Jana von Bergner Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(2)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Casting Fever: Traumjob oder Liebe?“ von Jana von Bergner

Stell dir vor, du kämpfst um den Job deines Lebens. Doch der Preis ist dein Herz. Die 17-jährige Merle träumt davon, als Journalistin zu arbeiten. Ihre Chance: Das Teen-Magazin YOUNG LADY vergibt ein Volontariat. Der Haken: Um den Job zu bekommen, muss Merle dort zuerst als Praktikantin arbeiten und in einem TV-Casting zwei Konkurrentinnen ausstechen. Keine leichte Aufgabe. Zumal sie sich kaum konzentrieren kann, sobald ihr neuer Kollege Marvin den Raum betritt. Doch der Jung-Redakteur verschweigt ihr etwas, und auch die Chefredakteurin spielt falsch … Romantik und Intrigen aus der schillernden Welt der Medien (Quelle:'E-Buch Text/20.05.2016')

Ein sehr schöner Jugendroman

— madamecurie

Stöbern in Jugendbücher

Illuminae

Dieses Buch glänzt durch seine Aufmachung und seinen Erzählstil.

Flaventus

Good Night Stories for Rebel Girls

Inspirierende Geschichten von unglaublichen Frauen. Botschaft für alle kleinen und alle großen Mädchen: Du kannst alles schaffen!

Akantha

In My Dreams. Wie ich mein Herz im Schlaf verlor

Gut geschrieben und tolle Idee, bloß die Lovestory war eher schwach und die Charaktere blieben mir auch etwas zu blass. War ok.

sddsina

Verlorene Welt

Insgesamt gelungener Abschluss der Reihe! 4/5

Weltenwandlerin98

Fangirl

Super Buch, ich liebe es ♥️

TanjaSpencer

AMANI - Verräterin des Throns

Obwohl dies ein typischer, sich etwas ziehender zweiter Band war, hat er mir doch die Lust auf den nächsten Band gebracht.

schokigirl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe oder Traumjob?

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    LadyIceTea

    19. August 2017 um 11:55

    Merle ist 17 und eher ein Mauerblümchen. Sie ist schüchtern und ausgerechnet ihre Mutter ist die strenge Mathelehrerin. Merles größter Traum ist es, Journalistin zu werden und in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Da schlägt ihre Freundin Hanna vor, am Casting für einen Praktikumsplatz bei der beliebten Zeitschrift YOUNG MISS teilzunehmen. Der Gewinnerin winkt ein Job beim Magazin. Schon bald schwärmt sie für ihren Kollegen Marvin, doch spielen er und die Chefredakteurin ein faires Spiel? Und dann ist da ja auch noch der Soapstar Leon...Mir hat es gefallen, mal einen Jugendroman zu lesen, der in Deutschland spielt. Ich weiß nicht warum mir das so positiv aufgefallen ist aber man hat es auch an den Figuren und den Formulierungen gemerkt.Der Schreibstil hat mir im Allgemeinen gut gefallen. Er passt zum Genre, lässt sich sehr angenehm lesen und lies auch keinen Humor entbehren.Merle als Hauptperson war mir sympathisch. Obwohl sie für ihre 17 Jahr dann manchmal doch etwas zu naiv war. Glauben 17Jährige wirklich, dass ein Kuss gleich Liebe bedeutet? Die Autorin hat alle Figuren unterschiedlich entworfen und dadurch Abwechslung reingebracht. Obwohl mir Merles Freundin Hanna fast am besten gefallen hat.Merles Abenteuer in der Redaktion waren sehr anschaulich beschrieben und oft habe ich ein wenig mitfiebern können, weil Merle wieder etwas naiv war oder man doch gespürt hat, dass da was nicht ganz stimmen kann.Man merkt bei den Beschreibungen der Redaktion, der Chefredakteurin und der Interviews, dass die Autorin selber Journalistin ist. Das hat dem Roman Qualität eingebracht.Die Mischung aus Redaktionswahnsinn und Liebesthema, gemischt mit Freundinnentalk ist gut gelungen und ergibt einen schönen Jugendroman, obwohl ich mir manchmal doch ein wenig mehr Pepp gewünscht hätte.Ein in sich gutes Buch.

    Mehr
  • Tolles Buch

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    Liberace

    29. June 2016 um 20:43

    InhaltAls die 17 Jährige Merle die Chance bekommt, ein Volontariat bei einer großen Zeitschrift zu machen, ist sie sofort begeistert - Ist doch ihr Traumberuf Journalist.Doch die Sache hat einen Haken, um das Volontariat zu bekommen, muss sie nämlich ihre zwei Mitbewerberinnen in einem Casting ausstechen. Doch dies ist gar nicht so einfach, noch dazu wenn man eine Mutter wie Merle hat ...Der erste Satz: " Heute musst du es durchziehen. Merle überprüfte noch einmal ihr Make-up mit dem Smartphone, dann verstaute sie es in ihrer Handtasche. "Meine MeinungDer Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Da das Buch keine lange Einleitung hat, war ich ziemlich schnell im Geschehen drin.Leider ist unsere Hauptperson und ihre Mitbewerberinnen aber auch alle anderen Personen sehr stereotypisch. Mich störte dies leicht, auch wenn ich die Personen ansonsten sympathisch fand.Auch sonst war die Handlung teilweise sehr voraussichtlich, auch wenn es ab und zu doch einmal kleinere Überraschungen gab.Wie üblich ist das Buch in der Vergangenheit geschrieben. Der Leser begleitet Merle, deren Geschichte aus Sicht eines Allwissenden Erzählers berichtet wird.Spannung, Action & MehrAn Spannung war hier einiges vorhanden, an Action allerdings weniger. Dafür enthielt das Buch aber noch eine Liebesgeschichte, und einigen Stoff zum Nachdenken.FazitMich konnte das Buch überzeugen. Eine tolle, amüsante Geschichte die ich sehr genossen habe, und sicher re-readen werden. Hierfür kann ich nichts anderes als eine klare Leseempfehlung auszusprechen.Herzen: ❤❤❤❤/❤

    Mehr
  • Casting Fever: Drei Mädchen. Ein Traumjob. von Jana von Bergner

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    madamecurie

    24. June 2016 um 19:14

    Buchcover:Die 17-jährige Merle träumt davon, als Journalistin zu arbeiten. Ihre Chance: Das Teen-Magazin YOUNG LADY vergibt ein Volontariat. Der Haken: Um den Job zu bekommen, muss Merle dort zuerst als Praktikantin arbeiten und in einem TV-Casting zwei Konkurrentinnen ausstechen. Keine leichte Aufgabe. Zumal sie sich kaum konzentrieren kann, sobald ihr neuer Kollege Marvin den Raum betritt. Doch der Jung-Redakteur verschweigt ihr etwas, und auch die Chefredakteurin spielt falsch …Merle ist auf dem Gynasium um ihr Abitur zu machen,wo auch noch ihre Mutter Mathelehrerin ist ,ach wie peinlich.Als sie durch die Auschreibung für ein Praktikum bei dem Teen-Magazin Young Lady wo sich Merle mit hilfe ihrer Freundin Hanna bewirbt,zum Casting eingeladen wird. Ist Merle unter den drei Praktikantinen ,da Merle schon für die Schülerzeitung geschrieben hat möchte sie gerne Journalistin werden.Natürlich gibt es unter den 3 Praktikantinnen neid und auch einen kampf um die heimliche Schwärmerei um Merlin,der nur mit den Mädchen spielt.Noch dazu ist die Chefredakteurin ein eiskalter Zapfen.Merle macht ihren Weg und kämpft dafür,natürlich geht es noch spannend weiter.Danke Jana das ich dieses tolle Buch lesen durfte.

    Mehr
  • Spannendes Buch über Selbstfindung und die negativen Seiten der Medienbrache

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    coala_books

    20. June 2016 um 16:12

    „Casting Fever“ ist ein wunderschöner Jugendroman über die Verwirklichung der eigenen Träume. In einem harten Wettbewerb stellt sich Merke gemeinen Intrigen und verbitterten Chefinnen, versucht Freundschaften zu knüpfen und verliert zudem ihr Herz. Dabei ist das Buch super locker geschrieben, sodass es perfekt zur Geschichte passt. Die 3 Mädels, welche um den Hauptpreis kämpfen, könnten dabei nicht unterschiedlicher sein, sodass Raum für jede Menge Spannungen und Reibereien gegeben ist. Trotzdem sind sie alle noch recht jung, was sich in ihren Handlungen hier und da auch zeigt. Die Medienwelt auf der anderen Seite wird meiner Meinung nach sehr gut dargestellt. Auf der einen Seite die glitzernde aufregende Welt, auf der anderen Seite Oberflächlichkeit und Aufmerksamkeit um jeden Preis. Ernste Themen werden adressiert, sodass man sich schon ab und an Gedanken macht, wie diese ganze Medienwelt eigentlich funktioniert und manipuliert und natürlich, wie schnell Dinge sich verbreiten, sobald sie einmal online sind.Ein amüsantes Buch über die schillernde und doch so falsche Welt der Medien, welches zudem versucht aufzurütteln. Man könnte die Geschichte noch etwas mehr ausbauen, aber gute Unterhaltung ist in jedem Fall garantiert.

    Mehr
  • Sehr unterhaltsam..

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    Contagious

    19. June 2016 um 21:26

    " Stell dir vor, du kämpfst um den Job deines Lebens. Doch der Preis ist dein Herz. Die 17-jährige Merle träumt davon, als Journalistin zu arbeiten. Ihre Chance: Das Teen-Magazin YOUNG LADY vergibt ein Volontariat. Der Haken: Um den Job zu bekommen, muss Merle dort zuerst als Praktikantin arbeiten und in einem TV-Casting zwei Konkurrentinnen ausstechen. Keine leichte Aufgabe. Zumal sie sich kaum konzentrieren kann, sobald ihr neuer Kollege Marvin den Raum betritt. Doch der Jung-Redakteur verschweigt ihr etwas, und auch die Chefredakteurin spielt falsch … Romantik und Intrigen aus der schillernden Welt der Medien. "Merle ist 17 Jahre alt und hat es schon immer nicht leicht gehabt, ihr Vater ist gestorben und ihre Mutter Mathelehrerin an ihrer Schule, die ihr das Leben auch nicht gerade einfach macht. Dann sind da noch ihre Mitschüler, die öfters Sprüche gegenüber Merle bringen, aufgrund ihrer Mutter. Aber Merle hat auch eine beste Freundin, Hannah, die immer zu ihr hält und Merle auch auf eine neue Herausforderung bringt. Merle hat es schon immer geliebt zu schreiben und hat auch öfters für die Schülerzeitung geschrieben, bis sich ihr Traum erfüllt.. Mit fatalen Folgen..Das Buch fängt mitten im Geschehen an und man erfährt nach und nach etwas über Merle. Sie war mir von Anfang an sympathisch aber leider finde ich sie auch sehr naiv dargestellt, was mich ein bisschen manchmal stutzig gemacht hat. Ansonsten ist der Schreibstil sehr angenehm und man liest sich ganz gut durch die Geschichte durch. Das Buch hat mich auch ein einigen Stellen überracht, womit ich nicht am Anfang gerechnet hätte. Deshalb bekommt das Buch von mir 4 Sterne und sich sehr unterhaltsam. Man bekommt einen Einblick in die Medienwelt.

    Mehr
  • Eine Welt voller Intriegem

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    Pietje1160

    15. June 2016 um 17:32

    Inhalt: Stell dir vor, du kämpfst um den Job deines Lebens. Doch der Preis ist dein Herz. Die 17-jährige Merle träumt davon, als Journalistin zu arbeiten. Ihre Chance: Das Teen-Magazin YOUNG LADY vergibt ein Volontariat. Der Haken: Um den Job zu bekommen, muss Merle dort zuerst als Praktikantin arbeiten und in einem TV-Casting zwei Konkurrentinnen ausstechen. Keine leichte Aufgabe. Zumal sie sich kaum konzentrieren kann, sobald ihr neuer Kollege Marvin den Raum betritt. Doch der Jung-Redakteur verschweigt ihr etwas, und auch die Chefredakteurin spielt falsch … Romantik und Intrigen aus der schillernden Welt der Medien Meinung: Das Buch besteht eigentlich nur aus Intriegen. So ztiemlich die ganze Redaktion hat irgendwelche Romanzen, Dramen und intriegen. Die stehen auf den, Die sind zerstritten, der hat den verraten... Ich finde das ein wenig übertrieben. Und es vist ziemlich vorhersehbar, der gemeine Star, kommt mit ihr zusammen und wer das Casting gewinnt konnte ich auch schnell sagen. Dafür ist der Schreibstil sehr schön und auch die Details sind gut. Einen Pluspunkt kriegt es auch, weil die Story nicht mit dem Casting beginnt, sondern man erst einblicke in Merles Leben bekommt. Ein sehr schönes Buch, dass gut zum Zeitvertreib geeignet ist ;) LG Lara^^ PS: Tut mir Leid wegen der wechselnen Schriftgrößen, iorgendwas hat der Computer da gemacht... D:

    Mehr
  • Leserunde zu "Casting Fever: Drei Mädchen. Ein Traumjob." von Jana von Bergner

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    janamareike

    Die Bücherverlosung zur Leserunde meines Jugendromans »Casting Fever - Drei Mädchen. Ein Traumjob« ist nun abgeschlossen. Euch allen vielen Dank für die Teilnahme. Wer mit seinem eigenen Exemplar in unsere Leserunde einsteigen möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Ich freue mich auf eine hoffentlich lebhafte Diskussion mit Euch. Eure Jana Stell dir vor, du kämpfst um den Job deines Lebens. Doch der Preis ist dein Herz.   Die 17-jährige Merle träumt davon, als Journalistin zu arbeiten. Ihre Chance: Das Teen-Magazin YOUNG LADY vergibt ein Volontariat. Der Haken: Um den Job zu bekommen, muss Merle dort zuerst als Praktikantin arbeiten und in einem TV-Casting zwei Konkurrentinnen ausstechen. Keine leichte Aufgabe. Zumal sie sich kaum konzentrieren kann, sobald ihr neuer Kollege Marvin den Raum betritt. Doch der Jung-Redakteur verschweigt ihr etwas, und auch die Chefredakteurin spielt falsch … Romantik und Intrigen aus der schillernden Welt der MedienPS: Wenn Ihr in mein Buch reinlesen möchtet, findet Ihr eine kostenlose Leseprobe bei Amazon und auf meiner Website.

    Mehr
    • 116
  • Get the Job

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    spozal89

    11. June 2016 um 20:55

    Die siebzehnjährige Merle hat es wahrlich nicht leicht, denn keine geringere als ihre Mutter, ist die Mathelehrerin an ihrer Schule. Somit gibt es für Merle weder Party noch Jungs. Nach einem wirklich oberpeinlichen Auftritt ihrer Mutter auf der Geburtstagsparty ihres Schwarmes Finn, will Merle sich nicht mehr zum Gespött der Schule machen. Da kommt ihr die Ausschreibung eines Praktikums der Teeniezeitschrift "Young Lady" gerade recht. Zusammen mit ihrer Freundin Hanna entwickelt Merle einen Plan, um das begehrte Praktikum zu ergattern. Doch es soll kein gewöhnliches Praktikum werden, sondern die Redaktion hat sich etwas spannendes einfallen lassen. Zusammen mit zwei anderen Mitstreiterinnen, soll per Doku und Live Sendung im Tv um den Job gekämpft werden. Wird die schüchterne Merle endlich aus ihrem Schneckenhaus ausbrechen und sich durchsetzen und somit das begehrte Volontariat bei der Zeitschrift ergattern?"Casting Fever" ist der erste Jugendroman der Autorin und Journalistin Jana von Bergner. Der Klappentext hat mir ganz gut gefallen, weshalb ich das Buch gerne lesen wollte.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir ganz gut. Er ist sehr einfach und flüssig und somit fand ich direkt Zugang zur Geschichte. Leider bin ich bis zum Schluss nicht ganz mit Merle warm geworden. Ihre Art war mir dann doch ein wenig zu naiv und zu blauäugig. Dagegen mochte ich Hanna, die beste Freundin von Merle viel lieber. Die Story war vorhersehbar und zum Ende hin dann doch ein wenig zu aufgesetzt. Anhand des Klappentextes hätte ich mir ein wenig mehr Pfiff gewünscht. Ich fand, dass manchen Personen recht blass waren. So hätte ich sehr gerne ein wenig mehr von den einzelnen "Get the Job" Teilnehmern erfahren. Mir wäre es lieber gewesen, dass ich viel mehr vom Wettbewerb und der Konkurrenz erlebe, als über die Darsteller von "Heartbroken".Die Ausführungen über die Medienbranche wiederrum fand ich gut. Ich denke das war im Buch doch recht realistisch dargestellt und ich denke, dass es sich leider teilweise wirklich so abspielt. Alles für die Quote sage ich da nur.Ich vergebe drei Sterne, da ich das Buch, trotz der aufgeführten Schwächen, ganz nett fand. Ob ich es allerdings weiterempfehlen kann, ist eher fraglich.

    Mehr
  • Unterhaltsam und spannend

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    Steffi_the_bookworm

    11. June 2016 um 20:21

    3.5Wie weit geht man für seinen Traumjob? Diese Frage muss sich Merle stellen als sie eine von drei Teilnehmerinnen in der Casting-Show "Get the job" wird und im Rahmen eines Praktikums um ein Volontariat in einer Zeitschriftenredaktion kämpfen muss.Merle ist sehr schüchtern und hat durch ihre Mutter, die Lehrerin an ihrer Schule ist, sehr zu kämpfen und ist nicht wirklich beliebt. Das Verhalten der Mutter war stellenweise wirklich peinlich, da tat mir Merle unglaublich leid.Im Verlauf des Buches macht Merle eine sehr schöne Entwicklung durch. Ich bin zwar nicht komplett mit ihr warm geworden, aber sie ist mir dann doch irgendwie ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr mitgefiebert und mitgefühlt.Die Geschichte hält einige Wendungen und Überraschungen parat, so dass mir das Buch einige unterhaltsame Lesestunden beschert hat. Das Ende war stellenweise etwas überdramatisiert, aber die Entscheidungen, die getroffen wurden haben mir gefallen.Außerdem fand ich die Medienwelt sehr realistisch dargestellt, denn oft wird viel und auch Grenzwertiges für die perfekte Schlagzeile oder das perfekte Foto getan. Dies wurde aus verschiedenen Blickwinkel auf eine interessante Art und Weise in die Geschichte eingebunden.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen.

    Mehr
  • Auf Umwegen zum Traumjob?

    Casting Fever: Traumjob oder Liebe?

    Lesemama1970

    11. June 2016 um 16:33

    Casting Fever: Drei Mädchen. Ein Traumjob von Jana von Bergner ist 05.2016 bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.Ich durfte dieses Buch während einer Leserunde bei LovelyBooks lesen.Stell dir vor, du kämpfst um den Job deines Lebens. Doch der Preis ist dein Herz. Die 17-jährige Merle träumt davon, als Journalistin zu arbeiten. Ihre Chance: Das Teen-Magazin YOUNG LADY vergibt ein Volontariat. Der Haken: Um den Job zu bekommen, muss Merle dort zuerst als Praktikantin arbeiten und in einem TV-Casting zwei Konkurrentinnen ausstechen. Keine leichte Aufgabe. Zumal sie sich kaum konzentrieren kann, sobald ihr neuer Kollege Marvin den Raum betritt. Doch der Jung-Redakteur verschweigt ihr etwas, und auch die Chefredakteurin spielt falsch … Romantik und Intrigen aus der schillernden Welt der MedienDer Schreibstil dieses Buches hat mir sehr gut gefallen.Die Geschichte um Merle und ihr Praktikum wird sehr Interessant und Spannend beschrieben.An manchen Stellen wirkt Merle zwar etwas naiv aber warum sollte das bei einem 17 jährigen Mädchen nicht so sein?Die Mutter von Merle sorgt in dieser Geschichte für reichlich Probleme.Die Chefredakteurin ist wirklich das letzte.Meiner Meinung nach geht sie eindeutig zu weit.Ich habe mich beim lesen oft gefragt ob es in der Pressewelt wirklich so zu geht.Dieses Buch hatte für mich genau die richtige Mischung an Spannung und Romantik.Ein Buch was man sehr gut zwischen durch lesen kann z.b. im Sommerurlaub am Strand.Von mir eine klare Kaufempfehlung für alle die kein Problem damit haben wenn die Hauptperson nicht immer die Starke ist.Ich werde dieses Buch gerne weiter empfehlen.Vielen Dank Jana von Bergner für die schönen Lesestunden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks