Allein auf Wolke Sieben

von Jana Voosen 
4,2 Sterne bei86 Bewertungen
Allein auf Wolke Sieben
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Giaaa89s avatar

Tolle Geschichte

CoffeeToGos avatar

himmlisch :)

Alle 86 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Allein auf Wolke Sieben"

Das Leben geht weiter!

Lena ist im siebten Himmel auf dem Weg zur Kirche, in der sie ihrer großen Liebe Michael das Jawort geben will. Man sollte mit Brautschuhen nicht Auto fahren, denkt sie noch, als ihr Fuß vom Bremspedal rutscht. So plötzlich sie aus dem irdischen Leben gerissen wird, so weich landet sie im Himmel. Dort arbeitet sie als Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Ist es da nicht ein schlechter Scherz, dass Michael sterben und ausgerechnet sie ihn holen soll?

Himmlische Unterhaltung von Jana Voosen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453406582
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:288 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:06.04.2009
Das aktuelle Hörbuch ist am 26.07.2013 bei ABOD Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne35
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    Kurzmeinung: himmlisch :)
    der Engel in der Milchstraße

    Ein wirklich himmlisches Buch! Ich habe es heute morgen in 3 Stunden ausgelesen, so sehr hat mich diese schöne Erzählung gefesselt!

    Kurz vor ihrer Hochzeit hat Lena einen Autounfall und landet im Himmel.
    Dort wird sie zu einer Helferin, dh. sie begleitet Seelen hinauf in den Himmel.
    Doch die ganze Zeit über, plagt Lena die Frage "Warum?" und nach mehreren erfolglosen Briefen an Gott, kommt plötzlich der Auftrag herein, Michael, ihren Verlobten, nach oben zu holen.
    Damit ist Lena nur leider nicht einverstanden und promt macht sie sich auf eigene Faust auf und will Gott persönlich treffen.

    Ein wunderschönes Buch, über Lenas Gefühle im Himmel und ihre Erlebnisse, wenn sie zum Beispiel ihre Oma wiedersieht oder Erkundungstouren auf der Erde macht (um nur zwei der vielen Erlebnisse zu nennen).
    Die ersten Seiten, in denen Lenas Leben im Himmel erzählt wird und die Rückblicke in ihr Leben (wie sie gestorben ist, oder in den Himmel gekommen ist), die ab und zu dazwischen geschoben werden, sind unglaublich spannend.
    Denn wer von uns hat sich nicht schonmal vorgstellt, was ihn nach dem Tod erwartet :)
    Und für mich ist die Vorstellung, die in diesem Buch dargestellt ist, einfach himmlisch!

    Aber lassen sie sich selbst, mit der fesselnden Schreibweise von Jana Voosen, in die Welt von Lena ziehen.
    Sie werden es nicht berreuen!!

    >>Leben ist schwächer als der Tod,
    und der Tod ist schwächer als die Liebe.<<

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Thrillerladys avatar
    Thrillerladyvor 4 Jahren
    Mal ein anderer Voosen, trotzdem genauso gut

    Allein auf Wolke Sieben von Jana Voosen (Komödie, 2009)

    - mal ein anderer Voosen, trotzdem genauso gut -

     

    Spielten die anderen Romane von Jana Voosen sonst immer in Hamburg, so wurde sie diesem Muster in "Allein auf Wolke Sieben" mal untreu und schrieb stattdessen eine "himmlische Story", die über den Wolken spielt.

    Hier geht es um Lena, die nach einem Autounfall am Tage ihrer kirchlichen Hochzeit stirbt und sich im Himmel wiederfindet, wo sie allerdings nicht ihre letzte Ruhe findet. Ganz im Gegenteil...

    Trotz oder gerade aus dem Grund, dass diese Story mal von den bisherigen abweicht, habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Wie gewohnt, fliegt man beim Lesen aufgrund des witzigen Schreibstils und der unterhaltsamen Story nur so durch die Seiten. Im Gegensatz zu sonst ist er allerdings nicht nur lustig, sondern gerade durch die andere Spielstätte in der er spielt mit einem Hauch Nachdenklichkeit und Wehmut versehen, allerdings auf lustige Art und Weise verpackt.

    Fazit:

     

    Wie gewohnt ein gelungener Jana Voosen-Roman, der mich voll und ganz überzeugen konnte. Gerade aufgrund Thematik nimmt man zum Ende hin vielleicht noch die ein oder andere Erkenntnis mit.

    Note: 1

    Kommentare: 1
    70
    Teilen
    Perles avatar
    Perlevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach super!
    Jana Voosen - Allein auf Wolke Sieben

    Klappentext:
    Lena ist im siebten Himmel auf dem Weg zur Kirche, in der sie ihrer großen Liebe Michael das Ja-Wort geben will. Man sollte mit Brautschuhen nicht Auto fahren, denkt sie noch, als ihr Fuß vom Bremspedal rutscht. So plötzlich sie aus dem irdischen Leben gerissen wird, so weich landet sie im Himmel. Dort arbeitet sie als Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Ist es da nicht ein schlechter Scherz, dass Michael sterben und ausgerechnet sie ihn holen soll?

    Eigene Meinung:
    Dieses Buch fand ich auf dem Flohmarkt. Es ist schon eine Weile her, brauchte lange bis ich bereit war diesen Roman zu lesen, musste mich richtig dazu aufrappeln. Doch am Donnerstag war es soweit und ich begann die Story kurzentschlossen und wurde sehr überrascht.

    Ich wurde mit allen Protagonisten sehr schnell warm, konnte mich in sie wirklich gut reinversetzen, besonders in Lena, die ihre Sache gut gemeistert hat, obwohl sie ihr Glück im Leben leider nicht fand. Ich fühlte und leidete mit ihr, allein schon, weil ihr geplatztes Hochzeitsdatum, bis auf einen Tag genau meins vor 11 Jahren gewesen wäre. Dieser Zufall war vielleicht ausschlaggebend, dass ich mich so sehr wohlfühlte beim Lesen. Ich war auf einmal so gefangen, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte und an den nächsten 2 Tagen gerrne weiterlas.

    Auch die Oma Liesel war mir sehr sympathisch, es kamen Erinnerungen an meine Oma aus der Eifel, sie hätte sicher auch zu mir gehalten und mir geholfen. Sie hat damals zu Lebzeiten alles für mich getan.

    Der Schreibstil der Autorin gefiel mir außerordentlich gut. Am Buchende weisst sie auf ihr Folge-Buch hin. Noch mehr himmlische Unterhaltung von Jana Voosen - Zauberküsse - Lena hilft im Himmel der Liebe nach. Es gibt aber auch Engel auf Erden ... Bin natürlich jetzt auf dieses und weitere Bücher von ihr neugierig geworden. Hoffe, dass sie dem Bestseller "Allein auf Wolke Sieben" standhalten können. Wünsche es mir von ganzem Herzen.

    Himmlische 5 Sterne vergebe ich für Wolke Sieben sehr sehr gerne.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Silence24s avatar
    Silence24vor 5 Jahren
    Rezension zu "Allein auf Wolke Sieben" von Jana Voosen

    Ein sehr berührendes Buch, dass mich auch zum nachdenken gebracht hat. 4 Sterne von mir.
    Lena ist auf dem Weg zur Kirche. Denn sie will ihrer große Liebe Michael das Ja - Wort geben. Doch da sie vor lauter Eile die Kette ihrer Großmutter zu hause liegen gelassen hat, fährt sie kurzer Hand zurück. Doch da passiert es. Sie rutscht mit ihrem Stöckelschuh von der Bremse und knallt in einen anderen PKW. Sie landet im Himmel. Lena ist sauer. Wieso hat Gott ihr das am schönsten Tag in ihrem Leben angetan? Sie schreibt ihm 435 Briefe, in denen sie sich jedes mal darüber beschwert und ihn auch ein wenig beleidigt. Doch sie bekommt nie eine Rückmeldung. Sie arbeitet als Helfer und muss Seelen in den Himmel bringen. Eines Tages bekommt sie einen Brief von Gott persönlich. Darin steht, dass sie Michael holen soll. Ihren Michael. Lena versucht alles zu tun, um dies zu verhindern.....

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    bookmouses avatar
    bookmousevor 7 Jahren
    Rezension zu "Allein auf Wolke Sieben" von Jana Voosen

    Lena Kaefert sollte eigentlich in der Kirche stehen und ihren Traummann Michael heiraten. Stattdessen landet sie im Himmel, weil ihr Absatz beim Auto fahren abgebrochen ist. Anfangs kommt Lena überhaupt nicht damit klar, dass sie ihre große Liebe nicht heiraten durfte. Erst Jahre später fasst sie wieder neue Hoffnung und arbeitet fortan als Helferin im Himmel, indem sie die Seelen verstorbener Menschen “abholt”. Im Himmel begegnet sie auch ihrer Oma Liesel, die sich jetzt aber in Gestalt einer jungen Seele zeigt und Lena hilft, sich im Himmel zu recht zu finden und den einen oder anderen Rat für sie hat.

    Außerdem schreibt sie Dutzende Briefe an Gott, in denen sie immer wieder schreibt, dass sie “ihren” Michael vermisst. Irgendwann bekommt sie ihren nächsten Auftrag und der lautet, dass sie Michael in 4 Tagen von der Erde abholen soll. Nun stellt sie sich die Frage: Möchte ich das überhaupt noch?

    Ein toller Roman über das Leben nach dem Tod. Sehr nachdenklich, aber auch lustig geschrieben. Wenn das Leben nach dem Tod so aussieht, dass man plötzlich seine eigene Wohnung mit der Zuhilfenahme der Gedanken umgestalten kann, dann würde es das Leben sehr viel vereinfachen, finde ich. Kein lästiges Möbel schleppen mehr, keine lästigen Umzüge. Anstatt zu essen und zu trinken, riechen die Seelen im Himmel an sogenannten “Smells”. Das sind abgefüllte Düfte in Flakons, an denen gerochen wird und die berauschen.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Seidenhauchs avatar
    Seidenhauchvor 7 Jahren
    Rezension zu "Allein auf Wolke Sieben" von Jana Voosen

    Im Himmel lässt es sich durchaus himmlisch leben und ihr Job dort oben ist in Ordnung. Doch was nützt es Lena, die trotz aller Annehmlichkeiten immer noch ihre große Liebe unten auf Erden vermisst. Wie grausam muss Gott sein, dass er ausgerechnet diese beiden getrennt hat? Lena hat alles versucht, sogar Beschwerdebriefe hat sie an Gott geschrieben. Genützt hat es nichts, im Gegenteil: Auf der Auftragskarte mit dem nächsten Erdenbewohner, den sie in den Himmel geleiten soll, findet sie Michaels Namen. Lena lässt sich einiges einfallen, aber das geht jetzt wirklich zu weit...

    Jana Voosen lebt und arbeitet in Hamburg. Unter anderem hat sie dort auch Schauspiel studiert und war bei diversen TV-Produktionen zu sehen. Außerdem hat sie ein erfolgreiches Jugendtheaterstück, Hunger, geschrieben. Allein auf Wolke Sieben ist ihr siebter Roman.

    Alles scheint perfekt zu sein. Lena ist mit ihrem Traummann liiert und gleich wird sie auf ihrer Traumhochzeit ihm das Ja-Wort geben. Lena liebt das Drama und plante natürlich auch ein kleines für ihre eigene Hochzeit, in Absprache mit ihrem Zukünftigen würde Lena fünf Minuten zu spät die Kirche betreten. Der perfekt Auftritt. Aber wo war bloß die Kette ihrer Oma? Ein Erbstück, welches über viele Generationen hinweg an die nächste Braut weitergereicht wurde. Michael muss warten, leider länger als geplant, aber die Kette muss dabei sein. Lena steigt ins Auto und rast nach Hause, um die Kette zu holen, doch es kommt anders. Und plötzlich ist Lena im Himmel - das Leben, ach nein der Tod, ist doch so ungerecht!
    "Falls Du mit unten die so viel zitierte Hölle ansprichst, dann darf ich dir hiermit mitteilen, dass es keine Hölle gibt."
    "Na wunderbar", sage ich sarkastisch, "das heißt also, da oben wimmelt es von Arschlöchern? Das sind ja schöne Aussichten."
    Dieses Buch ist wirklich fantastisch. Jana Voosen schafft eine himmlische Umgebung, die weit von dem liegt, was wir uns darunter vorstellen mögen. Erst nach und nach erfährt der Leser wie es zu Lenas tragischem Tod kam und wie lange sie gebrauchst hat um sich von diesem Schock halbwegs zu erholen. Die Autorin gibt sich sehr viel Mühe das Himmelreich mit all seinen Vorzügen, aber auch seinen Nachteilen, auszuschmücken. Ihre Ideen sind einfach genial und wecken in dem Leser eine tiefe Sehnsucht nach eben diesem himmlischen Aufenthalt. Der Boss, also Gott, ist selbstverständlich viel beschäftigt und kann sich nicht um 'Einzelschicksale' kümmern und so wächst Lenas Wut über ihren sinnlosen und ungerechten Tod immer mehr. Sie arbeitet als Engel, der die Menschen aus dem Leben hinausbegleitet. Als sie jedoch erfährt, dass sie nun Michael nach oben geleiten soll, ist sie außer sich und will Gott die Livitien lesen. Aber auf was sie dort stößt, verblüfft sie umso mehr...

    Der Schreibstil ist bezaubernd und flüssig. Das Buch aus der Hand zu legen ist wirklich sehr schwer. Allein auf Wolke Sieben vereint alles, was ein gutes Buch benötigt, eine zuckersüße Story, die nicht nur bezaubernd ist, sondern auch bewegend und humorvoll. Eben eine wahrlich himmlische Unterhaltung bei der man ins Träumen gerät.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    jujumauss avatar
    jujumausvor 8 Jahren
    Rezension zu "Allein auf Wolke Sieben" von Jana Voosen

    Sehr schön geschrieben, leider nicht mein Lieblingsthema und sehr vorhersehbar war es auch.
    Die anderen Bücher von Jana Voosen kann ich nür wärmstens weietrempfehlen, dieses jedoch nicht.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Buechersuechtigs avatar
    Buechersuechtigvor 8 Jahren
    Rezension zu "Allein auf Wolke Sieben" von Jana Voosen

    Lena Kaefert schildert uns ihr Dasein als Helfer sprich Todesengel. Gestorben ist sie vor über 6 Jahren, als sie an ihrem Hochzeitstag mit dem Auto verunglückt ist (der Absatz blieb im Pedal hängen und sie knallte mit einem Jeep zusammen). Seit diesem Tag "lebt" sie im Himmel und vermisst ihren Michael jeden einzelnen Tag.

    Engel Lena behagt ihre Situation überhaupt nicht (sie ist tot, ihr Liebster weilt auf Erden und vermisst sie) und gibt dies in über 400 Briefen an Gott wieder. Und eines Tages hat Gott ein Einsehen und Lena bekommt den Auftrag, Michael in 4 Tagen "abzuholen".

    Darüber ist Lena überglücklich, aber dann begeht sie den Fehler und stattet Michael einen Besuch auf Erden ab (und bemerkt, dass Michael jetzt eine Freundin hat und dieser einen Heiratsantrag machen möchte)...

    Der Ort "Himmel" wird sehr schön & ausdrucksvoll geschildert. Da möchte man auch selbst mittels Gedankenübertragung seine Wohnung immer neu einrichten oder neue Outfits aussuchen können.
    Oder auch im Lokal "Sternsinger" an einem Smell (das sind spezielle Duftkreationen, da Engel weder essen noch trinken können) schnuppern können...

    Wir begleiten Lena in allen Situationen und erleben ihre Ängste, Zweifel, Wut, Trauer, Hoffnungen und Gedanken mit...

    MEINE MEINUNG:
    Der Roman ist mit knappen 285 Seiten (inkl. Leseprobe) eigentlich dünn, aber sehr flüssig und in einem Rutsch zu lesen.

    Die Geschichte veranlässt uns zum NACHDENKEN (Was passiert nach dem Tod? Gibt es wirklich ein Leben "danach"? etc.) und auch zum LACHEN ein (Lena begegnet z.B. ihrer Oma Liesel im Himmel, die sich jetzt aber in Gestalt einer jungen Seele zeigt und für Lena immer einen Rat parat hat. Auch der Besuch bei Gott wird sehr lebhaft geschildert...).

    FAZIT:
    Dieser Roman ist wieder ein typisches Werk von Jana Voosen: eine gute Idee gepaart mit flotter Schreibe, viel Wortwitz und sympathischen Protagonisten. Das ein oder andere Mal wurde die Geschichte sehr berührend, sensibel und traurig & beschert ein wunderbares LESEERLEBNIS.

    Für dieses äußerst berührende Buch gibt es von mir volle 5 STERNE!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Lulu94s avatar
    Lulu94vor 8 Jahren
    Rezension zu "Allein auf Wolke Sieben" von Jana Voosen

    Jana Voosen beschreibt eine Frau, die kurz vor ihrem Lebenstraum steht. Sie wird den Mann ihrer Träume heiraten. Doch am Tag der Hochzeit stirbt sie. Nun muss sie im Himmel weiter leben. Dort schreibt sie Gott Briefe, indem sie klar macht, dass ihr Unrecht zugefügt wurde. Dann soll auch ihr Mann sterben. Und Schuld dafür ist sie....
    Dieses Buch ist anfänglich ziemlich traurig. Durch die ironischen Monologe bringt dieser Roman einem zum lachen.
    Sehr empfelenswert!! Dauerhaftes Lachen begleitet das Lesen....

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Bücherwurm77s avatar
    Bücherwurm77vor 8 Jahren
    Rezension zu "Allein auf Wolke Sieben" von Jana Voosen

    Ausgerechnet am Tag ihrer verunglückt Lena bei einem Autounfall und fällt ins Koma. Drei Monate später stribt sie und landet im Himmel. Lange Zeit kann Lena sich einfach nicht damit abfinden, dass sie aisgerechnet am schönsten Tag ihres Lebens, aus ebent diesem gerissen wird.
    Über 400 Briefe schreibt sie an Gtt, in denen sie immer wieder betont, wie unzufrieden sie mit ihrer Situation ist und wie sehr sie ihren Verlobten vermisst.
    Doch Antworten erhält sie keine.
    In der Zwischenzeit wird Lena Helferin, d.h. sie begleitet Seelen hinauf in den Himmel.
    Und eines Tages bekommt Lena den Auftrag, ihren Verlobten Michael nach oben zu holen.
    Doch damit ist Lena absolut nicht einverstanden und sie versucht alles, um zu verhindern, das Michael stirbt.

    Dieses Buch ist sehr flüssig geschrieben und lässt sich sehr gut lesen.
    Die Idee an sich, so mit dem Thema Tod umzugehen, finde ich recht interessant aber manchmal finde ich es einfach zu abgedreht.
    Dieses Buch ist eine Achterbahn der Gefühle, manchmal ist das Buch so amüsant, das man nur noch lachen kann, dann gibt es Stellen, an denen einem die Tränen in die Augen schießen.
    Im Großen und ganzen kann ich sagen, dass mir dieses Buch Lust gemacht hat auf mehr Bücher von Jana Voosen!

    Kommentieren0
    15
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks