Jana Frey Der verlorene Blick

(166)

Lovelybooks Bewertung

  • 128 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(68)
(68)
(23)
(7)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der verlorene Blick“ von Jana Frey

Leonie ist 15, und ihre Augen sind herrlich waldmeistergrün. Das ist es, was er so an ihr liebt, sagt ihr Freund Frederik. Doch eines Tages geschieht ein entsetzlicher Unfall, und Leonie erwacht in einer Welt aus Dunkelheit. Leonie ist blind. Und sie droht daran zu verzweifeln. Aber während sie sich mehr und mehr verkriecht, kämpft ihre Familie um sie – bis Leonie neue Kraft schöpft und ihr Leben wieder selbst in die Hand nimmt. Doch kann sie auch Frederik zurückgewinnen?

Damals Schullektüre und leider eine der schlechten. Konnte mir trotz des Themas nicht viel mitgeben und hat sich gezogen. Es gibt bessere!

— Melvadja
Melvadja

Der Titel an sich macht lust und behandelt ein interessantes Thema.

— Malka
Malka

Ein wundervolles Buch mit einer Geschichte, die mich zu Tränen rührte...

— roman_tisch_
roman_tisch_

Interessanter Einblick in das Gefühlsleben eines durch Unfall erblindet en Teenagers, der sich schwer tut, ins Leben zurückzukehren.

— Lesestunde_mit_Marie
Lesestunde_mit_Marie

Ein bewegendes Buch über das Erblinden und die Schwierigkeit das Leben neu zu entdecken und zu erlernen.

— Michaela11
Michaela11

Rührende Geschichte, von einer Frau, die wieder zu sich selbst und ins Leben findet.

— EnysBooks
EnysBooks

Stöbern in Jugendbücher

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Gelungene Dornröschen - Adaption, die ganz anders verläuft als erwartet und mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig begeistert hat.

ConnyKathsBooks

Fangirl

Das Buch hat keinen Anspruch und der Hype ist abfingt ungerechtfertigt. Weder der Schreibstil noch die Idee konnten überzeugen.

Leseprinzessin1991

Die Seele meiner Schwester

Berührend und mitreißend. Es bringt einen zum Nachdenken. Über eine schwere Thematik des Lebens.

zeilengefluester

PS: Ich mag dich

Wieder einmal eine wundbare Liebesgeschichte aus der Feder von Kasie West.

saras_bookwonderland

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch hatte keine Seite zu viel! Rhysand hat mein Herz im Sturm erobert! *-*

BloodyTodd

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Und wieder bin ich total begeistert wie schnell mich diese Welt in seinen Bann gezogen hat. Absolut süchtig machend!!!

PriJudice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Langweilig

    Der verlorene Blick
    Malka

    Malka

    07. May 2017 um 16:18

    Handlung: Es geht um Mädchen namens Leonie, die durch einen Autounfall mit ihrem Kindermädchen und ihrem Bruder ihre Sehkraft verliert. Sie verliert ihren Lebensmut, Lebenswillen und ist sehr verzweifelt. Doch am Ende findet sie ihn wieder und ist mit dem Jungen zusammen den sie liebt. Sprache: Die Autorin hat wie immer einen sehr verständlichen Schreibstil. Sie benutzt wenig Fremdwörter und kurze übersichtliche Sätze. Jana Frey verwendet auch eher wenige Metaphern und Vergleiche. Jedoch fehlt in ihrem Schreibstil einfach die Spannungskurve. Sie schreibt das Buch sehr übersichtlich. Fazit/ Eigene Meinung: Ich persönlich lese solche Bücher mit solchen Themen sehr gerne. Allerdings finde ich den Inhalt des Buches an sich ziemlich langweilig. Die Autorin geht zwar an einigen wenigen Stellen auf die Gefühle von Leonie und der Eltern ein, aber eben viel zu wenig. Jana Frey bleibt einfach bei all Ihren Büchern viel zu sehr an der Oberfläche. Es sind zwar immer verschiedene interessante Themen aber ansonsten ist die Struktur und alles immer gleich. Ich persönlich fände es viel interessanter wenn sie einfach mal viel mehr auf den Leidensweg den man in einer Therapie bei solchen Themen geht eingeht und welche Konflikte gefühlsmäßig innerhalb der Familie und dem Freundeskreis eingeht. Auf die Therapie und was die jeweiligen Personen heute machen, geht leider immer nur ganz kurz im Epilog ein.  Für mich als Erzieherin ist aber genau das, die Therapie und die Konflikte die in den Familien entstehen eigentlich das interessante.  Schlussendlich muss ich sagen 50/50. Ich kann es einerseits empfehlen und anderer seits eben nicht. 

    Mehr
  • Durch dieses Buch vergaß ich Raum und Zeit

    Der verlorene Blick
    roman_tisch_

    roman_tisch_

    18. April 2017 um 14:46

    Dieses Buch öffnete mir wortwörtlich die Augen! Es handelt von einem 15-jährigen Mädchen, das aufgrund eines Autounfalls erblindet und sich in einer ihr fremden, finsteren und einsamen Welt wiederfindet. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit. Immer wieder musste ich während des Lesens das Buch beiseitelegen und meine Augen schließen, um, wenn auch nur für einen kurzen Moment und wahrscheinlich nicht einmal ansatzweise, verstehen zu können, wie Leonie ihre Umgebung zu sehen vermag. Dieses Buch hat mich wirklich zu Tränen gerührt. Mich faszinierten die jugendlichen Flausen die Leonie im Kopf hatte. Dennoch resultierte ein offensichtlicher  Wendepunkt, aus dem Schicksalsschlag den das Leben für Leonie bereithielt. Die Autorin hat die Geschichte in meinen Augen so anschaulich wie möglich gestaltet, indem sie ihre Sätze mit vielen abwechslungsreichen Adjektiven schmückte. Durch diese häufige und gezielte Anwendung der Adjektive wird auch die Gefühlslage der unterschiedlichen Charaktere sehr gut dargestellt sodass man als Leser das Gefühl bekommt, fast schon selbst in deren Haut zu stecken. Das Buch hat einen relativ einfach gehaltenen Schreibstil, wodurch die eigentliche Handlung in den Vordergrund rückt und sich ein sehr guter Lesefluss ergibt. Meiner Meinung nach kann man dieses Buch in jedem Alter lesen, da es einen dazu anregt, seine Umwelt bewusster wahrzunehmen, und dient somit als Appell an jeden der dieses Buch liest, über sein eigenes Leben nachzudenken. Diejenigen, die nach der offiziellen Buchbeschreibung jetzt eine Wahnsinns Liebesgeschichte erwarten, muss ich leider enttäuschen, denn es ist Leonies Erblinden das im Vordergrund der Handlung steht und ihre Liebe zu Frederik ist nur eine Handlung, wenn nicht vielmehr sogar eine Gefühlslage von Leonie, die parallel zur eigentlichen Geschichte abläuft. Dennoch hat mich dieses Buch Raum und Zeit vergessen lassen. Als Leser spürte ich die Freuden und Verzweiflung, die Leonie im Buch empfindet. Ich habe alle Charaktere wirklich sehr lieb gewonnen und ich kann dieses Buch nur jedem stärkstens weiterempfehlen.  

    Mehr
  • einen schwerer Weg steht bevor

    Der verlorene Blick
    buchfeemelanie

    buchfeemelanie

    26. February 2017 um 09:54

    Der Titel ist gut und passt sehr gut zum Inhalt. Wir lernen Leonie als ein typisches Mädchen in der Pupertät kennen. Nach dem schrecklichen Unfall steht ihre Welt Kopf: Ihre Fähigkeiten sowie besonders ihre Gefühlswelt. Diese schwierige Situation finde ich gut und authentisch geschildert. Der Leser kann sich gut in das Mädchen hinein versetzen und mitleiden, mich hat es jedoch kaum emotional berührt. Jedoch ist dann ein Punkt erreicht, wo sie mir ein bisschen mit ihrem Selbstmitleid auf die Nerven gegangen ist. Die Situation der Eltern finde ich auch ganz gut dargestellt. Gefallen tut mir auch, dass im Anschluss an das Buch hilfreiche Adressen aufgelistet sind. Dem entsprechend kann ich das Buch weiterempfehlen.

    Mehr
  • eine schöne traurige Geschichte

    Der verlorene Blick
    Stayystrong

    Stayystrong

    26. January 2016 um 14:59

    Wie geht's es weiter wenn man plötzlich blind ist ?
    Leonie ist 15 und ein ganz normaler Teenager. 
    Doch nach einem Autounfall ist alles anderes 
    Denn Leonie ist seitdem Blind.
    Sie verkriecht sich mehr und mehr doch ihre Familie und ihre Freunde kämpfen um sie

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "Der verlorene Blick" von Jana Frey

    Der verlorene Blick
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. March 2015 um 20:58

    Leider hat mich dieses Buch nicht ganz so überzeugt.
    Ich hätte gern mehr über Leonie und ihr Leben in Dunkelheit erfahren, zumal die Geschichte auch eigentlich 2 Jahre nach dem Unfall beginnt.
    Man hätte also deutlich mehr aus der Geschichte machen können, meiner Meinung nach.

  • Nach einer wahren Begebenheit...

    Der verlorene Blick
    Kartoffelschaf

    Kartoffelschaf

    08. November 2014 um 09:19

    Jana Frey ist bekannt dafür, die persönlichen Geschichten Jugendlicher in Büchern festzuhalten. So beruhen ihre Werke (ausgenommen ihre Kinderbücher) tatsächlich auf wahren Begebenheiten. Wenn man dies bedenkt, ist das Leseerlebnis ein völlig anderes. Viel intensiver - jedenfalls habe ich es bisher immer so empfunden. Es ist einfach ein Unterschied, ob ich weiß, dass ich reine Fiktion lese oder mir der Tatsache bewusst bin, dass es dort draußen wirklich den Menschen gibt, dessen Geschichte ich gerade lese.  "Der verlorene Blick" ist eines dieser eindringlichen Werke.  Leonie erblindet bedingt durch einen Unfall im Teenager-Alter und muss sich fortan in einer dunklen Welt zurecht finden.  Von jetzt auf gleich - völlig unerwartet. Über solch einen Schicksalsschlag zu lesen regt wirklich zum nachdenken an. Wir nehmen vieles als selbstverständlich hin und verschwenden kaum einen Gedanken daran, wie schnell sich das Leben ganz drastisch ändern kann und wir vor einem Scheideweg stehen. Der Schreibstil ist einem Jugendbuch angemessen eingängig wie einfach, toll zu lesen und auch die Länge des Buches ist in meinen Augen gut bemessen. Es ist weder zu lang noch zu kurz. Ein wirklich tolles Buch, welches ich vorbehaltlos empfehlen kann. 

    Mehr
  • Beim Lesen Fluten von Tränen beim Zuklappen ein Lächeln auf den Lippen

    Der verlorene Blick
    hahihe

    hahihe

    09. August 2014 um 23:39

    Zum Inhalt will ich jetzt nichts sagen dass kann man auch oben lesen. Der verlorene Blick -ein Mädchen erblindet. Ich hab mir das Buch nur für zwischendurch ausgeliehen ich wollte ein dünnes Buch, aber das diese ,im Vergleich zu anderen Büchern ,noch wenige Seiten so viele Emotionen und Gefühle auslösen.  Wahnsinn. Wie schon in der Überschrift meiner Rezension ich habe mir im Anfang bis zum Ende die Augen ausgeheult und als man die letzte Seite die letzte Seite die zuende gelesen hat konnte man  plötzlich Buch mit einem Lächeln auf den Lippen weglegen. Es ist eine wahre Geschichte und man kann jeden Schritt von Leonie verstehen und ich glaube dass so eine wahre Geschichte in ein so tolles Buch gefasst wurde öffnet uns die Augen. Nicht nur dass wir unsere Mitmenschen jetzt besser verstehen und sie auch verstehen können wir lernen jetzt auch wieder unsere ganz normalen täglichen Dinge wie das Sehen wieder schätzen und um ehrlich zu sein ich bewundere Leonie und alle anderen Blinden jetzt mehr als irgendjemand anderen, denn sie und die anderne Leute die haben wirklich etwas geschafft sie hatten ein Leben das wurde ihnen entrissen und sie mussten sich ein neues Leben mit neuen Schwierigkeiten aufbauen eines das für mich unvorstellbar ist. Und ich glaube ich hätte diesen Weg diesen schweren Weg den Leonie gegangen ist den hätte ich vielleicht nicht geschafft. Und ich bewundere alle die das geschafft haben.Danke Jana Frey für dieses Meisterwerk.  Danke.

    Mehr
  • Ein Thema zu dem es nicht viele Bücher gibt

    Der verlorene Blick
    JuliaO

    JuliaO

    29. June 2014 um 18:18

    Jana Frey hat es wieder einmal geschafft ein gutes, ergreifendes und doch nicht deprimierendes Buch zu einem Problemthema zu schreiben.
    Über Blindheit und erblinden gibt es nicht allzu viele Bücher, umso mehr habe ich mich gefreut mein neuestes Buch von Frau Frey in Händen zu halten!
    Das einzige was ich zu bemängeln habe, ist das ich es innerhalb weniger Stunden durch gelesen hatte ;)

  • Sehr gut

    Der verlorene Blick
    dreamily1

    dreamily1

    25. January 2014 um 12:42

    Ein sehr sehr gutes Buch wieder von der Autorin.
    Ist sehr bewegend, man kann sich gut in Leonie hineinversetzen, sie muss ja irgendwie nun mit der Situation zurechtkommen. Habe ich im nu ausgelesen gehabt.

  • Rezension zu "Der verlorene Blick: Ein Mädchen erblindet" von Jana Frey

    Der verlorene Blick
    Ines_Mueller

    Ines_Mueller

    15. May 2013 um 17:07

    "Aber ich schwieg einfach weiter. Ich schwieg und schwieg und schwieg, und in mir war es schwarz, und um mich herum war es schwarz und ich hatte plötzlich das Gefühl, auch nicht mehr hören und fühlen und denken zu können." Jana Frey hat sich als Autorin von Büchern, deren Mttelpunkt die unterschiedlichsten Tabuthemen bilden, einen Namen gemacht. Nachdem ich "Luft zum Frühstück" gelesen hatte, geriet die Autorin ebenfalls in meinen Radar und ich entdeckte "Der verlorene Blick: Ein Mädchen erblindet". Da mich das Thema Blindheit schon immer sehr interessiert hat, beschloss ich, dieses Buch zu lesen - und war begeistert! Obwohl Jana Fray von einem schlichten und einfachen Schreibstil Gebrauch macht, gelingt es ihr sofort, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Es bleibt einem kaum etwas anderes übrig als mit Leonie mitzufühlen und sie auf ihrem schweren Weg der Besserung zu begleiten. Schritt für Schritt findet diese wieder in die Normalität zurück, wobei sie immer wieder schwere (Schicksals)Schläge erleiden muss. Einfühlsam wird dieser Vorgang geschildert und der Leser auf eine wahre Achterbahn der Gefühle mitgerißen. Ich war sogar so sehr von dieser Geschichte gefangen, dass ich einmal fast geweint hätte. Fazit: Erschreckend und einfühlsam. Von der Kürze des Buches sollte man sich nicht abschrecken lassen, denn den Leser erwartet eine Achterbahn der Gefühle.

    Mehr
  • Rezension zu "Der verlorene Blick" von Jana Frey

    Der verlorene Blick
    Princessa_Strigoja

    Princessa_Strigoja

    05. August 2012 um 23:03

    "Der verlorene Blick" von Jana Frey ist die tragische Lebensgeschichte von Leonie, wie sie durch einen verhängnisvollen Autounfall blind wird und dadurch für eine gewisse Zeit ihren Lebensmut und ihr Selbstvertrauen zu verlieren scheint. Freunde und Familie wollen ihr beistehen, doch Leonie kann zuerst die Tatsache nicht akzeptieren, dass sie nie wieder etwas sehen wird und kapselt sich deshalb ab. Erst als sie beginnt mit ihrer Situation zu leben und auch gewillt ist zu lernen, das Beste daraus zu machen, schöpft sie neue Hoffnung... Schreibstil: Jana Frey versteht sich gekonnt darauf ihre Leser mit sorgfältig ausgewählten Wörtern Leonies Gefühle und Ansichten gut nachvollziehbar zu beschreiben und einem so an die Geschichte zu fesseln. Man leidet und freut sich mit der Protagonistin des Buches. Ein paar Mal zog es sich zwar in die Länge, sodass ich etwas Mühe hatte mich durchzulesen, aber das hielt nie lange an. Charaktere: Hauptaugenmerk ist natürlich auf Leonie gerichtet. Vereinzelt kommen immer mal wieder andere Leute vor, wie Frederik, ihre Eltern bzw. Familie, Ärzte und Betreuer und natürlich Freunde, welche bei weitem nicht so stark ausgearbeitet sind, wie Leonie. Ist hier allerdings auch keinesfalls notwendig, weil immerhin ihre Geschichte erzählt wird und nicht die ihrer Freunde oder Verwandten. Fazit: Eine zu empfehlende Lektüre für zwischendurch. Wer schon immermal Antworten in Bezug auf "Erblindung" gesucht hat, wird sie hier ausführlich beschrieben vorfinden. Mir hat das Buch jedenfalls gut gefallen und meiner Freundin übrigens ebenfalls! ;) Ich kann also beruhigt sagen: Wer dieses Buch kauft, wird es auch nicht bereuen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der verlorene Blick" von Jana Frey

    Der verlorene Blick
    Isy

    Isy

    01. June 2010 um 07:41

    Eigentlich hatte ich dieses gebrauchte Buch erstanden, um es meiner kleinen Schwester zu schenken. Da mich der Klappentext jedoch so gefesselt hat, wollte ich mal kurz anlesen. Bald war ich mit dem Buch durch, weil ich es nicht mehr weglegen konnte. Das Buch erzählt die Geschichte von Leonie, die nach einem schrecklichen Unfall das Licht ihrer waldmeistergrünen Augen verliert. Der Leser begleitet sie durch eine Odyssee von Gefühlen und Ängsten und erlebt mit, wie Freunde und Familie um den Lebenswillen des Mädchens kämpfen. Ich kann das Buch auf für Leute jenseits des Teenageralters sehr empfehlen! Es ist eine sehr packende Geschichte, die zum Nachdenken anregt!

    Mehr
  • Rezension zu "Der verlorene Blick" von Jana Frey

    Der verlorene Blick
    X-LoveBooks-X

    X-LoveBooks-X

    15. April 2009 um 15:34

    eine sehr gut gelungene Erzuählung von Jana Frey, in der sie die Ereignise dieser blinden Person, sehr gut nacherzählt

  • Rezension zu "Der verlorene Blick" von Jana Frey

    Der verlorene Blick
    ChinatsuAsanuma

    ChinatsuAsanuma

    02. March 2009 um 21:20

    Dieses Buch hat mich sehr schnell gefesselt und ich hatte es auch sehr sehr schnell durchgelesen. Ich finde, dass es echt super geschrieben ist und man die Gefühle und co. vollkommen verstehen und nachvollziehen kann. Es gab einige Momente wo ich selber darüber nachgedacht habe wie man sich wohl verhalten würde usw. Kann es sehr empfehlen.

  • weitere