Jana Oltersdorff

 4.3 Sterne bei 83 Bewertungen
Autorenbild von Jana Oltersdorff (©Catherine Duval)

Lebenslauf von Jana Oltersdorff

Jahrgang 1977. Aufgewachsen in Wismar an der Ostsee. Lebt seit 2002 in Dietzenbach bei Frankfurt am Main. Im Rhein-Main-Gebiet spielen auch die meisten ihrer Geschichten. Liest und schreibt bevorzugt in den Genres Horror/Mystery/Fantasy. Liebt es auch, bekannte Märchen neu zu interpretieren und ihnen dabei ihren düsteren Stempel aufzudrücken. Gewann 2009 die Ausschreibung "Blitztip Phantastisch" mit der Geschichte "Das leere Buch". Hat im September 2013 beim neobooks-Wettbewerb "Wenn es dunkel wird" den 1. Platz gewonnen. Der Kurzthriller mit dem Titel "Redrum kommt nach Hause" ist in der Knaur eRiginal Anthologie "Hüte dich!" im Januar 2014 erschienen. Derzeit in Vorbereitung: Neue dunkle Geschichten - Kurzgeschichtensammlung Debütroman - Ist selbst ganz gespannt darauf. ;-)

Alle Bücher von Jana Oltersdorff

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Des Nachts im finstren Wald - Dunkle Märchen (ISBN: 9781507866214)

Des Nachts im finstren Wald - Dunkle Märchen

 (38)
Erschienen am 06.02.2015
Cover des Buches Dunkle Begegnungen (ISBN: 9781980338277)

Dunkle Begegnungen

 (21)
Erschienen am 20.02.2018
Cover des Buches Zwischenstopp: Dunkle Geschichten (ISBN: 9781489597489)

Zwischenstopp: Dunkle Geschichten

 (11)
Erschienen am 23.10.2013
Cover des Buches Die Brezelfrau (ISBN: B00GB0W93O)

Die Brezelfrau

 (6)
Erschienen am 29.10.2013
Cover des Buches Das leere Buch (ISBN: B00850SBIK)

Das leere Buch

 (3)
Erschienen am 20.05.2012
Cover des Buches Hüte Dich! (ISBN: 9783426431849)

Hüte Dich!

 (1)
Erschienen am 14.01.2014
Cover des Buches Geheimnisvolle Weltentore Band 1 (ISBN: 9783942229784)

Geheimnisvolle Weltentore Band 1

 (0)
Erschienen am 20.09.2012

Neue Rezensionen zu Jana Oltersdorff

Neu

Rezension zu "Zwischenstopp: Dunkle Geschichten" von Jana Oltersdorff

Gute Kurzgeschichten mit Spannung
ViktoriaScarlettvor 14 Tagen

Die Kurzgeschichten in diesem Band waren weniger gruselig, trotzdem wurde ich gut unterhalten. Mehr könnt ihr spoilerfrei unten im Text lesen. 

Meine Meinung zur Geschichte:
Die Kurzgeschichten in diesem Buch sind schreiberisch genauso von hohen Niveau, wie bei „Dunkle Begegnungen – Unheimlichen„. Die Ideen zu den Einzelnen haben mir auch dieses Mal gefallen. Vor allem jene mit Vampiren fand ich besonders gut. Allerdings hatten auch die Geschichten in der S-Bahn oder mit dem Buch etwas für sich. Unheimlich oder angsteinflößend fand ich die Geschichten nicht wirklich. Vielleicht bin ich schon ein wenig zu abgehärtet. Dennoch hatte ich viel Spaß beim Hören der Geschichten.

Die Geschichte in der Cocktailbar hatte für mich die coolste Atmosphäre. Die Geschehnisse um das mysteriöse Gartentor sorgen für ein kurzes Gänsehautfeeling, weil mich das Gefühlschaos des Onkels so sehr berührte. Die Treppe war mir ein wenig zu kurz. Hier hätte ich gerne mehr erfahren oder  erlebt. Die Erlebnisse in dem angeblichen Indianerdorf waren jene mit ein bisschen Grusel- und Schaueraufkommen. Die Intensität der Erzählung gefiel mir sehr, da eine solide Grundstimmung geschaffen wurde. 

Schlussendlich bin ich der Meinung, dass sich auch diese Kurzgeschichten hervorragend für zwischendurch eignen und so manchen Hörer gruseln werden.

Meine Meinung zu den Sprechern:
Bei diesem Hörbuch kannte ich nur den Sprecher Florian Hoffmann, welcher zu meinen Lieblingen gehört. Die Anderen kannte ich zuvor gar nicht. Leider ist es mir nicht gelungen herauszufinden, zum welchem Namen welcher Sprecher/welche Sprecherin gehört. Das Vorlesen jedes Einzelnen konnte mich begeistern und meine Aufmerksamkeit auf die Geschichten fokussieren.

Mein Fazit:
Die Kurzgeschichten in diesem Buch haben mich gut unterhalten. Sie boten Schmunzelmomente und Spannung. Der Gruselfaktor hätte um einiges starker sein können, dennoch haben mir die Geschichten gefallen. Jana Oltersdorff hat einen angenehmen Schreibstil. Von den Sprechern kannte ich bisher nur Florian Hoffmann, alle zusammen haben ihre Geschichten hervorragend und flüssig eingelesen.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!

Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Dunkle Begegnungen" von Jana Oltersdorff

Gute Kurzgeschichten in flüssigem Stil
ViktoriaScarlettvor 15 Tagen

Die Kurzgeschichtensammlung ist in flüssigem Stil mit tollen Ideen geschrieben. Genaueres könnt ihr spoilerfrei unten im Text lesen.


Meine Meinung zur Geschichte:
In diesem Hörbuch sind 8 Kurzgeschichten und zwei Gedichte enthalten. Die Grundidee jeder einzelnen Geschichte fand ich sehr gut. Mir fehlte die meiste Zeit allerdings das Unheimliche und der Gruselfaktor. Schreiberisch habe ich absolut nichts zu bemängeln.


Die Geschichten selbst sind solide aufgebaut und es entsteht Spannung dennoch, fehlte das gewisse Etwas. Ich habe mir beim Hören mehr Feeling gewünscht. Trotzdem habe ich die Geschichten bis zur letzten Minute mit Begeisterung gehört, weil mir die Elemente gefielen. Es sind sowohl paranormale Erlebnisse als auch übernatürliche Wesen zu finden. Zu den besten Geschichten gehören für mich „Nachts im Waschkeller“, „Rent a body“ und „Die Sache mit dem Einhorn“. Einzig mit den letzten beiden Gedichten konnte ich nichts anfangen. Die Kurzgeschichten sind aufgrund ihrer Kürze bestens für zwischendurch geeignet.


Meine Meinung zu den Sprechern:
Die meisten Sprecher dieses Hörbuches waren mir bereits vorher bekannt. Ich mochte soweit jeden Sprecher, lediglich die Stimme von Klaus Neubauer (Gedichte: Jetzt oder nie + Herzblut) war nicht so meins. Folgende Sprecher gehören zu meinen Favoriten: Max Hoffmann (Schwarzer Nebel), Omid-Paul Eftekhari (Redrum), Nadine Most (Blind Date), Martha Kindermann (Die Sache mit dem Einhorn) und Juliane Hempel (Nachts im Waschkeller). Vollkommen neu waren für mich die Stimmen von Björn Sülter (Die letzte Reise), Jürgen Bärbig (Rent a body) und Eric Dearnley (Bewegliche Ziele). Alle zusammen haben für ein tolles Hörerlebnis gesorgt.


Mein Fazit:
Diese Kurzgeschichtensammlung von Jana Oltersdorff enthält unterschiedliche und spannende Geschichten, die flüssig und ansprechend geschrieben sind. Mir fehlten allerdings das Unheimliche und der Gruselfaktor. Trotzdem haben mir alle richtig gut gefallen, weil ihnen tolle Grundideen mit verschiedenen Elementen zu Grunde liegen. Die Sprecher haben ihre Geschichten hervorragend eingelesen und mir damit ein starkes Hörerlebnis ermöglicht.


Ich vergebe 4 von 5 möglichen Sternen!


Das Hörbuch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dunkle Begegnungen" von Jana Oltersdorff

düsterer Gruselmix
romi89vor einem Jahr

Hier begibt sich der Leser auf 14 "Dunkle Begegenungen"...

Schon beim Anblick das Covers bekommt man Gänsehaut - doch das ist noch nichts im Vergleich zum Inhalt der Geschichten.
Manche sind kürzer, andere ausführlicher.
Allen gemein ist, dass sie eine ganz unheimliche Atmosphäre verbreiten, einen Unmengen kalte Schauer den Rücken hinunterlaufen lassen und die Nerven bis zum Zerreißen spannen.
Inhaltlich ist eine wunderbare Bandbreite vertreten: von Aufzugshorror bis zu Mysterygeschichten über Einhörner...

Ich hätte mir einige der Geschichten ausführlicher gewünscht.
Sonst gibts nichts zu meckern!
Ein toller Schocker für Zischendurch!

4,5 Sterne von mir!

Kommentare: 1
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Dunkle Begegnungen
Mein Büchlein "Dunkle Begegnungen" wurde in diesem Jahr für zwei Preise nominiert: den Skoutz Award und den Vincent Preis. Beim Skoutz Award steht mein Buch auf der Midlist in der Kategorie "Anthologie", beim Vincent Preis steht es auf der Shortlist in der Kategorie "Storysammlung", und da wurden gestern die Gewinner verkündet. Die "Dunklen Begegnungen" haben den zweiten Platz erreicht!

