Jana Oliver

 4.3 Sterne bei 1.824 Bewertungen
Autorenbild von Jana Oliver (© Privat)

Lebenslauf von Jana Oliver

Jana Oliver ist geboren in Iowa und lebt jetzt in Atlanta. Sie sagt von sich selber, dass sie immer schon etwas anders war, als andere und häufig ungewöhnliche Wege beschreitet. Sie liebt Single Malt Scotch und teure Schokolade und denkt, dass sie den besten Job der Welt hat. Ihre Schriftstellerkarriere nahm dann auch einen etwas anderen Verlauf, da sie unbedingt wissen wollte, wie man Bücher verlegt, hat sie ihr erstes Buch im Selbstverlag rausgebracht und dabei eine Menge darüber gelernt, wie man ein Buch kalkuliert, Marketing betreibt und wie man ein Manuskript setzt. Ihr ulitmatives Ziel war es aber bei einem der großen Verlage zu publizieren, ihr Wunsch hat sich erfüllt und sie unterschrieb 2009 einen Vertrag bei St. Martin Press mit der 'The Demon Trapper' Serie. 2011 erscheint in Deutschland 'Die Dämonenfängerin' ein urban Fantasy Roman. Nach dem zweiten Band "Seelenraub" wird mit Band 3 "Höllenflüstern" 2013 ihre Reihe um die Dämonenfängerin Riley Blackthorne weiter fortgesetzt.

Alle Bücher von Jana Oliver

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Dämonenfängerin - Seelenraub9783596188604

Die Dämonenfängerin - Seelenraub

 (414)
Erschienen am 23.10.2013
Cover des Buches Die Dämonenfängerin - Höllenflüstern9783596188611

Die Dämonenfängerin - Höllenflüstern

 (304)
Erschienen am 23.10.2014
Cover des Buches Die Dämonenfängerin - Engelsfeuer9783596198085

Die Dämonenfängerin - Engelsfeuer

 (254)
Erschienen am 26.03.2015
Cover des Buches Forgiven9780330519496

Forgiven

 (10)
Erschienen am 20.02.2012
Cover des Buches The Demon Trappers: Foretold9781447216087

The Demon Trappers: Foretold

 (10)
Erschienen am 02.08.2012

Interview mit Jana Oliver

Interview zwischen Jana Oliver und LovelyBooks, August 2011 // Übersetzung - Original folgt am Ende

1) Seit wann schreibst du an deinen eigenen Geschichten und wie kam es zu deiner ersten Veröffentlichung?

Ich schrieb als Kind schon Geschichten aber nahm das Ziel, Autor zu werden, erst sehr spät in meinem Leben richtig ernst. Meine ersten paar Bücher waren selbst-verlegt, so konnte ich mehr darüber lernen, wie das Verlegen funktioniert. Nun, mit dem Wachstum von E-Books, beinhaltet das Verlegen weitaus weniger Ausgaben. Die Herausforderung ist es, den Lesern dabei zu helfen, in der Wolke namens Internet auf dein Buch aufmerksam zu werden. Ob das eine gute Wahl ist liegt wirklich daran, was der Autor sich für sich und seine Karriere wünscht. Wenn man selbst publiziert muss man das ganze Marketing, die Werbung, den Vertrieb etc. selbst regeln und das nimmt dir vieles der Zeit, die du zum Schreiben brauchst.

2) Dein Buch „the demon trapper“ wird bald in Deutschland (dt. Die Dämonenjägerin) erscheinen. Wie fühlt es sich an, dass seine Bücher weltweit verlegt werden?

Es fühlt sich wirklich gut an. Ich bin immer noch begeistert das Leute auf der ganzen Welt meine Bücher lesen. Das war einer meiner wildesten Träume und nun wird er wahr.

3) Viele Autoren besuchen regelmäßig Kurse für kreatives Schreiben und Seminare etc. um zu lernen wie man Spannung erzeugt. Zurück zu dir, hast du einfach damit angefangen, weil du das Talent dazu hattest, oder brauchtest du Hilfe, beispielsweise die eines Lektors?

Als ich begann schrieb ich meine Geschichten einfach auf ohne zu realisieren, was gefordert war. Später relisierte ich, dass ich Hilfe brauche, und nahm Schreib-Kurse, angehangene Seminare, und sprach mit Leuten die schon seit Jahren in der Branche sind. Nun gehöre ich zu einer Kritiker-Gruppe (eine Sammlung von Autoren), die mich auf meinem Arbeitsprozess begleitet und Vorschläge macht, was ich verbessern könnte. Wenn das Buch erst einmal eingereicht ist nehmen meine Lektoren noch einmal Einfluss. Es ist im Großen und Ganzen eine Teamleistung.

4) Wie findest du die Ideen für deine Romane, zum Beispiel für die Charaktere und deren Eigenschaften? Basieren sie möglicherweise auf echten Menschen, die du kennst?

Fast alle meine Charaktere entspringen meiner Fantasie, nur ein paar basieren auf Freunden von mir. Echte Menschen sind meistens einfach nicht so lustig wie die, du dir im Kopf ausmalst. Ich habe eine eiserne Regel: Ein wirklich guter Charakter hat Mängel, genau wie wir.

5) Kennst du die deutschen Cover deines Buches und wie gefallen sie dir? Hast du bei solchen Entscheidungen Mitspracherecht?

Ich LIEBE das Cover von „Aller Anfang ist Hölle. Die Dämonenfängerin“. Es ist einfach perfekt. Ich habe keinen Einfluss auf das Design, aber ich denke da war nicht viel mehr zu sagen als „Sehr gute!“.

6) Welche Bücher liest du selbst gerne? Hast du eine derzeitige Empfehlung für deine Leser?

Ich lese quer durch die Genres, von Krimi bis Urban Fantasy bis hin zu Jugendbüchern. Bei Jugendbüchern mag ich besonders Dystopien, wie „Divergent“ oder „The Hunger Games“. Mein Geschmack geht zu englischen Mörder-Krimis wie Charles Todd’s Inspector Rutledge Reihe. Bei Urban Fantasy mag ich besonders Jim Butcher’s Harry Dresden-Reihe und kürzlich Ben Aaronovitch’s „Midnight Riot“.

7) Deine Bücher sind auch als EBooks erschienen. Liest du selbst mit einem Reader und was sind die Vorteile eines Buches im Dateiformat? Wirst du die normalen Bücher vermissen?

Der Hauptteil dessen, was ich lese, sind gedruckte Bücher, weil ich diesbezüglich altmodisch bin. Ich besitze einen eReader und benutze ihn hier und da, aber nicht im selben Ausmaß wie einige meiner Freunde.

8) Welcher ist bisher dein liebster Charakter in deinen Büchern und warum?

Oh man, das ist eine gute Frage. Ich liebe Riley wirklich, denn sie ist so stur. Ich bin sehr in Denver Bleck verliebt, denn er versucht eine grässliche Kindheit hinter sich zu lassen und passt o gut auf Riley auf. Ich mag auch Mortimer, den Necromancer. Er ist einer dieser Leute, die jeder ignoriert, aber in seinem Kern ist er ein anständiger, netter und tapferer Mensch.

9) Auf deiner Website fand ich den Satz: I have always been a little bit „outside the box“. Was meinst du damit?

Außerhalb der Box zu denken ist ein amerikanischer Spruch, der sagt, dass du nicht dem Muster traditionellen Denkens folgst, du brichst aus diesen Grenzen aus versuchst neue Dinge. Es ist nicht das Fügen in die Erwartungen der Gesellschaft oder den „so wurde es schon immer gemacht“-Regeln.

10) Communities wie LovelyBooks bieten eine direkte Verbindung zwischen Verlag/ Autor und Leser an. Dies macht einen grenzenlosen Austausch über Bücher möglich. Wie gefällt dir das?

Vor Jahren schrieb ein Autor einfach ein Buch und das war es. Nun wird erwartet dass wir mit den Lesern kommunizieren. Ich persönlich mag diesen Teil meiner Karriere, denn jeder Leser bringt sein eigenen Bild von den Worten mit ein, die ich geschrieben habe. Solche Seiten wie LovelyBooks, die einen Treffpunkt für Leser und Autoren anbieten, sind unbezahlbar. Vielen Dank für die Möglichkeit, dieses Interview zu machen. Schöne Fragen!! - Jana

---

Original:

1) Since when did you write your own stories and how did it come your first book was published? You started your career as a self publisher – would you recommend this to other writers?

I wrote stories as a child but didn’t really become serious about being an author until later in life. My first few books were self-published so I could learn how publishing worked. Now, with the growth of electronic books, there is less expense involved in publishing your works. The main difficulty is helping the readers find your books on that vastness that is the Internet. Whether it’s a good choice really depends on how the author wishes to grow his/her career. If you self-publish you have to handle all the marketing, promotion, distribution, etc., and that takes time away from your writing.

2) Your book „The demon trapper“ will be out in Germany in a few months. How does it feel, that your books are published worldwide?

It feels really great. I’m still amazed that people around the world are reading my stories. That’s like my wildest dream and now it’s coming true.

3) Lots of authors regularly visit courses for writing skills and seminars e.g. to learn creating suspense. Back then have you simply got started, because you had the talent to do so or did you need help for example from an editor?

When I first started I just wrote my stories without really realizing what was needed. Eventually I realized I needed help so I took writing courses, attended seminars, and spoke with those who have been in the industry for years. Now I belong to a critique group (a collection of authors) who read through my work-in-progress and make suggestions as to how I can improve it. Once the book is turned in my editors also have input. It’s very much a team effort.

4) How do you find the ideas for your novels such as the characters and their characteristics? Are they maybe based on real people you know yourself?

Almost all of my characters are from my imagination, though a couple are loosely based on friends of mine. Real people, for the most part, just aren’t as much fun as those you dream up in your head. I have one ironclad rule: a really great character has flaws, just like we do.

5) Do you know the german covers of your books and how do you like them? Do you have a say in those decisions?

I LOVE the cover of Aller Anfang ist Hölles: Die Dämonen Fängerin. It’s just so perfect. I didn’t have any input on the design, but I don’t think there was much I could have said but „Sehr gute!“

6) Which books do you like to read yourself? Do you have a current recommendation for your readers?

I read across the genres, from mystery to urban fantasy to young adult titles. In books for young adults I like dystopian tales, like DIVERGENT or THE HUNGER GAMES. My taste runs to English murder mysteries such as Charles Todd’s Inspector Rutledge series. For urban fantasies I enjoy Jim Butcher’s Harry Dresden series and recently read Ben Aaronovitch’s MIDNIGHT RIOT.

7) Your books are also available as eBooks. Do you read with a reader yourself and what are the advantages of a book in file format? What about 'general' books don't you want to miss?

The majority of my reading is print books because I’m old-fashioned that way. I do own an e-reader and use it every now and then, but not to the same extent as some of my friends.

8) Who is your favorite character in your books so far and why?

Oh dear, that’s a tough question. I really love Riley because she‘s tenacious. I’m very fond of Denver Beck because he’s trying to overcome a hideous childhood and he’s so protective of Riley. I also like Mortimer, the necromancer. He’s one of those guys who everybody ignores but at his very core is a decent, kind and courageous individual.

9) On your website I found the sentence: I have always been a little bit “outside the box”. What do you mean?

Thinking outside the box is an Americanism that means rather than confining yourself to traditional thinking, you break out of those limitations and try new things. It’s not being constrained by society’s expectations or the „we’ve always done it this way“ rules.

10) Communities such as LovelyBooks offer a direct connection between publisher/author and reader. Thus an unlimited exchange about books is possible. How do you like that?

