Jana Fuchs

 4.7 Sterne bei 27 Bewertungen
Jana Fuchs

Lebenslauf von Jana Fuchs

Hinter dem Pseudonym Jana Fuchs verbergen sich Heike Abidi und Tanja Janz. Die beiden Autorinnen schwärmen von Kindesbeinen an für die gleiche Musikgruppe: ABBA. Mit Dancing Queens – Alle Wege führen nach Waterloo erfüllen sie sich den Traum vom gemeinsamen Buch über die Poplegenden aus Schweden.

Alle Bücher von Jana Fuchs

Dancing Queens

Dancing Queens

 (2)
Erschienen am 01.04.2014

Neue Rezensionen zu Jana Fuchs

Neu
MelliSt13s avatar

Rezension zu "Dancing Queens - Alle Wege führen nach Waterloo" von Jana Fuchs

Man möchte so gerne dabei sein...
MelliSt13vor 4 Monaten

Linda und Helen lernen sich über eine Internetplattform kennen,denn sie sind beide große ABBA Fans und würden gerne nach Stockholm reisen, um dem ABBA Festival beizuwohnen,welches zum 40 jährigen Jubiläum stattfindet.

Helen gelügt ihren Mann ,denn der denkt sie ist auf dem Weg zum Wellnessurlaub in den Schwarzwald und Linda lässt sich krankschreiben,da sie keine Urlaubstage mehr hat und über Umwege und nach winzigen Katasrophen, begegnen sich die beiden endliche persönlich.

Zusammen schliddern die zwei in noch mehr kleine und große Abenteuer und kommen ihrem Traum Benny,Frida,Agnetha und Björn immer näher,doch kurz davor,scheint der Traum zuende zu sein.


Eine wundervolle und amüsante Geschichte, mit vielen Musikalischen Sahnestücken der Band ABBA.

So eine Geschichte möchte doch jeder gerne erleben mit schönen und schrecklich schönen Augenblicken.

Ein Buch zum weiterempfehlen!!!

Kommentieren0
1
Teilen
scarlett59s avatar

Rezension zu "Dancing Queens - Alle Wege führen nach Waterloo" von Jana Fuchs

Ein absoluter Wohlfühlroman
scarlett59vor 4 Jahren

… ist „Dancing Queens – Alle Wege führen nach Waterloo“ für mich gewesen. Ich hatte ihn als ABBA-Fan natürlich schon längere Zeit auf meiner Wunschliste und konnte dann kürzlich nicht mehr widerstehen.

Zum Inhalt:
Helen und Linda kennen sich bisher nur über ein ABBA-Forum im Internet und haben außer ihrer Leidenschaft für ABBA fast nichts gemein. Trotzdem entschließen sie sich zu einem Treffen in Stockholm anläßlich eines Festivals zum 40. Grand Prix Jubiläum. Das Ganze entwickelt sich dann zu einer Art Road-Movie.

Meine Meinung:
Das ganze Buch nimmt stets bezug auf ABBA, was schon in den einzelnen Kapitelüberschriften beginnt, die jeweils aus einem ABBA-Song bestehen. Darüberhinaus werden viele Songtexte zitiert und Fakten aus der Karriere der vier eingebaut. Kurzum: Man sollte ABBA zumindest mögen, wenn man das Buch liest.

Stilistisch hat es mir sehr gut gefallen, daß die Kapitel abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonistinnen geschrieben sind; so werden bestimmte Ereignisse aus beiden Perspektiven dargestellt. Trotz der Unterschiede zwischen beiden -Linda ist 32 und sehr spontan; Helen ist 44 und äußerst diszipliniert, strukturiert und ein wenig altbacken- sind sie absolut liebenswert.

Die Geschichte ist so lebensnah erzählt, daß ich tatsächlich gegoogelt habe, ob es das ABBA-Forum, über das die beiden sich kennengelernt haben, gibt. Aber es ist fiktiv!

Ein Zitat aus dem Buch (von Lindas Mutter) ist mir besonders hängengeblieben: „Eine Enttäuschung ist immer das Ende einer Täuschung!“

Kommentieren0
2
Teilen
Mone80s avatar

Rezension zu "Dancing Queens - Alle Wege führen nach Waterloo" von Jana Fuchs

[Rezension] Dancing Queens von Jana Fuchs
Mone80vor 4 Jahren

 

Ok, mit ABBA habe ich recht wenig am Hut und es ist nicht unbedingt meine Musikrichtung. Allerdings ist mir die Gruppe bekannt und ich kenne einige Lieder, denn mein Vater hat sie früher rauf und runter gehört und mein Mann gehört zur neueren ABBA- Generation. Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es in dem Buch um ABBA und außerdem einen Trip durch Schweden, zweier deutschen Fans, der alles andere als reibungslos läuft.

 Linda und Helen kennen sich aus dem Forum "The Visitors", welches ein großer Treffpunkt für ABBA Fans ist. Hier kann gefachsimpelt, geschwärmt und geplaudert werden und man ist unter sich. Auch das baldige Event zum 40. Jahren Grand- Prix- Jubiläum ist Gesprächsthema. Und genau da wollen sich Linda und Helen treffen.

 

Meine Meinung:

Der Einstieg in dieses Buch ist wunderbar. Es ist von der ersten Seite ein Wohlfühlbuch und man mag es garnicht mehr aus der Hand legen. 

Man lernt Linda und Helen kennen, als sie kurz vor ihrer großen Reise stehen. Sie haben sich noch nie gesehen und werden sich in Schweden treffen. Jeweils abwechselnd aus der Sicht von Linda und Helen, bekommt man auch einen guten Einblick in die Geschichte und ein sehr gutes Gefühl für die Protagonistinnen. Gegensätze ziehen sich an und ergänzen sich hier wunderbar. Jana Fuchs hat mit ihren Protagonistinnen Leben in das Buch hineingebracht. Das Buch ist ständig in Bewegung und man spürt Veränderungen deutlich, die dem Buch noch mehr Lebendigkeit geben. Aus zwei wildfremden Frauen werden trotz vieler Unterschiede wirkliche Freundinnen, die zusammen viel schaffen. Der Trip durch Schweden ist nicht nur mit vielen Pannen gepflastert und wäre auch ein toller Stoff für ein Roadmovie, es werden auch Landschaften und Handlungsorte herrlich beschrieben. So hat man zumindest das Roadmovie schon als Kopfkino laufen. Der Schreibstil ist genau richtig für eine lockere und leichte Lektüre. Man muss sich nicht viel anstrengen, um der Geschichte zu folgen und die Witze sind genau richtig eingestreut, so dass auch noch ein wenig Gefühl und auf jeden Fall ganz viel ABBA- Leidenschaft Platz finden. Ich hatte ein paar vergnügliche Lesestunden mit den zwei Frauen und freue mich, wenn Heike Abidi und Tanja Janz nochmals gemeinsam zu Papier und Stift greifen. Denn die beiden sind ein Dreamteam.   Fazit: Ein herrlich, erfrischendes Buch für vergnügliche Lesestunden 

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HeikeAbidis avatar
Vier Schweden, zwei Frauen und ein großer Traum …

Linda und Helen, zwei Frauen, die sich bislang nur aus dem Fan-Forum „The Visitors“ kennen, brechen aus ihrem Alltag aus und reisen nach Stockholm zum großen ABBA-Jubiläumsfestival „40 Jahre Grand-Prix-Sieg“. Auf Plateausohlen erleben sie eine chaotische Odyssee durch Südschweden. Aber was kann schon passieren? Im schlimmsten Fall ein Waterloo.

„Dancing Queens – Alle Wege führen nach Waterloo“ ist der Roman zum Jubiläum. Für ABBA-Fans, für Schweden-Fans, für Bücher-Fans.
Gemeinsam mit Lovelybooks laden wir euch ganz herzlich zu einer Leserunde ein. Wir, das sind Heike Abidi und Tanja Janz, die dieses Buch zusammen geschrieben haben. Jana Fuchs ist unser gemeinsames Pseudonym.

Du möchtest dich bewerben? Dann erzähle uns …,
- welches dein Lieblingssong istl, falls du ABBA-Fan bist,
- was du an Land und Leuten so liebst, falls du Schweden-Fan bist,
- was dich an dem Buch reizt, wenn du keins von beidem bist, sondern einfach nur gerne liest.

Wir sind gespannt auf deine Bewerbung zur Leserunde „Dancing Queens – Alle Wege führen nach Waterloo“ und drücke dir fest die Daumen. Mit etwas Glück gewinnst du eins von fünfzehn Exemplaren!
Teilnahmeschluss ist Dienstag, der 15. April, 12 Uhr mittags.

Und wenn dich das Losglück nicht trifft? Dann würden wir uns umso mehr freuen, wenn du die Verkaufszahlen ein bisschen in die Höhe treibst und trotzdem an der Leserunde teilnimmst :-)
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks