Jana Voosen

 4,3 Sterne bei 835 Bewertungen
Autorin von Allein auf Wolke Sieben, Für immer die Deine und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jana Voosen (©Privat)

Lebenslauf

Schauspiel und Literatur: Jana Voosen, geboren am 7. Mai 1976 in Hamburg, ist eine deutsche Schriftstellerin und Schauspielern. Sie machte in Hamburg und New York eine Ausbildung zur Schauspielerin. 

Seitdem übernahm sie zahlreiche Rollen in Fernsehen und Theatern. Darüber hinaus machte sie sich auch einen Namen als Autorin mit ihren Romanen, Kurzgeschichten, Theaterstücken und Drehbüchern.

Alle Bücher von Jana Voosen

Cover des Buches Für immer die Deine (ISBN: 9783453423114)

Für immer die Deine

 (87)
Erschienen am 08.07.2019
Cover des Buches Allein auf Wolke Sieben (ISBN: 9783453406582)

Allein auf Wolke Sieben

 (88)
Erschienen am 06.04.2009
Cover des Buches Er liebt mich... (ISBN: 9783453721340)

Er liebt mich...

 (78)
Erschienen am 02.05.2006
Cover des Buches Broken World (ISBN: 9783841421746)

Broken World

 (66)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Pantoffel oder Held? (ISBN: 9783453410138)

Pantoffel oder Held?

 (62)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches Mit freundlichen Küssen (ISBN: 9783453405714)

Mit freundlichen Küssen

 (59)
Erschienen am 02.06.2008
Cover des Buches Venus allein zu Haus (ISBN: 9783641034023)

Venus allein zu Haus

 (56)
Erschienen am 02.10.2009
Cover des Buches Liebe mit beschränkter Haftung (ISBN: 9783453409170)

Liebe mit beschränkter Haftung

 (52)
Erschienen am 09.05.2012

Videos

Neue Rezensionen zu Jana Voosen

Cover des Buches Im nächsten Jahr zur selben Zeit (ISBN: 9783453425262)
E

Rezension zu "Im nächsten Jahr zur selben Zeit" von Jana Voosen

Eine verbotene Liebe
Eva_Gvor 2 Monaten

Hamburg während dem zweiten Weltkrieg: Genau ein Jahr war Anni nun in Köln gewesen, denn ihr Vater hat darauf bestanden, dass sie dort die BDM-Haushaltungsschule besucht. Jeden Tag hat sie abgehakt und sich darauf gefreut, endlich wieder nach Hamburg zurückzukehren und in der Süßwarenfabrik des Vaters mitzuarbeiten. Doch nicht nur der Vater hält sich nicht an sein Versprechen und lässt sie lediglich als ungelernte Hilfe seiner Sekretärin arbeiten, sondern auch die politischen Umstände haben sich verschärft und die Arbeiter der Fabrik bestehen zu mehr als der Hälfte aus polnischen Arbeitern. Als sie zudem auch noch den Anwalt ihres Vaters, Julius Wenzel, heiraten soll, hält sie es nicht mehr aus. Sie fühlt sich übergangen und als Frau herabgewürdigt, denn schließlich war sie es, die seit ihrer Kindheit großes Interesse an der Fabrik gezeigt hat, nicht nur ihr Bruder. Dennoch fügt sie sich größtenteils, einzig der Heirat stimmt sie nicht zu. Als sie aber Pawel, einen polnischen Arbeiter, kennenlernt, spürt sie, dass sie mehr mit ihm verbindet. Doch die Umstände verhindern eine Beziehung und Anni gerät immer weiter in Bedrängnis...

Jana Voosen versteht es, Geschichte so fesselnd zu erzählen, dass der Leser das Gefühl hat, er wäre selbst Teil davon. Natürlich ist hinreichend bekannt, wie die Nazis alle Ausländer behandelt haben, wie sie ihr Volk durch Propaganda und falsche Tatsachen getäuscht und an der Nase herumgeführt haben, dennoch ist es anders, die Begebenheiten an Annis Seite mitzuerleben. Dank der Liebe zu einem polnischen Fremdarbeiter, der wie Vieh behandelt wird und dem die bösesten Dinge unterstellt werden, erfährt Anni die Realität auf eine neue Art und Weise und sie widersetzt sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Somit sollte auch kein Urteil über ihre Fügsamkeit und den Gehorsam ihren Eltern gegenüber gefällt werden, denn niemand weiß, wie man selbst in dieser Zeit voller Angst und Ungewissheit gehandelt hätte. 

Dieser Roman hat mich so gefesselt, dass ich ihn tatsächlich an einem regnerischen Tag komplett durchgelesen habe. Ich war tief berührt von Annis und Pawels Schicksal, denn sie zeigen, wie schrecklich und grausam sich die Nazis verhalten haben. Obwohl ich schon viele Romane über dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte gelesen habe, hat mich dieser wieder gepackt und mir von Neuem gezeigt, wie wichtig es ist, eine Wiederholung der Geschichte vehement zu vermeiden und sich im Rahmen seiner Möglichkeiten und darüber hinaus dafür einzusetzen, dass so etwas nie wieder geschehen kann!

Cover des Buches Im nächsten Jahr zur selben Zeit (ISBN: 9783453425262)
Julia_liests avatar

Rezension zu "Im nächsten Jahr zur selben Zeit" von Jana Voosen

Liebe macht stark
Julia_liestvor 2 Monaten

Anni, die Tochter des Süßwarenherstellers Brand träumt davon später einmal die heißgeliebte Fabrik ihres Vaters zu übernehmen. Leider hat der dafür ihren Bruder Hans vorgesehen, denn die Leitung einer Firma ist nichts für Frauen.

Als während des Krieges immer mehr Fremdarbeiter zu unmenschlichen Bedingungen bei Brand’s Bonsche arbeiten verliebt sich Anni ausgerechnet in den Polen Pawel, doch dies ist während des Naziregimes strengstens verboten. Als ihre aufkeimende Liebe entdeckt wird, brechen harte Zeiten für das Paar an. Werden sie sich je wiedersehen?

 

Der Autorin Jana Voosen ist es wieder einmal gelungen, mich mit ihrem lebendigen und gefühlvollen Schreibstil an ein Buch von ihr zu fesseln. Das Schicksal von Anni und Pawel hat mich sehr berührt und ich habe die ganze Geschichte lang gehofft, dass es ein Happy End für die beiden geben wird. Sie waren mir sofort sympathisch. Ich bewundere Anni für ihre Stärke. Auch alle anderen Protagonisten werden so bildlich beschrieben, dass ich sie mir ohne Schwierigkeiten vorstellen konnte.

Der längste Teil der Geschichte lag jedoch auf einem anderen Schwerpunkt als von mir angenommen und mit dem Ende konnte ich mich auch eher schwer anfreunden obwohl es stimmig und für alle Beteiligten versöhnlich war. Dennoch bekommt „Im nächsten Jahr zur selben Zeit“ von mir fünf Sterne, da ich es einfach zu toll geschrieben ist und meine kleinen Kritikpunkte sehr subjektiv sind.

Ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Jana Voosen.

Cover des Buches Im nächsten Jahr zur selben Zeit (ISBN: 9783453425262)
L

Rezension zu "Im nächsten Jahr zur selben Zeit" von Jana Voosen

Berührend
Lizzy123vor 4 Monaten

Der Roman "im nächsten Jahr zur selben Zeit" von Jana Voosen spielt in Hamburg zur Zeit des zweiten Weltkrieges.

Anni ist die Tochter eines Süßwarenfabrikanten und möchte gerne ins Familienunternehmen einsteigen, was ihr in dieser Zeit als Frau leider nicht möglich ist. Ihr Vater möchte hingegen, dass sie seinen Parteifreund Julius heiratet, damit der irgendwann die Firma übernehmen kann.

Anni lernt den polnischen Zwangsarbeiter Pawel kennen und trifft sich heimlich mit ihm, wobei sie immer mehr über die schlechte Behandlung der Arbeiter durch die Firma ihres Vaters erfährt. 

Die beiden verlieben sich schließlich ineinander, was sie beide in große Gefahr bringt.

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gut gefallen und ich habe wirklich mit Anni und Pawel mitgelitten, weil mir beide so sympathisch waren. 

Das Buch ist sehr gut recherchiert und man kann sich wirklich vorstellen, wie hart und grausam das Leben damals war.

Ich kann diesen Roman wirklich nur weiterempfehlen und freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.

Gespräche aus der Community

Hamburg, 1940: Anni, die Tochter eines deutschen Süßwarenfabrikanten, verliebt sich in den polnischen Zwangsarbeiter Pawel. Ihre Liebe ist verboten, und doch ist sie das Beste, was ihnen jemals passiert ist.

Ein Buch über die Liebe und den Mut in schweren Zeiten.

253 BeiträgeVerlosung beendet
JanaVoosens avatar
Letzter Beitrag von  JanaVoosenvor 6 Monaten

😍

Vielen lieben Dank für das große Lob, es freut mich sehr, dass es dir so gut gefallen hat ☺️

Zwei Frauen, zwei Jahrhunderte - verbunden durch ein besonderes Manuskript und die Suche nach dem, was Familie ausmacht!

361 BeiträgeVerlosung beendet
Gaby_Knos avatar
Letzter Beitrag von  Gaby_Knovor 7 Monaten

Danke, dass ich dieses schöne Buch kennenlernen durfte. Meine Rezensionen habe ich hier und bei bei Amazon, Weltbild, Hugendubel, Thalia, Bücher.de und der Lesejury geschrieben!

Felix ist Leas große Liebe. Leider ist er auch ein großes Arschloch und macht aus heiterem Himmel per Messenger mit ihr Schluss. Ihre Sachen schickt er ihr in einem Schuhkarton. Kinokarten vom ersten Date, Fotos, Geschenke. Am liebsten würde Lea ihre Gefühle dazupacken, die Kiste luftdicht verschließen und nie wieder ansehen. Aber auf dem Weg durch den Schmerz gibt es keine Abkürzung. 

38 BeiträgeVerlosung beendet
Wohnzimmers avatar
Letzter Beitrag von  Wohnzimmervor 10 Monaten

Sehr gerne.

Zusätzliche Informationen

Jana Voosen wurde am 07. Mai 1976 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Jana Voosen im Netz:

Community-Statistik

in 804 Bibliotheken

auf 135 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 23 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks