Jana Herbst Irgendwas mit Liebe

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(9)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Irgendwas mit Liebe“ von Jana Herbst

Strafverteidigerin trifft auf Ex-Cop – und aus beruflicher Abneigung wird gefühlsmäßiges Chaos. Ein unterhaltsamer romantischer Roman von Jana Herbst.

Sie weiß, was sie will.
Vor Gericht fühlt sich die taffe Strafverteidigerin Luisa Elmas so richtig wohl. Souverän und unnahbar gewinnt sie ihre Fälle. Ihre Welt gerät jedoch ins Wanken, als sie vor der Kanzlei überfallen wird. Erschüttert stellt sie fest, dass es einen Bereich in ihrem Leben gibt, den sie nicht kontrollieren kann – ihre Sicherheit. Umgehend besucht sie einen Kurs bei YouTube-Selbstverteidigungsstar Iljas Rick.

. und er weiß, wie er sie schützen kann.
Als ehemaliger Polizist kann Iljas genau eine Berufsgruppe nicht ausstehen: Strafverteidiger. Doch sein Beschützerinstinkt ist zu groß, um der starrsinnigen Anwältin nicht zu helfen. Während die beiden versuchen, die Funken zwischen ihnen zu ignorieren, nimmt die Bedrohung für Luisa immer weiter zu.
Der neue Roman der Erfolgsautorin von 'Der Agent, meine Tochter & Ich' und 'Highheels, Herz & Handschellen'.

Die Strafverteidigerin Luisa wird überfallen und lernt so den ehemaligen Polizist Ilias kennen.

— Nina_Sollorz-Wagner

Wieder einmal ein großartiges Buch von einer tollen Autorin gelesen.....

— Fulden

Kein typischer Liebesroman! Die Autorin kann mit ihren Wörtern Bilder malen und mich mit ihrer Situationskomik begeistern.

— Brixia

Echt tolle Geschichte

— SteffiDe

Tolle Geschichte mit humorvollen aber auch emotionalen und spannenden Momenten...

— steffib2412

Witzig, spritzig, humorvoll, zum Brüllen komisch aber auch sehr spannend.

— Bianca75

Eine junge Autorin auf dem Weg nach oben, von Buch zu Buch wird besser.

— Gitta

Stöbern in Liebesromane

Glück schmeckt nach Popcorn

Schöner Roman um Kino, Film und Liebe

vronika22

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Wunderbar zum Träumen!

skyprincess

Feel Again

Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne.

Tinchensbookworld

Berühre mich. Nicht.

eine wunderschöne Geschichte, voller Herz, Nerdigkeit, tollen Charakteren und Pancakes <3 Meine Lieblingsgeschichte der Autorin!

Felicitas_Brandt

Trust Again

Eines der geilsten Bücher auf der ganzen Welt, gleich geht's weiter mit dem nächsten❤

paulakleo

Frühstück für einsame Herzen

Lebendiger Roman mit liebevoll gezeichneten Charakteren - gelungene Mischung aus Emotionen, Humor und einer Prise Romantik

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Irgendwas mit Liebe / amüsante Story mit tiefem Hintergrund

    Irgendwas mit Liebe

    Nina_Sollorz-Wagner

    02. December 2017 um 17:52

    In " Irgendwas mit Liebe " steht die Strafverteidigerin Luisa vor einem großen Fall und der Partnerschaft der Kanzlei. Als sie dann überfallen wird, gerät alles ins Wanken. Der ehemalige Polizist und jetziger Selbstverteidigungs-Youtuber Ilias soll ihr helfen, um sich wieder sicher zu fühlen. Die Story ist abwechslungsreich, spannend und voller Gefühle.  Man darf mit Louisa und Ilias mitfiebern und die verschiedensten Emotionen miterleben. Es lässt sich auch nicht vorhersehen, was als nächstes passiert. Das Buch bekommt von mir eine Lese  / Kaufempfehlung und 5 Sterne. 

    Mehr
  • ein Roman, der mich sehr glücklich gemacht hat

    Irgendwas mit Liebe

    Manja82

    02. December 2017 um 12:38

    KurzbeschreibungStrafverteidigerin trifft auf Ex-Cop – und aus beruflicher Abneigung wird gefühlsmäßiges Chaos. Ein unterhaltsamer romantischer Roman von Jana Herbst.Sie weiß, was sie will…Vor Gericht fühlt sich die taffe Strafverteidigerin Luisa Elmas so richtig wohl. Souverän und unnahbar gewinnt sie ihre Fälle. Ihre Welt gerät jedoch ins Wanken, als sie vor der Kanzlei überfallen wird. Erschüttert stellt sie fest, dass es einen Bereich in ihrem Leben gibt, den sie nicht kontrollieren kann – ihre Sicherheit. Umgehend besucht sie einen Kurs bei YouTube-Selbstverteidigungsstar Iljas Rick.… und er weiß, wie er sie schützen kann.Als ehemaliger Polizist kann Iljas genau eine Berufsgruppe nicht ausstehen: Strafverteidiger. Doch sein Beschützerinstinkt ist zu groß, um der starrsinnigen Anwältin nicht zu helfen. Während die beiden versuchen, die Funken zwischen ihnen zu ignorieren, nimmt die Bedrohung für Luisa immer weiter zu …(Quelle: Feelings)Meine MeinungDer Roman „Irgendwas mit Liebe“ stammt von der Autorin Jana Herbst. Für mich war dies der erste Roman der Autorin, es wird aber mit Sicherheit nicht der letzte gewesen sein.Das Cover empfand ich als ansprechend und der Klappentext macht sehr neugierig auf das, was den Leser hier erwartet.Die Charaktere hat Jana Herbst wirklich gut gezeichnet. Ich empfand sie alle als vorstellbar und glaubhaft beschrieben, konnte mich richtig gut in sie hineinversetzen.Luisa ist Strafverteidigerin, ihr Ziel ist es Partnerin einer wirklich großen Kanzlei zu werden. Sie ist pflichtbewusst und hat dieses Ziel immer klar vor Augen. Ich mochte Luisa super gerne, sie ist herzlich und wirklich richtig toll beschrieben.Iljas Rick ist ein Ex-Polizist und auch er hat sich klammheimlich in mein Leserherz geschlichen. Er ist so ein toller Kerl, charmant und ja liebenswert. Auch wenn er Strafverteidiger nicht wirklich ausstehen kann lässt er sich darauf ein Luisa zu unterrichten.Die beiden zusammen, einfach herrlich zu lesen. Es knistert, es knallt, es ist witzig, man kann gar nicht anders als die beiden einfach gerne zu haben.Doch nicht nur die beiden Protagonisten sind klasse ausgearbeitet, die Nebenfiguren stehen ihnen in nichts nach. Auch sie sind rundum gelungen und fügen sich wunderbar ins Geschehen ein.Der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse. Jana Herbst schreibt locker und leicht, hinzu kommt eine gute Portion Humor. Ich wurde von Beginn abgeholt, konnte mich vollkommen in der Geschichte fallen lassen.Die Handlung ist wirklich gelungen. Einerseits ist es, wie schon erwähnt, ziemlich humorvoll aber auch richtig spannend. Ich habe mitgefiebert und mitgerätselt. Die Spannungskurve war konstant auf sehr hohem Niveau. Dabei hat sich die Autorin auch ernsteren Themen bedient, schreibt dabei sehr tiefgründig.Nicht zu vergessen sollte man hier aber auch die Romantik. Es gibt viele Gefühle und Emotionen, es fügt sich alles ganz harmonisch zusammen.Das Ende hat mir sehr gut gefallen. Es passt in meinen Augen richtig gut zur Gesamtgeschichte, schließt sie sehr gut ab und es hat mich einfach happy gestimmt.FazitZusammengefasst gesagt ist „Irgendwas mit Liebe“ von Jana Herbst ein Roman, der mich sehr glücklich gemacht hat.Glaubhaft beschriebene Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die sowohl spannend gehalten ist aber auch mit Romantik und Humor glänzen kann, haben mir hier richtig tolle Lesestunden beschert und mich wirklich überzeugt.Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Bezaubernd witzige Liebesgeschichte!

    Irgendwas mit Liebe

    Brixia

    02. December 2017 um 11:44

    "Irgendwas mit Liebe" ist der insgesamt dritte Roman von Jana Herbst bei feelings und auch hier sind das Cover und der Klappentext wieder sehr ansprechend gestaltet. Da ich immer mal wieder zwischendurch gerne Romane mit Liebe, Humor und einer Portion Spannung lese wollte ich mich unbedingt an diesem Buch versuchen. Denn der Klappentext hat mir schöne Lesestunden versprochen, so dass ich meine Erwartungen dementsprechend angepasst hatte. Am Ende konnte ich leider gar nicht fassen dass die Geschichte schon vorbei sein sollte…Jana Herbst hat einen wirklich federleichten Schreibstil der sich flüssig und leicht lesen lässt. Sie wählt dabei eine sehr bildhafte und alltägliche Sprache und hat mich besonders mit ihrem Wortwitz und ihrer Situationskomik begeistern können. Die Figuren sind detailreich, interessant und sehr charismatisch gezeichnet. Sie passen einfach perfekt in das von der Autorin gestaltete Setting und bilden einen tollen Kontrast zum spannenden Fortlauf der Geschichte. Besonders toll finde ich diesen alltäglichen Humor den Jana Herbst hier in die Unterhaltungen und Dialoge hat einfließen lassen. Sie wählt mit Bedacht Momente und Situationen um passend einen bildhaften Vergleich einzubauen, der die gesamte Situation anhebt und locker wirken lässt. Der Einstieg in die Story fiel mir sehr leicht, das lag vor allem daran das man mit Luisa eine wirklich tolle Figur hat mit der die Autorin direkt in die Ereignisse einsteigt. Luisa ist Strafverteidigerin in Berlin und hat in vielen Verhandlungen ihr Können unter Beweis gestellt. Sie ist taff und weiß genau was sie will, zielstrebig hat sie sich ihr Leben aufgebaut und ist kurz davor zur Partnerin in ihrer Kanzlei ernannt zu werden. Als Frau wurden ihr bisher nur Steine in den Weg gelegt, als sie dann direkt vor der Tür ihrer Kanzlei vom Glück verlassen und Überfallen wird, legt sich eine brutale Realität über ihr Bewusstsein. Sie merkt das ihre Sicherheit und vielleicht auch ihr Leben auf dem Spiel steht, kurzerhand will sie lernen wie sie sich Selbstverteidigen kann. Dafür sucht sie sich den besten der besten, den Ex - Cop Iljas Rick. Dieser gibt eigentlich keine Privatstunden und auch Strafverteidiger kann er nicht wirklich leiden. Doch Luisa weckt in ihm seinen stark ausgeprägten Beschützerinstinkt. Doch da ist noch mehr, wieso bekommt er diese Frau nicht mehr aus dem Kopf? Iljas begehrt die taffe Strafverteidigung und das mehr als ihm lieb ist. Doch zwischenzeitlich spitzt sich die Situation für Luisa immer mehr zu… Das Buch ist in mehrere Kapitel aufgeteilt und erzählt abwechselnd aus der Sicht von Luisa oder Iljas. Dazwischen finden sich immer wieder Briefe von dem Vermeintlichen "Täter" der Luisa wohl bedroht und ihre Sicherheit gefährdet. Dies gibt der gesamten Geschichte eine sehr schöne Tiefe, etwas das mir gut gefallen hat. Luisa ist wirklich eine sehr mutige Figur in die ich mich von Anfang an sehr gut hineinversetzen konnte. Ich kann ihre Ängste und Gedanken sehr gut nachvollziehen und würde in solch einem schrecklichen Moment wie beim Überfall wahrscheinlich nicht anders handeln. Bei Iljas dachte ich von Anfang an dass er wirklich sehr gut zu Luisa passt auch, wenn er sich von Anfang an sehr distanziert gibt. Er hat das gewisse Etwas dass ihn mir von Anfang an sehr sympathisch gemacht hat. Auch wie er Luisa beschützen will, traumhaft so einen Beschützer wünscht sich wahrscheinlich jede Frau…FazitBei "Irgendwas mit Liebe" bekommt der Leser eine wirklich sehr vielseitige Geschichte die kaum an den typischen Liebesroman erinnert. Die Autorin schafft es wirklich mit ihren Worten Bilder zu malen und humorvolle Vergleiche einzubauen die, die gesamte Geschichte auflockern. Daher kann ich jedem, der auch sonst nicht zu einem Liebesroman greifen würde, dieses Buch empfehlen.

    Mehr
  • Witzig und Humorvoll

    Irgendwas mit Liebe

    iris_knuth

    01. December 2017 um 16:39

    Das Cover ist einfach klasse und ich finde es passt sehr gut zur Story. Das Herz mit den Vögeln ist sehr gut miteinander abgestimmt. Aber auch die Farben harmonieren sehr gut zusammen.  Der Titel und Klappentext macht sehr neugierig.  Bei den Dialogen musste ich manchmal schmunzeln und grinsen. Es war einfach klasse.  Aber es lag auch am Schreibstil. Der ist Locker und leicht.  Zum Inhalt möchte ich gar nicht so viel verraten. Den ich lege jedem das Buchs ans Herz der gerne Bücher mit Romantik und Humor liest.  Die Orte sind super beschrieben und die Handlung war sehr gut nach vollzuziehen.  Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite vorhanden, das man kaum eine Möglichkeit es bei Seite zu legen.  Die Charaktere sind super aufgewählt und harmonieren sehr gut zu sein. Auch die Nebencharaktere sind klasse ausgewählt.  Auch hier haben die Hauptcharaktere haben hier auch ein Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen.  Es passiert hier einiges. Ich hab auch ziemlich lange gebraucht bis ich dahinter kam, wer es auf Luisa abgesehen hatte.  Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Rezensionsexemplar, was aber meine Meinung nicht beeinflusst hat. 

    Mehr
  • Irgendwas mit Liebe

    Irgendwas mit Liebe

    SteffiDe

    01. December 2017 um 14:45

    Cover:Das ist echt schön gestaltet wurden, es passt einfach alles zum Buch / zur Geschichte.Klappentext:Strafverteidigerin trifft auf Ex-Cop – und aus beruflicher Abneigung wird gefühlsmäßiges Chaos. Ein unterhaltsamer romantischer Roman von Jana Herbst. Sie weiß, was sie will. Vor Gericht fühlt sich die taffe Strafverteidigerin Luisa Elmas so richtig wohl. Souverän und unnahbar gewinnt sie ihre Fälle. Ihre Welt gerät jedoch ins Wanken, als sie vor der Kanzlei überfallen wird. Erschüttert stellt sie fest, dass es einen Bereich in ihrem Leben gibt, den sie nicht kontrollieren kann – ihre Sicherheit. Umgehend besucht sie einen Kurs bei YouTube-Selbstverteidigungsstar Iljas Rick. . und er weiß, wie er sie schützen kann. Als ehemaliger Polizist kann Iljas genau eine Berufsgruppe nicht ausstehen: Strafverteidiger. Doch sein Beschützerinstinkt ist zu groß, um der starrsinnigen Anwältin nicht zu helfen. Während die beiden versuchen, die Funken zwischen ihnen zu ignorieren, nimmt die Bedrohung für Luisa immer weiter zu. Meinung:Dieses Buch konnte mich schon nach wenigen Seiten begeistern, der schöne flüssige und lockere Schreibstil sorgt dafür das man schnell abtaucht in die Geschichte. Es ist einfach Unterhaltsam, manche Vergleiche sind großartig, Spannend, es gibt Überraschende Wendungen und vieles mehr. Alle Charaktere sind auch echt toll beschrieben, sowie auch alle Szenen. Und erst das Ende....... Kann es empfehlen zu lesen!

    Mehr
  • Ein wunderschönes Lesevergnügen

    Irgendwas mit Liebe

    Gremlins2

    01. December 2017 um 13:10

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich bin mehr als nur begeistert! Niemals hätte ich diese wundervolle Geschichte dahinter erwartet.  Moderner Wortwitz  der mich an machen Stellen lauthals lachen ließ, flüssig fließender und  feiner Schreibstil der unglaublich angenehm zu lesen ist. Wunderbar, authentisch und mega sympathische Protagonisten, die mir gleich mal an mein Leserherz gewachsen sind. Beschreibungen die mir in jeder Zeile das Gefühl gaben mitten im Buch zu sitzen. Die Autorin hat mich postwendend sofort abgeholt, mich gefangen gehalten und ich war gefesselt von der Spannung die sie aufgebaut hat.Absolut unvorhersehbare Wendungen, die hier schon Thriller Qualität hatten.  Auch ließ mich die Romantik ein ums andere Mal tiefe Seufzer ausstoßen, dazu durfte ich eine geschmackvoll beschriebene Erotik lesen. All dies erwartet auch euch in der Geschichte um den Ex Polizisten Iljas und, die Anwältin Luisa. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein und doch ist da eine Anziehungskraft die wie ein Magnet wirkt. Doch beiden steht ihre Vergangenheit im Weg. Diese schaffen sie nicht, zumindest Iljas schafft es nicht,  zu überwinden. Ob es ihm letztendlich gelingt, lest es einfach selbst. Genießt die wahnsinns Geschichte, lacht, haltet vor Spannung den Atem an, seufzt bei der Romantik und habt genauso eine unvergessliche Lesezeit wie ich. Ganz klar dicke verdiente fünf Sterne und mit Sicherheit nicht mein letztes Buch der Autorin!

    Mehr
  • Tolle Geschichte...

    Irgendwas mit Liebe

    steffib2412

    01. December 2017 um 07:30

    Zur Story:Vor Gericht fühlt sich die taffe Strafverteidigerin Luisa Elmas so richtig wohl. Souverän und unnahbar gewinnt sie ihre Fälle. Ihre Welt gerät jedoch ins Wanken, als sie vor der Kanzlei überfallen wird. Erschüttert stellt sie fest, dass es einen Bereich in ihrem Leben gibt, den sie nicht kontrollieren kann – ihre Sicherheit. Umgehend besucht sie einen Kurs bei YouTube-Selbstverteidigungsstar Iljas Rick.... und er weiß, wie er sie schützen kann.Als ehemaliger Polizist kann Iljas genau eine Berufsgruppe nicht ausstehen: Strafverteidiger. Doch sein Beschützerinstinkt ist zu groß, um der starrsinnigen Anwältin nicht zu helfen. Während die beiden versuchen, die Funken zwischen ihnen zu ignorieren, nimmt die Bedrohung für Luisa immer weiter zu ...(By Jana Herbst)Mein Fazit:Mit "Irgendwas mit Liebe" ist Jana Herbst ein Buch gelungen, welches mich bedingt durch seinen flüssigen Schreibstil sehr begeistern konnte..Ebenfalls haben mich Luisa und Iljas als Protagonisten überzeugen können. Das Buch besticht nicht nur mit einem tollen und vor allem zum buch passenden Coverbild.Sondern auch mit vielen emotionalen, humorvollen, liebevollen sowie spannungsgeladenen Momenten. Den Spannungsbogen hält die Autorin bis zum Ende aufrecht. Ich habe mitgefiebert mit den beiden.....Eine schöne Mischung, welche mir tolle Lesestunden bereiten konnten....Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen....

    Mehr
  • ICH BIN GUT ZU VÖGELN

    Irgendwas mit Liebe

    Bianca75

    30. November 2017 um 17:19

    „Irgendwas mit Liebe“ Jana Herbst , Sprache: Deutsch , Chick Lit , eBook / Print-Ausgabe mit 370 Seiten , Erscheinungsdatum: 01.12.2017 , Persönliche Bewertung: 5 Sterne ***** Über das Buch: Strafverteidigerin trifft auf Ex-Cop – und aus beruflicher Abneigung wird gefühlsmäßiges Chaos. Ein unterhaltsamer romantischer Roman von Jana Herbst.Sie weiß, was sie will...Vor Gericht fühlt sich die taffe Strafverteidigerin Luisa Elmas so richtig wohl. Souverän und unnahbar gewinnt sie ihre Fälle. Ihre Welt gerät jedoch ins Wanken, als sie vor der Kanzlei überfallen wird. Erschüttert stellt sie fest, dass es einen Bereich in ihrem Leben gibt, den sie nicht kontrollieren kann – ihre Sicherheit. Umgehend besucht sie einen Kurs bei YouTube-Selbstverteidigungsstar Iljas Rick.... und er weiß, wie er sie schützen kann.Als ehemaliger Polizist kann Iljas genau eine Berufsgruppe nicht ausstehen: Strafverteidiger. Doch sein Beschützerinstinkt ist zu groß, um der starrsinnigen Anwältin nicht zu helfen. Während die beiden versuchen, die Funken zwischen ihnen zu ignorieren, nimmt die Bedrohung für Luisa immer weiter zu ...Der neue Roman der Erfolgsautorin von »Der Agent, meine Tochter & Ich« und »Highheels, Herz & Handschellen«.»Irgendwas mit Liebe« von Jana Herbst ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Mehr von uns ausgewählte erotische, romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks findest Du auf unserer Facebook-Seite. Genieße jede Woche eine neue Geschichte - wir freuen uns auf Dich!Der neue Roman der Erfolgsautorin von »Der Agent, meine Tochter & Ich« und »Highheels, Herz & Handschellen«.»Irgendwas mit Liebe« von Jana Herbst ist ein eBook von feelings*emotional eBooks. Wer ist die Autorin Jana Herbst? Jana Herbst ist das Pseudonym von Claudia Giesdorf, die 1982 in Rheinland-Pfalz geboren wurde. Eine ihrer schönsten Kindheitserinnerungen ist das Klackern der Schreibmaschine, wenn ihr Opa etwas darauf geschrieben hat. Stundenlang stand sie vor dem Gerät, tippte wahllos auf Buchstaben und stellte sich vor, Schriftstellerin zu sein. Seit über zwanzig Jahren lebt sie nun in Berlin, mittlerweile mit Mann und Tochter, nach deren Geburt sie beschlossen hat, noch einmal zu studieren. Nun schließt sie bald ihr Studium der Klassischen Archäologie ab und weiß ziemlich genau was sie schreiben soll, wenn eine Tastatur vor ihr steht. Meine Meinung zu dem Buch: Ich hatte das große Glück, dieses neue Werk von Jana Herbst noch vor dem Erscheinungstermin lesen und rezensieren zu dürfen. Auch die ersten beiden Romane von Jana Herbst - „Highheels, Herz und Handschellen“ u. „Der Agent, meine Tochter und ich“- durfte ich in Leserunden mit der Autorin bei LovelyBooks und auf Facebook vor der eigentlichen Veröffentlichung lesen und rezensieren. Von daher habe ich mir riesig gefreut, dass ich auch bei Janas neuem Roman wieder „mit an Bord“ war. Der Roman ist wieder in dem für Jana typischen Stil geschrieben; sehr blumig, humorvoll, bildhaft, gepickt mit Situationskomiken und Wortspielen. Hierzu ein paar Beispiele: „Was soll ich mit deinen Eiern machen?“ „...auf denen stand ICH BIN GUT ZU VÖGELN...“. Diese Wortspiele, bildhafte Vergleiche - „Der Unterschied war so wie zwischen Christian Grey und Peter Lustig“- oder auch Bilder von Dumbledor, einem Regenbogen und einem Arschtreter, die gemeinsam bei Luisa im Wohnzimmer stehen, brachte mich oft nicht nur zum Schmunzeln oder Kichern, sondern zum lauten Lachen. Erotische Spannung ist spürbar, wenn man liest, wie Luisa und Iljas umeinander schleichen wie sprichwörtlich die Katze um den heißen Brei. Sie können nicht miteinander, aber auch nicht ohne... Alle Figuren (die Protagonisten und die Nebenfiguren) sind sehr sympathisch und lebendig beschrieben, dass der Leser ein gutes Bild von ihnen erhält. Man muss sie einfach alle gern haben. Dumbledor, den Regenbogen, den Arschtreter, Luisa und sogar Tante Birte. Jede dieser Figuren hat mit ihrer eigenen Vergangenheit und ihren Schicksalen zu tun; sie müssen damit zurechtkommen und sie bewältigen. Die Spannungskurve baut sich gleich zu Beginn des Buches auf und erlebt zum Ende hin ihren Höhepunkt, der für mich ziemlich unerwartet endete. Die Dramatik des Romans wird immer aktuell sein und zum Nachdenken anregen. Was mich persönlich sehr berührt, um nicht zu sagen zu Tränen gerührt hat, war die namentliche Erwähnung in der Danksagung am Ende des Buches. DAAAAAAAAAAAAAANKEEEE, meine liebe Jana!! xxx Ich hoffe, dass noch viele Bücher von Jana Herbst folgen werden.

    Mehr
  • Eine Autorin, die mit Buchstaben bilder malen kann.

    Irgendwas mit Liebe

    Gitta

    25. November 2017 um 09:27

    Luisa ist eine junge, karrierebewusste Anwältin, deren Fachgebiet Wirtschaftskriminalität und Strafverteidigung ist. Sie arbeitet in einer sehr renommierten Kanzlei und kann sich berechtigterweise Hoffnung auf eine Partnerschaft machen. Darauf arbeitet sie nahezu rund um die Uhr hin, hat kein Privatleben und keinen Partner. Ein Überfall greift in dieses wohl strukturierte Leben ein und bedroht ihre Coolness, da sich in ihrem Innern das Gefühl von Angst breit macht, das sie häufig vor Gericht bei überfallenen Frauen erlebt hat, wenn diese im Zeugenstand über das Erlebte erzählen müssen. Luisa war sich ihrer Hilflosigkeit bewusst, vor allem, dass sie dem busengrapschenden Verbrecher keine Gegenwehr entgegenbringen konnte. Das sollte sich ändern.Auf ihre Bitte hin sucht ihre Sekretärin für sie einen Trainer, der ihr Selbstverteidigung beibringen soll. Allein der Name des Lehrers birgt für Qualität und „Arschtreter“ Ilja Rick kam ins Spiel. Die erste Begegnung verläuft für Luisa schmerzhaft und da sie ihre wahren Gründe für das Training bis zum Ende der Stunde verschweigt, erfährt Iljas erst sehr spät von den wahren Beweggründen seiner Schülerin, deren Beruf als Strafverteidigerin, er als ehemaliger Polizist, absolut nicht leiden kann. Kein guter Start.Iljas Rick ist ein ehemaliger Polizist, der seinen Dienst quittiert hat und dann durch Zufall das wird, was man einen „Youtuber“ nennt. Er dreht Filme, die zeigen, wie man sich selbst verteidigen kann. Sein Schicksal, sein Leidensweg bleibt bis fast zum Ende nebulös, aber wer als Leser/Leserin sich selbst aus Angst vor weiteren Schicksalsschlägen das Lachen und das Glück schon mal verboten hat, der wird sich sehr schnell in den Andeutungen wiederfinden, die von der Autorin eingebaut worden sind.Dann erhält Luisa ein Kuvert, das ihr klar macht, dass sie von nun an gestalkt werden würde: „Ich weiß, wo du wohnst“. Nun ist Ilja ihr Schutz, der von Amelie, Luisas Sekretärin, hinter deren Rücken unterstützt wird. Von nun an entwickeln sich die beiden Charaktere von Luisa und Ilja aneinander und miteinander und sind trotzdem meilenweit voneinander entfernt, weil der letzte Tic Ehrlichkeit, der letzte Tic mentale Nähe fehlt, der es bedarf, um eine Beziehung führen zu können. Das kann man kaum besser beschreiben, als die Autorin es beschrieben hat. Ein Prozess, dessen Ende gleichzeitig das Ende des Stakens herbei führen sollte, eine Nacht in einer Kommune, die Offenbarung für alle war, eine Kündigung und eine neue, junge, so niemals erwartete Liebe, bringen die Handlung schlagartig voran. Birte – im Roman allgegenwärtig – unglaublich gut skizziert und doch ohne jede Bedeutung für die Handlung – oder doch nicht? Birte muss man lieben.Wenn Farben Bildern Leben geben, wenn Pinselstriche ihnen Tiefe verleihen, dann malt die Autorin im übertragenen Sinn mit ihren Worten Bilder, schafft mit ihren bleistifftspitzen Formulierungen Tiefe. Kopfkino in höchster Vollendung. Besser kann man die Art der Autorin Jana Herbst zu schreiben, nicht beschreiben, mit Worten zu spielen, Vergleiche einzusetzen, mit Formulierungen Gefühlen Tiefe zu geben, die kaum ein Maler so malen kann. Wer sich auf die Autorin Jana Herbst einlässt, wird sich in einem Meer verbaler Vergleiche wiederfinden. Jeder Vergleich, den sie den Lesern gibt, malt ein Bild und dort, wo es um Gefühle geht, wo es um Liebe geht, schafft sie Tiefe. Jeder ihrer Schauplätze hat sie recherchiert, die Orte aufgesucht, die sie beschrieben hat, Juristen regelrecht ausgequetscht, um die allerbeste Formulierung für ihren Roman zu finden, und ich bin mir sicher, dass es irgendwo einen Concierge, wie von ihr beschrieben, gibt. Die Fähigkeit, seine Leser und Leserinnen an die Hand zu nehmen, und in das Werk hineinzuziehen, das ist die große Kunst des Schreibens und ich bin mir sicher, dass sie sich gerade nur warm schreibt und dass sie bald das Literaturwerk schreiben wird, auf das die Welt wartet.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks