Neuer Beitrag

janamareike

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo ihr Lieben!

Mein Schluss-Fazit zu dieser Leserunde: Zunächst einmal herzlichen Dank für Euer ehrliches Feedback und den großen Einsatz, den viele von Euch gezeigt haben. Beim Lesen einiger Rezensionen war ich sehr gerührt, andere haben mich zum Nachdenken gebracht.

Als Kritikpunkt aus dieser Leserunde nehme ich mit, dass die Leseeinheiten nicht zu klein sein dürfen. Ich hatte mein Buch in Häppchen von jeweils drei Kapiteln aufgeteilt, was viele von Euch in ihrem Lesefluss gestört hat. Beim nächsten Mal werde ich deutlich längere Abschnitte wählen.

Inhaltlich haben sich einige von Euch an einer bestimmten Stelle kurz vor dem Endes des Romans gestört, die ich in erster Linie eingebaut hatte, um dem Plot-Modell zu entsprechen, obwohl ich mir hier selbst unsicher war, ob es so passt. Bei meinem nächsten Roman habe ich mich von der festen Heldenreisen-Plotstruktur ein wenig mehr gelöst und stattdessen die Figuren entscheiden lassen, was sie tun. Ich bin schon sehr gespannt, wie Euch das gefallen wird.

Am meisten habe ich mich darüber gefreut, dass ihr meine Hauptfiguren mochtet und die meisten ihrer Handlungen nachvollziehen konntet. Dies ist für mich jedes Mal wieder die größte Herausforderung und hier danke ich noch einmal ausdrücklich meinen fleißigen Testleserinnen, die mich gnadenlos auf jede Stelle aufmerksam machen, an der die Protagonisten ungewollt Sympathien verspielen.

Danke auch, dass so viele von Euch mir zusätzlich Fragen zu meinem kommenden Roman "Zwischen zwei Brüdern" beantwortet haben.

Ich würde mich sehr freuen, möglichst viele von Euch in einer meiner nächsten Leserunden wiederzutreffen. Mein Roman "Zwischen zwei Brüdern" wird gerade noch von meinen Testleserinnen auf Herz und Nieren geprüft und kommt dann ins Lektorat. Ich hoffe sehr, dass ich ihn noch im November veröffentlichen kann, spätestens Anfang Dezember. Und direkt im Anschluss wird es hier wieder eine Leserunde geben.

Weiterhin viel Freude beim Lesen und hoffentlich bis bald!

Eure Jana

----------------------------------------------------------------------------------------

Wenn das Schicksal dir alles nimmt und dann eine zweite Chance gibt …

Adam wurde bei einem Autounfall schwer verletzt. Nun braucht er eine neue Niere.
Viviens Freund saß am Steuer des anderen Wagens. Seitdem liegt er im Koma.
Vivien möchte Adam ihre Niere spenden. Doch dafür müsste sie ihn heiraten.

Der Buchtrailer:



Eine Leseprobe fürs Kindle findet ihr bei Amazon .
Hier könnt ihr euch das erste Kapitel als PDF-Magazin ansehen.
Mehr über mich erfahrt ihr auf meiner Website.

Autor: Jana von Bergner
Buch: Für die Liebe und das Leben

NeriFee

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich nehme sehr gerne teil!

melanie1984

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Diese Liebesgeschichte klingt dramatisch und gefühlvoll. Ich bin neugierig geworden und würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen.

Beiträge danach
440 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

Constanze_Spörle

vor 4 Monaten

Eure Lieblingsstelle im Buch

Schwierig,da es schon einige kleine Stellen gab,die mein Herz gerührt haben.Ich nenne die erste Stelle,die mich gerührt hat.
Im Standesamt,bei dem sie dem Beamten sagen sollen,was beide an dem jeweils anderen toll finden.

StephanieP

vor 4 Monaten

Kapitel 7-9
Beitrag einblenden

VivienS Entscheidung Adam eine Niere zu spenden ist sehr mutig. Adams Reaktion ist sehr rührend. Ich denke, dass vivien mit diesem Vorschlag versucht ihr schlechtes Gewissen zu erleichtern.
Mir hat der Abschnitt zwar sehr gut gefallen und ich fand die Gefühle und Gedanken sehr authentisch dargestellt, aber trotzdem ging mir viviens Entscheidung etwas zu schnell.
Der Rückblick zu giulia (backen der Geburtstagstorte) ist wirklich gelungen!

StephanieP

vor 4 Monaten

Kapitel 10-12
Beitrag einblenden

Eine wirklich schwierige Situation! Beide haben große Verluste zu verarbeiten und SteHen vor so einer großen und schwierigen Entscheidung. Vor allem würden sie mit einer Hochzeit so kurz nach dem Unfall vielen Menschen vor den Kopf stoßen.
Vivien ist in einer besonders schlimmen Lage. Sie liebt Björn und weiß nicht, ob er wieder aufwacht und wie sein Zustand sein wird.
Mir persönlich sind die Abstände in der leserunde etwas zu kurz. Ich muss meinen lesefluss oft unterbrechen um an der leserunde teilzunehmen obwohl ich gerade von der Handlung gefesselt bin und weiterlesen möchte.

HBCityGirl89

vor 4 Monaten

Kapitel 28-31
Beitrag einblenden

Wow, in diesem Abschnitt ist wirklich einiges passiert.

Es freut mich das Vivien es geschafft hat, sich mit ihrer Mutter auszusprechen. Ich hoffe das die beiden mit der Zeit noch mehr zueinander finden.

Toll fand ich auch, wie energisch Oma Bärbel Viviens Wohnung wieder auf Vordermann gebracht hat, da musste ich einige Male schmunzeln.

Aber am allerschönsten finde ich das Sebastian diese SMS an Vivien geschickt hat. Genau das haben die beiden gebraucht, sonst wären sie womöglich nie mehr ans Ziel gekommen. Das Vivien sich gleich danach auf den Weg nach Italien gemacht hat, fand ich klasse und das Wiedersehen mit Adam fand ich wunderschön und sehr emotional erzählt!

Katrinbacher

vor 4 Monaten

Kapitel 28-31
Beitrag einblenden

Ich hätte nicht gedacht, dass Vivien sich erst von der Oma den Kopf hat zurecht rücken hat lassen und das die Oma Vivien nochmal auf ihre Mutter anspricht, aber es scheint ja gewirkt zu haben.
Die Ausprache mit ihrer Mama und das Gespräch mit ihrer Schwester haben eigentlich den den gleichen inhalt, wie das ausstehende Gespräch mit Adam, nur sind die Rollen hier vertauscht.
Endlich haben sie sich ausgesprochen und sich ausgesprochen, Adam hat Vivien seine Gefühle aber auch Ängste anvertraut, aber Vivien ist eine sehr starke Frau, sie weiß was sie will und sie will Adam.
Die Hochzeitsnacht bei den Eltern der verstorbenen Frau ist merkwürdig, aber auch schön, dass sich der Kreis dort schließt.

HBCityGirl89

vor 4 Monaten

Kapitel 32-Epilog
Beitrag einblenden

Ich finde es sehr schön, das die Geschichte ein Happy End hat.

Bei dem letzten großen Streir in diesem Abschnitt hatte ich schon fast nicht mehr daran geglaubt. Aber ich bin froh das alles so gut ausgegangen ist.

Den Epilog fand ich sehr schön. Toll das alle ein Jahr später wieder in der Toskana sind und alle ihr Glück gefunden haben. Nadine und Sebastian und natürlich Vivien und Adam! Und zur Krönung erwarten die beiden auch noch ein Baby - ich hätte mir kein schöneres Ende für dieses Buch vorstellen können.

HBCityGirl89

vor 4 Monaten

Fazit

Vielen Dank das ich diese tolle Buch lesen durfte. Ich hatte einige sehr schöne Lesestunden und das Buch wird mir auf jeden Fall noch lange in Erinnerung bleiben!

Hier nun meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Jana-von-Bergner/Für-die-Liebe-und-das-Leben-1472067485-w/rezension/1480181702/

Beiträge danach
118 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks