personen und man erfährt einiges über Sariels Vergangenheit und ihre Familie. So kann es gern weitergehen, und ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks