Jana Voosen

 4,3 Sterne bei 695 Bewertungen
Autorin von Allein auf Wolke Sieben, Für immer die Deine und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jana Voosen (©)

Lebenslauf von Jana Voosen

Schauspiel und Literatur: Jana Voosen, geboren am 7. Mai 1976 in Hamburg, ist eine deutsche Schriftstellerin und Schauspielern. Sie machte in Hamburg und New York eine Ausbildung zur Schauspielerin. 

Seitdem übernahm sie zahlreiche Rollen in Fernsehen und Theatern. Darüber hinaus machte sie sich auch einen Namen als Autorin mit ihren Romanen, Kurzgeschichten, Theaterstücken und Drehbüchern.

Neue Bücher

Cover des Buches Broken World (ISBN: 9783841421746)

Broken World

 (34)
Neu erschienen am 25.08.2021 als Hardcover bei FISCHER FJB.
Cover des Buches Unser Weg nach morgen (ISBN: 9783453425255)

Unser Weg nach morgen

Erscheint am 09.11.2021 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Jana Voosen

Cover des Buches Für immer die Deine (ISBN: 9783453423114)

Für immer die Deine

 (85)
Erschienen am 08.07.2019
Cover des Buches Allein auf Wolke Sieben (ISBN: 9783453406582)

Allein auf Wolke Sieben

 (87)
Erschienen am 06.04.2009
Cover des Buches Er liebt mich... (ISBN: 9783453721340)

Er liebt mich...

 (77)
Erschienen am 02.05.2006
Cover des Buches Pantoffel oder Held? (ISBN: 9783453410138)

Pantoffel oder Held?

 (62)
Erschienen am 10.06.2013
Cover des Buches Mit freundlichen Küssen (ISBN: 9783453405714)

Mit freundlichen Küssen

 (59)
Erschienen am 02.06.2008
Cover des Buches Venus allein zu Haus (ISBN: 9783453722019)

Venus allein zu Haus

 (57)
Erschienen am 04.03.2008
Cover des Buches Liebe mit beschränkter Haftung (ISBN: 9783453409170)

Liebe mit beschränkter Haftung

 (52)
Erschienen am 09.05.2012
Cover des Buches Prinzessin oder Erbse? (ISBN: 9783453408418)

Prinzessin oder Erbse?

 (54)
Erschienen am 11.07.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jana Voosen

Cover des Buches Broken World (ISBN: 9783841421746)Natalie2886s avatar

Rezension zu "Broken World" von Jana Voosen

Meisterhaft konnte es nur zum Jahreshighlight werden
Natalie2886vor 6 Stunden

Rezension „Broken World: Wie willst du leben?“ von Jana Voosen 




Meinung 


Eigentlich finde ich ja immer Worte für jene Bücher, die ich gelesen habe. Doch nachdem ich dieses Buch beendete, war ich sprachlos und konnte sowohl meine Gedanken, als auch Gefühle nicht sortieren. Ich bin absolut geflasht von dieser emotionalen, mitreißenden, spannenden Story. Jana Voosen nimmt den Leser mit in die Metropole Zentral-Vahvin mit ihren extrem Gesetzen, die mir eine Gänsehaut bescherten. 


Einzig das Recht des Gesunden und Stärkeren zählt hier. Das System duldet nichts anderes!! Es gelten harte Strafen für Mitleid oder Hilfe. Jana Voosen hat die Klassenunterschiede, wie auch die extremen Regeln der Regierung auf erschreckend reale Weise dargestellt, so dass ich beim Leser mehr als einmal fassungslos war. Entweder zählst du zur Elite, oder zum Nichts, ohne Rechte. Nicht nur für Yma war es beklemmend, gefährlich und beängstigend, sondern auch für mich, denn ich spürte die geballte Ladung der Emotionen bis in jede Zelle. 


Jana Voosen schafft eine zutiefst berührende, bildhafte und vor Hochspannung strotzende Handlung, die zudem mit abwechslungsreichen Szenen aufwartet. Jana Voosen regt zum nachdenken an und verschlug mir pausenlos die Sprache. Jana Voosen zeigt auf dramatische Weise, wie Menschen sein können. Die Charaktere sind authentisch und von sympathisch, bis geht gar nicht ist alles vertreten. Die Autorin zeigt eine Vielfalt und meisterhafte Umsetzung, wie ich es selten zuvor erlebt habe. 


Tausende Gefühle fluteten mein Inneres und ließen mich weinen, staunen, aber auch bewundern. Humor, Freundschaft, Liebe, Intrigen, Verrat - in dieser Geschichte gibt es alles. Mit zahlreichen Wendungen, die unvorhersehbar waren, Tiefe und Action im perfekten Einklang, raste die Geschichte mit irrer Geschwindigkeit zu einem Jahreshighlight. Schon jetzt kann ich die Fortsetzung nicht erwarten. Grandios. Genial. Fulminant. 



Fazit 


Was bitte ist „Broken World“ für ein spektakuläres Buch? Erschreckend, Atem raubend, sprachlos machend, unfassbar spannend und voller Emotionen. Jana Voosen führt den Leser in eine gefährliche Welt, in der nur das Recht der stärkeren zählt. Meine Gedanken und Gefühle rasten unaufhörlich und am Ende bleibt mir nur zu sagen „WOW“!!!! Lest diese Geschichte! Ein Page Turner der Extraklasse und mit Garantie zum Jahreshighlight! 




🌟🌟🌟🌟🌟 5/5 Sterne

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Broken World (ISBN: 9783841421746)regenscheinchen13s avatar

Rezension zu "Broken World" von Jana Voosen

Der Stärkere überlebt und der Ärmere bzw. Kranke darf keine Hilfe erwarten... eine erschreckende Vorstellung!
regenscheinchen13vor einem Tag

Als ich das Buch in Händen hielt war ich sehr gespannt auf die "zerbrochene Welt", die gleich zu Beginn schon mit einem dramatischen Szene in die Geschichte hineinführt. Das machte mir den Einstieg in diese Zukunftsversion sehr leicht, denn irgendwo sollte ja diese Person, die da arg in der Klemme steckt, ja wieder auftauchen und die Situation aufgeklärt werden. 


Allerdings zeigt die Geschichte erst einmal das scheinbar "heile" und erfolgreiche Leben der gerade erwachsen gewordenen, jedoch aus ärmlichen Verhältnissen stammende Yma, die durch Fleiß und Ehrgeiz zukünftig zur Elite der Bevölkerung dieser zukünftigen Welt gehören soll und auch will.


Es ist ihr offensichtlicher Weg, zu den Menschen zu gehören, die es in einem System, das im Grunde auf Darwins Evolutionstheorie basiert, zu Reichtum, Unbeschwertheit und Anerkennung geschafft haben. Allerdings alles auf dem Rücken von Armen, Kranken und denjenigen, die einfach nur durch ein Unglück zu den Ausgestoßenen gehören. 


Ein Szenario einer Welt, die kein Mitgefühl, keine Hilfe, noch nicht einmal medizinische Versorgung kleinster Verletzungen zulässt, sie sogar hart bestraft. 


Ein System, das auch die aussortiert, die nicht mitspielen wollen oder können. Einfach unvorstellbar für jedes empathische Geschöpf!


Beim Lesen der Geschichte entstand aber sehr schnell der Eindruck, dass es doch nicht immer so wunderbar und toll ist, als Mensch mit vielen Privilegien zu leben. Denn was ist dann echt? Was ist nur schöner Schein? 


Ich fand es durchaus spannend, die Stelle zu erreichen, an der sich zumindest für Yma das schöne Bild dieser Welt verändern sollte. Denn das System propagiert ein Prinzip, das während der Entstehung allen Lebens vorherrschte: das Überleben des Stärkeren, desjenigen, der Fähigkeiten entwickelt hatte, die er zum Überleben braucht, doch dieses Prinzip kann doch nicht in einer Welt gelten, in der es Technik und Fortschritt gibt. Da sollte der menschliche Verstand andere Mittel und Wege finden, dem nochmaligen Auftreten der  schrecklichen Geschehnisse (die in dieser Welt zu diesem System geführt haben) anders vorzubeugen. Denn für mich ist diese System einfach nur unfair, ausbeuterisch und grausam. Und auch wenn die Evolution auch grausam erscheint, eines tut sie nicht: bewusst quälen und andere Lebewesen ausbeuten. 




Das Fazit zum Gesamtbild zusammenzufassen, fällt mir dennoch etwas schwer, denn obwohl ich die Idee des Systems, in dem die Menschen egoistisch und ohne Mitgefühl für den anderen vor sich hin leben (oder sterben, wenn sie arm und krank sind), super interessant finde, der Schreibstil super flüssig ist und zumindest mich richtig weitergezogen hat, fehlte mir insgesamt jedoch einfach etwas die Tiefe und Details zu den Protagonisten und der Welt. Leider blieb die Geschichte für mich etwas zu sehr an der Oberfläche und etwas farb- und lieblos. Ich finde zwar, dass das sogar zu der Empatielosigkeit der Geschichte passt, aber zum Ende hin, als dann doch romantische Gefühle mit eingesponnen wurden, hätte ich es mir auch etwas gefühlvoller in der Umschreibung gewünscht. Auch weil die Geschichte aus Yma´s Sicht geschrieben ist, hätte sich da ihre Entwicklung, auch die ihrer Gefühle, sehr gut ablesen können.


Aber da das Ende offen gehalten ist, geht da vielleicht noch was, denn das ruft ja förmlich nach einer Fortsetzung. Und wenn es die gibt, werde ich sehr gerne Yma´s Geschichte weiterlesen!


Von mir gibt´s gute 3,5 Sterne und eine Leseempfehlung für jugendliche Leser! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Broken World (ISBN: 9783841421746)Claudias-Buecherregals avatar

Rezension zu "Broken World" von Jana Voosen

Was für ein Dystopieauftakt
Claudias-Buecherregalvor 3 Tagen

 Yma lebt in einer Gesellschaft, in der Mitgefühl und Mitleid verboten sind. Medizinische Versorgung zu erhalten oder sie zu leisten ist strafbar, denn schließlich soll nur der Starke überleben. Es gibt keinen Platz und kein Geld, um Menschen durch Hilfe länger am Leben zu erhalten, denn dadurch ist das damalige System zusammengebrochen. Wer krank oder arm wird, wird oft von seiner Familie verstoßen, rutscht in der Hierarchie ab und landet in den Slums, bis Hunger oder Krankheit den Rest erledigen. Yma kommt das schon länger nicht richtig vor, denn sie ist empathisch und es fällt ihr schwer wegzuschauen. Als Jahrgangsbeste erhält sie von einem führenden Unternehmen einen tollen Job, eine Penthousewohnung und alle Annehmlichkeiten der Elite. Doch wie kann sie das genießen, wenn ihre beste Freundin plötzlich von allen als Aussätzige betrachtet wird und Yma durch einen Zufall erfährt, wie schlimm es tatsächlich in den Slums zugeht – und das obwohl Helfen so einfach wäre. 

 

„Wie willst du leben?“ ist der erste Band der „Broken World“ Dilogie und ich hoffe, dass es bald konkrete Planungen über die Fortsetzung gibt, denn diese Dystopie von Jana Voosen ist richtig gut.

 

Ihre erdachte Welt ist gar nicht so weit von unserer entfernt. Unser soziales System wurde gegen die Wand gefahren und konnte nur durch die drastischen Maßnahmen der Regierung gerettet wird. Nun ist jede Hilfe strengstens verboten. Nur die Harten kommen in den Garten, der Rest kann ruhig vor die Hunde gehen, denn es ist nicht genügend Platz und Geld für alle da. Daher reicht es, wenn sich die Elite fortpflanzt. Ein paar Minderwertige kann man noch für Reinigungsarbeiten etc. bei Laune halten, aber ansonsten darf sich Darwins Gesetz des Stärkeren vollends entfalten.

 

Wie bei einer Dystopie üblich gibt es eine Hauptfigur, die anfänglich oft naiv ist und das System hinnimmt, wie es ist – hier handelt es sich dabei im Yma. Sie hadert zwar bereits ab und zu mit ihrer Empathie, aber erst durch drastische Erlebnisse wird ihr bewusst, was das aktuelle System tatschlich bedeutet – währenddessen steigt sie jedoch gerade in die Elite auf. Sind ihre Skepsis und ihre Empathie es tatsächlich wert den hart erarbeiteten Luxus zu gefährden, evtl. sogar ihr Leben?

 

Jana Voosen hat mich mit ihrer Geschichte von Anfang an mitgerissen. Es gab keine langweiligen Passagen, immer wieder Unerwartetes und ein wirklich gut durchdachtes und ausgearbeitetes Szenario. Yma ist sympathisch und es war interessant ihre Welt zu entdecken, die von unserer gar nicht so weit entfernt zu seinen scheint, aber hoffentlich nie Realität wird. Es geht um Empathie, Gerechtigkeit, das Hinterfragen eines mächtigen Systems und was Menschlichkeit überhaupt ausmacht. 

 

Der Showdown hat es dann noch mal richtig in sich. Yma erfährt einiges über ihre Vergangenheit, denn auch diese wurde vom System stark geprägt, auch wenn ihr das bisher nicht bewusst war, und sie erfährt weiterhin, wie das System mit Menschen umgeht, die es untergraben wollen. Yma muss sich nun tatsächlich fragen, wie will sie leben? Was ist sie persönlich bereit für ein bessere Leben der Allgemeinheit zu opfern?

Fazit:    Ein absolut perfekter Dystopieauftakt. Fesselnd, mitreißend, berührend, beklemmend und mit absolutem Suchtpotential. Ich fiebere dem finalen Band entgegen und möchte mehr Yma-Zeit!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

In einem Europa der Zukunft hat die Menschheit ihre Menschlichkeit aufgegeben. Nur die Starken und Gesunden überleben. Die achtzehnjährige Yma scheint zu den Gewinnern des Systems zu gehören und darf auf ein Leben als Teil der Elite hoffen. Doch Yma ist anders. Sie kann Mitleid empfinden.

Hallo Ihr Lieben! 

Gemeinsam mit FJB möchte ich euch herzlich zur Leserunde zu "Broken World - Wie willst du leben?" einladen. Wer hat Lust, die achtzehnjährige Yma in ein Europa der nicht allzu fernen Zukunft zu begleiten?

Bis zum 22. August könnt ihr euch um ein Exemplar bewerben, damit wir dann pünktlich zum offiziellen Erscheinungstermin am 25. August mit der Leserunde starten können.

Im Bereich "Fragen an die Autorin" freue ich mich auf den Austausch mit euch!

Ganz herzliche Grüße von Jana


402 BeiträgeVerlosung beendet

Von der ersten Idee bis zum fertigen Buch dauerte es fast 20 Jahre. Nun habt ihr die Chance "Für immer die Deine" von Jana Voosen in einer Leserunde zu lesen. Es werden 30 Testleser gesucht!

Hallo, Ihr Lieben!
Ich möchte Euch gerne zu einer Leserunde für meinen neuen Roman "Für immer die Deine" einladen.
Die erste Idee zu diesem Buch kam mir vor über zwanzig Jahren, auf der Goldenen Hochzeit meiner Großeltern, und seitdem habe ich immer wieder daran geschrieben, bis die Geschichte letztes Jahr endlich fertig war.

Klappentext:

Wie hält man zusammen, wenn die Welt um einen herum zerbricht?

Altes Land, 1939: Es ist ein Skandal, der das Dorf Jork wochenlang in Atem hält. Die erst 17-jährige Tochter des wohlhabenden Obstbauern Landahl erwartet ein Kind vom Sohn des Pfarrers. Trotz überstürzter Hochzeit und angekratztem Ruf ist das junge Paar glücklich. Doch als der Zweite Weltkrieg ausbricht, muss Fritz an die Front, und Klara schlägt sich mit ihrem Sohn alleine in einer kleinen Wohnung in Hamburg durch. Als sie entdeckt, dass der alte Mann in der Dachgeschosswohnung nicht der ist, für den er sich ausgibt, trifft Klara eine folgenschwere Entscheidung.

Hamburg, 2019: Die frisch getrennte Journalistin Marie stößt bei Recherchen zu einem Artikel auf die Lebens- und Liebesgeschichte von Klara und Fritz Hansen. Sie ahnt nicht, dass die Begegnung mit den beiden ihr eigenes Leben maßgeblich beeinflussen wird.


An der Inhaltsangabe könnt Ihr schon sehen, das Buch ist ganz anders als meine früheren Romane. Sehr viel weniger Komik, dafür ganz viel Gefühl.

Ich freue mich, wenn Ihr mitmacht!

Zum Reinschnuppern gibt es hier die Leseprobe:

https://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?bgcolor=E9E8E8&showExtraDownloadButton=yes&isbn=9783453423114&buttonOrder=book-audio-video&https=yes&socialSelfBackLink=yes&iconType=rh5&iconTypeSecondary=rh5&lang=de&fullscreen=yes&jump2=0&flipBook=no&openFSIPN=yes&resizable=yes&buyUrl=https://www.randomhouse.de/cart/add/546414.rhd

781 BeiträgeVerlosung beendet
Zur Feier des "Tag des Buches" verlose ich das Hörbuch "Pantoffel oder Held?"!
Viel Glück!
118 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Jana Voosen wurde am 07. Mai 1976 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Jana Voosen im Netz:

Community-Statistik

in 666 Bibliotheken

von 117 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks