Jana Ganseforth Wollowbies

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wollowbies“ von Jana Ganseforth

Häkel-Amigurumis liegen total im Trend! Und diese hier sind wirklich ganz besonders. Treffen Sie die Wollowbies! Hermes, der Hund, isst am liebsten Leberkäse und jodelt für sein Leben gerne; Heribert Hase spielt in seiner Freizeit Sudoku und die Schildkröte Siggi führt ein Doppelleben als Agent. Dabei haben alle gehäkelten Tiere eines gemeinsam: sie tragen einen Herzknopf am Po, an den man kleine Botschaften heften kann. Die ideale Geschenkidee für Freunde und Familie. Mit 5 beigelegten Herzknöpfen und 5 Labels zum Anknöpfen.

Ich bin im Wollowbies-Fieber ;-D

— Millie
Millie

reinste Suchtgefahr

— locke61
locke61

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wollowbies"

    Wollowbies
    Millie

    Millie

    06. April 2015 um 12:40

    Ich habe mich sofort in die süßen Häkeltierchen verliebt, als ich das Buch sah. Also: Buch gekauft, Wolle besorgt und los ging's... Zum Einarbeiten habe ich mit einfachen Figuren begonnen. Wenn man sich Zeile für Zeile durch die Anleitung arbeitet, klappt das ganz prima. Man muss nur mit den Gedanken dabeibleiben und fleißig Maschen und Reihen zählen, dann kann eigentlich nichts schief gehen ;-)  Für die Arbeiten sind nur ein paar Grundkenntnisse nötig (Maschen und Reihen zählen sollte man allerdings können) und das Wichtigste ist in einem Anhang auch noch mal in Wort und Bild erklärt. Auch die Aufmachung des Buches ist supersüß: Bevor die Häkelanleitung kommt, findet man zu jedem Tierchen eine niedlich gestaltete Doppelseite, die das jeweilige Tier per Steckbrief und kurzem Text vorstellt. Fazit: Ein wenig Häkelerfahrung und etwas Kreativität reichen aus, um diese niedlichen Häkelminis nachzuarbeiten.

    Mehr
  • Nichts für Anfänger

    Wollowbies
    Natalie77

    Natalie77

    01. April 2015 um 20:08

    Inhalt: Wollowbies sind kleine Häkeltirchen. Etwa 10 cm groß erzählen sie in diesem Buch ihre Geschichte und bringen Anleitungen mit damit man sie nachhäkeln kann. Mit enthalten sind 5 Labels und knöpfe um die fertigen Tierchen mit süßen Botschaften auszustatten Meine Meinung: Ich habe als Kind gerne gehäkelt. allerdings war mein Repertoire nicht sehr groß. Nun habe ich immer wieder tolle kleine Tierchen gesehen und wollte mich selber mal dran versuchen. Doch so richtig geklappt hat es bisher nicht. Das mache ich aber nicht an diesem Buch fest und auch nicht an dem süßen Häkelset was ich zur Verfügung gestellt bekam. Das Buch ist sehr Farbenfroh und macht gleich Lust loszuhäkeln. Jede Menge Tierchen sind beschrieben. Tiere in Haus und Hof, Tiere in Wald und Wiese und Tiere in Afrika und anderswo. Mit diesem Buch das über 100 Seiten stark ist kommen kleine Knöpfchen in verschiedenen Formen und Labels mit verschiedenen Sprüchen. Sie runden das fertige Tierchen ab und lassen Worte für sich sprechen. Zu jedem Tierchen gibt es eine Geschichte. die einem Schantall das Schaf Marly Maus oder auch Hermes Hund näher bringen. Dazu ein kleiner Steckbrief und natürlich die Häkelanleitung. Diese sind bei den Tierchen alle nur in Textform, doch am Ende des Buches sind fast alle Maschen bebildert beschrieben und auch die Abkürzungen erklärt. Auf der Seite der Tierchen steht wie es gehäkelt wird, welcher Schwierigkeitsgrad und auch welche Materialen man braucht. Was mich ein wenig störte ist das nicht jede Masche bebildert erklärt wird. Das fiel mir besonders bei der Schlaufenmasche vom Schaf auf, diese wird beschrieben und da ich ein visueller Mensch bin kam ich damit nicht klar und zog mir Google zur Hilfe. Auch muss ich sagen das ich dieses Buch nicht als Anfänger nutzen würde. Es ist zwar alles schön beschrieben, aber bei manchen Dingen hapert es einfach und ich hätte selber auch nie gedacht das ein einfacher Fadenring so schwer ist. Das ist auch der Grund warum es noch kein Beispieltierchen von mir gibt, aber ich werde es nachreichen sollte ich es irgendwann hinbekommen.

    Mehr