Jana Maria Schulz Sena

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sena“ von Jana Maria Schulz

Sena ging über das verkohlte Feld. Keines der Häuser stand noch. Sie waren alle verbrannt. Das Feuer hatte das gesamte Dorf zerstört. Eine Träne lief über ihre Wange. Alle waren tot. Sena war die Einzige, die überlebt hatte. Weil sie bei ihrem Vater vor dem Dorf gestanden und ihn beobachtet hatte. Sie kannte ihren Vater nicht persönlich. Ihre Mutter hatte ihn ihr einmal gezeigt, als sie auf der Suche nach einer Pflanze gewesen waren. Bei den Amazonen gab es keine Männer, höchstens Sklaven, aber keine Männer wie in anderen Stämmen. Obwohl sie „nur“ Frauen waren, wurden sie von allen anderen Stämmen gefürchtet. Manche bezeichneten die Amazonen als einbrüstig, weil sie als kleine Kinder die rechte Brust ausgebrannt bekamen, um später mit Pfeil und Bogen schießen zu können. Es war eine schmerzhafte Prozedur gewesen. Außerdem trugen sie noch einen Armschutz, der sehr unangenehm war. Die Riemen schnitten in das Fleisch, wenn man sich zu viel bewegte. Sena trug sowohl ihre Waffen als auch ihren Brustschutz, ihren Armschutz und den Köcher mit den Pfeilen immer bei sich. Außerdem einen aus Leder gearbeiteten Beutel, in dem sich nun etwas ganz Besonderes befand. Als Sena ihre Mutter vor ein paar Stunden im Wald gefunden hatte, standen deren Kleider in Flammen und ihre Mutter litt unter starken Schmerzen. Sie hatte Sena etwas geben wollen, als sie es rausgeholt hatte, war sie bereits zu schwach gewesen, um sich noch auf den Beinen zu halten. Sie hatte am Boden gelegen, und vor Schmerz gekeucht. Sie hatte Sena ihren Beutel gegeben. Den Beutel, den keine Amazone vor ihrem Tod freiwillig hergab, weil er das Wertvollste war, das sie besaß. Die Königin Akasha hatte auch immer einen Beutel bei sich getragen. Aus diesem Beutel ernährten sich die Amazonen. Sie konnten ihr Eigentum darin aufbewahren und ihre Nahrung, und verwendeten ihn als Trinkbehälter. Jede Amazone erhielt einen solchen Beutel, nachdem ihr die Brust ausgebrannt und sie in den Stamm aufgenommen worden war.

Dafür, dass dieses Buch ein Erstlingswerk einer sehr jungen Autorin ist - sehr toll geschrieben. Gefühlvoll, spannend, gut dargest. Charakt

— Sonne1960

Stöbern in Fantasy

Wild Cards - Der Sieg der Verlierer

Nicht so spannend wie die anderen Wild Cards Bände aber immer noch lesenswert

phantastische_fluchten

Ein Killer wie du und ich

Sehr guter und passender Abschluss der Reihe! Bin aber ein wenig traurig, dass es keine weiteren John Cleaver-Bücher geben wird.

Ms_Epiphany

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Das Buch hat mich vollends in seinen Band gezogen! Ich freue mich sehr auf den 2.Band!!

Alina9714

Spinnenfalle

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Der Schwarze Thron - Die Königin

Es geht spannend weiter! Noch spannender, noch packender und noch aufregender als Band 1!

LovelyBuecher

Das Lied der Krähen

Tolle Aufmachung, sehr lesenswert, aber etwas gehypt.

Sago68

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolles Jugendbuch

    Sena

    Sonne1960

    30. December 2014 um 03:47

    "SENA Die letzte Amazone“ ist ein Fantasyroman von einer jungen Autorin, die hiermit ihr erstes Buch veröffentlicht hat und ich spreche ihr ein großes Lob aus für dieses Erstlingswerk. Es ist wirklich sehr gut geschrieben und man erlebt viele spannende Abenteuer mit Sena. Die Protagonistin Sena wird gut beschrieben und man hat wirklich Spaß, das Buch bis zum Ende zu lesen. Der Schreibstil von Jana Maria Schulz ist – wie ich finde – für ihr Alter schon sehr flüssig, gefühlvoll und man wartet eigentlich am Ende des Buches darauf, ob es denn auch einen weiteren Band mit SENA und ihren Abenteuern geben könnte. Meine 10jährige Tochter hat das Buch auch gelesen und war sehr begeistert von SENA. Nur für Orger konnte sie sich nicht erwärmen, weil sie sich nicht richtig vorstellen konnte, was Orger nun eigentlich für ein Individuum ist. Auch die einzelnen Charaktere sind sehr gut dargestellt und die Geschehnisse werden spannend erzählt. Tolles Jugendbuch. Das Buch bekommt von mir 4 Sterne.

    Mehr
  • Ein gelungenes Erstlingswerk.

    Sena

    Jeanette_Peters

    20. August 2013 um 15:17

    Die Geschichte ist neu und hebt sich ein wenig von dem üblichen (momentanen) Fantasymarkt komplett ab, was wirklich erfrischend und vor allen Dingen (und das ist doch eigentlich die Hauptsache bei einem Buch) spannend und fesselnd. Die ganze Geschichte ist gut durchdacht und unglaublich schön dargestellt. Ich habe das Buch fertig gelesen, mit den Gefühl, dass ich einen sehr guten Einblick in Senas Leben bekommen habe. Was ich allerdings auch anmerken muss ist, dass ich die Wortwahl (und wirklich nur in diesem einem Punkt) "Just in diesem Moment" to much finde. Das "Just" passt einfach nicht in Senas Welt und es wäre (zumindest für mich) besser und eindrucksvoller gewesen, wenn man es einfach weggelassen hätte. Ansonsten gibt es einige sehr schöne Sprachbilder, die mich haben lächeln lassen. Ein Klasse Erstlingswerk, und ich hoffe, demnächst noch weitere Sachen von der Autorin lesen zu können.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks