Jana Goldbach

 3,9 Sterne bei 149 Bewertungen
Autorenbild von Jana Goldbach (©)

Lebenslauf von Jana Goldbach

Jana Goldbach, geb. 1986, ist ausgebildete Mediengestalterin und Kauffrau für Bürokommunikation. Wenn sie nicht gerade arbeitet oder schreibt, widmet sie sich ihrer zweiten großen Leidenschaft - dem Zeichnen. Inspiration findet sie nahezu überall, vor allem aber am Strand. Dort wo sich Wind und Wellen treffen, schlägt oft die Geburtsstunde neuer kreativer Ideen.

Alle Bücher von Jana Goldbach

Cover des Buches Diebin deiner Träume (BitterSweets) (ISBN: 9783646601497)

Diebin deiner Träume (BitterSweets)

 (34)
Erschienen am 17.06.2015
Cover des Buches Zauber der Vergangenheit (ISBN: 9783646600421)

Zauber der Vergangenheit

 (36)
Erschienen am 09.01.2014
Cover des Buches Demonhearts & Angelwings (ISBN: 9783646602609)

Demonhearts & Angelwings

 (28)
Erschienen am 05.01.2017

Neue Rezensionen zu Jana Goldbach

Cover des Buches Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes (ISBN: 9783646603514)Minchen1987s avatar

Rezension zu "Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes" von Jana Goldbach

Das Rennen um den Wächterposten hat begonnen
Minchen1987vor einem Jahr

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Oder besser gesagt, gegen Kristján.
Wer schafft es als erster die verborgenen Völker von sich zu überzeugen und wird der neue Wächter?

Für beide ist es keine leichte Aufgabe. Obwohl Kristján das Vegvísir besitzt, fehlen ihm wichtige Kenntnisse über die geheimen Völker und ihre Aufenthaltsorte.
Durch die Unterstützung durch die Lichtmahre hat Hannah dieses Problem nicht. Aber ohne Vegvísir ist es auch für Hannah schwer die Oberhäuter der verschiedenen Völker von sich zu überzeugen. Außerdem muss Hannah auch noch ihren normalen Alltag bewältigen, sprich Schule, Sprachkurs und ihren Zusatzunterricht bei den Lichtmahren.

Wer schließlich wen für sich einnehmen kann und wie der Kampf um die Position des Wächters zu Ende geht, verrate ich natürlich nicht. Lest einfach selbst. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Aber natürlich geht es nicht ausschließlich um die verborgenen Völker. Es geht auch um Freundschafft, Vertrauen und Liebe, aber auch um Schmerz, Misstrauen und teilweise Verzweiflung.
Alles, was man braucht. Spannend von Anfang bis Ende. Es gibt nicht den Hauch einer Chance, dass Langeweile aufkommen könnte. Zumindest war es bei mir so.

Deshalb und wegen der auch hier wieder sehr angenehmen Schreibweise der Autorin Jana Goldbach wird man einfach zum weiterlesen eingeladen.
Wie bereits im ersten Teil konnte ich mir alles bildlich vorstellen und hatte einen regelrechten Film vor meinem inneren Auge ablaufen. Ich liebe es einfach, wenn das so möglich ist.

Schade, dass es schon vorbei ist. Ich würde gerne noch weitere Geschichten von Hannah, Jarek und den anderen Lichtmahren lesen. Aber so ist auch ein runder Abschluss und ein schönes Ende geworden.

Meine Erwartungen waren nach dem ersten Teil schon ziemlich hoch, wurden aber von Teil 2 voll und ganz erfüllt. Deshalb gibt es von mir für „Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes“ wohlverdiente 5 von 5 möglichen Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Iceland Tales 1: Wächterin der geheimen Quelle (ISBN: 9783646602616)Minchen1987s avatar

Rezension zu "Iceland Tales 1: Wächterin der geheimen Quelle" von Jana Goldbach

Wo die Sagengestalten zu Hause sind...
Minchen1987vor einem Jahr

Soeben habe ich „Iceland Tales 1: Wächterin der geheimen Quelle“ von Jana Goldbach beendet.
Es war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und es hat mir sehr gut gefallen.

Die Schreibweise ist angenehm und so, dass man flüssig und ohne Probleme einfach weiterlesen kann. Zudem ist die Geschichte um Hannah fesselnd und keineswegs langweilig.
Ich fühlte mich direkt mit Hannah verbunden und auch Jarek und Elin waren mir sympathisch. Zudem konnte ich mir alles bildlich vorstellen und hatte so fast schon einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen. Toll.

Zum Inhalt verrate ich nicht allzu viel, denn schließlich soll jeder selbst lesen. Nur das Gröbste:
Nachdem Hannahs Vater das Haus seiner Mutter auf Island geerbt hat, zieht die gesamte Familie dorthin. Ab sofort beginnt ein ganz neues Leben für Hannah, denn Island unterscheidet sich sehr von ihrer bisherigen Heimat Miami.
Schon kurz nach ihrer Ankunft lernt sie den jungen Kristján kennen, der aber nicht der ist, der er zu sein scheint.
Nach einem „Unfall“ ändert sich weiderum einiges für Hannah. Sie freundet sich mit den Punkern der Stadt an und erfährt einiges über ihre verstorbene Großmutter und deren Vermächtnis. Außerdem lernt sie Dinge, die sie sich niemals erträumt hätte.
Denn wer glaubt schon daran, dass es Nachtmahre, Kobolde, Elfen und dergleichen wirklich gibt?

Es ist also alles andere als leicht für Hannah, aber ich finde, sie schlägt sich ganz gut. Ich freue mich schon darauf, zu erfahren, wie im es im zweiten Teil „Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes“ weitergeht.

Meine Erwartungen sind jetzt einigermaßen hoch, deshalb lasse ich mir auch in der Bewertung noch etwas Luft nach oben und vergebe hier erstmal 4 von 5 möglichen Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes (ISBN: 9783646603514)Chronikskinds avatar

Rezension zu "Iceland Tales 2: Retterin des verborgenen Volkes" von Jana Goldbach

Leider nicht so überzeugend wie Band 1
Chronikskindvor 3 Jahren

Band 1 der Dilogie hat mich vor einer Weile überzeugen können und so war ich natürlich auch neugierig, wie die Geschichte weitergehen wird. Vor allem nach dem Cliffhanger-Ende war ich sehr gespannt.

Story:
Zuerst muss ich sagen, dass ich den Klappentext etwas unglücklich gewählt finde, denn er verrät einem das Ende von Band 1. Ansonsten hat er bei mir ein bisschen Erwartungen geweckt, aber so richtig war ich am Ende leider nicht überzeugt.

Das Buch setzt zeitnah nach dem Ende von Band 1 an. Da es schon eine Weile her ist, dass ich den gelesen habe, konnte ich mich nicht mehr an alles erinnern und hätte mir gerne einen kurzen Rückblick gewünscht, vor allem auf die Charaktere. Gab es leider nicht, aber mit der Zeit habe ich mich zumindest an das Wichtigste wieder erinnern können.

Die Story war okay, ich bin relativ schnell durch das Buch geflogen. Allerdings haben mir ein bisschen die Höhepunkte gefehlt. Es passiert einiges, teils auch unerwartet, aber so richtig hat mir doch ein 'Knaller' gefehlt. Die Handlung braucht am Anfang ein bisschen, dann geht vieles einfach zu schnell. Mir hat da einfach ein bisschen was gefehlt. Viele Dinge wurden auch nur angeschnitten - ich hätte gerne mehr über die verschiedenen Völker gelesen.

Das Ende war definitiv spannend gedacht, die Umsetzung ging mir aber doch viel zu schnell. Binnen weniger Seiten waren alle Konflikte gelöst. Da hätte ich mir eindeutig mehr gewünscht, es wirkte einfach zu schnell abgehandelt.

Charaktere:
Protagonistin des Buches ist Hannah. Ehrlich gesagt kann ich sie nicht so richtig beurteilen, weil ich irgendwie keinen richtigen Bezug zu ihr gefunden habe. Ich weiß nicht mal, warum, aber irgendwie habe ich zu ihre keine Meinung.

Jarek mochte ich persönlich sehr, er hat mich von sich überzeugen können. Allerdings hätte ich mir bei ihm ein wenig mehr Tiefe gewünscht, auch sein sagenhaftes Geheimnis hat mich nicht so wirklich vom Hocker gehauen.

Die anderen Charaktere fand ich schön, aber so richtig haben sie mich auch nicht überzeugen können. Manche sind etwas untergegangen in der Handlung, bei anderen wusste ich im Nachhinein nicht, warum sie überhaupt da waren.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Trotz der inhaltlichen Probleme bin ich sehr schnell durch das Buch geflogen. Auch die Beschreibungen der Umgebung fand ich wirklich gut.

Das Buch wird aus der Sicht von Hannah erzählt. Ich fand es spannend, gemeinsam mit ihr die Völker zu besuchen. Aber da ich zu Hannah keinen richtigen Bezug gefunden habe, hat mich das auch nicht so richtig begeistern können. Ich hätte mir auch eine andere Sicht noch gewünscht.

Mein Fazit
Eine Fortsetzung mit vielen guten Ansätzen, aber nicht komplett überzeugend
Band 1 hatte mir wirklich gut gefallen, Band 2 konnte mich da nicht ganz so abholen. Die Handlung war mir insgesamt zu unausgereift und gerade am Ende viel zu schnell vorbei. Zur Protagonistin habe ich kaum einen Bezug finden können. Die Beschreibung der Umgebung konnte mich dagegen überzeugen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Adventskalender-Gewinnspiele!

Wie einige vielleicht schon wissen, habe ich für dieses Jahr einen Adventskalender auf meiner Seite (https://www.facebook.com/PiaHepkeAutorin) geplant.

Unter anderem gibt es auch dieses Buch hier zu gewinnen. Die Bewerbungsphase startet heute und endet am 25.12.
Wer sein Glück versuchen möchte, braucht nur dem Link folgen und einen Kommentar hinterlassen, wie ihm der Adventskalender gefallen hat.

Viel Spaß und viel Glück!
Eine schöne Adventszeit noch!

https://www.facebook.com/PiaHepkeAutorin/photos/a.368828199953927.1073741834.159189954251087/379421092227971/?type=1&theater
1 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Jana Goldbach im Netz:

Community-Statistik

in 213 Bibliotheken

auf 50 Wunschzettel

von 56 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks