Jana Himmel

 3.9 Sterne bei 63 Bewertungen
Jana Himmel

Lebenslauf von Jana Himmel

Jana Himmel ist ein Pseudonym. Die Autorin, geboren 1976, wuchs in Sachsen-Anhalt auf. Sie studierte Journalistik und arbeitete danach mehrere Jahre als Fernsehjournalistin in München und Leipzig. 2015 folgte sie der Liebe nach Barcelona, Spanien. Dort schreibt sie tagsüber an ihren Romanen und arbeitet abends in einem Callcenter.

Alle Bücher von Jana Himmel

Neue Rezensionen zu Jana Himmel

Neu
R

Rezension zu "Verflixt und unsichtbar - Mission Undercover" von Jana Himmel

Nett, aber mehr auch nicht
raeubertochtervor 19 Stunden

Nachdem ich den Klappentext und ein paar Ausschnitte gelesen hatte, dachte ich, dass dieses Buch ein witziges Lesevergnügen werden würde. Die Idee einer Detektivin mit besonderen Fähigkeiten ist auch tatsächlich ganz nett, aber mehr auch nicht.

Die Hauptfigur war mir nicht sympathisch genug, um über ihre Macken hinwegsehen zu können, und auch der Schreibstil war mir teilweise dann doch zu umgangssprachlich.
Die Story war zwar ganz interessant, schien aber nicht sicher zu sein, ob sie ernst oder wie ein leichter Krimi rüberkommen sollte.
Insgesamt eine schnelle Lektüre für zwischendurch, an die man aber keine zu hohen Erwartungen hängen sollte.

Kommentieren0
0
Teilen
booklisas avatar

Rezension zu "Verflixt und unsichtbar - Mission Schlupfloch" von Jana Himmel

Tolle Fortsetzung
booklisavor einem Jahr

Ein neuer Fall für Laura und ihre detektivischen Fähigkeiten – es ist wieder Zeit für “Verflixt & unsichtbar”! Wenn ihr am ersten Fall interessiert seid, schaut gerne bei meiner Rezension von Band 1 vorbei!

Dieses Mal hat Laura mit dem Tennis-Lady Fall zu kämpfen, der ihr und ihrer Firma große Rätsel auftischt. Ein Mann, der glaubt seine Frau gehe fremd. Dann verschwindet die Frau auf mysteriöse Art und Weise. Wer steckt dahinter? Und ist dies überhaupt noch eine Ehebrecher-Fall?

Personen:

Laura ist die Privatdetektivin der besonderen Art, denn sie kann sich unsichtbar machen. Was auf jeden Fall oft ein Vorteil ist, aber immer öfter zu lustigen Situationen führt. Ich liebe ihre Persönlichkeit, sie ist so lustig, chaotisch, liebt ihre Unterwäsche und ist einfach ganz anders, als alle anderen. Das macht sie mir einfach super sympathisch! Außerdem ist sie super mutig, und auch wenn sie manchmal blöderweise gegen ihre Anweisung auf Alleingang geht, ist sie doch eine super Privatdetektivin!

Erik ist weiterhin Lauras Partner – arbeitsmäßig und sie arbeiten zusammen am Tennis-Lady Fall. Wäre da nur nicht das missglückte Date gewesen, das seitdem unausgesprochen zwischen den beiden hängt. Da möchte ich wirklich in keiner Haut der beiden stecken. Ich finde es trotzdem total süß, wie Erik sich immer um Laura kümmert und sorgt, er weiß einfach, was für ein riesiger Chaoskopf sie ist und versucht alles, um sie vor sich selbst zu beschützen.

Will ist Lauras Hausgeist, der irgendwann im zweiten Teil aufgetaucht sein muss. Da ich diesen leider nicht gelesen habe, haben mir hier ein paar Zusammenhänge gefehlt. Er ist auf jeden Fall ein toter Teenager, der bei Laura wohnt, ihre Unterwäschensucht liebt und super sympathisch ist. So jemanden könnte ich mir bei mir zuhause auch sehr gut vorstellen!

Fazit:

Wie schon der erste Band hat mir auch dieser wieder super gefallen. Tolle Geschichte mit sehr viel Humor und wahnsinnig liebenswerten Charakteren. Das kann man doch nur gut finden! Der Band endet aber noch sehr offen, ich hoffe also auf eine weitere Fortsetzung! Die Reihe kann ich wirklich nur jedem ans Herz legen!

Kommentieren0
3
Teilen
ChrischiDs avatar

Rezension zu "Verflixt und unsichtbar - Mission Schlupfloch" von Jana Himmel

Laura, die Männer und ihre Vergangenheit...
ChrischiDvor einem Jahr

Irgendwie scheint der Fall der vermeintlich untreuen Tennis-Lady nicht ganz das Richtige für Laura zu sein. Natürlich hängt sie sich voll rein, doch erhält sie dieses Mal eine mehr als nur schmerzhafte Quittung für ihr eigenmächtiges Handeln. Wird sie zu leichtfertig? Oder liegt es daran, dass ihr andere Dinge noch einiges mehr an Kopfzerbrechen bereiten? Will, der Geist, der seit einiger Zeit bei ihr wohnt, möchte, dass sie den neuen Freund seiner Mutter durchleuchtet und gleichzeitig nagt immer noch die Ungewissheit an Laura, ihren eigenen Fall, ihre Vergangenheit, betreffend. Ihre besondere Gabe entpuppt sich mal wieder als Fluch und Segen zugleich...

Der Titel des dritten Bandes ist wahrlich Programm, denn bei den vielen Baustellen, die Laura inzwischen im Kopf herumspuken, sind Schlupflöcher unbedingt notwendig, um nicht auf halber Strecke zur Aufgabe gezwungen zu werden. Sicherlich sollte ihre Konzentration ausschließlich dem aktuellen Fall gelten, doch hat zumindest der Leser vollstes Verständnis dafür, dass vernünftiges Handeln nicht immer möglich ist. Wer die Detektivin bereits durch die ersten beiden Bände begleitet hat, weiß nicht nur um ihre besondere Gabe, sondern auch um Lauras persönlichen Fall, den sie nicht so einfach ad acta legen kann, egal wie viele Hürden überwunden werden müssen. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und vielleicht kann es tatsächlich zu erhellenden Erkenntnissen kommen.

Doch zunächst hat die Tennis-Lady Priorität, die selbst für den Leser nicht wie die „typische“ Fremdgeherin daherkommt. Ihr Auftreten zeigt zwar eine gewisse Verunsicherung und deutet darauf hin, dass sie etwas verheimlicht, doch glaubt man zu keiner Zeit, dass es sich um eine Affäre handelt. Gebannt verfolgt man also die Ermittlungen der Privatdetektive, um herauszufinden auf welches Spiel die Dame sich hier eingelassen hat. Spannungsgeladen und temporeich stolpert Laura von einer Katastrophe in die nächste, wodurch ihr Äußeres zwar leider lädiert wird, aber gleichzeitig niemals Langeweile aufkommt. Hier ist man als Leser eindeutig zwiegespalten, denn einerseits möchte man natürlich nicht, dass der sympathischen Hauptperson etwas passiert, andererseits würde man nicht so sehr in den Bann gezogen wie es nun einmal der Fall ist.

„Mission Schlupfloch“ begeistert über die gesamte Länge und lässt ausreichend Raum für Spekulationen was die weitere Entwicklung angeht, sei es Lauras Verhältnis zur Männerwelt oder der Blick in ihre Kindheit. Fakt ist, dass es in jedem Fall weiter geht, denn ein ganz besonderer Cliffhanger macht den Leser schon jetzt neugierig. Bleibt nur zu hoffen, dass die Wartezeit nicht allzu lang wird...

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Konjunktivs avatar

Gemeinsam mit beHEARTBEAT lade ich Euch herzlich zur Leserunde meines Romans „Verflixt und unsichtbar - Mission Schlupfloch“ ein.


Bitte bewerbt Euch bis zum 09.10.2017 für eines von 10 Leseexemplaren und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:


In der ChickLit-Krimi-Serie „Verflixt und unsichtbar“ ermittelt die Dessous-süchtige Privatdetektivin Laura Sand. Sie ist die beste, wenn es darum geht, Fremdgehern auf die Schliche zu kommen. Denn sie hat einen entscheidenden Vorteil: Laura kann sich unsichtbar machen. Was allerdings nicht ganz so cool ist, wie es klingt. Denn außer ihr selbst wird nichts unsichtbar - kein Kleidungsstück, kein Lippenstift.


Mission Schlupfloch ist der 3. Teil der spritzigen Serie und natürlich stolpert die Protagonistin wieder von einem Fettnäpfchen ins nächste.


Laura ist stinkwütend: Will hat ihr Date mit Erik versaut. Der Geist entschuldigt sich damit, dass er glaubt, seine Mutter wäre einem Heiratsschwindler aufgesessen. Die Detektivin mit der besonderen Gabe will dem auf den Grund gehen. Aber auch in der Detektei wartet ein brisanter Fall auf sie: Laura soll eine vermeintlich untreue Tennis-Lady beschatten - ausgerechnet zusammen mit Erik! Und auch in eigener Sache will Laura endlich weiterkommen - aber das Haus von Richter Konstin ist plötzlich leer, und von ihm ist keine Spur mehr zu sehen. Wie soll Laura denn jetzt dem Geheimnis ihrer Kindheit auf die Spur kommen?

Zur Leserunde
Konjunktivs avatar

Gemeinsam mit Bastei Entertainment lade ich Euch herzlich zur Leserunde meines Romans "Verflixt und unsichtbar" ein.

Bitte bewerbt Euch bis zum 05.07.2016 für eines von 10 Leseexemplaren und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

In der neuen ChickLit-Krimi-Serie "Verflixt und unsichtbar" ermittelt die Dessous-süchtige Privatdetektivin Laura Sand. Sie ist die beste, wenn es darum geht, Fremdgehern auf die Schliche zu kommen. Denn sie hat einen entscheidenden Vorteil: Laura kann sich unsichtbar machen. Was allerdings nicht ganz so cool ist, wie es klingt. Denn außer ihr selbst wird nichts unsichtbar - kein Kleidungsstück, kein Lippenstift.

Laura könnte es bestens gehen - wenn sie nicht plötzlich zwei riesige Probleme hätte: Erstens wurde der Verlobte ihrer besten Freundin Stefanie ermordet, den sie ohne Auftrag beschattet hatte. Nun ist nicht nur Stefanie stinksauer, sondern Laura ist auch noch die Hauptverdächtige. Und zweitens soll sie für die Detektei ausnahmsweise an einem schwierigen Wirtschaftsfall mitarbeiten, der ihre besonderen Fähigkeiten erstmals wirklich fordert - zumal sie diese nebenher auch immer wieder bei ihren Versuchen einsetzen muss, den wahren Mörder zu finden.

Und dann ist da auch noch Eric, ihr etwas schnöseliger, aber irgendwie doch wahnsinnig gutaussehender Kollege, mit dem die Einzelgängerin plötzlich enger zusammenarbeiten soll, als ihr zunächst lieb ist...



Du möchtest diesen Roman lesen? Dann bewirb dich um eines der zehn Leseexemplare im E-Book-Format. 

Ich bin gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden mich freuen, wenn du deine Rezension danach auch auf Amazon oder einem anderen Medium deiner Wahl teilst.


Viel Spaß und ein tolles Leseerlebnis

Jana Himmel



Konjunktivs avatar
Letzter Beitrag von  Konjunktivvor 2 Jahren
Wo, die Liste ist ja riesig. Vielen Dank dafür!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 67 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks