Neuer Beitrag

Naala

vor 3 Jahren

(3)

17 Jahre lang war Lennie einfach nur die kleine Schwester von Bailey. Sie liebte ihre Schwester und fand es vollkommen in Ordnung in ihrem Schatten zu stehen. Doch nun ist Bailey tot und für Lennie steht alles Kopf. Es ist als hätte jemand den Himmel ausgeknipst. Trotz aller Trauer lernt sie einen wunderbaren Jungen kennen und verliert sich in den Gefühlen. Ebenfalls steht ihr auf einmal Baileys Freund Toby sehr nahe. Wie konnte das nur passieren?

Wow, ein Buch von dem ich unglaublich fasziniert und überrascht war. Es hat mich wahnsinnig berührt und es war sehr realistisch beschrieben.
Die Protagonistin Lennie ist sehr liebevoll ausgearbeitet und besteht aus sehr menschlichen Eigenschaften. Sie ist nicht perfekt und macht einiges, dass anderen Menschen falsch vorkommt und trotzdem ist sie sehr sympatisch und wirkt auf mich so normal wie man nur sein kann.

Die Autorin versteht es wirklich eine Geschichte so zu erzählen wie sie im echten Leben passiert sein könnte und nicht so eine zuckersüße Seifenblase wie man sonst häufig zu lesen bekommt.
Menschen begehen Fehler, Menschen lassen sich von Gefühlen leiten und besonders junge Menschen wollen immer alles auf einmal lösen und fallen dabei auch schonmal auf die Nase. All diese Gefühle und Hoffnungen werden in diesem Buch beschrieben.

Die Charaktere der beiden "Jungs" in dieser Geschichte bleiben etwas blass, aber das stört den einzigartigen Charme des Buches nicht.
Im Buch sind immer wieder Bilder der Notizen und Geschichte von Lennie abgebildet, die sie auf alles schreibt. Notizzettel, Wände, Pappbecher etc. Diese Bilder leiten jedes Kapitel ein und lassen einen noch mehr über die Beziehung zwischen Lennie und Bailey erfahren.

Der Schreibstil wirkt sehr jugendlich und modern und ist nicht besonders kompliziert. Trotzdem wirkt er sehr liebevoll und ein wenig romantisch. Vor allem die Gedichte, die immer wieder eingestreut sind, sind sprachlich schön zu lesen.

Ein Buch, dass man an einem ruhigen Tag lesen sollte, um es wirklich genießen zu können. Ich werde es vermutlich noch für eine Weile im Kopf haben.

Autor: Jandy Nelson
Buch: Über mir der Himmel
Neuer Beitrag