Years ago an author just wrote books and that was about it. Now it’s expected that we interact with our readers. Personally, I really enjoy that part of my career because each reader brings their own vision to the words I’ve written. Having sites such as LovelyBooks offer a meeting place for readers and authors is invaluable. So I guess my answer is: Yes, I like it a lot! Thanks so much for the opportunity to do this interview. Great questions!! – Jana

Neue Rezensionen zu Jana Oliver

Neu

Rezension zu "Die Dämonenfängerin - Engelsfeuer" von Jana Oliver

Alles endet, aber manches beginnt
biscoteria85vor 7 Monaten

Im letzten Teil der Reihe, steht zur Abwechslung nicht Riley im Mittelpunkt sondern Beck. Um sie aus Atlanta rauszubekommen und Beck zur Seite zu stehen, wird sie verdammt ihn in seine alte Heimatstadt zu begleiten. Dort soll er sich um seine todkranke Mutter kümmern. Das Familienverhältnis ist eine Katastrophe und die Stadt hasst Becks. Willkommenskultur ist anders. Nach und nach erfahren wir, warum er dort nicht gerne gesehen wird und ihm alle den Tod wünschen. So wird er auch schon nach kurzer Zeit entführt und Riley muss ihn wiederfinden. Bei den ganzen Geschehen öffnet sich der harte Mann auch mal und zeigt Riley seine weiche Seite. Generell sind Gefühle seinerseits ein sehr großes Thema, teilweise auch leider etwas übertrieben.

In Atlanta ist derweil der entscheidende Kampf zwischen Himmel und Hölle am Laufen. Wer eine Schlacht gewonnen hat, hat noch lange nicht den Krieg gewonnen. So hat der Himmel zwar eine Runde für sich entschieden aber das Ende ist noch offen und weit entfernt. So nimmt sich Ori jede Nacht Riley an seine Seite und bildet sie weiter für den entscheidenden Kampf gegen Luzifers Armee aus.

Spannender letzter Teil, wo man sich eigentlich wünscht es würde niemals enden.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Dämonenfängerin - Höllenflüstern" von Jana Oliver

Dämonen und Männer, für Riley sind beide derzeit die Pest
biscoteria85vor 7 Monaten

Wenn die ersten beiden Teile schon gut waren, so ist der dritte noch besser. Denn nun sind wir ganz tief in der Geschichte und gefühlt wird es für Riley immer schlimmer. Nach dem sie sich auf Ori eingelassen hat und feststellen musste das er ein gefallener Engel ist, ist sie bei Becks nicht gerade in seiner Sicht auf sie gestiegen. Der vergnügt sich derweilen mit einer Reporterin und Riley merkt die Eifersucht in sich aufsteigen. Dann nicht genug mit ihren Männerproblemen, fällt ihr bester Freund Simon ihr in den Rücken und schließt sich denen vom Vatikan an und verrät sie, um damit eine Hetzjagd auf sie auszulösen.

Dann deckt sie nebenbei noch das Geheimnis des verpanschten Weihwassers auf, was eigentlich zu kurz kommt und hat noch die Sorgen wegen ihres weiterhin toten Vaters. DA alle Welt hinter ihr her ist hat sie Unterschlupf bei Mort gefunden. Der Totenbeschwörer ist der „Inhaber“ ihres Vaters und versucht ihr zu helfen.

Da Riley zudem noch auf zwei Hochzeiten tanzt, einem Versprechen dem Himmel und einer der Hölle gegenüber, gerät sie immer wieder in schwierige Situationen. Denn beiden kann sie nicht gerecht werden.


Weiterhin spannend und bis jetzt der beste der drei Teile.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Dämonenfängerin - Seelenraub" von Jana Oliver

Ordentlicher zweiter Teil
biscoteria85vor 7 Monaten

Wenn Riley dachte, es kann nicht schlimmer werden, als es ihr schon im ersten Band geht, so geht es doch schlimmer. Die Übergriffe der Dämonen auf Atlanta werde immer heftiger und diesmal haben sie alle Mitglieder bei einem Zunfttreffen angegriffen. Viele Kollegen wurden hierbei getötet oder aufs schwerste verletzt. Auch Simon, ihr bester Freund, ist mit unter den Opfern. Aber das kann sie so nicht passieren lassen, also geht sie einen Packt mit dem Himmel ab, um Simon zu retten. Dieser darf davon aber nichts wissen und so ist er auch nicht besonders gut auf sie zu sprechen. Denn er gibt Riley an allem die Schuld. Die überlebenden Fänger geben jedoch ihrem Vater die Schuld. Eine harte Zeit für Riley und das Gefühl allein da zu stehen.

Zudem der Vatikan sich nun einschaltet und seine besten Leute schickt, nicht unbedingt im Sinne der Zunft.

Becks nimmt etwas Rücksicht ist aber dennoch der strenge Lehrer und Beschützer, so wie er es ihrem Vater versprochen hat. Dann kommt noch Ori auf den Plan. Ein eigenständiger Dämonenfänger, welcher ohne die Zunft auf die Jagd geht. Somit ein Dorn im Auge dieser. Hier hat Riley ganz schön mit ihren Gefühlen zu kämpfen, den Ori ist anders als Becks und sieht zudem noch verdammt heiß aus. So viel Stress, Entscheidungen und der weitere Kampf ums Überleben…

Der zweite Teil steht dem ersten in nichts nach. Riley ist immer noch die Person, welche im Vordergrund steht. Die neuen Charaktere sind interessant und geben dem ganzen nochmal ne Prise Pepp.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Ich habe damals den ersten Band als Wanderbuch bekommen und war so begeistert das ich ihn mir gekauft hab. Und jetzt ist Band 2 bei mir eingezogen.

Die Regeln für ein Wanderbuch bei mir sind folgende:

  • jeder hat zwei Wochen Zeit, es zu lesen - falls es doch länger dauern sollte, bitte hier bescheid geben
  • die Adresse von dem, der das Buch nach euch bekommt, erfragt ihr bitte selbständig, sodass das hier flüssig durchläuft und keine unnötigen Pausen entstehen
  • falls das Buch verloren geht, teilen sich Absender und Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar
  • falls einer - aus welchen Gründen auch immer - nicht mehr teilnehmen will, sagt er bitte rechtzeitig bescheid, damit ihn von der Liste nehmen kann
  • Wenn jemand gestrichen wird, bleibt der Platz frei bis sich jemand dafür meldet!
  • jeder sagt bitte bescheid, wenn er das Buch erhalten hat und wenn er es wieder weiterschickt, sodass wir hier immer wissen, wo es sich gerade befindet
  • Ich behalte mir vor Teilnehmer ohne Angabe von Gründen zu streichen oder die Aufnahme auf die Liste zu verweigern.
  • WICHTIG: Bitte signiert auf dem 1. Blatt nach dem Buchdeckel! Hätte gerne ein Andenken an die vielen Hände durch die das Buch gegangen ist

Die Teilnehmeranzahl begrenze ich fürs erste auf 12. Es handelt sich um ein HC, das zum Schutz foliiert ist.

Teilnehmer:

  1. Lesefix (gelesen)
  2. Aki_Dark (gelesen)
  3. ferkel (gelesen)
  4. rosebud (gelesen)
  5. Nefertari35 (gelesen)
  6.  Jackys-Blog (gelesen)
  7. papiereich (gelesen)
  8.  scrollan  (gelesen)
  9. melanie_reichert (gelesen)
  10. tigerlove97  (gelesen)
  11. vera_K (gelesen)
  12. Zsadista <- erhalten am 13.01.2014

-> zurück zu MiraSun

(später Komplettpaket an Clarissa_Lightwood)

149 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Ist okay. Viel Spaß beim lesen! Ich trag es oben ein!
Zum Thema
Cover des Buches Die Dämonenfängerin - Aller Anfang ist Hölleundefined
Anlässlich meiner 111 Likes im Facebook und meiner 55 Follower hier, gibt es ein Schnapszahlgewinnspiel.

Ich möchte mich bei meinen Lesern bedanken, vor allem bei allen Aktiven, die mir helfen und mit mir über Bücher und Co. reden. Das könnt ihr gewinnen:

Taschenbuch Dämonenängerin 1

Was müsst ihr dafür tun?

Schaut einfach hier auf meinem Blog nach: http://lebensleseliebelust.blogspot.de/2013/07/buchverlosung-danke-alle-leser.html


Teilnahmebedingungen: 
- Ein Alter von mindestens 18 Jahren (oder eindeutiges Einverstänis der Eltern) 
- Wohnsitz in Deutschland (ansonsten Rückerstattung der höheren Versandkosten) 
- Der Gewinner/die Gewinner erklärt sich mit der Teilnahme als einverstanden, dass der Name des Gewinners bekanntgegeben wird 
- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich
- Die Auslosung erfolgt per Zufall; der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Einsendeschluss ist der 4.08.2013 . Ich übernehme keine Haftung für verlorengegangene Postsendungen.
9 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  romantic devilvor 7 Jahren
Schade. Glückwunsch an den Gewinner.
*VOLL*
Hey Leute! Da doch so viele nach dem Buch "Die Dämonenfängerin" gefragt haben werde ich es doch gleich online stellen.

Inhalt:
Die siebzehnjährige Riley, einzige Tochter des legendären Dämonenfängers Paul Blackthorne, hat schon immer davon geträumt, in seine Fußstapfen zu treten. Jetzt ergreift sie die Chance, sich zu beweisen. Die neue große Serie für alle Fans von »House of Night«! Im Jahr 2018 hat Luzifer die Zahl der Dämonen in allen größeren Städten erhöht. Wenn sie nicht mit ihren Hausaufgaben beschäftigt ist oder mit ihrer wachsenden Zuneigung zum engelsgleichen Dämonenfänger-Azubi Simon, ist Riley in Atlanta unterwegs, um geplagte Bürger vor Höllenbrut zu bewahren – nur Dämonen ersten Grades natürlich, gemäß den strikten Regeln der Zunft. Das Leben ist so alltäglich, wie es nur sein kann für eine ganz normale Siebzehnjährige. Aber dann ruiniert ein mächtiger Geo-Dämon fünften Grades Rileys Routineauftrag in einer Bibliothek und bringt ihr Leben in Gefahr. Und als ob das nicht schlimm genug wäre, trifft eine unvorhergesehene Tragödie die Fängerzunft. Nun hat Riley eine gefährlichere Zukunft vor sich, als sie sich jemals vorzustellen vermocht hat.

** Wie das Wanderbuch funktioniert ** Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste ein. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Na dann mal los und ich wünsche euch viel Spaß ;-)

Es gelten natürlich die üblichen Wanderbuch Regeln:
- Jeder geht mit dem Buch um als wäre das Eigene
- Jeder sagt bitte Bescheid, wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde
- Jeder hat 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt
- Ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften!!
Ich dachte erstmal an so 5 oder 6 Personen ... je nach Anfrage aber erweiterbar :D

Wenn ihr irgendwie tauschen wollt sagt einfach Bescheid und wir klären das irgendwie.

0. Griinsekatze -> verschickt 14.02.2012
1. Nicecat -> verschickt 05.03.2012
2. EmmaColonia -> verschickt 20.03.2012
3. Patchouli___ -> verschickt 11.04.12
4. Spinnendon -> verschickt 20.05.12 ?
5. Ayanea -> verschickt 31.05.12
6. Lillie-Sophie -> verschickt 25.06.2012
7. RosaS -> verschickt 20.07.2012
8. MiraSun -  verschickt
9. Queenelyza -  verschickt
10. Waldschrat -  verschickt
11. melanie_reichert - verschickt
12. chatty68 - verschickt
13. ferkel - verschickt

-> zurück zu Griinsekatze - angekommen :)

*VOLL*
127 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks