Janco Weiland Sturmtrupp Blau (Cydonia 2174)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturmtrupp Blau (Cydonia 2174)“ von Janco Weiland

Stöbern in Science-Fiction

The Ark - Die letzte Reise der Menschheit

Spannende Geschichte, für meinen Geschmack etwas zu viel Thriller und zu wenig Sci-Fi, aber sehr unterhaltsam.

Tallianna

Superior

Absolut Spannend!

ChristineChristl

Zeitkurier

Spannend, aber auch tw verwirrend und mit einem - in meinen Augen - unmöglichen Ende ...

wortgeflumselkritzelkram

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mars im Jahre 2174

    Sturmtrupp Blau (Cydonia 2174)
    MargitM

    MargitM

    02. April 2013 um 21:10

    Mars: Arkansas Johnston lebt im Jahre 2174 in der Kolonie Cydonia, er ist “Tracer“ sozusagen ein Kopfgeldjäger, er jagt entflohene KI´s und verschollene Personen womit er sein Lebensunterhalt sichert. Der Autor hat sich für diese Geschichte sehr viele Gedanken darüber gemacht was in ca. 150 Jahren Technologisch alles möglich sein könnte. Es ist eine sehr originelle Idee, Eines Tages bekommt Arkansas vom MSS einem Sicherheitsdienst, einen speziellen Auftrag. Einige Personen und Terroristen haben sich aus dem System ausgeloggt und sind somit unauffindbar, was eigentlich unmöglich ist. Da jeder Bewohner über sogenannte Nano-Teilchen in seinem Körper mit einem Netz permanent verbunden ist. Da Ark der beste Tracer ist, sieht die MSS keinen anderen Ausweg als ihn zu Angaschieren. Dazu bekommt er noch eine Partnerin „Sydney“ zur Verfügung gestellt, was ihm an Anfang gar nicht zu passen scheint, vor allem wenn er wissen würde dass Sie eine KI ist. Gemeinsam mit Sydney geht er auf Jagd nach „Sturmtrupp Blau“ und erlebt die eine und andere Überraschung, denn es stellt sich heraus das es kein Routineauftrag ist, er ist einer Verschwörung gegen Mars von Terra, auf die Spur gekommen. Fazit: Die Dialoge sind fließend und laden öfters zum Schmunzeln ein. Ich bleibt die Spannung bis zur letzten Seite aufrecht erhalten. Auch die Technik wird für einen Laien sehr gut beschrieben. Teil 2 (Maschinenseele) schließt an (Sturmtrupp Blau) an. E-Book

    Mehr