Um diese Erfolge mit euch zu feiern, starte ich heute die Verlosung von 5 Taschenbüchern, die ich gern mit persönlicher Widmung verschicken möchte. Bedingung: Ihr seid über 18 Jahre alt und lebt in Deutschland.

Ach ja, und ihr müsst mir noch eine klitzekleine, fiese Frage beantworten: 

Ihr seid gezwungen, euch einem Monster/Bösewicht aus einem Horrorroman zu stellen - auf welche dunkle Begegnung würdet ihr euch am ehesten einlassen, und wie seht ihr eure Überlebenschancen? 

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!
Schaurige Grüße
Eure Jana Oltersdorff
93 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  JanaOltersdorffvor einem Jahr
Übrigens, das wollte ich noch erwähnt haben: Aktuell läuft die Abstimmung zur Shortlist beim Skoutz Award. Wenn ihr mitmachen wollt, bitte hier entlang: https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSeaMp8WlRHslOGM7hfTm1GXRHrGEpakoEA16JNSQSLRWsnwBw/viewform Es muss nicht in jeder Kategorie gevotet werden, falls ihr euch von den vielen Kategorien abgeschreckt fühlt. Aber ich kann schon mal verraten, dass die Midlists (neben meinem Büchlein) jede Menge toller Titel enthalten, die eure To-Read-Stapel sprunghaft anwachsen lassen könnten...
Cover des Buches Dunkle Begegnungen
Zu Weihnachten sollte auf jedem Gabentisch auch mindestens ein Buch liegen - warum nicht eins von mir?

Ich verlose deshalb 3 Taschenbücher mit persönlicher Widmung an alle, die ein bisschen Gänsehaut zur besinnlichen Weihnachtszeit zu schätzen wissen.

Wollt ihr in den Lostopf? Dann kommentiert hier und beantwortet folgende Frage:

Was wäre für euch der absolute Horror an Weihnachten?
Der unangekündigte Besuch der Schwiegermutter? Der kaputte Ofen, in dem der halbgare Gänsebraten liegt? Vergessen, dem Partner ein Geschenk zu besorgen? Die Katze killt den Weihnachtsbaum? Oder gleich die Zombie-Apokalypse an Heiligabend?
Lasst mich teilhaben an euren Worst Xmas Scenarios! :-)

Am 16.12.2018, 3. Advent, endet die Verlosung, damit ich hoffentlich alle 3 Gewinner noch pünktlich zum Fest beschenken kann.

Ich wünsche euch allen viel Spaß und natürlich auch ein bisschen Glück!
103 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  ElisabethBulittavor 2 Jahren
Immer wieder gern.
Cover des Buches Dunkle Begegnungen

Ich lade euch ein zu einer Leserunde mit den unheimlichen Geschichten aus meiner Sammlung "Dunkle Begegnungen".

 

Wer sich traut, der kann sich jetzt für einen Platz in der Leserunde bewerben. Die Bewerbungsphase endet am 15.04.2018.

 

Ich vergebe 10 eBooks im gewünschten Format (mobi/ePub) und 3 Taschenbücher - auf Wunsch mit persönlicher Widmung. Idealerweise schafft ihr es, das Buch nach Erhalt innerhalb eines Monats zu lesen und zu rezensieren - hier auf LB, aber auch sehr gern auf Amazon, eurem eigenen Blog und weiteren Kanälen.

 

Hier noch einmal der Klappentext:

 

Hatten Sie auch schon einmal eine dunkle Begegnung?
Der Mann im Fahrstuhl, dessen Gesicht man nicht sieht. Ein Onlineflirt, der irgendwie außer Kontrolle gerät. Das hübsche Mädchen auf dem Jahrmarkt, das hinter seinem Lächeln etwas zu verbergen scheint. Das eigene Kind, das sich seit dieser Sache im Kindergarten merkwürdig verhält. Der vermeintlich risikofreie Seitensprung, der zum Albtraum mutiert. Der neue Nachbar, der plötzlich nachts im Waschkeller auftaucht. Oder es ist der Tod selbst, der am Ende der letzten Reise wartet.
Das Fremde, der Schatten im Nebel, die Bewegung im Augenwinkel – in den Geschichten in diesem Buch bekommen sie ein Gesicht.
Bereit für ein Blind Date auf der dunklen Seite? Dann treten Sie näher …

 

Nur zu, traut euch, so schlimm ist es gar nicht! Nur ein bisschen schlimm. Na gut, etwas böse vielleicht. Möglicherweise fließt Blut, und wenn, dann nicht gerade wenig. Und es könnten auch Menschen zu Schaden kommen, so richtig zu Schaden. Und wenn ihr Happy Ends mögt, dann ... seid ihr bei mir falsch - meistens jedenfalls. Aber die Geschichten sind trotzdem gut - auf ihre Weise.

 

Ich begleite die Leserunde persönlich und freue mich schon sehr auf euer Feedback!

 

Eure Jana Oltersdorff

 

333 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

auf 34 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 14 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks