Jana Jeworreck

 4.2 Sterne bei 20 Bewertungen
Autorin von Dreiland I, Reise in die Mitte von Mera (Fantasyroman) und weiteren Büchern.
Jana Jeworreck

Lebenslauf von Jana Jeworreck

Ich studierte Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt “Kreatives Schreiben” bei Prof. Dr. Hanns-Josef Ortheil an der Universität Hildesheim. Nach meinem Diplom arbeitete ich zunächst am Theater Ingolstadt. Später führte ich dort, sowie in München und Umgebung bei verschiedenen Projekten Regie. 2012 erschien mein erstes Buch, der Fantasyroman „Reise in die Mitte von Mera“ im Eigenverlag, das ich zusätzlich als gleichnamiges Hörbuch produzierte. 2014 erfand ich die Hörspielserie „13 Himmel“, schrieb und produzierte die Pilotfolge „Chaos“. Im selben Jahr erschien mein Gedicht „Kosmisches Rätsel“ im XVII. Band der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Seit einiger Zeit lebe ich wieder in meiner alten Heimat im Ruhrgebiet und konzentriere mich vornehmlich auf meine verschiedenen Schreibprojekte.

Alle Bücher von Jana Jeworreck

Jana JeworreckDreiland I
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreiland I
Dreiland I
 (9)
Erschienen am 13.07.2017
Jana JeworreckReise in die Mitte von Mera (Fantasyroman)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reise in die Mitte von Mera (Fantasyroman)
Reise in die Mitte von Mera (Fantasyroman)
 (8)
Erschienen am 02.04.2014
Jana JeworreckDreiland II
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dreiland II
Dreiland II
 (3)
Erschienen am 30.03.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jana Jeworreck

Neu
Elite1304s avatar

Rezension zu "Dreiland II" von Jana Jeworreck

Der Krieg um die Vereinigung der Länder
Elite1304vor einem Monat

Ich habe endlich Zeit gefunden dieses tolle Buch zu lesen.
Nach dem ersten Teil war ich schon so neugierig auf die Fortsetzung - sie ist genial!
Die Dreiland-Bände fallen für mich nicht in die typischnen Romantasy-Reihen, da es nie kitschig oder schmalzig ist und oft auch Dinge passieren, die man nicht vorhersehen konnte. Es ist unfassbar was Arvid, Signe und die Prinzen alles durchstehen mussten und sie sind noch nicht am Ende angelangt.
Ich kann nur an alle appelieren, diese Reihe zu lesen. Sie ist so spannend! Absolut bewundernswert finde ich was alles in diesem einen Buch passiert ist und wie detailgetreu alles durchdacht wurde. Es ist eine sehr umfangreiche Geschichte aus früherer Zeit, die mit Fantasy vermischt wurde. Die Personen wurden toll charakterisiert, Arvid und Vendera finde ich nach wie vor am besten, wobei auch Signes gutes Wesen und ihre liebe Art immer wieder liebenswert sind.

SPOILERALARM:
Ich bin geschockt darüber wie furchtlos, herrisch und machtgierig Senestera ist. Sie ist der Inbegriff des Bösen. Völlig amüsiert war ich wieder einmal wegen Askan. Seine humorvolle und gleichgültige Haltung macht ihn eigentlich nur symphatisch. Auch Haal erscheint in diesem Teil in einem anderen Licht. Er ist erwachsener, reifer und anständig. Absolutes Mitgefühl hatte ich in diesem Teil mit Norwin und Arvid, die von ihren Gefühlen hin- und hergerissen wurden und so viel durchstehen mussten. Norwin verändert sich auch im Laufe der Geschichte sehr. Bis zur Buchmitte habe ich mich gefragt, was noch Schlimmes passiert, denn es schien kein Ende zu nehmen aber rückwirkend war es gut durchdacht, wenn auch oft sehr traurig. Das Buch endet mitten im Krieg mit einem Cliffhanger, sodass die Spannend auf den letzten Teil nicht auszuhalten ist.

Ich kann die Geschichte jedem ans Herz legen, der sich für Geschichten über Königsfamilien, Ländervereinigung, Liebe und Magie begeistert. Ich finde es klasse, dass die Story so umfangreich ist. Die Autorin muss viel Zeit investiert haben, allein schon um die Details auszuarbeiten. Außerdem finde ich es lesenswert, dass nicht permanent alles glatt läuft, es gibt auch Verluste zu betrauern, wodurch die Geschichte aber immer interessant bleibt.

Kommentieren0
1
Teilen
Rajets avatar

Rezension zu "Dreiland II" von Jana Jeworreck

Überzeugender und spannender Teil 2 der Trilogie
Rajetvor 4 Monaten

Ein Teil der Protagonisten macht sich auf nach Metacor und erlebt dort eine so ganz andere Welt als sie es von ihrem Land kennen – eine Herrschaft der Frauen. Aber die Zeichen stehen auf Krieg und ohne Wasser bzw. Feuer (Wärme) kann keiner Leben. Wird es eine Lösung geben? Oder bleibt nur ein gnadenloser Krieg um bzw. auch Resourcen?

Der Schreibstil ist spannend und flüssig. Aber erst ab 16 Jahren empfehlenswert.

Das Cover zeigt uns groß das Zeichen für das Dreiland und dahinter Metacor Ansonsten ist das Cover in dunklen Farben gehalten und in großer Schrift steht der Buchtitel. Passt gut zum Roman und ich hoffe der Stil wird bei den Prints gleich gehalten – damit sie auch im Regal als Reihe wirken.

Der Klappentext macht neugierig auf eine spannende Fantasy Trilogie.

Fazit:
Band 2 der Trilogie ist noch spannender und umfassender als Band 1, allerdings auch in Teilen brutaler. Alles in allem ein solider und fantastischer Roman, mit interessanten Protagonisten und einem nicht ganz so menschenfreundlichem dreigeteilten Land – bin gespannt auf Band III der Trilogie.

Zitat:
„Wir sind viele geworden und spüren, dass der Zeitpunkt kurz bevorsteht."

Zum Inhalt:
Arvid, der Gesandte des Königs, und die beiden Prinzen, Askan und Norwin, befinden sich in Gefangenschaft der Königin von Metacor, die ihre undurchsichtigen Machenschaften vorantreibt.
Währenddessen muss sich der Lamar, der König von Velcor, der ersten Schlacht mit den Rebellen stellen. Doch er zweifelt nicht nur an sich selbst, ihn belastet zusätzlich ein Konflikt mit seinem jüngsten Bruder.
Zur selben Zeit werden Signe und Vendera von den Menschenhändlern bis in die Hauptstadt von Umbracor verschleppt.
Das Wüstenland steht aufgrund starken Wassermangels kurz vor dem Zusammenbruch. Der Quirinus Korbinian Septeron verfolgt deshalb verstärkt seine ehrgeizigen Pläne:
Die größte Armee, die das Land je gesehen hat, soll gegen Velcor in den Krieg ziehen!

Kommentieren0
0
Teilen
Sakle88s avatar

Rezension zu "Dreiland II" von Jana Jeworreck

Eine Fortsetzung, die gelesen werde MUSS!
Sakle88vor 5 Monaten

Inhalt:
Nach den Überfall der Bestien, sind Arvid und die beiden Prinzen Askan und Norwin gefangen genommen worden. Die Königin von Metacor hat noch Aufgaben für eben diese. Über die Machenschaften und die Pläne erfahren die drei nichts. Was führt die Königin im Schilde und was für Aufgaben müssen die Männer erfüllen?
Während dem König Lamar von Angern langsam bewusst wird das der Krieg gegen die Rebellen nun statt finden muss. Doch ein Konflikt zwischen ihm und seinem Bruder Haal lastet auf seinen Schultern und seine Zweifel wachsen.
Während Signe und Vendera von den Menschenhändlern an den Quirinius Korbinian Septeron verkauft werden. Das Land steht nicht gut da, denn die Quellen versiegen nach und nach. Und Korbinian verfolgt seine eigenen Pläne. Denn für ihn ist das Land Velcor und der König daran Schuld. Er versucht die größte Armee die das Land je gesehen hat zusammen zu stellen um gegen Velcor in den Krieg zu ziehen.

Meine Meinung:
Ich mag das unscheinbare Cover sehr gerne. 
Der Schreibstil ist mir bekannt, da ich den ersten Band ebenfalls gelesen habe. Er lädt dazu ein, das Buch nicht mehr weg legen zu wollen. Ich empfinde ihn als angenehm leicht und flüssig.
Was mir hier besonders gut gefällt, ist dass Jana Jeworreck an eine Zusammenfassung gedacht hat. Somit fällt es einem leicht wieder in die Geschichte rein zu finden auch wenn der erste Band schon eine Weile zurück liegt.
Nach der Zusammenfassung wird man wieder direkt in die Handlung rein geworfen. Ich mag das sehr gerne wenn man direkt reingeworfen wird.
Ich habe sofort wieder mit Arvid, Askan, Signe und Vendera mitgelitten.
Ich mag Arvid und seine Art sehr gerne. Er ist nicht erpicht aufs Kämpfen und töten, aber um seinen Lieben zu beschützen nimmt er alles in Kauf. Man merkt wie sehr er seine Mitmenschen beobachtet. Er fügt sich augenscheinlich dem Geschehen doch er gibt nicht auf.
Signes Entwicklung ist unglaublich. Sie lernt langsam was die Magie in ihr bewirkt und wird nach und nach Selbstbewusster auch wenn oft noch Zweifel und Ängste in ihr hoch kommen. So ist sie sich dennoch nicht zu schade, für das zu kämpfen was ihr wichtig ist und für diejenigen die ihr am Herzen liegen.
Askan ist ein Kämpfer durch und durch. Er wird nicht umsonst als größter Kämpfer Velcors gesehen. Sein Kampfgeist ist unbesiegbar, zumindest habe ich es so empfunden.
Vendera ist wirklich stark. Ihr Mut und auch ihr Selbstbewusstsein haben selbst unter dem ständigen Missbrauch kaum bis gar nicht gelitten. Für sie gilt nur eines: Signe beschützen, egal was es kostet.
Ich finde die Charaktere wirklich authentisch dargestellt und sehr gut gezeichnet.
Die Handlung selbst hat einen aufrechten Spannungsbogen, der ab der Mitte noch ansteigt. 
Die Welten, Länder und Wesen sind sehr gut beschrieben. Ich konnte mir alles stets sehr gut vorstellen und hatte das Gefühl mitten drin zu sein. Anstatt nur als Leser. Einige Fragen wurden geklärt aber am Ende blieben für mich noch eine Menge offen. Ich werde auf jeden Fall die Fortsetzung lesen :)

Fazit:
Eine tolle Fortsetzung die mich überzeugen konnte und mich staunen lässt. Charaktere die mich mitfühlen lassen und eine Handlung die mich fesseln konnte, daher gibt es von mir fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung :) Ich bin begeistert.

Vielen lieben Dank an die Autorin Jana Jeworreck für das Exemplar im Rahmen einer Leserunde <3


Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JanaJs avatar

Dreiland II

9 E-Books - Mobi, ePub, PDF - zu vergeben!

____________________________________________________________________________

Klappentext:

„Wir sind viele geworden und spüren, dass der Zeitpunkt kurz bevorsteht."

Arvid, der Gesandte des Königs, und die beiden Prinzen, Askan und Norwin, befinden sich in Gefangenschaft der Königin von Metacor, die ihre undurchsichtigen Machenschaften vorantreibt.

Währenddessen muss sich der Lamar, der König von Velcor, der ersten Schlacht mit den Rebellen stellen. Doch er zweifelt nicht nur an sich selbst, ihn belastet zusätzlich ein Konflikt mit seinem jüngsten Bruder.

Zur selben Zeit werden Signe und Vendera von den Menschenhändlern bis in die Hauptstadt von Umbracor verschleppt.
Das Wüstenland steht aufgrund starken Wassermangels kurz vor dem Zusammenbruch. Der Quirinus Korbinian Septeron verfolgt deshalb verstärkt seine ehrgeizigen Pläne:

Die größte Armee, die das Land je gesehen hat, soll gegen Velcor in den Krieg ziehen!

__________________________________________________________________________

Auf meiner Facebookseite (https://www.facebook.com/JanaJeworreck/?ref=bookmarks) oder auf Instagram (https://www.instagram.com/jana_jewo/) kann man sich jede Menge Textschnipsel mit Bildern ansehen, die einen illustrativen Einblick in das Buch gewähren.

Auch gibt es ein Interview zum Erscheinen von Dreiland II der Bloggerinnen von Trimagie auf meiner Seite: http://www.janajeworreck.de/index.php/2018/03/31/trimagisches-interview/

Ansonsten gilt:

„Wir sind frei. Und wild. Und Unbezwingbar. Wir sind das Kommende!“

Elite1304s avatar
Letzter Beitrag von  Elite1304vor einem Monat
Zur Leserunde
JanaJs avatar
Ich freue mich erstmalig auf Lovelybooks 9 eBooks (epub, mobi) meines vor kurzem erschienen Fantasyromans „Dreiland I“ für eine Leserunde zu verlosen.

Es gibt schon ein paar Rezensionen auf Amazon, die vielleicht Euer Interesse wecken, falls es Cover und Klappentext nicht gelingt, euch zu verführen.

 Hier zunächst ein wenig zum Inhalt:

 Dreiland I ist der Auftakt zu einer Fantasytrilogie

„Umbra war der Tag und Vel war die Nacht. Ihr unendliches Wirken zeigte sich in Leben und Tod, Feuer und Wasser, Wärme und Kälte. Alles war in zwei Teilen zu erkennen: Jung und Alt, Freude und Leid, Liebe und Hass, Krieg und Frieden. Welches dritte Element sollte es denn da noch geben?“

Ein dunkler Fluch bedroht das Königreich Velcor. Zudem verbreiten unheimliche Bestien Angst und Schrecken.

Der Gesandte des Königs, Arvid von Lebera, ist im ganzen Land unterwegs, um magiekundige Morphe zu finden, die den Fluch brechen könnten.

Auf seiner Suche begegnet er Signe, einem Mädchen, das ein vergessenes Symbol des mythischen Kaiserreiches Dreiland trägt. Arvid vermutet, dass sie eine Morphia ist. Doch ihre Wege trennen sich.

Um Velcor vor dem Untergang zu retten, begibt sich Arvid auf die Reise in das ferne Wüstenland Umbracor.

Und auch Signe ist auf dem Weg dorthin …

 „Die Bestie, mein Herr. Jenes Ungeheuer, das junge Männer zu sich holt“, flüsterte Meister Ingwin, gerade so, als würde das Monster jeden Moment aus einer dunklen Ecke hervorspringen. Zugleich aber wirkte er unwirsch, als könne er nicht verstehen, weshalb der Graf nachfragte. „Sagt, kennt Ihr die Geschichte der Bestie nicht?“

Das eine Land ist verflucht.
Das andere leidet Wassernot.
Das dritte Land entsteht im Verborgenen.

Übernatürliche Kräfte bestimmen das Schicksal des Landes Velcor und der König muss sich aufkeimenden Machtkämpfen stellen. Es häufen sich Zeichen zu einem mythischen Kaiserreich namens Dreiland und eine rätselhafte Prophezeiung taucht auf.

Signe und Arvid werden in einen Strudel der Ereignisse hineingezogen. Es eröffnet sich eine unheilvolle Welt voller Abenteuer, die bestanden werden müssen. Wird die Liebe zwischen Signe und Arvid bis zum Ende Bestand haben oder zerbricht sie an den Herausforderungen, die die beiden zu meistern haben?


###YOUTUBE-ID=1_0qUW7fzjA###

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jana Jeworreck im Netz:

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks